Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Evilpaul
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Joker 1/90




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (76)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
23.06.2019, 18:26 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3537 
Test in Power Play 6/90 & Play Time 6/92
19.04.2019, 14:30 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3537 
Auf dem Schneider sieht es richtig gut aus, Respekt!
18.04.2019, 12:38 Petersilientroll (206 
Retro-Nerd schrieb am 19.10.2013, 14:33:
Die bösen Hakenkreuze kamen aber von Taito. Ich wollte es ihnen noch ausreden...

... und dann ist das Spiel auch noch von '88! Zufall?
30.07.2018, 13:55 Gunnar (2996 
Der Porsche 928 im Spiel ist aber auch so eine Wunderkarre, was? Von 0 auf 100 km/h in ca. einer Sekunde (ohne Nitro!), und die 300 km/h werden innerhalb von 10 Sekunden geknackt. Das schaffen laut Datenblatt selbst heute nur hochgezüchtete Maschinen aus dem Le-Mans- und Formel-1-Rennsport, und selbst den gefürchteten Bugatti Veyron würde dieses Fahrzeug hier sehr schnell hinter sich lassen. Aber gut, das ist wohl auch mal wieder keines der Spiele, bei dem man sich über mangelnden Realismus beklagen sollte...
06.07.2016, 19:59 Anna L. (1793 
Haha. Natürlich liest man da die Ironie sofort heraus. Die CPC-Fassung finde ich aber tatsächlich beachtlich. Eine bunte und flinke Grafik.
06.07.2016, 16:04 Bren McGuire (4805 
Unerreicht war die C64-Version: Man hatte das Gefühl, keinen "Brotkasten", sondern einen gänzlich anderen Rechner vor sich zu haben!
Kommentar wurde am 06.07.2016, 16:04 von Bren McGuire editiert.
06.07.2016, 12:46 DaBBa (1589 
Die Amiga-Fassung war OK, auch wenn sie (wie ja fast alle Arcade-Umsetzungen in den späten 80ern und frühen 90ern) nicht das Original erreichte.

Die Framerate (und damit das Geschwindigkeitsgefühl) sind schon deutlich schlechter auf dem Amiga.
Kommentar wurde am 06.07.2016, 16:28 von DaBBa editiert.
06.07.2016, 12:27 Gunnar (2996 
Übrigens hat mich dieses Spiel in seiner Automatenfassung nachhaltig geprägt. Das habe ich damals in den Center-Parcs-Urlauben in den Niederlanden und Belgien immer bewundert, da waren viele Szenen bzw. grafische Elemente drin, die mich immer fasziniert haben: Der Moment, wenn man zum Zielfahrzeug aufgeschlossen hat und der Porsche 928 da diese rote Rundumleuchte aufgesetzt bekommt, die "Wüsten"-Abkürzung im ersten Level mit ihren umzufahrenden Büschen, die von ein paar Rauchwolken bis zu lodernden Flammen reichenden Beschädigungen, wenn man erst mal den Gegner angerempelt hat. Oder, wenn man es doch nicht geschafft hat und dann der davonflitzende Gegner im Outro einfach die Straßensperre durchbricht und am Horizont verschwindet.

Ansonsten war ja die ganze Engine technisch schon ein enormer Fortschritt gegenüber "Out Run" und ähnlicher Konkurrenz. Alles war feiner gezeichnet und viel höher aufgelöst, und die Fluchtfahrzeuge wurden selbst dann nicht pixelig, wenn sie nach erfolgreichem anrempeln schließlich vom Spielerauto überholt und ausgebremst wurden. Das sah famos und sabuer aus.

Später habe ich das dann mal am Emulator nachgespielt, und es hat fast noch mehr Spaß gemacht als das bloße Zuschauen damals. Kehrseite ist allerdings, dass keine der mir bekannten Umsetzungen (GameBoy, PC-Engine, NES) die Qualität der Arcade-Fassung auch nur ansatzweise erreicht. War die Amiga-Fassung da denn besser?
22.06.2016, 10:56 robotron (1689 
Komischerweise im Gegensatz zum zweiten Teil nie gespielt.
18.06.2016, 15:15 Bren McGuire (4805 
So ziemlich jede Konfliktlösung, bei der nicht zum Prügel oder zur Schusswaffe gegriffen wurde, galt zumindest damals als gewaltfrei!
17.06.2016, 15:12 Gunnar (2996 
Bren McGuire schrieb am 14.06.2016, 14:26:
Testbericht aus der ASM 1/90:

"Die Verfolgungsjagd gestaltet sich in jedem Level spannend und sorgt für den richtigen Nervenkitzel zwischen Weihnachtsplätzchen und Silvesterböllern."

Stimmt, das Heft kam damals genau zwischen Weihnachten und Silvester 1989 heraus. War auch 'ne wirklich klasse Ausgabe, obwohl's erst gerade mal meine zweite war...

Zitat aus dem selben Heft: "CHASE H.Q. bringt Action ohne Reue, Spannung ohne Gewalt." - Ja, nee, Autos anrempeln ist keine Gewalt? Dann kann ich meine Fahrweise auf dem Nachhauseweg heute ja entsprechend anpassen...
14.06.2016, 14:26 Bren McGuire (4805 
Testbericht aus der ASM 1/90:

"Die Verfolgungsjagd gestaltet sich in jedem Level spannend und sorgt für den richtigen Nervenkitzel zwischen Weihnachtsplätzchen und Silvesterböllern."

Stimmt, das Heft kam damals genau zwischen Weihnachten und Silvester 1989 heraus. War auch 'ne wirklich klasse Ausgabe, obwohl's erst gerade mal meine zweite war...
13.11.2014, 18:01 bronstein (1654 
Ich habe mir jetzt auch die C64-Version angeschaut und halte sie für unterbewertet. Das heißt jetzt nicht, dass sie ein tolles Spiel darstellt, aber sooo grottenschlecht ist sie auch wieder nicht. Klar, die Grafik wirkt zunächst abschreckend, aber die Kombination aus mehrfarbigen LoRes-Sprites und HiRes-Streckenverlauf ist ungewöhnlich und funktioniert gar nicht so schlecht. Hauptproblem ist natürlich die Geschwindigkeit, da wirkt alles ein bisschen komisch. Aber dreht man beim VICE-Emulator auf 150%, dann passt plötzlich alles und man erhält ein passables Spiel, das auch als Automatenumsetzung gar keine schlechte Figur macht.
19.01.2014, 00:40 DasZwergmonster (3219 
Mir scheint ich nehme mir im Moment grade die ganzen C64-"Perlen" vor, die mir damals (zum Glück) entgangen sind.

Am C64 fällt schon gleich mal die grottige Grafik auf.... das einzig bunte am Bildschirm sind die klobigen Auto-Sprites, alles andere wirkt sehr, öh, naja einfarbig. Würd ichs nicht besser wissen, würd ich meinen statt des C64-Emus versehentlich den Spectrum-Emulator geladen zu haben.

Und befremdlich scheint mir auch die Langsamkeit, in der das Spiel abläuft... da zeigt das Tachometer eine Geschwindigkeit von über 240 km/h an, und die Grafik zuckelt dahin, als meinte man, ein 90 jähriger Opa würde den Porsche zur nächsten Tankstelle schieben.

Also nä... die damals vergebenen 6 Punkte gingn an die Aracde bzw. Amiga-Umsetzung... der C64-Variante würde ich eine glatte 1 reindrücken.

EDIT: Verzeihung an alle Spectrum-Fans.... ich sehe grad im Video, dass die Spectrum-Version um einiges flüssiger läuft als die vom C64
Kommentar wurde am 19.01.2014, 00:44 von DasZwergmonster editiert.
20.10.2013, 07:56 SarahKreuz (8625 
Ich würde ja auf die Gameboy-Version schwören! Die war damals echt toll. Wenn ... ja, wenn ich da vor ein paar Jahren nicht beinahe schlafend vom Drehstuhl gekippt wäre.

Keine Ahnung, warum ich damals an dem Dingen soviel Spaß hatte. Aber, zum Glück, war es nur aus der Videothek (umme Ecke) ausgeliehen.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!