Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: BarbaCade
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dragon Quest IV
Dragon Warrior IV
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 10.00

Entwickler: Enix   Publisher: Nintendo   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rundenbasiert   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Kultboy.com 1/2016
Testbericht
ohne BewertungNES
Modul
1064SarahKreuz
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Dragon Quest IV, Dragon Quest VII
User-Kommentare: (43)Seiten: [1] 2 3   »
14.03.2021, 18:15 SarahKreuz (9615 
schuster39 schrieb am 14.03.2021, 05:52:
SarahKreuz schrieb am 06.08.2017, 16:20:
https://mynintendonews.com/2017/08/06/japan-dragon-quest-1-2-and-3-coming-to-nintendo-3ds-in-august/
Damit kann man fast sämtliche Dragon Quest-Spiele (inklusive dem kommenden elften Teil) auf Nintendos letzter Handheld-Generation zocken. Die DS-Teile 4,5,6 und 9 laufen ja auch anstandslos auf nem 3DS/2DS. 7 und 8 gab's als gelungene Remakes - fehlt nur noch Teil 10.


Auch nach knapp 3,5 Jahren mal kurz nachgefragt: In den Westen erschien es ja leider nicht mehr aufm 3DS, die ersten drei Teile, oder?

Nee, die haben zusammen mit Dragon Quest 11/3DS den Westen nie erreicht.
14.03.2021, 11:18 Trondyard (461 
schuster39 schrieb am 14.03.2021, 05:52:
Auch nach knapp 3,5 Jahren mal kurz nachgefragt: In den Westen erschien es ja leider nicht mehr aufm 3DS, die ersten drei Teile, oder?


Nö.
14.03.2021, 05:52 schuster39 (711 
SarahKreuz schrieb am 06.08.2017, 16:20:
https://mynintendonews.com/2017/08/06/japan-dragon-quest-1-2-and-3-coming-to-nintendo-3ds-in-august/
Damit kann man fast sämtliche Dragon Quest-Spiele (inklusive dem kommenden elften Teil) auf Nintendos letzter Handheld-Generation zocken. Die DS-Teile 4,5,6 und 9 laufen ja auch anstandslos auf nem 3DS/2DS. 7 und 8 gab's als gelungene Remakes - fehlt nur noch Teil 10.


Auch nach knapp 3,5 Jahren mal kurz nachgefragt: In den Westen erschien es ja leider nicht mehr aufm 3DS, die ersten drei Teile, oder?
11.02.2021, 19:51 Trondyard (461 
Nun ist es vollbracht und der Bösewicht von DRAGON QUEST III wurde ins Jenseits befördert.
Das hat wirklich Spaß gemacht! Ein tolles Spiel und quasi die Blaupause für alle modernen Teile der Serie. Angefangen bei den Mini-Medaillien bis zur komplexen Geschichte hat dieses Spiel die Richtung für alle Nachfolger vorgegeben. Seiner Zeit wirklich deutlich voraus wurde hier - nach den beiden tollen Vorgängern - die Rezeptur der Serie wirklich herausgearbeitet. Wer's noch nicht kennt und Spaß an diesen Spielen hat, sollte es nachholen.
Gut 50 Stunden habe ich bis zur Endsequenz gebraucht und ganz Schluss ist immer noch nicht, denn es gibt noch ein Bonus-Gebiet, das man erst nach dem "Ende" betreten kann. Dorthin werde ich mich auch noch wagen, aber die eigentliche Geschichte des Originals ist beendet.
Schade, dass es hier keine Testberichte zu den ersten drei Teilen dieser Saga gibt. Aber es hat ja schließlich auch bis ins Jahr 2006 gedauert, dass mit dem achten Teil zum ersten Mal ein DRAGON QUEST europäischen Boden offiziell betreten hat. Eine Schande, sowas!
29.12.2020, 00:17 Trondyard (461 
Ein neues Abenteuer startet... in DRAGON QUEST III.

Schon der Anfang des Spiels hat eine sehr persönliche Note. Man wird gebeten, seinen echten Namen und sein Geburtsdatum einzugeben. Anschließend beantwortet man einige sehr intime Fragen (nichts Versautes!;-)) und erwacht in seinem Bett in dem beschaulichen Dorf Aliahan, nachdem man von seiner Mutter geweckt wurde. Sie ist ganz aufgeregt, denn man hat die Ehre, vor den König zu treten, der mit einem sprechen möchte. Dieser erklärt einem - ganz ähnlich wie in den ersten beiden Teilen - dass man die Welt retten soll. Man ist der Sohn, oder die Tochter (ja, man kann zu Anfang das Geschlecht des Helden/ der Heldin wählen) von Ortega, einem Helden, der beim Versuch, den bösen Baramos zu töten, in einem Vulkan um's Leben kam. Nun soll man in die Fußstapfen des Vaters treten und das vollenden, was diesem nicht vergönnt war.

Wie im späterem DRAGON QUEST IX erstellt man sich auch im dritten Teil der Reihe seine eigene Party. Vergibt Namen, sucht das Geschlecht und eine Klasse aus, vergibt Punkte auf verschiedene Talente, etc.

Technisch macht die Version auf der SWITCH einen etwas ausgereifteren Eindruck als die beiden Vorgänger. Die Grafik ruckelt nicht mehr ganz so stark und die Ansicht zeigt einen deutlich größeren Bereich der Umgebung, die Kamera steht quasi deutlich höher über dem Geschehen. Das macht die Figuren und Gebäude zwar kleiner, aber die Übersicht ist doch deutlich höher. Schick aussehen tut es allemal, denn man hat sich scheinbar die Grafik des SNES-Remakes zum Vorbild genommen. Und es hat etwas sehr Putziges, wenn man das Treiben in den Städten sieht und der eigene Vierertrupp mit wehenden Haaren und schaukelnden Schwertern und Schildern durch die Gassen stolziert. Tolle Atmosphäre, die natürlich auch wieder von der musikalischen Untermalung perfekt ergänzt wird. Mal wieder eine meisterliche Leistung von Koichi Sugiyama. Das Lied im ersten Dorf bekomme ich jedenfalls so schnell nicht mehr aus meinen Gehirnwindungen heraus. ^^
Der Humor ist auch wieder auf ganz hohem Niveau. Ich habe schon wieder viel geschmunzelt und auch laut geprustet. Schuld war die lispelnde Prinzessin mit ihren langen Locken, die es ja ach so ungerecht findet, dass sie das Schloss aufgrund der Gefahren in der Welt nicht verlassen darf. Ist das herrlich geschrieben, Weltklasse! XD
Nun ja, ich stehe ganz am Anfang dieses Abenteuers und es wird zweifellos deutlich länger dauern, als die ersten beiden Teile zusammen. Ich werde von Zeit zu Zeit berichten, kann aber auch diese Umsetzung - wie schon bei Teil I & II - bedenkenlos jedem Fan, oder wer es werden möchte, empfehlen. Toll, dass es diese Spiele auf die SWITCH und auch zu uns geschafft haben. Eine echte Bereicherung für die Bibliothek!
28.12.2020, 01:47 Trondyard (461 
Und wieder ist die Welt gerettet. Die Blutlinie von Erdrick hat zum dritten Mal das Böse verjagt. Und was für ein wundervolles Abenteuer es war...

https://www.youtube.com/watch?v=MOX4nd8zHIg

Wenn die Credits laufen und dieses fabelhaft wunderschöne Lied spielt, wird man schon ein wenig wehmütig. In den letzten sieben Tagen habe ich also nun DRAGON QUEST II gespielt und ich kann es wahrhaftig nur empfehlen. Es war seiner Zeit zum Release 1987 weit, weit voraus und macht auch heute noch in der SWITCH-Version eine Menge Spaß. Das war richtig toll!
Hach, DRAGON QUEST ist mit großem Abstand meine liebste Spieleserie und ein Spiel dieser Serie zu beenden fühlt sich für mich so befriedigend an. Ich kenne nicht viele Spiele, die mir so oft ein Lächeln ins Gesicht zaubern , oder bei denen ich vor Lachen laut losprusten muss . Hin und wieder habe ich auch mal eine Träne im Auge . Und auch der zweite Teil bietet so viel von dem, weshalb ich diese Serie so liebe: Witz und Herz, tolle Charaktere und eine klassische Geschichte, die dennoch zu überraschen weiß. Die Spielmechaniken sind nahezu perfekt, alles funktioniert und fühlt sich richtig an. FINAL FANTASY ist tatsächlich nur eine Kopie und eine schlechtere noch dazu. Dort gibt es auch tolle Serienteile, aber noch mehr Schund, wie ich finde. DRAGON QUEST hat nur tolle Teile, es gibt einfach kein schlechtes DRAGON QUEST!

Und damit werde ich mich ab morgen dann in die Welt von DRAGON QUEST III begeben. Auch das habe ich vor langer Zeit mal in der GameboyColor-Version durchgespielt, habe aber auch vieles schon wieder vergessen. Ich weiß aber, dass es von diesem Teil heißt, er wäre der beliebteste der Serie in Japan und hat 1988 für einen wahren Boom an Rollenspielen gesorgt. Ich bin gespannt. Und ich werde kurz berichten. ^^


Edit: Fast vergessen: DRAGON QUEST II hat einen der schönsten Soundtracks der gesamten Serie. So viele tolle Lieder. Alleine das Oberweltthema, das ich in den letzten Tage vor mich hinsumme, auch wenn ich nicht die SWITCH in der Hand halte. Das tolle Lied, wenn man mit dem Schiff auf dem Ozean unterwegs ist. Die Musik in den Städten oder in den Dungeons. Auch die Kampfmusik ist toll. Ein echter Genuss und mal wieder pure Genialität von Koichi Sugiyama!
Kommentar wurde am 28.12.2020, 01:51 von Trondyard editiert.
25.12.2020, 02:19 Trondyard (461 
Und wieder etwas zu DRAGON QUEST, meiner liebsten Videospielreihe überhaupt und aller Zeiten... ^^
Bin jetzt seit ein paar Tagen und nach dem Beenden des ersten Teils im zweiten Teil auf der Nintendo Switch unterwegs. Und was soll ich sagen? Es überwältigt mich gerade sehr, wie großartig dieses Spiel ist. Ich habe es im Jahr 2012 zum ersten und einzigen Mal (durch)gespielt, damals in der GameboyColor-Version und hatte es als nett, aber nicht herausragend in Erinnerung. Auch damals habe ich es direkt nach dem Verzehr des ersten Teils begonnen.
Doch diesmal muss ich sagen, dass mich das Spiel völlig begeistert und packt. Vor allem der Fortschritt zum ersten Teil ist der helle Wahnsinn. Wo dieser so simpel, einfach und geradezu winzig und klein daherkommt, haben die Entwickler für den zweiten Teil so viele Verbesserungen, Ideen und eine so große und abwechslungsreiche Welt und Geschichte ersonnen, das ist schon der Wahnsinn. Vor allem, da gerade einmal ein Jahr verstrich, bis der zweite Teil erschien. Unfassbar.
Ein großer Unterschied besteht darin, dass man nun zum ersten Mal mit einer Party unterwegs ist. Die Nachfahren des legendären Helden Erdrick aus Teil 1 müssen nun 100 Jahre später wieder gegen das Böse kämpfen. Zunächst ist man als Prinz von Midenhall unterwegs und muss sich mit dem Prinzen von Cannock, einem jungen Burschen namens Sigurd zusammentun. Nach einigen Abenteuern schließlich hilft man der Prinzessin von Moonbroke ebenfalls, Teil der Abenteurergruppe zu werden und dann ist die Gruppe komplett und es kann so richtig losgehen. Besonders toll: Bis zu diesem Moment hat man schon einige Stunden gespielt und sich an das Lied gewöhnt, das gespielt wird, wenn man die Oberwelt bereist. Ein stimmungsmäßig eher gedämpftes und trauriges Lied. Aber wenn man dann zum ersten Mal mit der kompletten Truppe auf das Feld zieht, erklingt dieser absolut wundervolle Song:

https://www.youtube.com/watch?v=DgTEfjmEAmY

Und er heißt auch noch passenderweise "Travelling with friends". Oh, was für eine tolle Melodie! Für mich mit Leichtigkeit eine der besten Oberweltthemen aller Rollenspiele, die ich je gespielt habe. Da packt einen doch richtig die Lust, gemeinsam dem Bösen an die Hörner zu gehen!
Und wie das Spiel in Sachen Geschichte, Charaktere, Weltgröße, Kampfgeschehen, Komplexität, Ideen, Witz, Herz, Design und so vielen anderen Dingen zugelegt hat, ist schon unbeschreiblich. Es kam 1987 auf den Markt, im gleichen Jahr, in dem das erste FINAL FANTASY erschien und es ist diesem in bald jeder Hinsicht so hochhaushoch überlegen, dass es schon weh tut. Wow!
Vom Schwierigkeitsgrad her ist die SWITCH-Version spürbar härter als der erste Teil, der doch ziemlich leicht war. Auch die Frequenz der Kämpfe ist vielleicht die höchste, die ich je in einem JRPG mit Zufallskämpfen erlebt habe. Teilweise hat man gerade eine Schlacht gewonnen, geht einen Schritt und *ZAPP!* landet man auch schon in der nächsten. Stört mich aber nicht, da die Kämpfe gewohnt flott und unterhaltsam sind.
Mittlerweile habe ich vielleicht so um die 20 Stunden gespielt, ich spiele es sehr genussvoll und mache alles schön in Ruhe. Seit ein paar Stunden kann ich mit dem Schiff den Ozean bereisen und bin seit Kurzem im Besitz des goldenen Schlüssels, was mich nun dazu bringt, vielen bereits besuchten Orten einen erneuten Besuch abzustatten.

Ich könnte noch so viel mehr zu diesem Spiel schreiben und vielleicht tue ich das auch irgendwann nochmal. Jetzt aber werde ich noch ein bisschen weiterspielen und bin schon gespannt, was noch auf mich wartet. Im Laufe der Jahre habe ich doch das meiste vergessen, was dieses Abenteuer zu bieten hat.
20.12.2020, 23:52 Trondyard (461 
Da es zu DRAGON QUEST (I) hier leider keine Berichte gibt, schreibe ich den nun folgenden Text unter den Titel der Serie, der diesem vom Erscheinungstag her am nächsten ist...

Nachdem ich schon öfter mal kurz davor war, mir die als lieblos bekannten Smartphone-Kovertierungen von DRAGON QUEST I - III für die NINTENDO SWITCH zu kaufen, aber immer wieder davon abgesehen habe, eben weil sie in diversen Berichten und Kommentaren von Usern als lieblos und ästhetisch grauenvoll bezeichnet wurden, schlug ich vor drei Tagen im e-Shop der SWITCH dann doch zu, denn es gibt zur Zeit mal wieder ein Angebot und für gerade einmal knapp 4 Euro habe ich mir dann den ersten Teil dieser legendären Serie heruntergeladen.

Zuletzt habe ich DRAGON QUEST vor nunmehr einigen Jahren in der Gameboy Color-Version auf dem Nintendo DS gespielt und habe dieses entzückende Spiel sehr liebgewonnen.

Bei der SWITCH-Umsetzung gefiel mir auf Anhieb der orchestrale Soundtrack, das ikonische Titellied ließ ich als Riesenfan der Serie natürlich erstmal durchlaufen und summte fleißig mit. Nach der Eingabe des Namens meiner Spielfigur ging es auch sofort in die Vollen. Mein Held steht im Thronsaal und der König berichtet vom Leid des Landes Alefgard, in dem das Abenteuer spielt. Der Drachenlord hat die Kugel des Lichts gestohlen und versiegelt, ich - als wahrscheinlicher Nachfahre des legendären Helden Eldrick - soll ihn besiegen und der Welt den Frieden zurückgeben. Drei Kisten, die in der Mitte des Thronsaals stehen, beherbergen Schätze, die mir bei meiner gefährlichen Aufgabe helfen sollen: etwas Geld, eine Fackel und - ganz wichtig - einen Schlüssel, um die Tür des Thronsaals aufschließen und diesen verlassen zu können.
Der Kanzler, der die ganze Zeit nervös im Raum auf- und abgeht, berichtet mir noch von der Prinzessin, die ebenfalls Opfer der bösen Mächte und entführt wurde. Ihre Rettung soll ebenfalls Teil meines Abenteuers sein.
Bereits nach diesen ersten Minuten bin ich schon wieder völlig gefangen von diesem Spiel und lausche der tollen Musik, die im Schloss spielt. Auch wenn das Scrolling ruckelt und die aalglatten Figuren etwas deplaziert vor den eher pixeligen Hintergründen wirken, versprüht der Gesamteindruck dennoch einen gewissen Charme. Schnell rede ich noch mit den restlichen Schlossbewohnern, denn jeder hat etwas zu sagen und sei es nur, dass man mir Glück wünscht. Nach dem Verlassen des Schlosses befinde ich mich auf der Oberweltkarte, die ebenfalls von einer wundervollen Melodie begleitet wird. Im benachbarten Dorf leiste ich mir von dem Geld aus der Truhe im Thronsaal beim Waffenhändler eine bessere Ausrüstung, um anschließend ins wahre Abenteuer aufzubrechen... und das heißt vor allem eines: KAMPF!
Im Gegensatz zu den Nachfolgern spielt man bei DRAGON QUEST (das Original erschien 1986 in Japan für das NES und begründete im Alleingang das Genre des JRPG's) nur einen Helden, man hat keine Begleitung und auch die Gegner treten stets solo vor des Helden Schwert. Die Zeichnungen der Gegner sind sauber und nahezu pixelfrei, dabei aber auch nur reine Standbilder ohne Animation. Doch das störte mich keinesfalls, so war es auch im Original und dem Gameboy Color-Remake, das ich zuvor spielte.

Und kaum war der erste Schleim besiegt, packte mich so richtig die Lust. Nach dem Erklingen der altbekannten Fanfare beim Levelaufstieg wurde aus der Lust schon eher eine Sucht und im Nu verflogen die ersten zwei, drei Stunden mit diesem schönen Spiel. Die Welt ist sehr klein und überschaubar, dennoch unterhält das Programm hervorragend und gerade weil es so simpel gestrickt ist, ist es meiner Meinung nach auch so gut gealtert. An den vergangenen drei Tagen habe ich dieses Meisterwerk gespielt und heute Nachmittag habe ich schließlich die Welt gerettet. Und es hat soviel Spaß gemacht! Auch wenn es im Vergleich zu späteren Teilen der Serie ein sehr limitiertes Erlebnis ist, so ist es dennoch ein echtes DRAGON QUEST mit vielen Zutaten, die diese Serie so toll machen. Allen voran der Humor, denn ich musste verdammt oft schmunzeln ob der witzigen Kommentare der Alefgard-Bewohner. Die Kämpfe gehen wie gewohnt leicht von der Hand und alles ist hervorragend aufeinander abgestimmt.
An Komfortfunktionen gibt es eine Quick-Save und sogar eine Auto-Save-Funktion. "Richtig" gespeichert werden kann allerdings, ganz wie im Original, nur bei einer Audienz beim König.
Und eigentlich wollte ich hier gar nicht so viel schreiben, denn mir ging es ursprünglich nur darum zu sagen, wie toll ich auch die "lieblose" Umsetzung von DRAGON QUEST auf der SWITCH finde. Ich hatte jedenfalls einen riesigen Spaß in den vergangenen Tagen und werde mir nun im Store auch noch die Teile II und III zulegen. Damit ist die Erdrick (oder Loto/Roto)-Triologie dann auch komplett auf meiner SWITCH und ich werde noch einige Stunden Spaß mit diesen Klassikern haben. Wer also Sorge hat, dass DRAGON QUEST auf der aktuellen NINTENDO-Konsole keinen Spaß macht, aufgrund der Smartphone-Herkunft, dem würde ich gerne die Angst nehmen. Natürlich hätte ich auch nichts dagegen, hätte man sich um aufwändige Remakes bemüht, aber für die paar Euro kann man nun wirklich nicht meckern.
05.11.2020, 19:47 Trondyard (461 
Ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich den neunten Teil mit Abstand am längsten von allen Serienablegern gespielt habe. Die Hauptgeschichte hatte ich nach 85 Stunden durch, aber dann fing das Spiel ja quasi erst richtig an...


Nach einer Nebenmission, die man erst nach dem "Ende" spielen konnte, bekam man Zugriff auf den Sternenexpress genannten Zug, mit dem man endlich über die Weltkarte fliegen konnte. Zuvor war ja gefühlt die Hälfte der Spielwelt nicht erkundbar. Dann gab es ja noch die zufallsgenerierten Schatzgrotten, an deren Ende man immer eine Karte für eine weitere bekam, die immer größer und komplexer wurden. Ebenso die Grotten mit den Endbossen, denen man nach jedem Sieg die Erfahrungspunkte schenken konnte und sie so bis auf Level 99 bringen konnte, was die Chance auf die bunten Kugeln erhöhte, die man brauchte, um die seltensten Ausrüstungsgegenstände herzustellen. Nicht zu vergessen die ganzen Missionen. Das erste Jahr gab es jede Woche neue Missionen, die man sich online runterladen konnte. Jede Waffe und jedes Teil der Ausrüstung war an den Spielfiguren sichtbar, man konnte das ganze Abenteuer zusammen mit drei Freunden spielen und es gab so viel zu entdecken, so viele Monster. Für den DS war die Grafik außerdem bombastisch. Geniales Spiel, meine erste Wahl für die berüchtigte einsame Insel (sofern diese eine funktionierende Steckdose bietet, um den DS aufzuladen). ;-)
05.11.2020, 07:10 SarahKreuz (9615 
Ja, absolut. Teil 9 könnte ein Schönheits-Lifting vertragen und endlich mal den Sprung nach HD vollziehen. Hab den neunten Teil auch als "gut" im Gedächtnis gespeichert. Auch wenn's jetzt nicht meine Nr.1 unter den DQ-Spielen ist.
Kommentar wurde am 05.11.2020, 07:11 von SarahKreuz editiert.
02.11.2020, 22:14 Trondyard (461 
Ich würde mich ja sehr über ein Remake vom neunten Teil freuen. Dann aber bitte mit Online-Modus, so dass man mit bis zu drei Freunden gemeinsam durch's Abenteuer ziehen kann. Damals auf dem DS habe ich es zum Teil mit einem Freund gespielt und es war schlicht großartig.
Der neunte Teil ist auch mein heimlicher Favorit aller DRAGON QUEST-Teile. Sicher, grafisch kann es nicht mit einigen anderen mithalten, auch bei der Story zieht es durchaus den Kürzeren, aber, verdammt nochmal, in keinen anderen Ableger habe ich dermaßen viel Zeit investiert. Über 1000 Stunden habe ich das Prachtstück gespielt und immer noch nicht alles freigespielt. Was für ein Sucht-Spiel!
Aber mehr als alles andere wünsche ich mir, dass, was auch immer da zum 35-jährigen geplant ist, auch bei uns in Europa erscheinen wird. Bitte, gütiger Herr im Himmel, lass es so geschehen!
Kommentar wurde am 02.11.2020, 22:15 von Trondyard editiert.
02.11.2020, 19:49 SarahKreuz (9615 
Dragon Quest Monsters bitte! Die beiden DS-Spiele waren absolut fantastisch.
19.03.2018, 13:36 SarahKreuz (9615 
Auch Teil 2 ist nicht wirklich schön auffem Smartphone: https://abload.de/img/screenshot_2018-03-19apuqf.png
Aber...es funktioniert. Von der Steuerung her, von der gut überarbeiteten (MIDI?)Musik. Und spielerisch ist es sowieso ein Klassiker.

Was mir aufgefallen ist: die aufpoppenden Zufallskämpfe wurden drastisch erhöht. Im ersten Teil konnte man noch eine ganze Weile herum spazieren, bevor der nächste Gegner auftauchte. In DQ 2 reichen oftmals 1,2,3 Schritte. Kämpfen, kämpfen, kämpfen, kämpfen, kämpfen...
Kommentar wurde am 19.03.2018, 13:37 von SarahKreuz editiert.
16.03.2018, 19:44 SarahKreuz (9615 
Ich bin gerade mal wieder das allererste Dragon Quest am daddeln. Total puristisch - und noch sehr von den westlichen RPGs geprägt (nimmt im Lauf der Serie ab und wird immer zugänglicher): Wenig Dialoge, schwierige Kämpfe, und immer nur vage Informationen, wo man die Relikte aufklauben kann. Und ... es ist schön kompakt. Eine kleine Weltkarte mit ein paar Dörfern und Dungeons... Kann man locker in zehn Spielstunden schaffen.

Bei der Android-Version hätten sie sich ruhig etwas mehr Mühe beim Restaurieren der Grafik geben können. Hübsch isset nicht -> https://abload.de/img/screenshot_2018-03-159zssm.png Wenigstens die Musik knallt jetzt im ordentlichen MIDI aus den Kopfhörern.

Chrono Trigger hat auf dem Smartphone erst vor wenigen Tagen ein Update bekommen. Die Datenmenge ist da von knapp 80 auf 500 MB gewachsen. Ich denke mal, dass sie im Zuge der PC-Veröffentlichung auch gleich an der Handy-Version gewerkelt haben.

Also mal schauen, ob sie nicht irgendwann auch mal das erste Dragon Quest optisch überarbeiten. Ne bessere Grafik hätte dieser Klassiker schon verdient.
Kommentar wurde am 16.03.2018, 19:47 von SarahKreuz editiert.
06.10.2017, 15:13 SarahKreuz (9615 
2018 erst

Obwohl die Remakes von Teil 7 und 8 bei mir noch gar nicht so lange zurückliegen, hätte ich jetzt schon wieder Lust auf ein neues Dragon Quest. Naja, noch ein wenig geduldig sein. Besteht ja kein Zweifel, dass die 3DS-Portierung es in den Westen schafft. Wenn ich bis dahin nicht eh schon ne Switch habe.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!