Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mb7070
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20665 Tests/Vorschauen und 12897 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Mayday: Tag der Entscheidung
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.00

Entwickler: Boris Games   Publisher: JoWooD Productions Software GmbH   Genre: Strategie, 2D, Echtzeit, Kriegsspiel   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 10/98
Testbericht
70%
76%
76%
PC CD-ROM
1 CD
76Jörg Spormann
Reinhard Fischer
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!
User-Kommentare: (2)Seiten: [1] 
17.06.2017, 19:09 Gunnar (3521 
IIRC hat sich die Veröffentlichung dieses Spielchens auch irgendwie ein bisschen hingezogen, kann das sein? Die ersten mir bekannten Ankündigungen gab's Anfang 1997 (in der PCG wurde das z.B. in der selben News-Meldung verbreitet wie die Ankündigung von "Earth 2140"), eine Demo ein Jahr später, aber erschienen ist es dann noch mal erst ein halbes Jahr darauf.

Übrigens sah diese Schräg-von-oben-Ansicht (im Zeitschriften-Jargon wurde das damals durch die Bank nicht recht spezifisch und auch nicht hundertprozentig korrekt als "isometrische Ansicht" bezeichnet) Anfang 1997 auch noch recht frisch und "crisp" aus und war eher die Ausnahme für Spiele dieses Genres (aus dem Vorjahr fallen mir da noch "This Means War!" und "Colony Wars 2492" ein). In den nächsten anderthalb Jahren dagegen hat sich das mit "Age Of Empires", "Starcraft" und "Dominion: Storm Over Gift 3" aber irgendwie doch sehr schnell abgenutzt bzw. ist Genre-Standard geworden.
Kommentar wurde am 17.06.2017, 19:10 von Gunnar editiert.
17.06.2017, 09:26 DaBBa (1834 
Ein Spätprodukt der 1998 allmählich abebbenden Echtzeitstrategie-Spiel-Flut.

Es gab drei Fraktionen: Amerikaner, Asiaten und Muslime. Dieses Zukunfts-Szenario war damals durchaus noch wenig verbraucht. Die meisten anderen Entwickler arbeiteten lieber mit Fantasy-Settings: Starcraft und Dark Reign hatten Aliens, C&C alternative Realitäten, Warcraft EDO-Fantasy.

Das Gameplay sprang nicht ideenlos auf den C&C-Zug auf, sondern versuchte ein paar neue Ideen unterzubringen, wie hochlevelende Einheiten oder eine 3D-Landschaft mit grafischen und spielerischen Auswirkungen. Innerhalb der Amerika-Kampagne konnte man sogar einmal zu den Asiaten überlaufen und so einen vierten möglichen Abspann erreichen. Die Grafik war absolut zeitgemäße, gelungene 2D-Grafik. Das Gameplay war hingegen zu fummelig: Einheiten anwählen war frickelig und die Wegfindung der Einheiten bestenfalls mittelmäßig.

Der Entwickler hieß Boris Games und war irgendwie verwandt mit einem Versandhandel gleichen Namens. Das Spiel war das einzige Produkt dieses Studios. Offenbar kam das Produkt am Markt nicht an oder man hatte, wie so oft, das Problem, dass man den US-AAA-Konkurrenzprodukten in Sachen Marketing einfach hoffnungslos unterlegen war.
Kommentar wurde am 17.06.2017, 09:29 von DaBBa editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!