Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: dberlin
 Sonstiges




.::.
Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/116/site1628/web/inc/t.inc.php on line 22

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Player 1/94



Seiten: [1] 2 3 4 


Scan von Atlan


Seiten: [1] 2 3 4 

Copyright bei IDG Entertainment Media GmbH - GameStar.de gab mir am 11.09.2007 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Player zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (98)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
18.07.2022, 11:47 Pat (5931 
Wie schon an anderer Stelle auf Kultboy vor einiger Zeit erwähnt: Ein extrem wichtiger System-Seller!

Und wie ich schon weiter unten erwähnte: Wenn ich Lust auf einen Railshooter habe und noch dazu auf Star Wars, dann liefert auch das tumbe Gameplay von Rebel Assault durchaus Befriedigung.
Klar, mit Abstand von damals und nun, da die Technik nicht mehr die Kinnlade runterfallen lässt, sieht man schon, dass es halt eben nur ein druchschnittlicher Railshooter ist.


Aber ich glaube, abseits der Technik waren es die Begriffe "Star Wars" und "LucasArts", welche die Zeitschriften in Jubel verfallen liessen.
18.07.2022, 09:00 Revovler Ocelot (524 
Mit Rebel Assault verbinde ich bis heute eine Hassliebe. Als Star Wars Fan fand ich die Aufmachung damals unglaublich cool und das hat sich bis zum heutigen Tag auch nicht geändert. das Spiel fasziniert mich auch heute noch. Das Gameplay war aber direkt aus der Hölle. Habe es damals im Jahre 1995 im zarten Alter von 9 oder 10 Jahren nie geschafft auch nur den ersten Trainingslevel im Canyon zu beenden. Habe die PC Fassung gezockt.

Hatte aber schon seit Jahren die Lust es nochmal zu versuchen wenn das Spiel bei Gog mal im Sale ist und ich günstig einen Joystick auftreiben sollte der auf einem modernen Rechner läuft. Könnte dann auch noch andere games nacholen die verpasst habe wie z.b x wing millennium falcon und die Wing Commander Spiele.
Kommentar wurde am 18.07.2022, 09:01 von Revovler Ocelot editiert.
18.07.2022, 01:28 Bearcat (3013 
Am Ende des Tests in der ASM 1/94 schreibt der Klaus Trafford, er möchte Rebel Assault "zwei Tage und zwei Nächte durchzocken". Also entweder war der Mann, Gott habe ihn selig, ein sauschlechter Zocker oder unglaublich naiv.
28.06.2022, 19:40 GameGoon (183 
Star Wars plus Megagrafik. Da kann kein Nerd seinen Prinzipien treu bleiben
Da werden auch Spiele bejubelt, die in jedem anderen Setting als Blender gedisst worden wären. Spieletester sind halt auch nur Menschen
Mir war Star Wars zum Glück immer schon relativ Wurst, sonst wär ich dem Spiel damals eventuell auch auf den Leim gegangen.

Der Wettbewerbskasten der PC Player war zu dem Spiel aber mal wieder haarsträubend
22.12.2016, 15:58 DaBBa (2826 
Na gut, es war halt ein Rail-Shooter. Bei "Operation Wolf" beklagt sich ja letztlich auch keiner, dass man nur ballern und nicht frei herum laufen kann.
22.12.2016, 13:54 spatenpauli (912 
Knispel schrieb am 22.12.2016, 11:45:
Verstehe deshalb den Begriff "Blender" in diesem Zusammenhang überhaupt nicht. Sicher, aus heutiger Sicht ist der spielerische Gehalt recht überschaubar....

Es gab eben Leute (gar nicht so wenige), die schon damals den spielerischen Gehalt überschaubar fanden. Halt vergleichbar mit einigen Meinungen zu der Amigaversion von "Defender of the Crown". Daher ist es aus Sicht dieser Gruppe nachvollziehbar, von einem Blender zu sprechen.
22.12.2016, 11:45 Knispel (430 
Für mich war das Spiel damals DER HAMMER - diese Grafik aber vor allem diesem Hammer-Original-Sound. Gänsehaut pur

Ich fand es auch schwer, habe es aber komplett durchgespielt. Mich hat auch nie gestört, dass man sich auf vorgegebenen Pfaden bewegt hat. Was anderes war damals schlicht überhaut nicht möglich.

Verstehe deshalb den Begriff "Blender" in diesem Zusammenhang überhaupt nicht. Sicher, aus heutiger Sicht ist der spielerische Gehalt recht überschaubar, aber letztlich muss auch nicht jedes Spiel komplex bis zum geht nicht mehr sein. Damals war das Medium neu, Grafik und Sound waren einfach sensationell und spielerisch wurde das zu diesem Zeitpunkt wohl maximal mögliche in dieser Kombination gemacht.

Auch heute spiele ich gerne Spiele wir "Uncharted" oder "The Order:1886", weil ich finde, dass sie tolle Atmosphäre vermitteln und sich wunderbar spielen lassen, ohne sich stundelang "reinzuarbeiten". Neben den von mir bevorzugten Strategie-/Rollenspielen immer wieder eine herrliche Abwechslung!
Dieser heutige "Open-World-Wahn" mit totlangweiligen Welten und tonnenweise schnarchigen Sammelbeschäftigungen finde ich z.B. nur nervig (hallo Far Cry 3/4 und Konsorten).
Kommentar wurde am 22.12.2016, 11:48 von Knispel editiert.
01.07.2016, 11:53 Gunnar (4373 
Na ja, diese Render-Videos, vor denen dann der jeweilige Raumschiff-Sprite hin und her bewegt wurde, schufen ja nicht wirklich ein brauchbares Raumgefühl. Da wusste man nie so ganz, ob man schon zu nah am Rand der Schlucht war oder nicht. Am einfachsten ging diese Mission wohl, wenn man immer möglichst weit am oberen Bildrand geblieben ist... das hat dann später bei dem A-Wing-Parcours durch diese Kristallwelt auch nicht mehr geholfen, aber zum Glück gab's dann im weiteren Verlauf des Spiels, wenn ich mich recht entsinne, nur noch eine oder zwei derartige "Außenansichts"-Missionen.
01.07.2016, 11:27 invincible warrior (1512 
Hatte nie ein Problem mit der ersten Mission, mein Gegner war immer der A-Wing Flug.
26.06.2016, 19:41 Bren McGuire (4805 
Wie ich den ersten Abschnitt, also das Fliegen durch die Schlucht, immer gehasst habe. Das hatte fast schon den gleichen Nervfaktor, wie später die Probefahrt im Parkhaus bei "Driver". "Rumms, Bumms" und nochmal "Kawumm" - schon wieder abgestürzt! Mann, was habe ich das gehasst! Habe meine diesbezüglichen Misserfolge natürlich immer auf die miese Steuerung geschoben, die ja nun wirklich nicht eben sahnemäßig war. Kam mir stets ein wenig träge und zeitverzögert vor, was vielleicht auch am PC meines Kollegen, dem Analogstick oder dem eingebauten CD-RÖMer gelegen hat?!

Später dann nochmal auf dem 3DO gespielt: Da kam mir die ganze Angelegenheit irgendwie leichter vor...
Kommentar wurde am 26.06.2016, 19:42 von Bren McGuire editiert.
21.02.2016, 19:13 Pat (5931 
Ach, wenn ich Lust auf einen Railshooter habe, bietet Rebel Assault genau das Richtige - gepaart mit STAR WARS(!!).
Und, ja, ich habe tatsächlich zwischendurch Lust auf Railshooter.
21.02.2016, 18:26 kultboy [Admin] (11304 
Darkpunk schrieb am 21.02.2016, 16:15:
SarahKreuz schrieb: Mann, hier gibt's bei den Magazinen aber auch NUR gute Wertungen. Nicht einem davon ist aufgefallen wie stumpf-blöd das eigentliche Spiel ist und haben sich von der Optik einnehmen lassen.


Das ist das Ergebnis von Grafikfetischismus gepaart mit Fanboytum.
Ich bekenne mich dazu! War damals dem Spiel komplett verfallen...
21.02.2016, 16:15 Darkpunk (2899 
SarahKreuz schrieb: Mann, hier gibt's bei den Magazinen aber auch NUR gute Wertungen. Nicht einem davon ist aufgefallen wie stumpf-blöd das eigentliche Spiel ist und haben sich von der Optik einnehmen lassen.


Das ist das Ergebnis von Grafikfetischismus gepaart mit Fanboytum.
21.02.2016, 16:04 SarahKreuz (10000 
Mann, hier gibt's bei den Magazinen aber auch NUR gute Wertungen. Nicht einem davon ist aufgefallen wie stumpf-blöd das eigentliche Spiel ist und haben sich von der Optik einnehmen lassen. Keine der Wertungen hier reflektiert dasGameplay. Ein ganz schönes Armutszeugnis, dass hier keiner mal Tacheles redet.
14.02.2016, 11:24 Frank ciezki [Mod Videos] (3764 
Darkpunk schrieb am 14.02.2016, 09:16:
"Selbst der "schlechteste" Star Wars-Film ist immer noch zehn Mal besser, als die meisten Filme, die es sonst so gibt!"

Aus einer Amazon-Rezension von Norman B.



Geh mal in den Keller, Norman.Ich glaube Mutter hat dich gerufen.
Als es herauskam, hat es mich auch geflasht.
Funktionierte aber nur im Kontext der Zeit.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!