Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kevin
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Lazer Wheel
Lazerwheel
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 10.00
C64/128
Entwickler: Mr. Chip Software   Publisher: M.A.D.   Genre: Action, 2D, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 5/87
Testbericht
7/12
8/12
8/12
C64/128
1 Kassette
62Stefan Swiergiel
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!
User-Kommentare: (1)Seiten: [1] 
28.12.2019, 19:17 nudge (1212 
Da ist er ja - der Scan zu Lazer Wheel!

Danke für das Weihnachtsgeschenk kultmags

Eines meiner ersten C64 Tape Originale neben 5th Quadrant und Sky Runner.

Das Titelbild von dem schwarzen Raumschiff während des Ladens von Tape war der Hammer. Es hätte auch gut als Cover zu einem Perry Rhodan Roman gepasst, die ich damals gelesen habe. Auch wenn der Malstil natürlich ein anderer war.

Die Titelmelodie war klassisch angehaucht und für mich, als jemand der vom VC20 kam, natürlich eine Offenbarung wozu der SID klanglich imstande ist.

Sehr nett war die Idee, die Kurz-Anleitung ins Spiel zu packen. Man sah die Gegnertypen, bzw. deren Farben und Flickermuster, und es wurde anschaulich demonstriert, was passiert. Z.B. bei welchen Gegnern in welcher Flickerphase der Schuss reflektiert wird.

Das Spiel selber ist sehr unterhaltsam und wird schnell hektisch. Man bewegt sich ja nicht vom Fleck sondern kann sich nur in der Mitte drehen, während die Gegner außen die Kreisbahn entlang fliegen. Bei schnelleren Gegnern muss man sich passend mitdrehen und vor die Gegner zielen um sie zu erwischen. Die Gegner werden mit der Zeit immer schneller und es ändern sich die Gegnertypen je mehr man abschießt. Irgendwann ist dann der Quadrant gesäubert.

Das Spiel wird deshalb hektisch, weil man mehrere Quadranten gleichzeitig im Auge behalten muss und zwischen ihnen wechseln muss. Man hat ein kleines Diagramm, wo man sehen kann in welchem Quadranten die Gegner noch langsam sind und wo sie schon schneller sind. Wenn man einen Quadranten mit schnellen Gegnern nicht rechtzeitig säubert geht er verloren.

Mir fällt gerade auf, dass es im Prinzip ein invertiertes Gyruss ist. Da steuert man sein Schiff auf der Kreisbahn und von innen kommen die Gegner. Und Gyruss wird wohl von Tempest inspiriert sein. Aber wo ich gerade die beiden Automaten erwähne, das ganze Spiel könnte ich mir wirklich sehr gut als Arcade Spiel vorstellen. Es hat dafür genau die richtigen Qualitäten. Ich mag auch die abstrakte Hi-Res Grafik, dass ihm einen völlig anderen Look verschafft als Gyruss.

Ein wunderbares Spiel für Zwischendurch und zum Highscore-jagen
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!