Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: HAL
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Joker 11/2000



Seiten: [1] 2 


Scan von kultmags


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (3)Seiten: [1] 
28.01.2019, 07:51 Pat (5276 
In Cold Blood - wie es im Original heißt (auf Deutsch hat man das "in" weggelassen) - ist ein richtig klasse Spiel der Broken-Sword-Macher!

Ich denke, das größte Problem am Spiel ist, dass es auf vier reinen Point-and-Click-Grafikadventures folgte. Mancher Adventure-Fan mag hier ein wenig enttäuscht aus der Wäsche geguckt haben.

Das ist schade, denn das Spiel ist wirklich gut geworden. Es ist, wennich mich richtig erinnere, erst für die PSX erschienen und entsprechend natürlich auf Gamepadsteuerung ausgelegt.
Die später erschienene PC-Version wurde aber sehr liebevoll portiert: Das spiel hat die doppelte Auflösung (auch bei den Hintergrundbildern!) und lässt sich auch wirklich gut per Tastatur steuern - Maussteuerung gibt es verständlicherweise keine.

Denn In Cold Blood spielt sich wie Alone in the Dark oder Resident Evil. O geliebte Tank-Controls!

Für alle, die Tank-Controls aber nicht so dufte finden, kann man auf absolute Steuerung umschalten, wo sich die Figur dann entsprechend der Kamera steuern lässt.
Woher also die harsche Kritik über die Steuerung kommt, ist mir nicht ganz klar. Steuert sich doch super.

Im Gegensatz zu Resident Evil gibt es hier Multiple-Choice-Gespräche und sehr viel mehr echte Adventure-Rätsel.
Story, Charaktere und Atmosphäre sind sogar richtig phänomenal!

Es ist vielleicht etwas arg schwer geraten - wobei man ganz oft durch geschicktes Rätsel und Gespräche an den Kämpfen vorbei kommt.

Gibt es bei GOG.
28.01.2019, 07:36 Blaubär (824 
Will hier nicht angeben, aber ich hab das Spiel durchgebracht, fand es prima, die Rätsel machbar (blöd war allerdings, dass man haarscharf die Reihenfolge des Lösungsweges einhalten musste, sonst ging die Rechnung nicht auf), und die Steuerung auch nicht grottiger als bei Resi oder Dino Crisis. Und irgendwie hatte das Spiel was motivierendes. Ein gutes Spiel, aber eines unter vielen guten eben.
27.01.2019, 23:13 Splatter (659 
Sofern ich mich recht entsinne, war das so eine Mischung aus James Bond, MGS und Resident Evil. Vom Setting und der Atmosphäre her gar nicht mal so schlecht. Die Grafik fand ich auch noch ganz ok, aber die Steuerung war so phänomenal übel, daß ich das Ding nach einigen Stündchen abbrechen mußte.
Und dieser Punkt verleidet es mir auch bis heute, das Spiel nochmal anzufassen.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!