Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: K-Starr
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20665 Tests/Vorschauen und 12897 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Nemac IV
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 4 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.25
Amiga CD-ROM
Entwickler: Zentek   Publisher: Zentek   Genre: Action, 3D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Games 11/96
Testbericht
88%
78%
90%
Amiga CD-ROM
1 CD
1414Oliver Preißner
Amiga Joker 11/96
Testbericht
85%
81%
79%
Amiga CD-ROM
1 CD
65Richard Löwenstein
Amiga Joker 4/96
Testbericht
83%
81%
77%
Amiga 1200/4000
8 Disketten
187Richard Löwenstein
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Amiga, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (22)Seiten: [1] 2   »
11.05.2020, 22:13 LordRudi (770 


Der modernste 3D-Shooter für den Amiga, oder?
Immerhin von 1996.

Bin gespannt.


Ich würde sagen, daß die modernsten 3D-Shooter auf klassischer, aber aufgreüsteter Amiga-Hardware Quake2, Heretic2 (Third-Person) und Shogo sind. Bei den Games geht aber ohne PPC-Prozessor und 3D-Grafikkarte so gut wie garnüchts.

Lang ist´s her: Anfangs habe ich noch Heretic2 zwar schon mit CyperstormPPC, aber "nur" mit Cybervision64-Grafikkarte im Software-Rendering auf extrem geringer Bildschirmauflösung gespielt...

Ein ganz besonderes Spiel unter den Amiga-3D-Shootern ist aber

Genetic Species! (Wenn jemand einen Testericht hat: Bitte mal hochladen!!!)

Das hatte jetzt nicht die Super-Duper-Grafik, lief aber schon auf einem Amiga1200 mit 68030-Turbokarte und ein wenig mehr RAM absolut flüssig.
Das interessantese war aber, daß man; ähnlich dem Klassiker Paradroid; verschiedene Gegner mitsammt ihren Fähigkeiten "übernehmen" konnte.
Das hat dem Ganzen eine taktische Note gegeben.

Für mich der beste Amiga-Only-3D-Shooter aller Zeiten!
06.04.2020, 19:57 Splatter (616 
Gern geschehen. Und nein, Genetic Species ist neuer ( 98 ). Ist ein wenig wie Messiah, ebenfalls mit so einer Art "Körperwechsel-Fähigkeit". Auf jeden Fall mindestens genauso gut.
Kommentar wurde am 06.04.2020, 19:57 von Splatter editiert.
06.04.2020, 19:26 Edgar Allens Po (811 
Hey Splatter, ein mächtig fettes Danke.
Werde ich umsetzen.
Ganz klar.

Der modernste 3D-Shooter für den Amiga, oder?
Immerhin von 1996.

Bin gespannt.
06.04.2020, 17:04 Splatter (616 
Am einfachsten ist es, eine schnellere CPU zu wählen (40er oder 60er) und ein bißchen mehr RAM geben (4-8 MB). Wenns zu langsam ist zur Not den JIT einschalten.

Für eine RTG-Karte solltest Du die Picasso-Treiber installieren. weiß aber nicht, ob es das unbedingt schneller macht.
06.04.2020, 15:49 Edgar Allens Po (811 
Hey, was stellt man in WinUAE idealerweise ein, um dieses Spiel zu spielen?

Weiter unten sagte einer, mit einer Grafikkarte sei es noch besser gewesen.

Kann man so etwas in WinUAE auch einstellen?
14.10.2019, 22:09 Grumbler (371 
waren halt alles nur kids und schüler damals, ne? ist schon nachvollziehbar und kann man nicht verübeln.

PCs waren damals schon auch bei eher zahlungskräftigerer Klientel verbreitet.

amiga-software hätte vielleicht andere vermarktungstaktiken erfordert. viele compilations rausbringen, 20-30 mark für 4-6 spiele, die 1-2 jahre alt sind oder so, oder mehr vollversions-beigaben für magazine hätte die sicherheitskopieanfertigungsindustrie vielleicht ein bisschen eingedämmt.

Termie schrieb am 14.10.2019, 10:15:
also ich schätze jetzt einfach mal, das mit dem "kein Geld in die Hand nehmen" war damals schon recht zutreffend. Diese "jetzt hab ich meinen A500 extra auf 1 MB erweitert und die dritte 100er Disketten-Box mit 'Sicherheitskopien' ist auch gleich voll - so, wo bleibt nun Doom 3D für den Amiga?"-Mentalität war seinerzeit schon auch einer der (größeren) Sargnägel.
14.10.2019, 10:15 Termie (269 
also ich schätze jetzt einfach mal, das mit dem "kein Geld in die Hand nehmen" war damals schon recht zutreffend. Diese "jetzt hab ich meinen A500 extra auf 1 MB erweitert und die dritte 100er Disketten-Box mit 'Sicherheitskopien' ist auch gleich voll - so, wo bleibt nun Doom 3D für den Amiga?"-Mentalität war seinerzeit schon auch einer der (größeren) Sargnägel.
04.03.2019, 13:15 Eisman (20 
Also ich hatte es original auf dem A1200 der auf ein stand eines Amiga 4000 war. Also 68030 und ausreichend RAM. Aber auf Vollbild lief es leider nicht fließend. Habe es jetzt nochmal emuliert gespielt und muss zugeben es reizt mich mehr als früher. Finde die Texturen auch besser als bei Alien Breed 3D 2. Gutes spiel gewesen und der Amiga konnte sehr wohl 3D. Die meisten wollten nur damals kein Geld in die Hand nehmen. Schande über euch ihr habt diesen tollen Computer aussterben lassen.
Kommentar wurde am 10.10.2019, 15:18 von Eisman editiert.
23.06.2016, 13:48 Anna L. (2028 
LordRudi schrieb am 01.01.2011, 20:17:
Noch ein Amiga-3D-Shooter, bei dem aufgebohrte Hardware Pflicht ist!
Ohne 68030, 68040 oder 68060 Prozessor macht das Spiel keinen richtigen Spass. Mit Grafikkarte flutscht es noch mal besser


Kurz gesagt: Derselbe Zirkus wie beim PC. Deshalb musste der Amiga gehen. Überflüssig.

Obwohl es schon irgendwie lecker gewesen wäre, den Amiga als Edel-Marke zu etablieren. Hat ja Apple auch geschafft.
03.07.2011, 10:15 LordRudi (770 
Commodore hat sich seinerzeit zu sehr auf Lorbeeren des C64 und Amiga500 ausgeruht und einfach den Anschluss in der schnelllebigen Computer-Technologie verpennt.
Nach der Commodore-Pleite war und ist bis heute alles nur halbgares Weiterentwickle der Amiga-Plattform.
01.01.2011, 22:22 Bren McGuire (4805 
Tja, spätestens ab 1996 wurde ein aufgebohrter AGA/Picasso-Amiga Pflicht! Insofern könnte man sagen, dass ein Spiel wie "Nemac IV" für den Amiga das darstellte, was seinerzeit "Wing Commander" für die PC-Familie war - ohne entsprechende Power unter der Haube ging da gar nichts mehr...

Eigentlich schade, dass solche Titel, welche die erweiterte Hardware richtig ausnutzten, die Ausnahme von der Regel blieben...
01.01.2011, 20:17 LordRudi (770 
Noch ein Amiga-3D-Shooter, bei dem aufgebohrte Hardware Pflicht ist!
Ohne 68030, 68040 oder 68060 Prozessor macht das Spiel keinen richtigen Spass. Mit Grafikkarte flutscht es noch mal besser

Alles in allen hat mir das Spiel aber nicht so viel Spass gemacht wie Alien Breed 3D 2 oder Genetic Species
15.11.2007, 01:31 Spielenarr (209 
Tja, die Grafik war superb, aber Commodore hat leider verschlafen Lizensen zu verteilen, so wie IBM...
Darum hatte kaum jemand einen 68030er- bzw. 68040er-Prozessor unter der Haube seines Commodore
20.01.2007, 06:22 Gast
Hab es damals auf meinem A3000D mit CyberVision 64/3D und 68040 gespielt. War einfach nur fett!
15.06.2005, 08:12 turov (478 
extra 16mb ram dafür gekauft...ging schon...
3d war halt nicht wirklich die sache des kleinen weisen kastens
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!