Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: loadfix
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Joker 1/95




Scan von kultmags


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (71)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
22.06.2020, 13:38 Retro-Nerd (12164 
Weiß gar nicht, was man am völlig peinlichen Bericht vom Langer noch schönreden will. Das war daneben, passierte leider jedem mal.

Davon ab: 120 DM hat das damals nicht wirklich gekostet. Mal nachgeschaut, gab es im Versandhandel zwischen 79,99 - 99,99 DM.
Kommentar wurde am 22.06.2020, 14:10 von Retro-Nerd editiert.
22.06.2020, 10:29 mark208 (568 
Es bleibt aber halt das Grundproblem was überhaupt ein Spieletest sein soll, die Tage hatte ich auf irgendeinen Podcast den Begriff Stiftung Warentest für Spiele mal gehört. Das ist sozusagen, der eine Pol, der Gegenpol ist dann das Feuilleton. Die Spieletests waren immer irgendwo dazwischen.

Die einen Leser wollten mehr Stiftung Warentest im Sinne von Kaufberatung, die anderen wollten wissen, ob es ein Erlebnis ist, das Spiel zu spielen.

Und so ganz konnten sich die Redakteure dann nie entscheiden, auch eine ASM die ich mehr dem Erlebnisbericht zuordnen würde, hat mit Ihrer Wertungsskala dann doch auf Stiftung Warentest gemacht.

Eine Literatur- oder Theater oder sonstwaskritiker wird sich selten zu einer Skala Wertung hinreissen lassen. Und wenn ist die Skala wie z.B. in der TV Zeitschrift eigentlich reduziert, Meisterwerk, gute Unterhaltung, Spartenunterhaltung für den, der es mag, Schlecht, Grottenschlecht mit der Besonderheit so schlecht das wieder gut.
20.06.2020, 13:10 Riemann80 (827 
mark208 schrieb am 20.06.2020, 10:24:
Na ja, aber wenn man dann den Test der PCJoker sieht, war die Konvertierung offenbar wirklich nicht zeitgemäß und auch so wenig gelungen. Auch Schnelle spricht von einigen Mängeln, die Wertung ist nun nicht begeistert. Jörg begründet seine Auffassung schon schlüssig wie z.B. das man nur 4 Richtungen hat in Zeiten von hexfeldern. Auch so eine Klamotte wie schlecht programmierte Hilfstruppen, die einem die Mission versauen sollte man nicht so vom Tisch wischen, weil einem das selbst vielleicht nicht in der Art passiert ist.

Naja, keine Hexfelder zu bieten, ist auch nicht zwingend schlecht, sonst müßten Master of Magic und Jagged Alliance eigentlich schlechter abgeschnitten haben.
Ich weiß nicht, ob das Problem überhaupt mehrfach bei Jörg auftrat, zumindest in der veröffentlichen Version haben sich die Hilfstruppen nicht bewegt und daher niemanden umstellt.
20.06.2020, 10:24 mark208 (568 
Na ja, aber wenn man dann den Test der PCJoker sieht, war die Konvertierung offenbar wirklich nicht zeitgemäß und auch so wenig gelungen. Auch Schnelle spricht von einigen Mängeln, die Wertung ist nun nicht begeistert. Jörg begründet seine Auffassung schon schlüssig wie z.B. das man nur 4 Richtungen hat in Zeiten von hexfeldern. Auch so eine Klamotte wie schlecht programmierte Hilfstruppen, die einem die Mission versauen sollte man nicht so vom Tisch wischen, weil einem das selbst vielleicht nicht in der Art passiert ist.

Da sind 120 Ocken ne Menge Holz. Das war einfach eine Kaufwarnung und das kann ich verstehen.
20.06.2020, 01:39 Riemann80 (827 
Retro-Nerd schrieb am 22.07.2013, 16:12:
Mal wieder ein erbärmlicher PC Player Test. Auch wenn die PC Version wohl einige Bugs hatte.


Ich hatte früher eigentlich immer hohes Vertrauen in die Tests der PC Player, rückblickend kann ich eine Reihe von Urteilen so gar nicht nachvollziehen, dieses hier eingeschlossen.
Die Grafik ist zweckmäßig, aber auch nicht schaurig, die Sichtprobleme des Herrn Langer hatte ich jetzt auch nicht. Warum er jetzt so auf Warsong als wahrscheinlicher Vorlage herumreitet, ist mir etwas unklar. Das Spiel gab es nur für Konsolen und erschien mWn nicht einmal regulär in Europa. Als hätte damals jeder zweite PC-Spieler einen Mega Drive besessen und US-Spiele importiert.
31.01.2016, 19:53 Pat (5119 
Eigentlich sind so ziemlich alle Charakterbilder irgendwo geklaut. Die meisten, die ich erkannt habe, sind aus Marvel Comics.

Hat ja Software 2000 häufiger gemacht. Die dachten wohl, Marvel kennt in Deutschland eh niemand.

Ist das vielleicht sogar einer der Gründe, weshalb man auf eine englische Version verzichtet hat?
Kommentar wurde am 31.01.2016, 21:50 von Pat editiert.
31.01.2016, 17:55 Frank ciezki [Mod Videos] (3507 
Die Figur auf dem Bild unten links im PCP-Test ist eindeutig ein Skrull aus dem Marvel-Universum.
Bisschen dreist geklaut.
31.01.2016, 17:49 Pat (5119 
Ich habe mittlerweile beide Versionen. Zwar funktionieren die Disketten meiner physischen Amiga-Version leider nicht mehr aber zum Glück gibt es das Internet.

Ich selbst hatte ja wahnsinnig viel Mühe ins Spiel "rein" zu kommen. Schlussendlich hatte ich dann aber wirklich sehr viel Spaß damit.
Software 2000 hat bei der DOS Version immerhin versucht, die Grafik etwas aufzumotzen. Hat, meiner Meinung nach, allerdings nicht so richtig funktioniert. Da gefällt mir persönlich die Amiga-Grafik doch um einiges besser.

Von der Musik muss man gar nicht erst reden, die klingt am Amiga massivst besser! Software 2000 hat es nie wirklich verstanden, neben dem Soundblaster noch was anderes zu unterstützen. Schade!
31.01.2016, 17:26 Retro-Nerd (12164 
Ah, Mick Schnelle hat das Spiel auch vernünftig getestet. Bleibt wohl beim dem Blackout von Kollege Langer.
14.06.2015, 22:41 MakeSomeNoise (28 
Death or Glory ist einer meiner liebsten Rundenstrategie Titel. Hatte es für den Amiga und da war die Farbpalette besser abgemischt als bei der Pc Version, nichtsdestotrotz frag ich mich was Langer bei diesem Test geritten hat. Es gab sicherlich ein paar Dinge zu bemängeln aber dieser "Test" ist ein Witz. Was auf jeden Fall besser als bei Warsong war, war die Musik, die liebevollere Grafik und die daraus entstehende Atmosphäre.
22.12.2013, 22:03 Filtertüte (650 
"Endlich mal ein Spiel, bei dem das "Entdecken des Gegners" wörtlich zu nehmen ist.
Na also, ist doch gut so. Warum meckert er denn herum?
It´s not a bug, it´s a feature.
22.12.2013, 12:20 Oh Dae-su (558 
Twinworld schrieb am 22.12.2013, 07:20:
Ist das was für---Sagen wir es mal Höflich-----Anfänger????????

Schwer zu sagen... Gänzlich ohne Niederlagen bzw. Neuladen wird man das Spiel als Anfänger mit ziemlicher Sicherheit nicht knacken.
Ein wenig Beharrlichkeit sollte man schon mitbringen, aber bei jedem weiteren Versuch klappt's besser, da man aus seinen Fehlern ja lernt. "Mein" Genre ist es auch nicht; ich fand "Death or Glory" irgendwann frustrierend - zumal ich damals keine Spielanleitung hatte...
Blutigen Anfängern würde ich eher Vandal Hearts empfehlen.
22.12.2013, 07:20 Twinworld (2257 
Bei den Strategiespielen war ich noch nie besonders gut und kenne dieses Spiel auch nur vom Namen her,deshalb meine Frage---Ist das was für---Sagen wir es mal Höflich-----Anfänger????????
22.12.2013, 02:13 Riemann80 (827 
"Das in Ehren ergraute Vorbild zu unterbieten, ist schone eine Kunst." Was ist das denn für 'ne Formulierung?

Ich werde das Gefühl nicht los, daß Langer das Spiel nicht mag, einfach, weil es nicht WarCraft ist (was kurz vorher herausgekommen war).
26.07.2013, 11:58 SarahKreuz (9565 
Also ich hab jetzt auch wenigstens 10 Sekunden meines Lebens verplempert, um die 12. Einheit zu finden.
(PC Player Test Screenshot)
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!