Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Timster
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Video Games 10/92



Seiten: [1] 2 


Scan von romiso


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (109)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
05.12.2019, 20:49 DaBBa (1665 
SarahKreuz schrieb am 25.06.2019, 17:08:
Welchen Grund gab es eigentlich für den Namenswechsel hin zu Dynablaster? Bomberman war zu jener Zeit bereits bekannt - hatte sich bereits etabliert. Ich fand's schon damals ziemlichen Unfug.
Laut Larry Bundy war der Begriff Bomberman in Großbritannien während des Nordirlandkonflikts eine häufig genutzte Bezeichnung für die Bomben-Attentäter der IRA und deshalb vorbelastet. Daher hatte man für Großbritannien und damit für ganz PAL-Land den Titel vorübergehend geändert. Die in Europa erschienene MSX- und Spectrum-Version bekam sogar noch einen anderen Titel: Eric and the Floaters

Quelle: https://youtu.be/etm1o8_twLM?t=628
05.10.2019, 16:11 LegendaryGam.es (51 
Zum Spiel gibts bei uns im Podcast eine frei verfügbare Folge:

https://eonstrom.wixsite.com/legendarygames/6-bomberman-vs-dynablaster
Kommentar wurde am 05.10.2019, 16:11 von LegendaryGam.es editiert.
28.07.2019, 14:01 drym (3618 
Habe mir gerade Bomberman im Sale für die Switch gekauft. Wenn die Kinder aus dem Urlaub zurück sind geht es rund hier...
25.06.2019, 17:36 Retro-Nerd (11384 
Bomber Man wurde in Europa immer als Dynablaster veröffentlicht. Hauptsächlich für die Computerfassungen und die NES/Game Boy Version.

Keine Ahnung warum. Ist aber nicht unüblich.
Kommentar wurde am 25.06.2019, 17:39 von Retro-Nerd editiert.
25.06.2019, 17:08 SarahKreuz (8625 
Welchen Grund gab es eigentlich für den Namenswechsel hin zu Dynablaster? Bomberman war zu jener Zeit bereits bekannt - hatte sich bereits etabliert. Ich fand's schon damals ziemlichen Unfug.

Frag heute mal ne Gruppe von Spielern nach Dynablaster. Da erntest du größtenteils nur Schulterzucken. Bomberman dagegen können bestimmt 8 von 10 Konsoleros sofort unterordnen.
24.06.2019, 23:43 gracjanski (103 
Ja, der Solo teil ist so lala. Zu eintönig. Zu zweit macht es tierisch Bock.
13.07.2017, 23:31 v3to (1207 
Nein, wie gesagt, die Spielmechanik mag ich schon nicht.
13.07.2017, 23:24 Oh Dae-su (492 
v3to schrieb am 13.07.2017, 15:28:
Bei Bomberman kann ich bereits der Spielmechanik nichts abgewinnen.

Hast du wenigstens EINMAL den Multiplayermodus ausprobiert?
13.07.2017, 21:24 SarahKreuz (8625 
Chronologisch bin ich immer noch bei "Bomberman Story". Ist noch ungespielt auf dem alten Nintendo DS. Die Einzelspieler-Kampagnen sind im Lauf der Jahre immer besser geworden - Aber ohne jetzt richtig genial zu sein. Nen echten Multiplayer-Spaß kriegen noch so viele nette Endgegner einfach nicht hin.
13.07.2017, 15:28 v3to (1207 
DaBBa schrieb am 13.07.2017, 15:07:
Das ist wie Fußball alleine zu spielen

Mit Fußball kann ich ähnlich wenig anfangen, wie mit Dynablaster. Ist allerdings eine andere Baustelle, denn das habe ich mit allen Mannschafts- oder teambasierten Spielen. Bei Bomberman kann ich bereits der Spielmechanik nichts abgewinnen.
13.07.2017, 15:07 DaBBa (1665 
Dyna-Bomberman-Blaster funktioniert nur im Multiplayer.

Der Singleplayer ist v. a. am Anfang verdammt zäh, weil die eigenen Bomben noch kaum Reichweite haben und man wie ein Idiot hinter den Gegnern her dackeln und sich durchs Labyrinth fressen muss, um sie irgendwann einzusperren. Wenn man einmal stirbt, verliert man zudem alle mühsam erkämpften Power-Ups - auf höheren Leveln der Tod, weil die Gegner zu stark werden, um sie mit den Standard-Knallerbsen zu legen.

Das ist wie Fußball alleine zu spielen: Natürlich kann man immer wieder den Ball gegen eine Wand pöhlen - aber spaßig ist etwas anderes.
13.07.2017, 14:50 advfreak (771 
v3to schrieb am 13.07.2017, 14:05:
Dynablasters gehört zu den Klassikern, zu denen ich überhaupt keinen Zugang finde. Das Konzept spricht mich nicht an und komme, grob geschätzt, insgesamt auf vielleicht gelangweilte 20 Minuten Spielzeit.


Das wir uns einmal einig sind muss ich mir rot in den Kalender schreiben!

Für mein teuer gespartes und hart verdientes Taschengeld habe ich mir Dynablaster damals gekauft und nach einer halben Stunde wußte ich... Sch*** hätte ich mir gescheiter Revenge of the Gator Pinball gekauft.
13.07.2017, 14:48 Adept (1119 
Im Solo-Modus ist das auch nicht sooo der Bringer.
13.07.2017, 14:05 v3to (1207 
Dynablasters gehört zu den Klassikern, zu denen ich überhaupt keinen Zugang finde. Das Konzept spricht mich nicht an und komme, grob geschätzt, insgesamt auf vielleicht gelangweilte 20 Minuten Spielzeit.
Kommentar wurde am 13.07.2017, 14:06 von v3to editiert.
13.07.2017, 12:57 advfreak (771 
Ich bin mir fast zu 99% sicher das ich ein Dynablaster-Modul damals für den Game Boy hatte...
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!