Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Gryzor
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 18 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.95

Entwickler: Konami   Publisher: Ocean      
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 2/88
Testbericht
10/12
9/12
10/12
CPC
1 Kassette
964Philipp Kus
HC Spiele-Sonderteil 3/88
Testbericht
91%
32%
83%
CPC
Diskette
327Anatol Locker
Power Play 4/88
Testbericht
65%
65%
30%
60%
50%
40%
PC
C64/128
1 Diskette
1 Diskette
653Heinrich Lenhardt
Power Play 3/88
Testbericht
95%
60%
85%
CPC
Diskette
138Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Gryzor, Probotector, Probotector II: Return of the Evil Forces, Super Probotector: The Alien Rebels, Contra: Legacy of War

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, C64
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (60)Seiten: [1] 2 3 4   »
20.10.2016, 17:23 SarahKreuz (7914 
Kindisches Geblöke kommt doch hier nur wieder von einem ganz anderen ... als den C64-Usern.

Ich hab Gryzor echt gemocht. Aber, zugegeben: dürfte auch locker 25,30 Jahre her sein, als ich es das letzte Mal gespielt habe. Ich mochte damals auch RTL Plus, Eins Live und David Hasselhoff; die hätten auch allesamt mindestens 8 von 10 Kultboys bekommen.
Kommentar wurde am 20.10.2016, 17:24 von SarahKreuz editiert.
20.10.2016, 16:16 v3to (762 
@Anna L.: Das ist doch dummes Zeug.

Auf dem CPC ging eigentlich nichts in der Richtung Scrolling oder Sprites/Shapes ohne Double Buffer. Mit anderen Worten: Egal was war deutlich speicher- und rechenzeitintensiver als auf Maschinen mit Hardware-Scrolling und -Sprites. Spiele in vollen 50 fps gehören aus dem Grund auch zu den echten Raritäten auf dem CPC. Nimm dir die Turrican-Spiele zum Vergleich. Auch wenn da aus der Factor-5-Ecke gerne geschimpft wird, aber die Umsetzung ist dafür, was der CPC so mitbringt, hervorragend. Man sollte nur nicht auf die Idee kommen, einen C64 danebenzustellen, sonst kommen einem die Tränen.

Es gibt auch leider nur sehr wenig Spiele, welche die nun unbestreitbar vorhandenen Vorzüge der Hardware ausgespielt haben (selbst die Unmengen von schlecht angepassten Speccy-Ports mal ausgenommen). Iso-Games und Vektorgrafik sind da so Ausnahmen. Sonst bleibt der CPC aber eine Maschine der theoretischen Diskussion: Warum beispielsweise der CPC6128 für Spiele nicht zur Standard-Plattform wurde, wo doch die Maschine gerade die genannten Nachteile ausgleicht und eher noch für 16-Bit-Portierungen geeignet war. So ein typisches Beispiel sind Point-and-Click-Adventures, wo es nicht einen einzigen Genre-Vertreter auf dem CPC gibt.

Nichts desto trotz hätte Gryzor hätte um Längen besser auf dem C64 aussehen können und ausgerechnet die Spacetaste zum Springen zu verwenden, gehört ebenfalls in die Ecke der Design-Missgriffe und hat nichts mit den Fähigkeiten der Maschine zu tun.

Beim CPC hatte John Brandwood zum Glück genügend Freiheiten, das Spiel nicht komplett 1:1 umzusetzen. Ich bin mir nicht so sicher, dass es genauso gut ausgefallen wäre, hätte der Publisher auf ein übliches 8-Pixel-Ruckelscrolling bestanden.
20.10.2016, 16:15 forenuser (2660 
Es muss wenigstens einen Teil der VC64-Jünger schwer gewurmt haben, sonst gäbe es, selbst 30 Jahre später, nicht diese kindische Geblöke.
20.10.2016, 15:15 Anna L. (1336 
Hatten sie. Ihnen waren die Nachteile ihrer Kiste derart bewusst, dass sie nicht still sitzen konnten.
16.10.2016, 19:11 Rockford (1684 
Anna L. schrieb am 16.10.2016, 18:45:
Wann immer sich die 64er-Freaks zu sicher waren und zum Hochmut tendierten, holte sie der CPC wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

... wenn sie sich um den CPC geschert hätten.
16.10.2016, 18:45 Anna L. (1336 
Marco schrieb am 12.10.2016, 00:47:
...der Schneider CPC bezwang alle Systeme!


Ja, das tat er öfter mal. Wann immer sich die 64er-Freaks zu sicher waren und zum Hochmut tendierten, holte sie der CPC wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
12.10.2016, 17:18 Frank ciezki [Mod Videos] (2923 
Das wäre eine schöne Aufgabe für ein ambitioniertes Team von Hobby-Programmierern.Auf dem C64 das zustande zu bringen, was sie damals nicht geschafft haben. Das wurde ja schon mit diversen Spielen, auf diversen Homecomputern so gemacht in den letzten Jahren.
12.10.2016, 00:47 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2555 
Optimum in Grafik & Spielspaß, der Schneider CPC bezwang alle Systeme!
22.11.2015, 11:19 v3to (762 
Die C64 ist ein Sinnbild für Mittelmäßigkeit. Den Automaten empfinde ich bis heute auch nicht besser. IMO wurde die Reihe erst mit dem zweiten Teil auf dem NES wirklich gut.

Die CPC-Version ist dazwischen das Juwel. Optisch sowieso und dabei erweisen sich die sonst eher technischen Handicaps gegenüber C64 und Automat als echter Segen. Dank der knalligen Farben sind Schüsse immer gut im Blick und durch das etwas langsamere Tempo fühlt es sich wesentlich besser an, als das Original. Wo ich mich allerdings nie wirklich dran gewöhnen konnte, ist dieses Umblenden um halbe Bildschirme. Das reißt mich regelmäßig aus dem Spielfluss, weil ich mich zu oft neu orientieren muss und kostet Atmosphäre und auch Spielbarkeit. Scrolling geht mir jetzt nicht unbedingt ab, aber imo hätte man auch die Level auf Einzelscreens umbauen können...
12.08.2013, 10:29 Frank ciezki [Mod Videos] (2923 
Na,ja.
Besonders hübsch, sah es auf dem Commodore auch nicht aus.
Und was verschiedene Steuerungen angeht, kann ich mich beim 64er höchstens mal an die Auswahl zwischen Tastatur und Stick erinnern.
Kommentar wurde am 12.08.2013, 10:29 von Frank ciezki editiert.
30.07.2013, 22:39 bronstein (1654 
Was mich bei Spielen wie diesen wundert (und aus heutiger Sicht kaum noch nachvollziehbar ist): Der Hauptkritikpunkt von hl an der C64-Version ist die Steuerung. Hätte es wirklich so viel Speicherplatz gebraucht, zwei oder drei Alternativen anzubieten? Was wäre so schwierig daran gewesen, den Spieler selbst entscheiden zu lassen, wie er steuern will? So wird ein an sich noch brauchbares Spiel unnötig zum Flop, schade drum.
29.05.2013, 18:04 Frank ciezki [Mod Videos] (2923 
Achtung, schlechter Wortwitz !
Auf dem C64 war es wirklich schwer, irgendwelche Pros für Contra zu finden.
Muhaha.
22.07.2012, 17:06 Hudshsoft (717 
Nur 2 Punkte, weil die C64-Version mit dem Original wirklich nicht viel zu tun hat und ganz im Gegensatz zu "Probotecor" auf dem NES auch extrem unfair ist. Auch von der Musik ist bei der Computerumsetzung nicht viel übrig geblieben.
21.07.2012, 21:37 Retro-Nerd (9804 
Neues Titelbild für die C64 Version. Deutlich schöner als das hässliche Original Bild. Wenn nur mal jemand das hochspringen per Space auf den Joystick patchen würde.

LINK
26.12.2011, 10:03 TheMessenger (1647 
Das Spiel war mir damals immer zu schwer, aber die Grafik war schon enorm beeindruckend. Da konnte ich sogar noch ein paar Wochen mehr aus meinem CPC kratzen (und auf den voellig ueberschaetzten C64 motzen, hehe...), bevor es dann in Richtung Amiga ging.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!