Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: warti85
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Retro Gamer (deutsch) 3/2018


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (31) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
ApB1 Wie neu
Aydon_ger Wie neu
Bitmap Brother -
bluntman3000 Wie neu
Commodus Schlecht Hackfleisch drauf eingetrocknet
Darkpunk -
Deathrider -
ebbo Wie neu
eddiecochran -
fm4dj -
gigaibpxl -
Gunnar -
HandheldGamer -
HOL2001 -
Jedi04 -
Jochen Gut
joker07a -
kultboy Wie neu
lslarry00 Wie neu
Maximum90er -
Michael K. Wie neu
MikeFieger Wie neu
Nobody80 -
Ponnolletsch Wie neu
Retro80 Wie neu
SarahKreuz Wie neu
Stoned Wie neu
tokra -
Uwe A. Wie neu
wunderwuzzi Wie neu
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 4 Gesamtwertung: 7.75 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 8 Gesamtwertung: 6.50 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x550 | Grösse: 75 Kbyte | Hits: 2780
Scan von joker07a

User-Kommentare: (24)Seiten: [1] 2   »
29.07.2018, 08:05 Colasoft (219 
Jochen schrieb am 28.07.2018, 22:34:
Colasoft schrieb am 28.07.2018, 09:57: "Alex Kidd (...) Was ist das für ein lustiger Screenshot oben rechts ?!?!"


Alle 4 Screenshots auf Seite 119 scheinen von The Spriters Resource zu stammen. Da stellt sich als nächstes die Frage: Gab es schon in einer englischen Retro Gamer einen Artikel über "Alex Kidd in Miracle World" mit diesen Screenshots, oder haben sich erst die deutschen Layouter dort bedient?


Sehr gute Antwort! (und sehr gute Frage ebenso)
28.07.2018, 22:34 Jochen (1528 
Colasoft schrieb am 28.07.2018, 09:57: "Alex Kidd (...) Was ist das für ein lustiger Screenshot oben rechts ?!?!"


Alle 4 Screenshots auf Seite 119 scheinen von The Spriters Resource zu stammen. Da stellt sich als nächstes die Frage: Gab es schon in einer englischen Retro Gamer einen Artikel über "Alex Kidd in Miracle World" mit diesen Screenshots, oder haben sich erst die deutschen Layouter dort bedient?
28.07.2018, 22:07 gamersince1984 (328 
Die ASM hat am Abfang auch für Systeme getestet, die der Power Play/Happy Computer nicht Mainstream genug war. Und der Feedback-Bereich war einzigartig.
Kommentar wurde am 28.07.2018, 22:08 von gamersince1984 editiert.
28.07.2018, 09:57 Colasoft (219 
Alex Kidd, Seite 118-119

Was ist das für ein lustiger Screenshot oben rechts ?!?!

17.06.2018, 20:03 forenuser (3067 
Ich kenne die Ausgabe nicht aber...

HC und PP sind ja mitnichten das gleiche.

Die PP war ein reines Spielemagazin, wohingegen die HC ein Multithemenmagazin war, auch wenn den Meisten hier vielleicht nur der Spieleteil in Erinnerung geblieben sein mag. Aber die HC auf Spiele zu reduzieren wird dem Magazin bei weitem nicht gerecht.
17.06.2018, 19:19 SarahKreuz (8625 
Bin noch nicht weit im Magazin vorgedrungen. Aber sehr schöner Hintergrundbericht zu 007-Goldeneye. Fette 12 Seiten, in denen 8 Entwickler zu Wort kommen und zig Skizzen und Konzept-Artworks abgebildet sind. Klotzen ist geil, das Lob ich mir.

Die Happy Computer-Reportage fühlte sich dagegen für mich "incomplete" an. Wer Happy Computer sagt, der muss doch auch PowerPlay sagen. Stattdessen wurde der Part auf nächste Ausgabe verschoben. Da hätte ich mir eher einen XXL-Artikel vom H.Lenhardt gewünscht.
Kommentar wurde am 17.06.2018, 19:19 von SarahKreuz editiert.
31.05.2018, 07:00 Lisa Duck (339 
Sehr gute - vielleicht sogar die beste Ausgabe - der Retro Gamer. Auch wenn ich viel lieber die ASM als die Powerplay oder den Happy Computer Spiele-Sonderteil gelesen habe (dank an dieser Stelle an den Kommentar von Aydon_ger: Du hast die unterschiedlichen Leseerlebnisse der Magazine so exakt treffend auch aus meiner Sicht zusammengefasst das ich nichts mehr hinzufügen und Deinen Kommentar nur unterstreichen kann) fand ich den Rückblick in die Entstehungsgeschichte und Blick hinter die Kulissen des Spieleteils der Happy Computer sehr interessant. Das ist immer was für Retrologen wie meine Person ;-) Auch etliche weitere Berichte sind gut geschrieben und haben mich (als damaligen Spectrum-User) tangiert und interessiert. Auch wenn an der Retro Gamer nicht alles perfekt ist - schön das es ein solches Magazin als Printauflage im deutschen Blätterwald noch gibt. Zumal der Blätterwald was Computerspiele-Magazine angeht ja leider vom Waldsterben betroffen ist :-(
Kommentar wurde am 31.05.2018, 07:03 von Lisa Duck editiert.
29.05.2018, 10:04 Aydon_ger (538 
Die ASM war sicherlich kein Heiliger Gral des Journalismus. Aber sie war a.) sehr früh da und b.) hat sie das Terrain in Deutschland bereitet.

Da gab es einfach andere Umgangsformen und Ansprüche. Ich meine, wenn man sich die Fotos ansieht: schwarzweiße Bilder, auf denen Rücken oder irgendwelche angeschnittene Köpfe drauf sind. Oder einfach viel Leerraum. Das war aber ok, "wir hatten ja nix" .

Die ASM hatte sicherlich eine sehr interessante Schreibe. Von kindisch über dröge bis zu ironisch war da alles vertreten. Nach strengen Lektor-Augen ist das alles Kappes. Aber es passte in diese Zeit: da war halt alles machbar, weil es die Regeln noch nicht gab. Tageszeitungen und Magazine waren sicherlich nicht als Vorbild zu gebrauchen. Da haben Fans für Fans geschrieben. Ich habe fast alle ASM-Ausgaben und mir mit viel Genuss die Sachen durchgelesen. Mein Vorteil dabei: ich entdeckte die Zeitschrift erst vor einigen Jahren, als das Konvolut bei eBay versauerte und es keiner haben wollte.

Das Lesen war eine amüsante Erfahrung, man schwankt heute zwischen Entsetzen und Freude. Aber zu jeder Zeit ist der Spaß spürbar, der die ersten Jahrgänge durchzog. Interessanterweise flachte das so gegen 1993/1994 ab. Das Layout wurde nicht weniger chaotisch, aber liebloser. Die Texte dröger, weil geschliffener.

Die PowerPlay dagegen war von Anfang an recht "professionell". Das war ok. Aber wenn man die Hefte heute liest, hat man weniger Spaß damit. Einfach weil die Test fundiert sind, die Meinungen ausformuliert, alles sehr akkurat. Das ist fein. Das ist richtig so. Aber es ist nicht spaßig. Die Ausreißer, die Verrückten, die Freaks bleiben in Erinnerung (siehe Amiga Joker ^-^).
25.05.2018, 14:39 Trantor (331 
@Aydon_ger: Vielen Dank für den Link zum GameIndustry-Artikel über Jane Whittaker. Wahnsinnig interessant!
25.05.2018, 14:33 Gunnar (3156 
AmigaAze schrieb am 25.05.2018, 14:03:
Das war verdammt noch mal gedruckter Rock ’n’ Roll

...na ja, vielleicht gedruckter Schülerband-Punkrock.
25.05.2018, 14:03 AmigaAze (247 
Die ASM hatte doch keine "Qualitätslücken"
Das war verdammt noch mal gedruckter Rock ’n’ Roll
25.05.2018, 13:58 v3to (1198 
Bislang habe ich nur den Artikel zum C64Mini gelesen, welcher mMn auch das entsprechende Video auf GamersGlobal angenehm abrundet. Wobei die zwiespältige Umsetzung der Hardware schon etwas glattrubbelt wird, auch wenn der Text zweifellos Kritikpunkte aufführt.

@SirBrennus: Jörg Langer hat die Spiele AFAIK auch nicht an anderer Stelle ausführlicher besprochen. Bei dem, was auf GamersGlobal die letzten Monate los war, halte ich für wahrscheinlich, dass der Text in etwa dem entspricht, wie tief er sich mit den einzelnen Titeln auseinandergesetzt hat.
25.05.2018, 09:56 docster (3306 
Da gebe ich dir vollkommen recht, es ist und bleibt ganz ohne Zweifel Geschmackssache - und daß mir diese Truppe kaum zusagt, macht die Power Play für andere schließlich nicht schlechter.

Deine Reaktion auf besagten Artikel beweist ja, wie dieses Magazin auf seine ehemaligen Leser nachwirkt.

Bei mir wissen aktuelle Projekte wie beispielsweise der Veteranen Podcast das alte Bild nur aufs Neue zu bestätigen.

Ich glaube zudem, daß die ASM aufgrund ihres Erscheinungsdatums unterschwellig einen gewissen Bonus genießt, welcher die "Qualitätslücken" oftmals vergessen läßt.
25.05.2018, 09:36 Sir_Brennus (429 
docster schrieb am 24.05.2018, 18:47:
Eine ordentliche Ausgabe, besonders gerne schmökere ich vor allem stets gerne in den "Firmen - Archiven".

Mit ihrer Happy Computer - Nostalgie packen sie mich hingegen überhaupt nicht, da mir das Magazin bzw. der Spieleteil und damit die spätere Power Play nebst Redakteuren im Vergleich zu ASM, Joker, RUN und anderen Vertretern wesentlich unsympathischer war...

...und immer bleiben wird.

Seine Geschichte um den C64 Mini haut der Langer zwecks Maximalverwertung wohl über jeden nur erdenklichen Kanal raus.


So sind die Geschmäcker unterschiedlich. Ich habe tatsächlich beim Lesen der Happy-Story eine kleine Tränung der Rührung verdrückt. Die Jungs und Mädels waren nicht nur Sympathieträger ersten Ranges sondern im Gegensatz zu den fröhlich tippenden Erfahrungsberichtschreibern von der ASM journalistischen Grundsätzen verpflichtet - selbst wenn diese (z. B. Boris Meinungskasten zu seiner eigenen Murder on the Mississippi Übersetzung) manchmal nicht erreicht wurden.

Zu Jörgs TheC64Mini Artikel: Die ausführlichen Spielebesprechungen hat er aber sonst doch nirgendwo veröffentlicht, oder?
24.05.2018, 18:47 docster (3306 
Eine ordentliche Ausgabe, besonders gerne schmökere ich vor allem stets gerne in den "Firmen - Archiven".

Mit ihrer Happy Computer - Nostalgie packen sie mich hingegen überhaupt nicht, da mir das Magazin bzw. der Spieleteil und damit die spätere Power Play nebst Redakteuren im Vergleich zu ASM, Joker, RUN und anderen Vertretern wesentlich unsympathischer war...

...und immer bleiben wird.

Seine Geschichte um den C64 Mini haut der Langer zwecks Maximalverwertung wohl über jeden nur erdenklichen Kanal raus.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!