Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

ASM
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 146 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.43

Erstausgabe: 3/86
Letzte Ausgabe: 2/95
Verlag: Tronic Verlag GmbH und Co.
Sprache: Deutsch
Anmerkung: Die ASM war das erste deutschsprachige Spiele-Magazin, das sich langfristig etablieren konnte. Anfang 1995 ersetzte der Tronic-Verlag die ASM durch die PC Spiel.
Tests/Vorschauen:
Personen die mitgearbeitet haben:
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (144)
Dein Lieblingsmagazin?
108 Sterne, A-MAN, AmigaAze, Andy, Apock, Aydon_ger, Balboa, Ballerfreak, Ben J, bitbreaker, Bitmap Brother, Bren McGuire, bucki, Bugeye_Shortale, Bundavica, Carnivore, Cartman, Castro-IP, charly, ChiliPalmer, Coky, Commodus, Coolflame, Corsair, Cycho, Danger Mouse, Darkpunk, DasZwergmonster, Dave1978, Deathrider, decembernight, Defender, Der Judge, desh79, Doc Sockenschuss, docster, Dod, Dowakwak, DRAX, Dreadnout, DukeGozer, EGGSPLOSION, einoeL, ekky, Eloton, Endymion, esa, Fergus, Filtertüte, Frank ciezki, fuzzi23, gamersince1984, GeoForst, Gerry, Greg Bradley, Gundark, Herr MightandMatschig, hippo99, hohiro, HOL2001, Horseman, hubu, Hudshsoft, indianas, Jefferson, joker07a, Kalidor, Kasi497, KingNothing, Klafki, Kloppek2, Kult, kultboy, Lari-Fari, lemmy07, lslarry00, Luzifer, Majordomus, Makumba, maniac79, Marco, mart.n, Michael K., Mindeye, Modrunner69, MoK, moldaa, monty mole, moselspinner, Nando, Nimmermehr, Nognir, numbernine, Oh Dae-su, PatrickF27, PaulBearer, Peti, Phileasson, pintman, pivori, Poldi #40, polka, Projectyle, Psycho, ramses29, Ranarion, Rektum, Retro-Nerd, Reverend_Durchknall, riq, robotron, Rocket Queen, S-Made, salih, SarahKreuz, Schlampf, schrottvogel, schuster39, SinGulaR, snake, Spielenarr, spindizzy71, Spitfire, Stalkingwolf, steftsoft, Step-O-Mat, StephanK, SyntaxError, TheMessenger, Tobi-Wahn Inobi, torstensfo, Traeumer76, Trondyard, tschaiger, turrican81, Twinworld, uno, Uwe A., v3to, veryunknown, VirtualBoy, whitesport, Wolzow, Zaquarta 2

Es sind 126 Hefte online!

Alle Cover online!

Jahrgang 1986
3/86x
4/86x
5/86
6/86
7/86
8/86
9/86x
Jahrgang 1987
1/87
2/87
3/87
4/87
5/87
7/87x
9/87x
10/87
11/87
12/87
Jahrgang 1988
1/88
2/88
3/88
4/88
5/88
7/88x
9/88x
10/88
11/88
12/88
Jahrgang 1989
1/89
2/89
3/89
4/89
5/89
7/89x
9/89x
10/89
11/89
12/89
Jahrgang 1990
1/90
2/90
3/90
4/90
5/90
7/90x
9/90x
10/90
11/90
12/90
Jahrgang 1991
1/91
2/91
3/91
4/91
5/91
6/91
7/91
9/91x
10/91
11/91
12/91
Jahrgang 1992
1/92
2/92
3/92
4/92
5/92
6/92
7/92
8/92
9/92
10/92
11/92
12/92
Jahrgang 1993
1/93
2/93
3/93
4/93
5/93
6/93
7/93
8/93
9/93
10/93
11/93
12/93
Jahrgang 1994
1/94
2/94
3/94
4/94
5/94
6/94
7/94
8/94
9/94
10/94
11/94
12/94
Jahrgang 1995
1/95
2/95
Sonderhefte
1/87
2/88
3/88
4/88
5/89
6/89
7/90
8/90
9/90
10/90
11/91
12/91
13/91
14/91
15/92
16/92
17/92
18/92
19/93
20/93
21/93
22/93
23/94
24/94
25/94
26/95
27/95
28/95
Extra 1
Extra 2


User-Kommentare: (363)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »
12.02.2015, 05:36 Twinworld (1891 
crazy Scant die ASM,endlich werden die Lücken gefüllt.
11.02.2015, 20:55 bronstein (1654 
Herr Kleimann bekleckert sich ja nicht gerade mit Ruhm. Wäre er ein schlagfertiger und eloquenter Journalist, hätte er schlicht geantwortet: "Es handelt sich hierbei um ein abstraktes Spiel, deshalb ist die Sprache etwas ungewöhnlich."

Aber wahrscheinlich kann er "abstrakt" nicht einmal buchstabieren. Kein Wunder, dass die Dame - auch nicht gerade eine Nachwuchshoffnung im Journalismus - irgendwann losprustet ob der Absurdität des Ganzen. Das Interview von ihr mit Herrn Kleimann wirkt wie die Begegnung zweier Fußballmannschaften in der Kreisliga. Insgesamt ein Trauerspiel, das die ungezügelte Kreativität, die die damalige Szene ausmacht, nicht einmal ansatzweise wahrnimmt.
11.02.2015, 19:58 SarahKreuz (7914 
Gundark schrieb am 19.10.2014, 17:24:
Auch sonst ist die Doku nostalgisch und kultig:
http://www.youtube.com/watch?v=WpJgCLyloXg


Das ist schon echt gemein. Er versucht sein Spiel zu erklären, und was macht die Reporterin? Lacht sich darüber kaputt.

Kaputt gelacht hab ich mich dagegen, als sie zu einem Schulhof umschwenkten. Jaja, die pösen Raubkobien. Da wurden Erinnerungen wach.
11.02.2015, 14:12 SarahKreuz (7914 
Gundark schrieb am 19.10.2014, 17:24:
Wer Herrn Kleimann und Herrn Suck noch nie "live" gesehen hat, kann diese in der WDR-Doku "Markt & Macher" mal in Aktion sehen. Ein User aus dem Forum64 war so nett, die von mir dort gesuchte Doku vom 1989er WDR Schulfernsehen von VHS zu digitalisieren und bei youtube hochzuladen.

Auch sonst ist die Doku nostalgisch und kultig:
http://www.youtube.com/watch?v=WpJgCLyloXg

H. Kleimann sieht man so ab 20:00. Und kurz darauf Herrn Suck.

Teil 2 - "Spiele & Spieler" (ohne ASM):
http://www.youtube.com/watch?v=ATk5Y-KaoJ8


Warum hab ich diesen Beitrag verpasst?? Wer hat das zu verantworten???

Schau ich mir heut Abend mal in Ruhe an.

So...wie ging das jetzt nochmal mit den Lesezeichen speichern auf meiner Smartphone-Kröte?
24.10.2014, 17:28 Doc Sockenschuss (875 
Vielen Dank für die Video-Links, Gundark - super! Da die Dinger auch noch größtenteils in Köln "spielen", kommt da bei mir mal so richtig Nostalgie auf.

Im zweiten Video wird bei 10:28 der Jugendpark im Rheinpark gezeigt - das bezeichnet sowohl den Jugendtreff als auch das große Areal drumherum. Gibt's alles heute noch (auf dem Areal findet z.B. alljährlich das Gamescom Camp statt) und genau dort habe ich das erste Mal an MSX-Computern gezockt, wie die Kids es in dem Video ja auch tun. Müsste so anno 1986/1987 gewesen sein. Tja, wäre ich 2 Jahre später mal noch da gewesen, hätte ich mich auch vor der Ollen rechtfertigen dürfen

Wobei ich es ja sowieso interessant finde, dass sowohl in dem Jugendclub als auch in anderen Teilen der Reportage (BPS etc.) so oft MSX-Computer gezeigt werden. In den Kinderzimmern hierzulande waren die ja eher nicht so verbreitet. Ich kannte jedenfalls niemanden, der einen hatte.
20.10.2014, 09:35 Berghutzen (3159 
Commodus schrieb am 19.10.2014, 21:40:
...Bilder aus den damaligen Kaufhausregalen!


Ja, das allein lohnt immer schon. Es waren früher gute Zeiten, beim Karstadt durch die Regale zu gehen und die schweren Kartons in die Hand zu nehmen. Gütezeichen war damals das Gewicht des Spiels... Heute allerdings auch noch irgendwie, denn wenn eine Firma sich traut, ein Handbuch zu drucken, ist das auch schon was bemerkenswertes....
19.10.2014, 23:10 Shoryuken (785 
Retro-Nerd schrieb am 19.10.2014, 18:03:
Großartiges Zeitzeugnis. Schön auch, wie Manni gegenverschwundenr Trulla so ruhig geblieben ist. Die BPS erst schön per Lightgun P.O.W. zocken und dann indizieren. Die alten Säcke, hehe.
.

Bei dem Spaß, den die augenscheinlich beim testen hatten, war nach der Sitzung bestimmt die Diskette verschwunden.
19.10.2014, 21:40 Commodus (4772 
Gundark schrieb am 19.10.2014, 17:24:
Wer Herrn Kleimann und Herrn Suck noch nie "live" gesehen hat, kann diese in der WDR-Doku "Markt & Macher" mal in Aktion sehen. Ein User aus dem Forum64 war so nett, die von mir dort gesuchte Doku vom 1989er WDR Schulfernsehen von VHS zu digitalisieren und bei youtube hochzuladen.


Das war mal ein sehr interessanter Rückblick. Vor allem fällt auf, wie negativ man damals von authoritärer Seite dem neuen Medium gegenüberstand. Die Journalistin war so aufallend desinteressiert und ablehnend gegenüber den Spielen, das der Bericht schon mal sehr einseitig ist.

Aber man sieht viele Größen der Branche, viele Bilder von Klassikern und Bilder aus den damaligen Kaufhausregalen!

Danke für den Hinweis Gundark! Sehr unterhaltsam und zeitweise auch amüsant! Ja, die Kinder von damals sind heute WIR!
Kommentar wurde am 19.10.2014, 21:41 von Commodus editiert.
19.10.2014, 18:03 Retro-Nerd (9804 
Großartiges Zeitzeugnis. Schön auch, wie Manni gegenüber der Trulla so ruhig geblieben ist. Die BPS erst schön per Lightgun P.O.W. zocken und dann indizieren. Die alten Säcke, hehe.
19.10.2014, 17:24 Gundark (689 
Wer Herrn Kleimann und Herrn Suck noch nie "live" gesehen hat, kann diese in der WDR-Doku "Markt & Macher" mal in Aktion sehen. Ein User aus dem Forum64 war so nett, die von mir dort gesuchte Doku vom 1989er WDR Schulfernsehen von VHS zu digitalisieren und bei youtube hochzuladen.

Auch sonst ist die Doku nostalgisch und kultig:
http://www.youtube.com/watch?v=WpJgCLyloXg

H. Kleimann sieht man so ab 20:00. Und kurz darauf Herrn Suck.

Teil 2 - "Spiele & Spieler" (ohne ASM):
http://www.youtube.com/watch?v=ATk5Y-KaoJ8
Kommentar wurde am 19.10.2014, 19:13 von Gundark editiert.
03.06.2014, 15:26 SarahKreuz (7914 
Nachdem die PowerPlay nun so unfassbar gescheitert ist, wie wäre es nun mit einer Next Generation-ASM, Herr Kleimann?
Ob sich dafür irgendein Verlag finden könnte?
25.05.2014, 17:26 Eloton (318 
Tja, was war an der ASM toll?

Es gab auf jeder Seite was Neues zu entdecken, sie nahm sich selbst nicht so bierernst wie die Powerplay und sie lieferte sich aus meiner Sicht deutlich weniger Fehleinschätzungen wie die Powerplay. Sie kam bei weitem auch nicht so verklemmt rüber wie die Powerplay-Nerds. Wohlgemerkt, dies gilt nur bis 1990. Danach kamen Leute wie Sandra "ich habe keine Ahnung, bin aber so witzig und ein Mädchen" Alter, die man wohl beim Lokalblättchen abgeworben hatte, und rissen das Ding in den Abgrund.

Danach war die Powerplay zwar nicht besser, aber die ASM deutlich schlechter.
Kommentar wurde am 25.05.2014, 17:29 von Eloton editiert.
25.05.2014, 17:25 Eloton (318 
Tja, was war an der ASM toll?

Es gab auf jeder Seite was Neues zu entdecken, sie nahm sich selbst nicht so bierernst wie die Powerplay und sie lieferte sich aus meiner Sicht deutlich weniger Fehleinschätzungen wie die Powerplay. Sie kam bei weitem auch nicht so verklemmt rüber wie die Powerplay-Nerds. Wohlgemerkt, dies gilt nur bis 1990. Danach kamen Leute wie Alter, Siegk etc., die man wohl beim Lokalblättchen abgeworben hatte, und rissen das Ding in den Abgrund.
10.05.2014, 16:39 Frank ciezki [Mod Videos] (2923 
Und obwohl die einen ein wilder chaotischer Haufen waren und die anderen schrieben wie brave Gymnasiasten, sind es genau die Leute, deren Berichte und Schrullen uns ewig in Erinnerung geblieben sind.
Was man von der Generation nach ihnen kaum noch behaupten kann.
10.05.2014, 11:03 bronstein (1654 
Ich finde, die ASM hatte um 1990 herum ihre beste Zeit. Die schlimmsten Auswüchse einer Schülerzeitung waren überwunden, Joystick war schon wieder tot, PlayTime noch nicht da, und die PP hatte noch Anfangsschwierigkeiten mit der Umstellung. Da hätte sie den Schritt zur Professionalisierung machen müssen, mit professionellem Layout, Redakteueren und einem richtigen LEKTORAT.

Wenn man freilich einen Anti-Journalisten wie Matthias Siegk zum Chefredakteuer bestellt, dann konnte es nur schiefgehen. Unter seiner Ära war der Charme des Amateurhaften weg, aber seriös war das Blatt noch lange nicht - die unprofessionelle Einstellung kam da erst so richtig zum Vorschein. Da taten sie so, als wären sie eine richtige Zeitschrift, und hatten doch null Kenntnis. Deshalb finde ich die ASM-Hefte von 1992/93 noch peinlicher als jene von 1987/88.
Kommentar wurde am 10.05.2014, 17:29 von bronstein editiert.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!