Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kalle 88
 Sonstiges




.::.
Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/116/site1628/web/inc/t.inc.php on line 22

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Player 1/95




Scan von Atlan


Copyright bei IDG Entertainment Media GmbH - GameStar.de gab mir am 11.09.2007 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Player zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (298)Seiten: «  14 15 16 17 [18] 19 20   »
04.08.2006, 09:54 Paddelmeister (73 
Ich hatte "die Ehre" es damals auch zu spielen (auf dem PC) und kann leider nur sagen: Murks. Wo andere Spiele aus dem Shareware (!) Sektor es vormachen (z.B. One Must Fall 2097) zeigte ein Vollpreisspiel, wie man es nicht machen sollte.

Der Trick der Entwickler war so simpel, dass es selbst heute noch funktioniert: Bau eine "Woa"-Grafik ein und der Rest ergibt sich von alleine. Und was man auf den Screenshots bewundern durfte, war auch für die damalige Zeit ein echtes Erlebnis. Aber das extrem vernachlässigte Gameplay lässt das Grafikwunder platzen wie eine Seifenblase.

Die Bewertung des Spiels mit 91% ist mehr als ein fehlgriff. Ein Schelm, wer da an etwas böses denkt ...
04.08.2006, 03:38 Lari-Fari (1848 
@MadDibby: Ich hab den Jokertest damals nicht gelesen und das Spiel erst Jahre später per Emu in diversen Formaten gezockt, bin also in der Hinsicht relativ unvoreingenommen. Und es ist mies, mies, mies. Stümperhaft designed, programmiertechnisch ein Witz und mit Musik zum Ganzweitweglaufen. Ohne jede Übertreibung.
03.08.2006, 22:12 raccoon (616 
@maddibby
stell dir Tetris ohne Klötzchen vor, dann hast du in etwa den Spielspaß von Rise of the Robots
03.08.2006, 20:09 MadDibby (202 
War das Spiel wirklich so schlecht? Ich meine, die 91% vom Joker sind völlig fehl am Platze das ist klar, aber in der Amiga Games sinds ja immerhin noch 47% und trotzdem ist das Spiel top 2 auf der Kultboy Flopliste. Realistische Einschätzung, oder schwebt da noch ein bischen Enttäuschung über den vom Joker gehybten Titel mit?
14.05.2006, 10:39 whitesport (852 
is schon klar, dass keine normalkonfiguration als grundlage dient, sondern das maß aller dinge
14.05.2006, 09:42 Darkpunk (2888 
....in other words.... Psycho!
13.05.2006, 23:43 Lari-Fari (1848 
Ich war ja jetzt irgendwie doch neugierig, was sich wohl auf den 10 Disketten der Amiga-ECS-Version verbergen würde. Deshalb kommt hier…

RISE OF THE ROBOTS – Ein knülleharter Erlebnis-Tatsachenbericht

10 Disks also. Während man die runterlädt, sollte man sich irgendwas Relaxendes anhören (noch ist Zeit). Ich empfehle Fly me to the Moon, in der Version von Julie London, das auch, zumindest bei mir, schönerweise genau mit dem Abschluss des Downloads endet.
So, jetzt also WinUAE. Gespielt wird, alte Schule, von Disk, ich gönne mir aber immerhin 4 Laufwerke. Wird schon nicht so schlimm werden. *Startklick* Oh wie hübsch, das alte Prestige-Intro mit den fliegenden Wolken! Ich wird´ immer relaxter… *Mausklick* So, jetzt wird erst mal ´ne Minute geladen, dann kommt ein erster Options-Bildschirm mit krächzenden Metal-Gitarren, die sich abwechseln mit Billigsynthi-Gedudel. Immerhin ist dieses Menü hübsch animiert, man sucht sich was aus und der blaue Robbi, den man von den zahlreichen Anzeigen zum Spiel kennt, tippt auf seiner Tastatur herum. Allerdings ist der blaue Robbi hier ein grauer, der eingeschränkten Farbpalette sei Dank. Noch eben auf "Easy" gestellt, wir wollen ja für den Anfang nicht übertreiben. So, jetzt aber fix gestartet. Es folgt ein ca. 3-sekündiger Videoschnipsel mit einem gelben Roboter, der einen Gang entlanglatscht, dabei aber über den Boden gleitet wie Michael Jackson beim Moonwalk. Und jetzt kommen wir allmählich in den Bereich, der meine relaxte Stimmung anzuratschen droht. Die Designer waren nämlich anscheinend der Meinung, dass die Zukunft keinesfalls dem PC gehört, sondern, sagen wir mal, dem C-16. Anders ist nicht zu erklären, dass sich plötzlich der Screen rot verfärbt und endlose grüne Texte Zeichen für Zeichen eingeblendet werden, verbunden mit einem Prüüüüüp-Geräusch. Wie denn, was denn, wieso kann ich denn eigentlich meinen Blechkumpel nicht auswählen? Hm, geht wohl nicht, ich bin jetzt besagter Blauer und muss besagten Gelben verdellern. Erneut werden per Prüüüüp-Prüüüüp ein paar unnütze Kommentare auf den Screen gegrünt, dann geht’s zur Sache. Bei Prügelspielen check ich immer erst mal die KI, in dem ich das gute, alte "Spring den Gegner ein paar Mal an, tritt ihm dabei in die Omme und guck was passiert"-Schema anwende. Oha! Das geht hier gut. Sogar richtig gut. Was natürlich daran liegen könnte, dass ich nicht über den Gelben rüberspringen kann, sondern immer auf meiner Seite stehen muss. Dadurch kann man ihn ganz wunderbar in die Ecke des Bildschirms drängen und dann adios, Amigo (Jaja, Ecke des Bildschirms stimmt schon, gescrollt wird nicht. Eine Arena ist immer genau ein Bildschirm groß). Viel mehr als das kann man eh nicht machen. Der Blaue hat genau zwei Schläge und zwei Tritte drauf (je einen stehend, einer in der Hocke), plus besagtem Sprungtritt. Wenn ich den Gelben anspringe, fällt mein Schatten auf seinen Körper anstatt dahinter und immer wenn ich ihn treffe, sprudeln ein paar kleine Pixel-Bitzel aus ihm heraus – und da liegt er auch schon lang. Ladladlad (2 Minuten), Prüütprüütprüüt, nächster Gegner, selbes Prinzip: Der Kontrahent wird sauber versenkt. Und so weiter. Musik gibt´s im Spiel keine, nur ein entnervendes Maschinenraumgeräusch und insgesamt magere 3 (!) Schrottpressen-Soundeffekte. Die viel gepriesenen Animationen sind ruckelig und – je nach Gegner – oft quälend langsam. Nachdem man alle Robbis geplättet hat, geht´s seltsamerweise wieder beim ersten los (?). Ob dann noch was kommt, weiß ich leider nicht, denn irgendwann ist das Game abgestürzt. Ich hab´s noch mal auf mittlerem Schwierigkeitsgrad probiert, die Gegner sind dabei nur unwesentlich intelligenter und an den technischen Zumutungen ändert sich natürlich nix (immerhin kann man die Schatten und die dämlichen Videoschnipsel abschalten). So, jetzt erst mal das Nervenkostüm re-relaxen. Fly me to the moon and let me play among the stars...
Kommentar wurde am 14.05.2006, 02:08 von Lari-Fari editiert.
13.05.2006, 23:37 Deathrider (1659 
Ich weiß nur, wie der AJ es als 91% Megahit abgestempelt hat. Hab es nie zu Gesicht bekommen, wollte es aber immer ma spielen.
Wars wirklich so schlecht?
06.05.2006, 09:23 Thyrfing (434 
also ich oute mich ma - kenne diesen Schrott echt nicht aber bei der bewertung is es ja fast ein "must have" diese Pestbeule ma anzuspielen - sonst hab ich ne weitere Bildungslücke und das geht ja nun ned
07.03.2006, 12:42 tschabi (2616 
einer meiner top 10 everproduced flops
07.03.2006, 03:15 Lari-Fari (1848 
Ich kenn nur die Megadrive-Version und die ist vollkommen grässlich, ein paar nette Intro-Bilder und Sounds, aber das isses dann auch. Ausgerechnet die Grafik ist erbärmlich, öde Backgrounds und klumpige Animationen. Von den 2, 3 Attacken, die jede Figur draufhat, muss man gar nicht erst reden, das Gameplay ist Klo.
07.03.2006, 03:03 monty mole (1139 
Furchtbares Spiel. Das kam zu dem Zeitpunkt raus wo es grade mit gerenderten Grafiken anfing und diese noch was ganz Dolles waren.
Waren oftmals ziemliche Grafikblender.
07.02.2006, 14:49 turov (478 
tja dem hamse mehr als turrican2 gegeben,
dabei wars verdammt verbugt! und man hatte nur einen kämpfer der aussah wie die gummisoldaten aus sonen psxspiel!
07.02.2006, 13:30 Dod (475 
Ich war zwar nie so der Beat´em´Up Fan und hab mich eigentlich immer über "einfache Steuerung" gefreut.. Aber Spass hats mir damals trotzdem nicht gemacht, da ist beim Kumpel-Besuch sehr schnell wieder eine andere Diskette im Laufwerk verschwunden.
07.02.2006, 11:17 Nestrak (800 
*arrrgghh*
Wer hat diesen Dreck wieder nach vorne geholt? Das erinnert mich jedesmal das ich 700 ATS (50Euro) für das Original rausgeschmissen habe. Eigentlich sollte man den Joker verklagen.
Seiten: «  14 15 16 17 [18] 19 20   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!