Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: aykzrd
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16652 Tests/Vorschauen und 12446 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Metal Gear Solid
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 31 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.35
Sony PlayStation
Entwickler: Konami   Publisher: Konami   Genre: Action, 3D, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 3/99
Testbericht
89%
95%
97%
Sony PlayStation
2 CDs
618Ralph Karels
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (20)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Serie: Metal Gear, Metal Gear Solid

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, PlayStation
Kategorie: Longplay, PlayStation
User-Kommentare: (70)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
07.11.2017, 13:20 Aydon_ger (378 
@Gunnar: Valid Point

100 % für Commandos, das wäre doch eine Wertung für die Ewigkeit
07.11.2017, 13:01 Gunnar (1523 
Darkpunk schrieb am 07.11.2017, 11:25:
Die 97% in der Video Games sind ein Witz.

Das muss ein änlicher Effekt wie bei "Wing Commander 3" gewesen sein, wo die PC Games ja auch mit 96% eine langjährig bestehende Höchstwertung (wurde dann erst von "Half-Life 2" eingestellt) vergeben hatte: Eine spannende, in mehrere Richtungen ausladende Story in einigermaßen ungewöhnlicher (filmischer) Inszenierung, und schon springen die Redaktionen vor Begeisterung über "den nun nicht mehr zu leugnenden kulturellen Fortschritt des Mediums Videospiel" im Dreieck.

Von MGS als Spiel ist mir aus den paar Nachmittagen bei meinem PSX-Besitzer-Kumpel anno 1999 dagegen nicht viel mehr in Erinnerung geblieben als: Um Ecken laufen, Wachen und Kameras ausweichen und - im Extremfall - im Versteck warten, bis der Alarm vorüber ist. Nach diesen Maßstäben hätte "Commandos" ein Jahr zuvor bezogen auf seine Spielelemente die 100%-Schallgrenze durchbrechen müssen...
07.11.2017, 11:25 Darkpunk (2124 
Aydon_ger schrieb:

"Style over Substance" trifft es sehr gut. Gemessen am Angebot seiner Zeit, war MGS (1) sicherlich eine Offenbarung. Ein gutes Spiel allerdings war es nicht. Wird es auch nicht mehr...


Das im selben Jahr '98 erschienene "Tenchu" mochte ich sehr gerne. Aber ich stimme deinem Kommentar zu: Style over Substance, wie schon von Retro-Nerd geäußert, beschreibt MGS treffend. Die 97% in der Video Games sind ein Witz. Das MGS seine Fans hat (auch hier), respektiere ich natürlich.
07.11.2017, 11:16 Aydon_ger (378 
"Style over Substance" trifft es sehr gut. Gemessen am Angebot seiner Zeit, war MGS (1) sicherlich eine Offenbarung. Ein gutes Spiel allerdings war es nicht. Wird es auch nicht mehr...

Hideo Kojima wollte nicht einfach ein "Film"-Abenteuer, er wollte Bond, wollte Superhelden, wollte Anspruch, Gags, wollte Drama und Popkulturelle Anspielungen, wollte x und y.

Das kann man gut finden. Das kann aber auch schlichtweg verwirren. Und eine echte Konsistenz der Storyline gibt es nicht. Das nervt mich erstmal so richtig. Von daher: Tolles Spiel, aber wie alle All-you-can-Eat-Buffets: wenn man satt ist, ist man Satt. Und Kojima versucht dann, noch einen, zwei, zwanzig Bissen nachzuschieben. Hmm
11.10.2017, 09:26 Darkpunk (2124 
@ Retro-Nerd

Danke für die Zustimmung
Kommentar wurde am 26.10.2017, 15:46 von Darkpunk editiert.
10.10.2017, 21:58 Retro-Nerd (9940 
MGS scheitert am Anspruch Kojimas mehr Film als Spiel zu sein. Ich hasse sowas


Das! Hatte ich ich vor Urzeiten auch schon geschrieben. Neulich mal MGS 3 etwas gespielt. Da liegt deutlich mehr Potenzial drin. Aber Teil 1 ist ist einfach Style over Substance. Die 97% sind ein Witz, und wertet gute Spiele in ähnlichen Regionen stark ab.
Kommentar wurde am 10.10.2017, 21:59 von Retro-Nerd editiert.
10.10.2017, 21:55 Herr MightandMatschig (311 
Und sie haben sogar die Sprachausgabe auf das kleine Modul bekommen? Respekt! Ich bin ja total bekloppter MGS-Fan, aber ein 3DS nur für MGS werde ich mir dann doch nicht holen.

Ich weiß ich rede mir hier den Mund fusselig, aber. Ich kann, ich muß jedem Metal Gear-Fan welcher eine PSP, eine PSVita, eine PS3, oder 360 besitzt MGS-Peace Walker wärmstens an's Herz legen. Was alles in dieses Handheld-Spiel gepakt wurde, Wahnsinn!

Es gibt nur wenige Spiele,die mich emotional so mitreissen. Wie z.B. Shadow Of The Colossus, die Dragon Age Serie, oder Heavy Rain. Bei allen diesen Spielen habe ich sogar die eine oder andere Träne zerdrückt! Und ich sage das als Hetero-Kerl, dem sonst auch schon mal vorgeworfen wurde, er leide an emotionaler Kälte.
Kommentar wurde am 10.10.2017, 21:56 von Herr MightandMatschig editiert.
10.10.2017, 21:35 SarahKreuz (7986 
Herr MightandMatschig schrieb am 07.10.2017, 21:53:

Aber dann muß ja einiges an Dialogen von Snake Eater 3DS geändert worden sein? Denn im Original kann man eine Uniform mit lauter GaKo's drauf finden. Das ist eine Ente und die beste Freundin von Kerotan (dem Frosch )

Da kann mann über Funk eine längere Konversation mit Para-Medic, über japanische Kultur mithören.

Davon hab ich nichts mitbekommen. Aber die Dialoge mussten teilweise tatsächlich neu eingesprochen werden. Um z.B. die Steuerung via Codec zu erklären (Touchpad). Zum Glück haben sie dafür nochmal die exakt selben Sprecher ins Studio gezerrt
.

Taugt der 3D Effekt was? Ich hab gelesen, dass man ihn, gerade in dem Spiel durch einen geringeren Detailgrad erkauft hat. Weniger hohes Gras und so.
Der 3DS hat ja ohnehin ne geringere Auflösung als die PS2. Bei eingeschaltetem 3D verringern sich die 420x240 nochmals. https://youtu.be/rdA_l5FSS18 Das kann dann schon auffallen, wenn man genau auf das pixelige Gras achtet, dass sich in 3D beim scheichen so zu den Seiten wegknickt. Ein paar witzige Effekte sind schon reingebaut worden. Man merkt auch sofort, dass Kojima da seine Finger mit im Spiel hatte und er bock hatte, hier und da mal einen tieferen Ausschnitt in 3D aufploppen zu lassen.

Ich würde trotzdem jedem immer zuerst nur die Playstation-Version empfehlen. Die läuft wesentlich flüssiger. Auf dem 3DS ist das nur was für Fans. Beindruckend, sowas monumentales (total "ungekürzt") auf nem kleinen Handheld zu zocken. Aber MGS3 gehört eigentlich auf den großen Fernseher, klar.
Kommentar wurde am 10.10.2017, 21:37 von SarahKreuz editiert.
07.10.2017, 21:53 Herr MightandMatschig (311 
SarahKreuz schrieb am 07.10.2017, 11:23:
Herr MightandMatschig schrieb am 06.10.2017, 21:56:
Und es gibt halt immer tonnenweise Details zu entdecken. Ich liebe das. Nur sämtliche Quitschefröschchen ab zu schiessen, hab ich nie geschafft. In MGS3.

MGS 3 hab ich erst vor ein paar Monaten mal wieder durchgespielt. Auf dem Nintendo 3DS waren das kleine Yoshi-Figuren. Hab aber gar nicht erst danach gesucht - bin nur durch Zufall auf zwei, drei quitschende Mini-Dinosaurier gestoßen.


Ja, das macht schon Sinn, etwas mit Nintendo-Bezug einzubauen. Schließlich kann man in der Playstation Version von Teil 1 selbige Konsole finden. Wohingegen sie der GameCube-Neuauflage... Ja, gegen den ausgetauscht wurde.

Aber dann muß ja einiges an Dialogen von Snake Eater 3DS geändert worden sein? Denn im Original kann man eine Uniform mit lauter GaKo's drauf finden. Das ist eine Ente und die beste Freundin von Kerotan (dem Frosch )

Da kann mann über Funk eine längere Konversation mit Para-Medic, über japanische Kultur mithören.

Taugt der 3D Effekt was? Ich hab gelesen, dass man ihn, gerade in dem Spiel durch einen geringeren Detailgrad erkauft hat. Weniger hohes Gras und so.
Kommentar wurde am 07.10.2017, 21:56 von Herr MightandMatschig editiert.
07.10.2017, 11:23 SarahKreuz (7986 
Herr MightandMatschig schrieb am 06.10.2017, 21:56:
Und es gibt halt immer tonnenweise Details zu entdecken. Ich liebe das. Nur sämtliche Quitschefröschchen ab zu schiessen, hab ich nie geschafft. In MGS3.

MGS 3 hab ich erst vor ein paar Monaten mal wieder durchgespielt. Auf dem Nintendo 3DS waren das kleine Yoshi-Figuren. Hab aber gar nicht erst danach gesucht - bin nur durch Zufall auf zwei, drei quitschende Mini-Dinosaurier gestoßen.
07.10.2017, 09:53 Darkpunk (2124 
Jetzt mach ich mich mal unbeliebt

Ich hasse Metal Gear Solid. Seit geschätzten 15 Jahren besitze ich das Spiel. MSG ist unbestreitbar ein Klassiker. Ich konnte jedoch trotz mehrerer Anläufe keinen Zugang finden. 2015 habe ich es endlich mal komplett durchgezockt:

MGS scheitert am Anspruch Kojimas mehr Film als Spiel zu sein. Ich hasse sowas. Ich will spielen, verdammt nochmal. MGS ist berühmt für seine ausufernden Zwischensequenzen. Wenn der Mann doch wenigstens ein guter Drehbuchautor wäre. Ist er aber nicht. Die ganze Geschichte ist eine Zumutung: Eine bei der westlichen Popkultur wirr zusammengeklaute Melange aus u.a. James Bond und Marvel. In Verbindung mit den schauderhaft schlechten Dialogen, fühlte ich mich in eine miese Seifenoper versetzt. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Sterbeszene von Sniperwolf. Grausam. Und das ganze Spiel ist durchsetzt mit solchen Szenen. Dämliche Verschwörungstheorien und ein lächerliches Charakterdesign inklusive. Allein die Namen der Protagonisten sorgen bei mir für ungläubiges Kopfschütteln.

Dazu kommt, das diese Cutscenes einen immer wieder aus dem Spiel reißen. Als ob das nicht schon nervig genug wäre, wird der Spielfluss zusätzlich durch die ständigen Codec-Benachrichtigungen unterbrochen.

Was mich auch noch gestört hat, ist die Perspektive: Ich hatte die ganze Zeit das Bedürfnis mehr sehen zu wollen, als mir das Spiel zugesteht. Als ob ein Einäugiger einen Blinden führt. In einem Stealth-Spiel eine heikle Angelegenheit. Lange Laufwege, eine ungenaue Steuerung und Backtracking vervollständigen meinen persönlichen Negativeindruck auf Metal Gear Solid. Die Fortsetzung habe ich noch angespielt. Die nachfolgenden Teile habe ich ignoriert.

Wenn ich Stealth spielen möchte bevorzuge ich die Splinter Cell-Reihe. Auch die Tenchu-Spiele oder Deus Ex liegen mir deutlich mehr als MGS. Wobei man bei letztgenanntem auch noch die Wahl hat wie man ans Ziel gelangen möchte: Aggressiv oder eher lautlos. Ich bevorzuge die lautlose Variante.

Mir ist klar, dass MGS sehr beliebt ist. Ich respektiere das natürlich. Meins ist es jedoch nicht.
Kommentar wurde am 07.10.2017, 11:15 von Darkpunk editiert.
07.10.2017, 08:50 Pat (3123 
Ich selbst habe Teile 1 bis 3 durchgespielt. Bei 4 bin ich irgendwie nie weit gekommen und Teil 5 finde ich eigentlich fast am besten - obwohl ich mich da mit den Aufgaben so weit verzettelt habe, dass ich wohl die Haupthandlung nie zu Ende erleben werde.

Ich hatte MGS sogar einmal als PC Version. Die finde ich allerdings nicht mehr, ich kann also leider nicht genau sagen, wie sie im Vergleich zur PS1-Version ist.
Ich meine mich zu erinnern, dass sie eigentlich die gleichen Grafiken verwendete aber natürlich die Texturen filterte (und diese "warpen" auch nicht so wie auf der PSX).

Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass die Texturen durch das Filtering zu einem N64-Matschebrei mutierten und sie eigentlich auf der PSX ohne Filtering besser aussahen.
07.10.2017, 01:32 Herr MightandMatschig (311 
Wer keine PS2 mehr hat, dem sei die Metal Gear Solid HD-Collection wärmstens an's Herz gelegt.

Poratble Ops ist leider nicht dabei. Aber Peace Walker ist der Hammer! Was die da alles in ein Handheld Spiel bekommen haben.
07.10.2017, 00:11 Oh Dae-su (285 
Ja, die Sache mit den Fröschen hat mich echt geärgert. Ich hatte fast alle, aber bei den letzten hatte man fast keine Chance, sie zu entdecken, weil sie in der Fluchtszene in der Hektik schwer zu finden waren.
06.10.2017, 21:56 Herr MightandMatschig (311 
Und es gibt halt immer tonnenweise Details zu entdecken. Ich liebe das. Nur sämtliche Quitschefröschchen ab zu schiessen, hab ich nie geschafft. In MGS3.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!