Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Moriarty1779
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 1/89



Seiten: 1 2 [3] 


Scan von Psycho


Seiten: 1 2 [3] 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (74)Seiten: «  1 2 3 [4] 5   »
24.02.2009, 22:34 asc (2295 
Lari-Fari schrieb am 17.06.2007, 13:52:
Nix zu spät! Laserdisc-Filme gab es seit 1978! Dragon's Lair kam schon 1983. Die Scheiben boten Ton und Bild in digital, ...


Ups... Digital ist falsch. Das Videosignal war analog und nicht digital, auch die Audiospuren waren bis Ende der 80er Jahre ausschließlich analog, dann kamen digitale Audiospuren hinzu.

Vorteil der Laserdisk war die Laserabtastung und somit die Verschleißfreiheit im Gegensatz zu damaligen Videobändern etc.
24.02.2009, 22:29 Frank ciezki [Mod Videos] (3181 
Als Automat sicher noch zum Staunen geeignet,auf dem C64 verlor das dünne Spielprinzip dann aber endgültig seine Existenzberechtigung.
15.10.2008, 17:16 Kelron (81 
Ich habe nicht mal das erste Bild wirklich kapiert. schon da war ich sofort tot. Zusätzlich üble Ladezeiten...
02.05.2008, 16:13 Bren McGuire (4805 
Der Begriff 'spielerische Eingeschränktheit' ist wohl bei keinem anderen Spiel so zutreffend, wie bei 'Dragon's Lair' (das Gleiche trifft natürlich auch auf seine Nachfolger sowie den beiden Sci-Fi-Ablegern zu)...
11.03.2008, 22:26 DasZwergmonster (3229 
Hab mir das eben in der SNES-Version angesehen. Fand ich um zuerst einiges spielbarer als die "Comicfilm-Version", es handelt sich am SNES um ein reinrassiges Jump'n Run, es gibt sogar eine Energieleiste und aufsammelbare Extras (boah!)...

Naja, ich fands zuerst um einiges spielbarer... hab die ersten beiden Level mühelos geschafft, danach wurds happig... die Steuerung ist ungenau, die Gegner erscheinen immer wieder, das Zeitlimit ist ziemlich knapp, die Energieleiste ist im Nu weg...

Habs dann nochmal mit Cheats probiert, und bin dann mit einigen Mühen im fünften Level angelangt... und siehe da, nach dem fünften hammerharten Level gibt's mal ein Passwort. Aber ich denke nicht, dass jemals ein Sterblicher ohne Cheats zu diesem Passwort gekommen ist... das Spiel wär ja in dieser SNES-Version ansich nicht schlecht, Grafik ist gut, Soundeffekte sind witzig, das Leveldesign abwechslungsreich... warum zum Kuckuck müssen aber Spiele der Reihe "Dragon's Lair" nur IMMER so verdammt schwer sein???
24.11.2007, 01:31 DasZwergmonster (3229 
Brooklyn schrieb am 23.11.2007, 20:36:
Gab offenbar auch eine NES-Version
http://www.gametrailers.com/player/28184.html


Yeah! Der Angry Video Game Nerd rules!
23.11.2007, 20:36 Brooklyn (139 
Gab offenbar auch eine NES-Version
http://www.gametrailers.com/player/28184.html
18.06.2007, 08:09 kultboy [Admin] (10964 
Laserdisc wollte ich immer haben! Im Nachhinein gesehen war es doch besser das ich keines bekommen habe...

Ich glaube auch das in der ASM ein Bericht war, aber ich bin mir sogar sicher das in der ersten Play Time auch ein Bericht war (ganz hinten)?!? Kann da mal wer nachschauen?
17.06.2007, 14:08 Lari-Fari (1847 
Soweit ich weiß, kamen die letzten LD-Filme 2001 raus. Robocop gibt es mittlerweile ebenfalls ungekürzt auf DVD (müsste bei Anchor Bay erschienen sein).

@Don:
Der Bericht, den Du meinst, ist aus der ASM. Dürfte irgendwann '91 gewesen sein.
17.06.2007, 14:03 [PaffDaddy] (1501 
für spielfilme nen geiles format.
ich hab heute noch nen ld player.
einige uncut fassungen bestimmter filme gibts z.b. nur darauf.
robocop z.b., und das is nur ein beispiel.
auch aktuelle filme kommen häufig noch auf laserdisk.

heute natürlich nur noch nen nischen produkt und nur für sammler o.ä. interessant.
17.06.2007, 13:52 Lari-Fari (1847 
Nix zu spät! Laserdisc-Filme gab es seit 1978! Dragon's Lair kam schon 1983. Die Scheiben boten Ton und Bild in digital, plus so feinen Extras wie sie heute Gang und Gäbe sind (Audiokommentare, Making Ofs, etc.). Und das zig Jahre vor DVD!
Das Phänomen, dass die Dinger nach einer Zeit die Daten verlieren können, existiert in der Tat ("Laser-Rost" ), ist aber eher selten und auf eine mangelhafte Verarbeitung mancher LDs zurückzuführen.
17.06.2007, 13:42 cassidy [Mod] (3582 
Laserdisc waren doch diese richtig dicken Scheiben! Etwas vergleichbar mit Schallplatten, oder? Konnte man sich damals eine zeitlang in unserer Viedeothek leihen! Ist es so, wie es damals hiess, dass die Teile nach einer gewissen Zeit die Daten verlieren?
War im Grunde eh eine Totgeburt! Ungefähr zehn Jahre zu spät, das Format!
17.06.2007, 13:18 DonAule (17 
Bin auch erst durch einen Test in einem der großen Spielemagazine darauf gekommen. Weiß viellecht noch jemand in wechem Heft/Heften das System vorgestellt wurde? War es die ASM? Ich meine, dass auch im Joker mal ein Bericht war. Nur in welchem? Würde das gerne nochmal lesen.
Da waren haufenweiße Bilder von Games, die angeblich bald für das LDG System (ganau, so hiess der Mumpitz) rauskommen solten. Firefox, StrippPoker und so weiter.

P.S. Den Player hab ich heute noch. Die Disc auch. Geiles Format. Schallplatte meets CD
17.06.2007, 13:02 Lari-Fari (1847 
Schau an, ich dachte, die wären schon kurz nachdem sie einen fetten Bericht in der ASM bekommen hatten pleite gegangen. Wusste gar nicht, dass das LDG (Laser Disc Game)-System tatsächlich verkauft wurde.
17.06.2007, 11:33 DonAule (17 
Oh je, Dragon's Lair.
Ich war einer der Deppen, der sich Anfang der 90'iger extra für das Spiel so einen Laserdiscplayer gekauft hat.
Da gabs so eine Firma aus Manheim (glaube die hieß Software Corner), da konnte man den Player (Panasonic, PAL), ein Adapterkabel, die Laserdisc und Steursoftware für den Amiga kaufen.
Die Grafik und Sound waren natürlich galaktisch. Beim ersten Start hat's mich fast umgehauen, so geil war das, aber spielerisch..oh weh, oh weh
Hab dann nach einiger Zeit herausgefunde, dass, wenn man den Player nur an den Fernsehen anschließt und die Steuerungssoftware + Adapter + Amiga ignoriert, das Spiel als ganzes einfach anschauen kann
Da war die Motivation natürlich am Arsch

Das Ganze war auch ein grandioser Flop. Gab als zweites Spiel nur noch Thayers Quest. Und da ich nur einen PAL-Player hatte, könnte ich die amerikanischen Laerdisk-Games nicht zocken

Ca.1300 DM in den Sand gesetzt.
Halt nein, für gefühlte 10 Tage war ich der Held in unserer Schule, als meine Freunde mit offenem Mund vor dem Bildschirm saßen und ich ihnen meine Errungenschaft vorführte.
Ich, bzw. meine Laerdisk waren Pausenhof-Schulgespräch, sebst bei den höheren Klassen
Wenn es damals Mädels gegeben hätte, die auf geile Computergrafik und fetten Sound gestanden hätten, ich hätte sie in den Tagen alle bekommen. So Danke Software Corner, Danke!


Nachtrag: Wie die Geschichte ausgig? Als ich auch nach meherer Woche, Monaten kein neues Game präsentieren konnt, drehte sich mein Ruhm erst in Mitleid, dann in Spott. Na ja, hatte ja mit dm Teil immer noch den teuersten CD-Player der Schule Laserdisk Spielfilme hatte ich keine..
Gruß

DonAule
Seiten: «  1 2 3 [4] 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!