Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Timster
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

Retro
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 30 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.54

Erstausgabe: Nr. 1 (2006)
Letzte Ausgabe: -
Verlag: CSW-Verlag
Sprache: Deutsch
Webseite: Retro Magazin
Anmerkung: Die Retro erscheint vierteljährlich und kostet 6,95€.
Personen die mitgearbeitet haben:
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (15)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 52 Hefte online!

Ausgaben
Nr. 1
Nr. 2
Nr. 3
Nr. 4
Nr. 5
Nr. 6
Nr. 7
Nr. 8
Nr. 9
Nr. 10
Nr. 11
Nr. 12
Nr. 13
Nr. 14
Nr. 15
Nr. 16
Nr. 17
Nr. 18
Nr. 19
Nr. 20
Nr. 21
Nr. 22
Nr. 23
Nr. 24
Nr. 25
Nr. 26
Nr. 27
Nr. 28
Nr. 29
Nr. 30
Nr. 31
Nr. 32
Nr. 33
Nr. 34
Nr. 35
Nr. 36
Nr. 37
Nr. 38
Nr. 39
Nr. 40
Nr. 41
Nr. 42
Nr. 43
Nr. 44
Nr. 45
Nr. 46
Sonderhefte
SB 1-2
SB 3-6
SB 7-10
SB 11-14
SB 15-18
Basic


User-Kommentare: (377)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
24.11.2019, 13:16 Frank ciezki [Mod Videos] (3103 
Das tut mir leid für Enno, aber die Retro eiert schon wesentlich länger als acht Monate ziellos herum.Ich wundere mich schon lange, wie sie es schafft so noch im Handel zu bleiben.
24.11.2019, 12:56 Aydon_ger (538 
Die persönlichen Dinge werde ich nicht bewerten, das steht keinem von uns zu.

Jedoch dachte ich, dass die Retro-Hefte eine relativ eigenständige Redaktion haben. Oder, wie man in der Rückschau gut sehen kann, mehrere. Es scheint nicht gelungen zu sein, eine Stammredaktion aufzubauen und auch zu halten. Der Verleger kann ein solches Heft nicht machen, die Zeiten der "Fanzines" sind für die Retro vorbei.

Es bleibt also die Frage: was kann man von einem derartigen Heft noch erwarten? "Feste freie Mitarbeiter", die ohne größere Vorgabe ihre Artikel schreiben, hat es schonmal gegeben. Und das hat auch funktioniert (sehe Christian Keichel).

Doch dazu braucht es auch eine gute Redaktionsleitung, die sortieren, planen und korrigieren kann. Solche Leute kosten Geld und sie brauchen auch die Sicherheit, ihre Dinge durchziehen zu können.

Dafür war im Impressum der Retro zuviel Bewegung zu sehen. Sorry, ich persönlich rechne in nächster Zeit nicht mit einem coolen, tragfähigen Konzept und Heften, die man gerne liest. Es war bereits zu oft ein Neustart in Gange, der dann noch im Start verreckt ist.
08.11.2019, 09:35 bluntman3000 (130 
Liebe Leser,

in den letzten acht Monaten war es kaum möglich mich zu erreichen.
Zwei Todesfälle im engsten Familienkreis, um die ich mich zu kümmern hatte benötigen ihre Zeit. Daher liegen noch viele unbeantwortete E-Mails im Postfach.Es tut mir leid, dass Anfragen nicht Zeitnah bearbeitet werden konnten.
Diejenigen die noch auf Erledigung von Anliegen warten bitte ich noch um Geduld. Ich werde alles sukzessiv Abarbeiten.

Die Zeit die noch übrig blieb ging in das Projekt misson64 auf. Es handelt sich dabei, um eine Art Bildband durch 113 C64-Spiele von 1982 bis 1989 untermalt mit Texten von Mathias Mertens. Hardcover, Fadengebunden, A4 quer, 240 Seiten komplett in Farbe. Da durch die Ereignisse auch die Retro immer wieder verschoben wurde, kam mir gestern die Idee, dass ich euch evtl. mit mission64 etwas Gutes tun kann. Mit einem Subskriptionspreis von 27,00 € steht das Buch ab sofort für euch bis zum 17.11. im Shop zum Bestellen bereit.
Der offizielle Ladenpreis beträgt 39,64 €.

Ich hoffe, dass ich euch damit eine kleine Freude machen kann.

Viele Grüße

Enno Coners

CSW-Verlag
Hauffstr. 10
71364 Winnenden
www.csw-verlag.com


Das kam gerade per Mail. Vielleicht findet die Retro zurück zu einer Art Rhythmus und interessanteren Inhalten, wenn wieder etwas Ruhe einkehrt.
29.10.2019, 12:42 lslarry00 (112 
Ich habe mir die #46 auch noch einmal zugelegt.

Obwohl ich von Beginn der Retro dabei war, muss ich sagen, dass das, was das Mag abliefert, im Vergleich zur starken Konkurrenz Retro Gamer und Return, einfach zu wenig ist um bestehen zu können.

Zwar ist diese Ausgabe besser als die Nachdrucke von irgendwelchen Firmenstorys, aber inhaltlich ist es mir einfach zu oberflächlich. Wenn man sich nur ein wenig mit der Retroszene beschäftigt, hat man, wie Aydon_ger ebenfalls schreibt, einfach keinen Erkenntnisgewinn beim Lesen.

Schade, aber wenn sich nicht richtig viel tut, war das meine letzte Ausgabe der Retro.
16.10.2019, 17:45 Commodus (5071 
Wenn die Retro wieder ähnlich der Ausgabe 21 wird, würde ich sie wieder kaufen. Ich hatte noch Ausgabe 22 & 23 gekauft, die mir aber nicht mehr gefallen haben.

Ich fand an der 21 die Screenshots der alten Games in der Style-Art eines gekrümmten CRT toll und auch die Berichte wie zum Thema Horrorgames (wie Grusel im Kopf entsteht) waren ganz gut.

Aber ich befürchte, das die RETRO dahin nicht zurück möchte, weil die RETURN & RETRO GAMER diesen Platz eingenommen haben. Ich sage: Die Klientel ist mittlerweile so finanzkräftig, ....die kauft auch mehrere Mags, wenn sie gut sind!
16.10.2019, 08:08 bluntman3000 (130 
Aydon_ger schrieb am 15.10.2019, 19:02:
Bin echt ratlos, was ich mit dem Heft anfangen soll...

Haha, geht mir ganz genau so. Ein komplett überflüssiges Heft, sofern man nicht zufällig genau mit dieser Ausgabe komplett neu in die Retro- bzw. Emulatoren-Szene einsteigt.

Schon seltsam, wie sich das Magazin über die Jahre entwickelt hat. Vom Retromag über irgendwas zwischen alt und neu, Special Interest, Mario-Fanservice, Bücher-Zweitverwertung bis hin zu "was soll das?" (#46).
15.10.2019, 19:02 Aydon_ger (538 
Ich habe mal Kulty das Cover der aktuellen Ausgabe #46 vom Herbst 2019 geschickt. Hier noch ein paar Angaben aus dem Impressum:

Anbei das Cover der aktuellen Retro #46.

Herausgeber: Eno Coners, Wolfgang Meck
Redaktion: Wolfgang Meck, Marion Meck, Christian Wirsig, Mathias Neumann


Und der Inhalt:
Retrode 2 - USB Adapter SNES und Mega Drive
Retrode 2 Sega Master System Plugin
Retrode 2 N64 Plugin
Retro Game Controller NES 30 und FC 30
Nintendo Classic Mini: NES
Retro-Bit Generations
Nintendo Classic Mini: SNES
Mega Retron HD (Mega Drive)
Emulatoren: Heimcomputer und Konsolen
Retrode 2 - Drei Schritte zum Backup
Space Rat Comic Strips
Atara Flashback 8 Gold HD
GoRetro! Portable
Emulatoren (DosBox)
Arcade Freeware-Hit Syntax Bomb
Atari Flashback Portable (Atari VCS 2600)
Handheld Alternativen: SupaBoy S und Sega Portable
The C64 Mini
NEO GEO mini International
Competition Pro Extra - USB Joystick
Arcade 1 UP - Rampage Arcade Automat
Pandoras Box 6S (FBAlpha Emulator)
Retro News
RetronN 77 (Atari VCS 2700)
Playstation Classic


Es ist ein Überblick über Emulatoren (und Mini-Konsolen) mit Gewichtung auf die Sega/Nintendo Ecke. Was auch auffällt, ist die sehr starke Fixierung auf das Apple OS. Kunststück, ist es ja auch ein Sonderheft der Mac Gamer gewesen. Für einen Einsteiger, gerade aus der Mac-Ecke ein empfehlenswertes Heft.

Für Leute, die schon seit min. 4 Jahren im Retro-Land unterwegs sind, allerdings keine News dabei. Bin echt ratlos, was ich mit dem Heft anfangen soll...
Kommentar wurde am 15.10.2019, 19:05 von Aydon_ger editiert.
11.10.2019, 08:15 bluntman3000 (130 
Uwe A. schrieb am 11.10.2019, 02:06:
Die neue Retro #46 hat das selbe Cover wie das Retro-Magazin SH 2/2018. Ist das das selbe Heft , Nur diesmal als Retro

Im Editorial steht zumindest, dass es das Heft vor ein paar Monaten in kleiner Auflage gab und man sich jetzt erneut mit Enno Coners vom CSW-Verlag zusammen getan hat, um es (ein wenig erweitert) regulär als Retro #46 zu veröffentlichen.

Sonderlich umfangreich ist es nicht, 64 oder 66 Seiten für EUR 6,95 glaub ich. Inhaltlich werden die Minis der letzten Monate abgehandelt, ein paar Emulatoren (aus Mac-Sicht) und empfehlenswerte Spiele dazu.

Weder auf der Internetseite www.retromagazin.eu, die prominent das Cover ziert, noch im CSW-Shop findet die neue Ausgabe Erwähnung. Twitter- und Facebook-Accounts werden offenbar auch nicht mehr gepflegt. Bisschen komisch das alles.

Schade.
11.10.2019, 02:06 Uwe A. (182 
Die neue Retro #46 hat das selbe Cover wie das
Retro-Magazin SH 2/2018.
Ist das das selbe Heft , Nur diesmal als Retro
10.10.2019, 21:24 bluntman3000 (130 
Retro #46: http://www.retromagazin.de/

Völlig überraschend am Kiosk heute, nach wie vor im CSW Verlag, Chefredaktion Wolfgang Meck.

Die Ausgabe gab es wohl vor ein paar Monaten schonmal, in kleiner Auflage. Jetzt also nochmal (erweitert) über CSW. Mal reinlesen.
16.06.2019, 20:32 Jochen (1538 
Eine Frage an Retro-Insider: Bei der Last Express Neuauflage steht auf dem Cover: "Empfohlen von Retro." Weiß jemand, ob es in einer Retro auch einen Artikel über The Last Express gegeben hat?
22.05.2019, 11:43 Berghutzen (3589 
Wäre doch mal Zeit für ein paar Anekdoten dazu, oder?
22.05.2019, 09:45 Microprofessor (60 
MMFan schrieb am 19.04.2019, 22:21:
Schade, das war mal ein recht ambitioniertes Magazin. Leider ist seit Ausgabe 35 das Redaktionsteam ausgewechselt wurden. War eine echt üble Geschichte damals.

Zum Glück gibt es mit der Return einen adäquaten Ersatz!

Das ist nicht korrekt. Wir sind nicht "ausgewechselt worden", sondern haben die Redaktionsarbeit beendet - mit langer Vorankündigung.
19.04.2019, 22:21 MMFan (6 
Schade, das war mal ein recht ambitioniertes Magazin. Leider ist seit Ausgabe 35 das Redaktionsteam ausgewechselt wurden. War eine echt üble Geschichte damals.

Zum Glück gibt es mit der Return einen adäquaten Ersatz!
01.01.2019, 19:12 Christian Keichel (60 
Ich habe heute gesehen, dass 3 von den letzten Retro Ausgaben im Readly Digital Angebot sind. Ich glaube es waren die Atari, Nintendo und Sega Ausgaben.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!