Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: tiggerCambridge
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18188 Tests/Vorschauen und 12655 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Pool of Radiance
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 29 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.89
C64/128
Entwickler: SSI   Publisher: SSI   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel, Rundenbasiert   
Ausgabe Test/Vorschau (9) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 3/89
Testbericht
8/15
8/15
14/15
C64/128
4 Disketten
565Michael Thomas
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
59%
52%
57%
50%
40%
38%
38%
17%
65%
64%
64%
62%
C64/128
Atari ST
Amiga
PC
4 Disketten
Diskette
2 Disketten
3 Disketten
164Joachim Nettelbeck
Amiga Joker 11/90
Testbericht
62%
33%
76%
Amiga
2 Disketten
62Sönke Klettner
ASM 11/88
Testbericht
10/12
-10/12
C64/128
4 Disketten
1616Uwe Winkelkötter
PC Player 10/95
Testbericht
ohne BewertungPC
3 Disketten
113Heinrich Lenhardt
Power Play 11/90
Testbericht
77%
49%
85%
Amiga
2 Disketten
846Volker Weitz
Power Play SH 1/89
Testbericht
--84%
82%
PC
C64/128
3 Disketten
4 Disketten
321Heinrich Lenhardt
Power Play 3/89
Testbericht
--84%
PC
3 Disketten
368Heinrich Lenhardt
Power Play 12/88
Testbericht
69%
40%
82%
C64/128
4 Disketten
1835Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
    

Lieblingsspiel der Mitglieder: (6)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Serie: Pool of Radiance, Curse of the Azure Bonds, Secret of the Silver Blades, Pools of Darkness

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: C64, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (94)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
06.09.2018, 13:37 Pat (3662 
Ich versuch sonst auch mal, mehr im Forum Hilfe zu leisten.

Was ich noch anmerken wollte, ist, dass nach den fünf genannten Goldbox-Spielen die PC Version dann die bessere Wahl ist.

Und: Für alle PC Versionen gibt es übrigens den wirklich gut gemachten Goldbox Companion, der unter Umständen die Spiele auch zugänglicher macht.
Nicht dass man ihn brauchen würde aber vielleicht hilft er, dem einen oder anderen ein bisschen die Berührungsangst vor diesen Klassikern zu nehmen.
06.09.2018, 13:22 Splatter (331 
Wenn du Dich ins Forum traust, in der Emulator-Ecke wird Dir sicher gern geholfen (gilt natürlich nicht nur für Ede). Ich würde auch die Amiga-Versionen empfehlen, die alten Teile sehen teilweise noch etwas besser aus.
06.09.2018, 10:53 Ede444 (591 
Danke dir, Pat, aber an Amiga-Emulatoren trau ich mich irgendwie nich ran... Naja vielleicht setz ich mich doch noch mal an die GOG-Versionen am PC...
06.09.2018, 10:45 Pat (3662 
Ich weiß noch, was für eine Odyssee GOG hatte, um die alten Spiele wieder anbieten zu dürfen. Da denke ich, wird es mit Remakes ziemlich schwierig werden.

Aber ich finde, die sind immer noch sehr spielbar und machen vor allem enorm viel Spaß.
Wenn man das meiste aus der Grafik und Sound herausholen will, empfehle ich, die ersten fünf Spiele - also Pool of Radiance, Curse of the Azure Bonds, Secret of the Silver Blades, Champions of Krynn und Death Knights of Krynn - am Amiga zu spielen (am besten per WHDLoad).
06.09.2018, 10:01 Ede444 (591 
Schade...
06.09.2018, 09:34 Sir_Brennus (348 
DungeonCrawler schrieb am 06.09.2018, 09:26:
Sir_Brennus schrieb am 06.09.2018, 09:21:
PoD? - Planet of Death?


Pools of Darkness.


War ein Scherz Aber im Ernst: Das wird nix. Das BT-Remaster ist ja nur auf den zufällig erfolgreichen Deal zwischen (Multi-Millionär) Brian Fargo und der EA Lizenzabteilung zurückzuführen.

Die D&D-Lizenz von SSi (bzw. Rechtsnachfolger UBI) dürfte keine weitere Unterlizensierung erlauben. Und wer sollte so viel Geld haben UBI die Rechte an den Originalen und TSR die Lizenzrechte an D&D abzukaufen? Bei Ex-SSI gibt es keinen Brian Fargo...
06.09.2018, 09:26 DungeonCrawler (265 
Sir_Brennus schrieb am 06.09.2018, 09:21:
DungeonCrawler schrieb am 06.09.2018, 09:18:
Das wäre echt mal was aber lezenztechnisch (AD&D) dürfte das ein bisschem schwierig werden. Gerade PoD wäre was. Hab vor ein paar Jahren den Nachfolger (Ruins of Myth Drannor) angespielt war nur leider total verbuggt. Die Gold Reihe hab ich mir von GOG geholt will zumindest PoD und die Krynn Reihe spielen.


PoD? - Planet of Death?


Pools of Darkness.
06.09.2018, 09:21 Sir_Brennus (348 
DungeonCrawler schrieb am 06.09.2018, 09:18:
Das wäre echt mal was aber lezenztechnisch (AD&D) dürfte das ein bisschem schwierig werden. Gerade PoD wäre was. Hab vor ein paar Jahren den Nachfolger (Ruins of Myth Drannor) angespielt war nur leider total verbuggt. Die Gold Reihe hab ich mir von GOG geholt will zumindest PoD und die Krynn Reihe spielen.


PoD? - Planet of Death?
06.09.2018, 09:18 DungeonCrawler (265 
Ede444 schrieb am 06.09.2018, 09:03:
Wenn es jetzt schon ein Remaster von Bards Tale gab (was ganz gut geworden ist, soweit ich das bisher beurteilen kann), warum nicht die Gold Box Spiele? Die fand ich immer super damals, allerdings kann ich die heute nicht mehr spielen. Hab mir die Reihe auf GOG runtergeladen, aber das geht einfach heutzutage am Laptop nicht mehr mit dem Tastaturgefummel bei mir...
Weiss jemand, ob da vielleicht irgendwas in der Mache ist? Kickstarter oder sowas? (Ja ich weiss, es gibt einen Mod für Neverwinter Nights 2, aber sowas meine ich nicht)


Das wäre echt mal was aber lezenztechnisch (AD&D) dürfte das ein bisschem schwierig werden. Gerade PoD wäre was. Hab vor ein paar Jahren den Nachfolger (Ruins of Myth Drannor) angespielt war nur leider total verbuggt. Die Gold Reihe hab ich mir von GOG geholt will zumindest PoD und die Krynn Reihe spielen.
06.09.2018, 09:03 Ede444 (591 
Wenn es jetzt schon ein Remaster von Bards Tale gab (was ganz gut geworden ist, soweit ich das bisher beurteilen kann), warum nicht die Gold Box Spiele? Die fand ich immer super damals, allerdings kann ich die heute nicht mehr spielen. Hab mir die Reihe auf GOG runtergeladen, aber das geht einfach heutzutage am Laptop nicht mehr mit dem Tastaturgefummel bei mir...
Weiss jemand, ob da vielleicht irgendwas in der Mache ist? Kickstarter oder sowas? (Ja ich weiss, es gibt einen Mod für Neverwinter Nights 2, aber sowas meine ich nicht)
Kommentar wurde am 06.09.2018, 09:05 von Ede444 editiert.
19.03.2018, 15:51 Sir_Brennus (348 
Pat schrieb am 19.03.2018, 13:45:
Stimmt. Bei diesen Scans ist Westwood gelistet. Bei denen von GOG auch. Auf meinem papiernen hier nicht. Dafür Ubi Soft. Ist halt die Amiga Version. Interessant. Danke!

Vielleicht war Westwood bei der PC Version beteiligt?

Nun, immerhin "additional Programming". Das würde zumindest einen Teil von Herrn Castle bestätigen.


Die erste Version war die c64 Fassung. Auch hier ist Westwood für addional programming und Art genannt
Kommentar wurde am 19.03.2018, 16:18 von Sir_Brennus editiert.
19.03.2018, 13:45 Pat (3662 
Stimmt. Bei diesen Scans ist Westwood gelistet. Bei denen von GOG auch. Auf meinem papiernen hier nicht. Dafür Ubi Soft. Ist halt die Amiga Version. Interessant. Danke!

Vielleicht war Westwood bei der PC Version beteiligt?

Nun, immerhin "additional Programming". Das würde zumindest einen Teil von Herrn Castle bestätigen.
19.03.2018, 13:12 Rainman (13 
Pat schrieb am 19.03.2018

Ich habe mal alle meine Handbücher studiert. Da tauchen halt schon nirgends Westwood oder deren Mitarbeiter auf. Das lässt halt schon darauf schliessen, dass die Jungs nicht in PoR involviert waren.


Im PoR Handbuch wird Westwood in den Credits gelistet. Unter "Additional Programming" und "Additional Art". Kann man auf mocagh.org nachschauen. Dort sind die manuals als PDF zu finden.

Das sagt natürlich nichts über den Umfang ihrer Mitarbeit aus.
19.03.2018, 11:23 Pat (3662 
Ich finde, diese Archäologiearbeit um die Hintergründe äusserst spannen!
Einer meiner Nebenberufe ist Burgführer und da habe ich praktisch jedes Jahr mit der Archäologie zu tun. Die Geschichte ist eben nicht statisch. Auch in vergleichbar kurzen Zeiträumen lernt man wieder dazu und muss dadurch viele überdenken, was miteinander in Bezug steht.

Ich habe mal alle meine Handbücher studiert. Da tauchen halt schon nirgends Westwood oder deren Mitarbeiter auf. Das lässt halt schon darauf schliessen, dass die Jungs nicht in PoR involviert waren.
Einfaches federschmücken von SSI kann ich ehrlich gesagt kaum glauben, da sie ja Westwood ansonsten immer entsprechend gewürdigt hatten. Zum Beispiel bei Hillsfar.

Die 3D-Engine (wenn ich das mal so nennen darf) von Hillsfar sieht auch mehr aus, wie Westwoods vorgänger Mines of Titan (oder Mars Saga).

Ich gehe schon davon aus, dass die Goldbox-Engine von Mars Saga/Mines of Titan mitinspiriert war. Und wieso auch nicht?
Ich kann mir sogar vorstellen, dass man bei SSI nicht zu einem geringen Teil aufgrund von Mars Saga den Gedanken fasste, von der SSI-typischen Landkartensicht zu einer 3D-Ansicht zu wechseln.

Auch wenn das Interview mit Castle durchaus spannend ist, würde ich aufgrund von stichhaltigen Beweisen nicht davon ausgehen, dass Westwood wirklich mit der Goldbox-Engine involviert war.

Ich habe das von Sir_Brennus verlinkte Interview gelesen und, ganz ehrlich, so richtig warm werde ich mit ihm nicht. Er sagt ja von sich noch ganz andere Sachen, die sich nicht wirklich überprüfen lassen.
Ich meine, wieso sollte er bei Spielen involviert sein, bei denen Westwood selbst ihn nicht in den Credits listet?
13.03.2018, 23:50 Jochen (1024 
Der alte Mann erhebt sich vom Krankenbett und sagt: Ich habe Sir_Brennus die Pool-of-Mars-Dingsbumsfrage gestellt - allerdings stammte sie ursprünglich von Christian Schmidt aus einer anderen Kultboy-Rubrik. Jedenfalls hat mir das Zitat aus der deutschen Retro Gamer als Antwort gereicht - bis jemand die britische Retro Gamer mit dem Original-Interview ausgräbt und dem Jörg Langer und seinem Team tatsächlich einen Übersetzungsfehler nachweisen kann. (Und wenn Christian das Zitat aus der deutschen Retro Gamer als Antwort nicht ausreichen sollte, kann er hier ja einen Kommentar schreiben.) Ansonsten ist für mich das Pool-of-Mars-Dingsbumsthema durch und ich pflege jetzt meine Grippe weiter.

Geänderter Nachtrag: In diesem Jahr ist das 30-jährige Jubiläum von Pool of Radiance. Darum erinnere ich noch an das kultige Interview mit D&D-Erfinder Gary Gygax. Kurz vor dem 10-jährigem Jubiläum von Pool of Radiance erwähnte Gygax die erfolgreichen D&D-Computerspielreihe mit keinem Wort und erklärte stattdessen: "Computer-Rollenspiele sind eigentlich keine wirklichen Rollenspiele."
Kommentar wurde am 15.03.2018, 16:19 von Jochen editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!