Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: king-pelinore
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Super Nintendo


Hersteller:
Nintendo

Speichermedium:
Modul

Veröffentlichung:
Japan: 21.11.1990 - Erschien unter dem Namen: Super Famicom
USA: 13.08.1991
Europa: 11.04.1992

Technisches:
CPU: 16-bit Custom 65C816 running at 1.79, 2.68 or 3.58 MHz (changeable)
RAM: 1 Mbit (128 Kbyte)
Memory Cycle Time: 279 ms
Picture Proccessor Unit: 16-bit
Video RAM: 0.5 Mbit (64 Kbyte)
Resolution: 256x224, 512 x 448 pixels max hi res and interlaced modes
Colours Available: 32,768 colours
Max colours on screen: 256 colours
Max sprite size: 64 x 64 pixels
Max sprites: 128 (32 per line)
Min/Max Cart Size: 2 Mbit - 48 Mbit
Audio RAM: 512 Kbit
Sound chip: 8-bit Sony SPC700
Sound channels: 8, uses compressed wave samples
Controller Response: 16 ms
Pulse Code Modulator: 16-bit
Power Input: 120V AC, 60Hz, 17 Watts
Power Output: 10V DC, 850 mA (NTSC), 9V AC (PAL)

Allgemeines:
Das Super Nintendo ist eine 16-Bit-Spielekonsole der Firma Nintendo.
Dadurch, daß sich ihr Vorgänger, das NES, trotz technischer Unterlegenheit gegenüber den Konkurrenten, dem Sega Mega Drive und der PC-Engine, zusammen mit dem Game Boy immer noch gut verkaufte, konnte der Release des bereits entwickelten SNES hinausgeschoben werden.
Als es schließlich veröffentlicht wurde, triumphierte das SNES schnell über die Konkurrenz, obwohl es starke technische Defizite aufwies: Der größte Kritikpunkt war der Hauptprozessor, ein 8-Bit-Prozessor, der zum 16-Bit-Prozessor aufgewertet worden war. Sinn des Ganzen lag in der geplanten Abwärtskompatibilität zum NES, was aber nie realisiert wurde.
Um das technische Manko zu beseitigen, wurden in manche Spiele spezielle Chips eingebaut, um die Leistung des SNES zu verbessern. Das SNES wurde bis 1998 produziert und weltweit ca. 49 Millionen Mal verkauft.

Text von death-wish














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (71)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Super Tetris 2 + Bombliss (10.00)
Chrono Trigger (9.55)
Super Mario All-Stars (9.45)
Street Fighter II Turbo (9.33)
E.V.O.: Search for Eden (9.33)
Final Fantasy VI (9.31)
NBA Live 95 (9.28)
Smash Tennis (9.25)
Jimmy Connors Pro Tennis Tour (9.18)
Civilization (9.15)
Legend of Zelda, The - A Link to the Past (9.14)
Dungeon Master (9.09)
Parodius (9.01)
Earthbound (9.00)
Super Mario World (8.99)
Super Probotector: The Alien Rebels (8.99)
Super Metroid (8.96)
Donkey Kong Country 2: Diddy's Kong Quest (8.95)
Rock'n'Roll Racing (8.93)
Lemmings (8.90)


User-Kommentare: (213)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
06.04.2018, 00:55 Retro-Nerd (10277 
Über den Multi-Out Port des SNES geht selbstverständlich auch RGB.
28.02.2018, 18:31 Doc Sockenschuss (902 
Blaubär schrieb am 28.02.2018, 16:48:
fast unzerstörbar.


Genau. Leider nur fast. Die Schulterbuttons sind doch bei recht vielen Leuten "eingebrochen" und hingen dann so in der Halterung, oder?
28.02.2018, 17:02 Blaubär (283 
Dafür war der N64 Controller Schrott. Mit dem Ding konnte ich nicht warm werden. Aber das gehört wohl nicht hierher.
28.02.2018, 16:57 Ede444 (398 
Ich sagte ja, zu seiner Zeit war der gut
28.02.2018, 16:56 Blaubär (283 
So sieht´s aus
28.02.2018, 16:52 Retro-Nerd (10277 
Und heute gibt es das als geniales Hybrid Pad. Ein Mix aus SNES+Xbox 360 Pad. Mit Analog Sticks, die dem PS4 Controller ähnlich sind. Tolles Teil. Und so vielseitig einsetzbar.

SF30 Pro Controller
Kommentar wurde am 28.02.2018, 16:55 von Retro-Nerd editiert.
28.02.2018, 16:48 Blaubär (283 
Das SNES Pad ist nicht gut. Es ist sagenhaft gut. Gemessen seiner Zeit einfach legendär. Schlicht, funktionell und fast unzerstörbar. Das soll aber nicht heißen, dass es nicht auch andere gute Dinge gibt
Kommentar wurde am 28.02.2018, 16:50 von Blaubär editiert.
28.02.2018, 16:48 Pat (3350 
Das SNES Pad finde ich schon durchaus gelungen und war in seiner Zeit tatsächlich auch meiner Meinung nach das beste.

Ich stimme allerdings Ede444 zu: Auch ich empfinde das Playstation-Pad in allen Aspekten besser. Die (für mich) besser ausgerichtete Raute der vier Feuerknöpfe finde ich bequemer als die für mich leicht zu flache Raute des SNES. Und auch ich finde das Steuerkreuz des PS-Controllers genial. Nicht dass das SNES-Kreuz schlecht wäre - Das von Sony finde ich einfach bequemer und mir passieren auch weniger ungewollte Diagonalen als beim SNES.

Aber das liegt vermutlich an meinen Händen.
28.02.2018, 16:42 Retro-Nerd (10277 
Ganz im Gegenteil. Davon ab, ist das überhaupt kein Steuerkreuz. Einfach nur steife Buttons. Furchtbar, und Lichtjahre hinter den guten SNES und Mega Drive 6 Buttons D-Pads zurück. Damit lassen sich nur 3D Spiele per Dual Shock bequem spielen.
Kommentar wurde am 28.02.2018, 16:43 von Retro-Nerd editiert.
28.02.2018, 16:41 Ede444 (398 
Dann haste wahrscheinlich zu große Finger bzw. nen zu großen Daumen. Das geht bei mir super.
Kommentar wurde am 28.02.2018, 16:41 von Ede444 editiert.
28.02.2018, 16:28 Retro-Nerd (10277 
Aber nicht beim D-Pad. Das Ding ist fürchterlich beim PSX Standard/Dual Shock. Kann keine 2D Spiele auf der PSX damit spielen. Mußte mir extra anständige von Hori Pads besorgen.
28.02.2018, 16:20 Ede444 (398 
Der PS-Controller ist dem SNES-Controller seit seiner Einführung meilenweit überlegen.
Damals war der SNES-Controller gut.
28.02.2018, 15:18 Blaubär (283 
Mich wundert, dass niemand was über den kongenialen Controller schreibt. Schon allein die Tatsache, dass dieser einmalige Pad sofort glücklich macht, hebt diese legendäre Konsole in den Olymp der Konsolen. Ich weiß nicht, wie ich es kindlicher ausdrücken könnte.
28.02.2018, 12:26 DaBBa (1245 
Na gut, das gab es früher ja auch, dass die Amiga-User genölt haben, wenn ein Multiplattformer mal wieder genauso aussah wie die Atari-ST-Version. Speziell die europäischen Entwickler sind aber Anfang der 90er wirklich zeitweise die Wände hochgelaufen: C64-Version, ST-Version, Amiga-Version, PC-Version, Spectrum-Version... Evtl. Konsolen-Versionen haben da viele Teams lieber gleich extern vom Publisher in den USA oder in Japan erstellen lassen.

Aber früher waren die Kapazitäten eben deutlich unterschiedlicher. Ein MegaDrive konnte einfach nicht den gleichartigen Sound ausgeben, den ein SNES ausgeben konnte; deshalb gab es da als Musik am MegaDrive nur Synthesizer-Geklimper, während der Soundchip des SNES Musik mit richtigen Samples konnte. Der PC konnte irgendwann dank VGA-Karte 265 Farben, während der Amiga lange nur 32 Farben konnte. Usw.

Heute kann die eine Konsole bei gleicher Grafik und gleicher Auflösung vielleicht ein paar FPS als die andere.
28.02.2018, 12:04 ebbo (608 
Nun ja, früher haben die Programme die Hardware direkt angesprochen was bei Konsolen wie dem Jaguar und dem Saturn mit seinen 2 Prozessoren manchmal schwierig war. Heutige Konsolen mit Betriebssystem macht das Portieren erheblich einfacher.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!