Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Tasty
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17931 Tests/Vorschauen und 12608 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Metal Gear Solid
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 36 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.33
Sony PlayStation
Entwickler: Konami   Publisher: Konami   Genre: Action, 3D, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 3/99
Testbericht
89%
95%
97%
Sony PlayStation
2 CDs
699Ralph Karels
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (21)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (4)
Spiel markieren?

Serie: Metal Gear, Metal Gear Solid

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, PlayStation
Kategorie: PlayStation, Musik
User-Kommentare: (70)Seiten: «  1 [2] 3 4 5   »
06.10.2017, 21:46 Oh Dae-su (356 
Mir gefiel "Snake Eater" auch am besten. Das Dschungel-Ambiente fand ich halt schöner, als zwischen rechteckigen Mauern zu schleichen... Die gesamte Serie ist ja (neben dem Gelaber) für seine genialen Bossfights bekannt. Und den Kampf gegen den altersschwachen Sniper namens "The End" werde ich nie vergessen.

Aber das erste "MGS" fand ich auch großartig. Natürlich altert Polygongrafik schnell, aber für PSOne-Verhältnisse sah es echt gut aus. Die Gespräche über Funk wurden mir aber schon beim ersten Durchspielen irgendwann zuviel. Ich spielte übrigens die deutsche Version, und im Nachhinein finde ich es schade, dass ich David Hayters Stimme erst später im 3. Teil kennenlernen konnte. Der war als Sprecher von Solid Snake ein Glücksgriff.
06.10.2017, 20:31 Herr MightandMatschig (402 
Pat schrieb am 06.10.2017, 15:39:


Ich finde, die Metal Gear spiele fangen immer so toll an und dann habe ich plötzlich die Nase voll.
Es ist mir einfach zu viel.



Ich verstehe was Du meinst und will das hier auch gar nicht groß verteidigen. Vielleicht ist MGS einfach nichts für dich, wie ich mit Darksouls/Bloodbourne nichts anfangen kann. Ja, die Geschichte ist bisweilen verwirrend ganz zu schweigen von der inhaltlich-zeitlichen Abfolge der Spiele.

Hast Du MGS3-Snake Eater gespielt? Nach wie vor mein absoluter Lieblingsteil und wie ich finde, inhaltlich am zugänglichsten.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich Geschichts-Nerd bin und da ja Tonnenweise auf (alternative) Geschichte Bezug genommen wird.

Persönlich finde ich es immer noch bemerkenswert, was man auf der Playstation 2 technisch errreicht hatte.
06.10.2017, 15:39 Pat (3471 


Ja, den Ausdruck sollte ich wohl erklären.

Für mich funktionieren die Zutaten von Metal Gear hervorragend. Aber, ja, ich empfinde wirklich, dass von allem zu viel da drin ist. Mir hat die Handlung plötzlich keinen Spaß mehr gemacht, die Dialoge haben mir plötzlich keinen Spaß mehr gemacht, sogar das generelle Gameplay hatte für mein Empfinden immer wieder Aussetzer.

Ganz schlimm empfand ich die Durchbrecher der 4. Wand. Ist halt mal wieder typisch Pat.

Ich finde, die Metal Gear spiele fangen immer so toll an und dann habe ich plötzlich die Nase voll.
Es ist mir einfach zu viel.

Ist wie eine fantastische Pizza mit Mozarella, Tomaten, Salami, Schinken, Speck, Pepperoni und Sardellen - und dann macht einfach noch jemand Oliven drauf und Zwibeln und Gummibärchen.
06.10.2017, 15:20 SarahKreuz (8328 
Was ist denn "überdesignt"?
Schlägt das in die gleiche Kerbe wie anno dazumal die Kritik an Lionheart/Amiga, man hätte doch viel zu viel Aufwand in die grafische Aufmachung gesteckt?

Weniger ist mehr gilt nicht für Pizzen, Schokolade und Videogames.
06.10.2017, 10:21 Darkpunk (2345 
Pat schrieb:

Ich persönlich empfinde MGS (und eigentlich die ganze Metal Gear Franchise) als überdesignt und überbewertet. Tolle Spiele, ja, aber (für mich) nie und nimmer und den Top 10. MGS ist für mich nicht einmal in den Top 25 der PSX-Titel zu finden.
Dafür hat das Spiel einfach zu viele Schwächen und Sachen, die mich tierisch nerven.


Danke. Wir sind ja nicht sehr oft einer Meinung, aber hier stimme ich Dir 100%ig zu.
06.10.2017, 10:04 Herr MightandMatschig (402 
Es ging ja auch darum, dass-leider unbestreitbar-die deutsche Synchro von MGS unfassbar schlecht ist.

Wie gesagt es soll auch eine französische und spanische Version geben. Weiß vielleicht jemand, ob die ähnlich schlecht sind? ...Anhand internationaler Tests.
06.10.2017, 09:59 Ede444 (495 
Herr MightandMatschig schrieb am 06.10.2017, 09:53:
Ede444 schrieb am 06.10.2017, 09:40:

Uncharted als Beispiel zu nennen ist auch sehr gut


Ist das ironisch gemeint? Mir gefallen die deutschen Stimmen in Uncharted. Klar, der Nolan North, welcher Nathan Drake verkörpert und ihm im Englischen seine Stimme leiht, scheint ein echt netter Typ zu sein. Soweit man das aus Interviews beurteilen kann. Aber nur weil er vielleicht einen netten amerikanischen Dialekt hat, oder in einen besonders lässigen Jargon spricht, ist das noch kein Grund alles was er macht, im Original zu konsumieren.

Ich habe mir auch z.B. die original Krieg der Sterne-oder Star Wars Filme-wie man heute sagt, mal auf Englisch angesehen. Das war okay. Aber umgehauen hat es mich jetzt nicht.


Ja, war ironisch gemeint.
(Achtung: Meine Meinung: ) Der dt. Sprecher von Drake bringt ja nun mal so was von gar nicht die Ironie und Spitzbübischkeit in der Stimme von ihm rüber, so wie es Nolan North kann. Die generische dt. Stimme finde ich langweilig, ebenso die meisten anderen.
Aber Geschmäcker sind verschieden. Das sollte hier das Schlusswort sein und ich will auch nicht missionieren. Jeder soll das hören was er möchte
Kommentar wurde am 06.10.2017, 10:01 von Ede444 editiert.
06.10.2017, 09:58 Herr MightandMatschig (402 
Dann erkläre ich das Thema hiermit für beendet. So alles gut.
06.10.2017, 09:53 Herr MightandMatschig (402 
Ede444 schrieb am 06.10.2017, 09:40:

Uncharted als Beispiel zu nennen ist auch sehr gut


Ist das ironisch gemeint? Mir gefallen die deutschen Stimmen in Uncharted. Klar, der Nolan North, welcher Nathan Drake verkörpert und ihm im Englischen seine Stimme leiht, scheint ein echt netter Typ zu sein. Soweit man das aus Interviews beurteilen kann. Aber nur weil er vielleicht einen netten amerikanischen Dialekt hat, oder in einen besonders lässigen Jargon spricht, ist das noch kein Grund alles was er macht, im Original zu konsumieren.

Ich habe mir auch z.B. die original Krieg der Sterne-oder Star Wars Filme-wie man heute sagt, mal auf Englisch angesehen. Das war okay. Aber umgehauen hat es mich jetzt nicht.
Kommentar wurde am 06.10.2017, 09:55 von Herr MightandMatschig editiert.
06.10.2017, 09:51 forenuser (2807 
Auch wenn ich mal vermute, dass das hier mächtig OT ist und Cassidy beizeiten einen Schlusstrich zieht...

Ich habe sowohl mit der dem englischen OT (wenn es denn überhaupt OT ist, Stichwort JRPG...) als auch mit einer (guten) deutschen Übersetzung / Synchro keine Probleme, aber...

ABER...

Die US-amerikanischen Sprecher/Schauspieler (m/w) gehen oftmals (zumeist) ja gar nicht. "Bestens" Beipsiel ist Clint Eastwood. Dirty Harry? Von wegen, wohl eher kleiner Feigling! Seine Stimme klingt als ob man ihm sehr früh sehr heftig in die Kronjuwelen getreten hat... Ich hatte mit 10 mehr Stimme als er!

Bei den englischen Sprecher/Schauspieler (m/w) habe ich keine Probleme und so eine schottische Kodderschneuze klingt herrlich...
Kommentar wurde am 06.10.2017, 10:32 von forenuser editiert.
06.10.2017, 09:40 Ede444 (495 
Dass die dt. sich bei der Synchronisation sehr Mühe geben, ist ja bekannt und nix neues. Trotz allem kann man manchmal einfach einige Sachen nicht übersetzen ohne dass etwas verloren geht. Kannst ja -zum Spass- mal Last of Us auf Englisch spielen-ein meilenweiter Unterscheid zur grottigen dt. Version. Aber wenn dir dort die dt. Version auch gefällt, vergiss am Besten alles was ich zu dem Thema geschrieben habe, denn dann hat es eh keinen Sinn...
Uncharted als Beispiel zu nennen ist auch sehr gut
Kommentar wurde am 06.10.2017, 09:42 von Ede444 editiert.
06.10.2017, 09:33 Herr MightandMatschig (402 
Ede444 schrieb am 06.10.2017, 09:15:

Dann geht dir u.U. allerdings einiges an Witzen und sprachlichen Besonderheiten verloren...
Ebenso bei Filmen.
Hab da keine Probleme. Wenn du wirklich so gut Englisch kannst, solltest du das auch locker aufnehmen können und es würde nicht in "auseinandersetzen" ausarten...


Die Dialog-Regie bei der deutschen Synchronisation von Filmen finde ich erstklassig. Das es immer mal auch Aussetzer von der Regel gibt, liegt in der Natur der Sache. Nicht umsonst aber haben deutsche Tonstudios weltweit einen erstklassigen Ruf, was sich dann auch auf die Technik niederschlägt. So einige internationale Künstler haben in Deutschland ein Album aufgenommen.

Aber nochmal zur Dialog-Regie. Gerade so etwas wie House Of Cards würde ich nie auf Englisch schauen. Ich will die politischen Abläufe verstehen, über die da gesprochen wird. Außerdem ist die deutsche Stimme von Kevin Spacey fantastisch. Das ist jetzt nur meine persönliche Erfahrung, aber. Bei den meisten Leuten in meinem Umfeld, die nur auf Englisch kucken, färbt das nicht ab. Deren Englisch ist ziehmlich unterirdisch, ohne eine Tendenz zur Besserung.

Und was Videospiele betrifft, Uncharted: Dialoge, richtig gut.
Kommentar wurde am 06.10.2017, 09:40 von Herr MightandMatschig editiert.
06.10.2017, 09:15 Ede444 (495 
Herr MightandMatschig schrieb am 06.10.2017, 07:05:
Pat schrieb am 05.10.2017, 21:33:


Ich spiele allerdings meist Spiele, die im Original Englisch sind stets auf Englisch. Das hat bei mir nichts mit Hipster zu tun. Da ich nunmal der englischen Sprache mächtig bin, gibt es keinen Grund, mich mit einer übersetzten Version auseinanderzusetzen.



Ich bin des Englischen auch mächtig! Ich behaupte sogar, daß ich die meisten Nicht-Muttersprachler unter den Tisch reden kann. Ich zocke auch solche Sachen wie GTA und hab keine Probleme. ABER. Wenn ich die Wahl habe, mit einer guten Deutschen Synchro zu zocken, dann nutze ich die. Denn ich will nach einem harten Arbeitstag entspannen und mich nicht noch mit Englischen Dialekten/Genuschel auseinandersetzen, um jeden Wortwitz mit zu bekommen. Bzw. zwischen den Zeilen zu lesen.


Dann geht dir u.U. allerdings einiges an Witzen und sprachlichen Besonderheiten verloren...
Ebenso bei Filmen.
Hab da keine Probleme. Wenn du wirklich so gut Englisch kannst, solltest du das auch locker aufnehmen können und es würde nicht in "auseinandersetzen" ausarten...
Kommentar wurde am 06.10.2017, 09:16 von Ede444 editiert.
06.10.2017, 07:05 Herr MightandMatschig (402 
Pat schrieb am 05.10.2017, 21:33:


Ich spiele allerdings meist Spiele, die im Original Englisch sind stets auf Englisch. Das hat bei mir nichts mit Hipster zu tun. Da ich nunmal der englischen Sprache mächtig bin, gibt es keinen Grund, mich mit einer übersetzten Version auseinanderzusetzen.



Ich bin des Englischen auch mächtig! Ich behaupte sogar, daß ich die meisten Nicht-Muttersprachler unter den Tisch reden kann. Ich zocke auch solche Sachen wie GTA und hab keine Probleme. ABER. Wenn ich die Wahl habe, mit einer guten Deutschen Synchro zu zocken, dann nutze ich die. Denn ich will nach einem harten Arbeitstag entspannen und mich nicht noch mit Englischen Dialekten/Genuschel auseinandersetzen, um jeden Wortwitz mit zu bekommen. Bzw. zwischen den Zeilen zu lesen.
05.10.2017, 23:14 AmigaAze (207 
Boah ey,als DAS erschien kam der Hypetrain aber ganz hefig ins rollen und das hat schon derbe gerockt. Perfekt war es nicht aber wer oder was ist das schon? Selbst Gott nicht sonst hätte er oder sie oder es uns Menschen nicht erschaffen
Finde das die deutsche Syncro übrigens sooo schlecht nun auch wieder nicht ist. Da gibt es schlimmeres.
Grafisch ist das Spiel gaaanz schlimm gealtert. Wer sich das nochmal geben will sollte versuchen die Version auf dem Gamecube zu bekommen.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!