Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Moriarty1779
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20100 Tests/Vorschauen und 12828 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Rise of the Triad: Dark War
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 13 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.99

Entwickler: Apogee   Publisher: CDV Software   Genre: Action, 3D, Multiplayer, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 3/95
Testbericht
ohne BewertungPC
5 Disketten
23-
PC Joker 2/95
Testbericht
77%
74%
80%
PC
5 Disketten
1033Max Magenauer
Power Play 12/94
Testbericht
ohne BewertungPC
5 Disketten
383Frank Heukemes
Power Play 3/95
Testbericht
63%
70%
66%
PC
5 Disketten
116Frank Heukemes
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (2)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (42)Seiten: [1] 2 3   »
28.03.2020, 21:55 GameGoon (17 
Ach ja, ROTT.. Allein das Akronym sprach schon Bände.

Seltsames Spiel. Hab es damals sehr oft gespielt, natürlich immer mit Ludicrous Gibs Cheat, der für maximalen Gore-Faktor sorgte.
Ich mochte den Titel, auch wenn das Level-Design furchtbar war und das Game gerade in Sachen Boss-Kämpfen teilweise sehr frustrierend war. Die Raum-Texturen fand ich damals schon scheiße, da kam weder realistisches, noch SciFi Feeling auf, wie ein Kloster (in dem ja die Handlung spielt) wirkten die Level nun wirklich nicht.
In Sachen Gameplay hatten Doom und Duke schon sehr die Nase vorn, aber es war ein kurzweiliges Spiel. Irgendwie wurde es nicht langweilig, und die vielen verschiedenen Raketenwerfer machten schon Laune.
Die Gewalt-Diskussion natürlich völlig albern.
Kommentar wurde am 28.03.2020, 21:56 von GameGoon editiert.
28.03.2020, 18:54 Hexen-Slayer (34 
Wolf 3D war stinklangweilig, zumindest das original. Kenne die Nachfolger nicht.
28.03.2020, 15:52 Pat (4450 
Rise of the Triad wäre eigentlich ein unterhaltsamer Egoshooter mit cooler Story und zum Teil richtig cooler Musik.
Es war Apogees Nachfolger-im-Geiste der beiden durchaus unterhaltsamen Blake Stone Spiele.
Ich habe schon and anderer Stelle geschrieben, dass mir Blake Stone tatsächlich besser gefallen hat als Wolfenstein 3D. Und auf Rise of the Triad trifft das auch zu: Ich finde es viel besser als Wolfenstein 3D.

Das Problem ist: 1994 hatten wir nicht nur bereits Doom, sondern schon Heretic und Doom II (und andere). Und dagegen wirkt ROTT halt eben schon sehr altbacken mit seinen 90-Grad-Bauklotzleveln.
Diese sind dazu noch viel zu groß, zu verschwurbelt und leider auch ziemlich öde. Und dann diese furchtbare Spielmechanik mit dieses komischen, schwebenden Plattformen. Kompliment, dass man versucht hat, Dinge mit der Engine zu machen, für die sie gar nicht designt ist. Funktioniert hat es meiner Meinung nach bestenfalls unterdurchschnittlich.

Der hohe Gewaltgrad ist lustig und recht nett inszeniert - wie eigentlich alle Nebensächlichkeiten im Spiel richtig nett gemacht sind.
Nur das eigentliche Spiel, das hat mich sehr enttäuscht.
28.03.2020, 10:28 mark208 (366 
Mir hat das damals gefallen, mal schauen ob ich nicht mal bei Gog zuschlage
26.03.2020, 23:48 Hexen-Slayer (34 
Bearcat schrieb am 26.10.2019, 13:51:
Als willfähriger id-Software-Jünger empfand ich Apogees "ROTT" immer nur als billiges, häßliches Irgendwas! Wie gewollt und nicht gekonnt halt.


Was?? Also bitte, Rise of the Triad ist einer der besten 90er Shooter. Hat viel mehr Abwechslung als Doom, und definitiv auch einer der brutalsten Shooter aus der Era. Also ich fand's geil. Fliegende Augäpfel beim "gibben" der Gegner - herrlich!
26.10.2019, 13:51 Bearcat (962 
Jetzt erst gesehen: Rise of the Triad 2012. Macht den Uraltshooter per GL-Unterstützung etwas hübscher, hebt die Auflösung von VGA auf immerhin 1280x1024 und fügt Mouselook hinzu. Zusätzlich müssen noch zwei Dateien heruntergeladen werden (alles im minimalen MB-Bereich...), in der Readme finden sich die direkten Links.
Vielleicht schließe damit ja endlich mal meine "ROTT"-Lücke. Mehr als die Hälfte des ersten Levels habe ich nie gesehen! Als willfähriger id-Software-Jünger empfand ich Apogees "ROTT" immer nur als billiges, häßliches Irgendwas! Wie gewollt und nicht gekonnt halt.
29.09.2018, 21:33 DungeonCrawler (605 
Gunnar schrieb am 29.09.2018, 11:26:
DungeonCrawler schrieb am 28.09.2018, 22:45:
Die PC Joker war schon eine seltsame Zeitschrift... beim Test von Witchaven heisst es "Es sind ... ein paar hundert Liter Blut zuviel im Spiel, von anderen Brutalitäten ganz zu schweigen. Das drückt auf die Motivationsnote..." aber Rise of the Triad in den Himmel loben??? (dabei knallt man gnadenlos Gegner ab, die sich schon ergeben haben und auf den Knien um Gnade winseln. Augäpfel und Gedärme fligen durch die Gegend. Echt witzig. Die Wertungen waren teilweise auch sehr seltsam...

Na ja, die beiden Tests haben aber auch unterschiedliche Leute geschrieben. Vielleicht hatte Martin Schnelle gegenüber Max Magenauer einfach einen sensibleren - Kalauer! - Magen.


Mag zwar schon sein, trotzdem sollten sich solche Dinge nicht in der Wertung derart wiederspiegeln - 67% zu 80% - die Brutalität sollte mal gar keine Rolle spielen. Ausserdem hätte der werte Herr Sensibelchen einfach nur den Gore Gehalt komplett abschalten können - der Regler dazu ist beim Schwierigkeitsgrad... warum lies man solch ein Weichei auch ein brutales Spiel testen und nicht z.B. ein Teletubby-Umsetzung?
Kommentar wurde am 29.09.2018, 21:38 von DungeonCrawler editiert.
29.09.2018, 15:00 Splatter (607 
Stimmt schon, aber dennoch war diese "Gegenüberstellung" doch etwas unglücklich gewählt...^^

Davon abgesehen gab es aber wirklich kaum einen anderen Grund als den Gore-Gehalt, das Teil zu spielen. Veraltete Grafik, mieses Leveldesign, öde Texturen, wenig Abwechslung usw. Aber vielleicht bin ich auch zu kritisch, nach Doom war der 3D-Shooter-Zug für mich zum größten Teil schon wieder abgefahren.
29.09.2018, 14:48 metal (71 
Gunnar schrieb am 12.08.2018, 15:18:
Lustige Sache: Der PP-Bericht (da wurde wohl nur deshalb auf eine Wertung verzichtet, weil's Shareware war...) nennt unter einem Screenshot das Aussehen der Gegner "faschistoid". Ein paar Bilder darunter wird dieses Aussehen aber sogleich ebenfalls mit dem "Ausgehanzug der Bundeswehr" assoziiert...


passt schon, weil die ausgehuniformen im groben ganzen schon so von der wehrmacht getragen wurden .
29.09.2018, 11:26 Gunnar (3327 
DungeonCrawler schrieb am 28.09.2018, 22:45:
Die PC Joker war schon eine seltsame Zeitschrift... beim Test von Witchaven heisst es "Es sind ... ein paar hundert Liter Blut zuviel im Spiel, von anderen Brutalitäten ganz zu schweigen. Das drückt auf die Motivationsnote..." aber Rise of the Triad in den Himmel loben??? (dabei knallt man gnadenlos Gegner ab, die sich schon ergeben haben und auf den Knien um Gnade winseln. Augäpfel und Gedärme fligen durch die Gegend. Echt witzig. Die Wertungen waren teilweise auch sehr seltsam...

Na ja, die beiden Tests haben aber auch unterschiedliche Leute geschrieben. Vielleicht hatte Martin Schnelle gegenüber Max Magenauer einfach einen sensibleren - Kalauer! - Magen.
28.09.2018, 22:45 DungeonCrawler (605 
Die PC Joker war schon eine seltsame Zeitschrift... beim Test von Witchaven heisst es "Es sind ... ein paar hundert Liter Blut zuviel im Spiel, von anderen Brutalitäten ganz zu schweigen. Das drückt auf die Motivationsnote..." aber Rise of the Triad in den Himmel loben??? (dabei knallt man gnadenlos Gegner ab, die sich schon ergeben haben und auf den Knien um Gnade winseln. Augäpfel und Gedärme fligen durch die Gegend. Echt witzig. Die Wertungen waren teilweise auch sehr seltsam...
12.08.2018, 15:18 Gunnar (3327 
Lustige Sache: Der PP-Bericht (da wurde wohl nur deshalb auf eine Wertung verzichtet, weil's Shareware war...) nennt unter einem Screenshot das Aussehen der Gegner "faschistoid". Ein paar Bilder darunter wird dieses Aussehen aber sogleich ebenfalls mit dem "Ausgehanzug der Bundeswehr" assoziiert...
22.02.2013, 21:44 Shaolin (20 
Flat Eric schrieb am 22.02.2013, 19:48:
Tom Halls "eigene" DooM-Version. Fands insgesamt auf dem gleichen Level wie DooM, lief nur nicht so geschmeidig und die Levels waren deutlich schwächer als Romeros DooM-Welten...


Es war auch technisch deutlich schwächer (basierte auf einer aufgebohrten Wolfenstein Engine und konnte daher keine richtigen Höhenunterschiede - nur diese komischen Pads...)!
22.02.2013, 19:48 Flat Eric (608 
Tom Halls "eigene" DooM-Version. Fands insgesamt auf dem gleichen Level wie DooM, lief nur nicht so geschmeidig und die Levels waren deutlich schwächer als Romeros DooM-Welten...
09.01.2013, 10:15 TheMessenger (1647 
Frank ciezki schrieb am 08.01.2013, 16:09:
Da sind ältere 2D-Titel doch oft wesentlich besser gealtert.


Wahre Worte! Ich merke das gerade an "Baldur's Gate Enhanced", das doch noch um einiges frischer und huebscher ausschaut als die 3D-Werke aus der gleichen Zeit...
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!