Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Frank W.
 Sonstiges




Firmen


Kaiko
Gehe zu:
Kaiko wurde 1990 von Chris Hülsbeck, Frank Matzke und Peter Thierolf gegründet. Um 1995 wurde die Firma aufgelöst.


Spiele:

1991: The Power
Gem'X
1992: Apidya
Gem'Z (auch Super Gem'Z; unveröffentlicht)
1994: Software Manager
1995: Flamingo Tours


Quellen:
Interview mit Chris Hülsbeck auf nemmelheim.de
Wikipedia
TheLegacy.de
Bilder:

Noch keine Bilder vorhanden!

Spiele: (5)


User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
24.11.2016, 23:54 DaBBa (2346 
Irgendwie eine kuriose Softographie:

- Erst zwei Puzzlespiele,
- ...dann ein Ballerspiel
- ...dann noch ein Puzzlespiel.
- Zum Schluss dann zwei Wirtschaftssimulationen, denn die "gehen in Deutschland immer".

esa schrieb am 01.08.2016, 21:03:
Die Kaiko Entwickler würde man heute wohl Wapanese/Weeaboo bezeichnen.

Ja, heute wirkt das bemüht, weil man im Internet und auf RTL 2 schon x-mal orginal japanische Comics/Zeichentrick-Serien gesehen hat und nicht die Nachahmungen aus Doitsu braucht.

Aber damals war Manga in der westlichen Welt und abseits der Konsolen noch relativ unverbraucht.
Kommentar wurde am 24.11.2016, 23:54 von DaBBa editiert.
24.11.2016, 19:41 Dragondancer [Mod] (1086 
Lustig. Gar nicht gewusst das es Kaiko noch, oder wieder, gibt.

http://kaikogames.com
01.08.2016, 21:03 esa (257 
Die Kaiko Entwickler würde man heute wohl Wapanese/Weeaboo bezeichnen.
21.08.2011, 00:17 drym (3966 
Dieser Firma hätte ich ein längeres Leben gewünscht.
Eigentlich hatten die alles, was man brauchte, um zu den ganz großen zu gehören. UND Chris Hülsbeck!
Aber manche Dinge sollen wohl einfach nicht sein.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!