Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Info

Profil von Danger Mouse
(Persönliche Nachricht schicken)

Status: Mitglied
Email: Nicht verfügbar
Beiträge: 16 (Anzeigen)
Bewertungen: 22 (Anzeigen)
Meine Sammlung: 228 (Anzeigen)
Meine Scans: 0
Dabei seit: 09.04.2011
Letzter Besuch: 17.05.2013, 19:55
Über mich:
So... da ich nun auch ja schon ein paar Tage länger hier registriert bin, möchte ich auch endlich etwas über mich mitteilen.

Bei mir hat alles im zarten Alter von 5 Jahren angefangen, als meine Eltern mir einen Atari 2600 zusammen mit den Spielen "Pole Position", "Moon Patrol" und ein wenig später "Pitfall" schenkten. Danach kam dann ein C64. Damit war ich endgültig verloren. Die Faszination für Computer war bei mir endgültig geweckt. Und vor allem für Adventures und RPGs, dank solchen, in meinen Augen, wegweisenden Spielen wie "Maniac Mansion", "Zak McKracken" und der zweiten "Ultima" Trilogie (Ultima IV - VI), die ich damals als Originale für den Brotkasten hatte.

Ich begann zu jener Zeit auch, mich für Programmierung zu interessieren. Ich wollte unbedingt auch so etwas können, wie die Leute, die meine Lieblingsspiele gemacht haben. Ich tippte also Listings aus der 64er ab... noch ohne wirklich zu begreifen, was bestimmte Befehle überhaupt machten =)

Irgendwann, als ich älter wurde, verlor ich (leider) das Interesse am Programmieren (weiß der Geier warum), aber niemals das Interesse am zocken. Und bis heute hat sich das nicht geändert. Und auch das Programmieren wurde wieder interessanter für mich. Remakes von "Ultima V", "Mad TV", "Civilization" und anderen, in meinen Augen, genialen Spielen, waren Teil meiner Freizeit-Programmierung. Im Bekanntenkreis hielt man mich teilweise für ziemlich bescheuert, aber ich habe nichts anderes über die Anderen gedacht. *grins*

Heutzutage hat sich nichts an meiner Leidenschaft geändert. Ich programmiere in meiner Freizeit und je nach Lust und Laune, und ich spiele immer noch sehr, sehr gerne. Dabei ist es mir egal, ob ein Spiel von 1988 oder 2008 ist. Wichtig ist alleine, dass das Spiel mich anspricht und fesselt. Ich habe allerdings für mich festgestellt, dass die Spiele von damals wesentlich mehr "Seele" hatten und immer noch haben. Daher bevorzuge ich Spiele mit Tiefgang anstatt der heute (meist) üblichen Grafikblender, auch wenn es heute ebenfalls klasse Games gibt. Die Grafik konnte eben noch nicht alles darstellen, dafür musste die Story um so besser sein. Und das ist für mich persönlich das Wichtigste an einem klasse Spiel, egal ob Adventure, RPG, Simulation oder sonstwas.

Nun, der Text ist dann doch etwas länger geworden, aber ich denke, dass ich hier dennoch sehr gut aufgehoben bin... unter (mehr oder weniger) gleichgesinnten Menschen, die ebenso die Spiele von damals zu schätzen wissen =)
Bilder: (0)
Noch keine Bilder hochgeladen
Lieblingsspiele: (22)
Civilization, Gabriel Knight: Die Sünden der Väter, Hanse: Die Expedition, Legend of Zelda, The - A Link to the Past, Mad TV, Maniac Mansion: Day of the Tentacle, Master of Orion II: Battle at Antares, Monkey Island 2: LeChuck's Revenge, Patrizier, Der, Planescape: Torment, Schwarze Auge II, Das: Sternenschweif, Schwarze Auge, Das: Die Schicksalsklinge, Sid Meier's Alpha Centauri, Sid Meier's Colonization, Transport Tycoon, UFO: Enemy Unknown, Ultima IV: Quest of the Avatar, Ultima V: Warriors of Destiny, Ultima VI: The False Prophet, Ultima VII Part Two: Serpent Isle, Ultima VII: Die Schwarze Pforte, Zak McKracken and the Alien Mindbenders
Spiele die Danger Mouse noch spielen möchte: (2)
Hexuma: Das Auge Des Kal, Soul Crystal
Lieblingsmagazine: (3)
ASM, Bestseller Games, Power Play
Lieblingsredakteure: (1)
Rainer Rosshirt