Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Voodoo
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Mega Fun 3/97



Seiten: [1] 2 3 4 5 


Scan von kultmags


Seiten: [1] 2 3 4 5 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (188)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
22.09.2020, 18:07 v3to (1454 
bomfirit schrieb am 22.09.2020, 15:53:
..., aber was zum Geier soll diese Limitierung?


Ich vermute, dass das ein Testlauf ist, mit "Letzte-Chance" die Verkäufe zum Ende des Fiskaljahres anzuheizen. Der Zeitpunkt wirkt auf mich jedenfalls nicht zufällig.
22.09.2020, 16:36 SarahKreuz (9104 
bomfirit schrieb am 22.09.2020, 15:53:
Ok, die Ironie ist leider nicht durchgekommen.

Doch, bei mir schon. Gibt anscheinend immer noch Leute, die mit "badumm....tsssss" nix anfangen können. Ist wahrscheinlich noch nicht alt genug für eine Retrogaming-Seite.

Natürlich werde ich auf einen "Sale" ewig warten. Ich bin seit neuem stolzer Besitzer einer Switch (hab ich mir wegen Gunlord X gekauft). Diese Preise...da ist man ja von der PS4 und der XBOX anderes gewohnt.

Falls du dir Gunlord X im eShop gekauft hast (10 Euro): Da bist du völlig an der richtigen Adresse, um den Preisen ein Schnippchen zu schlagen. Ich hatte Anfang des Monats mal 15 Euro aufgeladen. Aus dem Shop rausgekommen bin ich mit "Super Star Path", "Warlocks II", " The Escapist", "Claive: Brick Breaker", "Adrenaline Rush", "Abyss", "Star Pioneer", "Brawl", "Blood Breed", " Rive" Und "Slender(man): The Arrival". Und hatte am Ende sogar noch nen Euro übrig und Goldpunkte angesammelt. Also an Angeboten mangelt's da echt nicht. Am besten mal die Sortierfunktion (von billig nach teuer) benutzen, schon sind tonnenweise Spiele ab 99 Cent aufgelistet. Evoland 1 und 2 gab's auch noch zusammen im Paket für nen Fünfer. Vaporum und Children Of Morta hab ich mir im Nachhinein auch noch im 50%-Sale gekauft (geniale Spiele, alle beide).

Spiele direkt von Nintendo werden aber natürlich eher weniger mal im Mega-Sale landen. Und was der Quatsch mit einer künstlichen Limitierung soll weiß der Geier. Damit befeuert man höchstens diese gierigen Zwischenhändler.
Kommentar wurde am 22.09.2020, 16:39 von SarahKreuz editiert.
22.09.2020, 15:53 bomfirit (549 
Ok, die Ironie ist leider nicht durchgekommen. Natürlich werde ich auf einen "Sale" ewig warten. Ich bin seit neuem stolzer Besitzer einer Switch (hab ich mir wegen Gunlord X gekauft). Diese Preise...da ist man ja von der PS4 und der XBOX anderes gewohnt. Naja, Nintendo halt. Ich meine, ich finds ja ok. Irgendwann würde ich mir das mal selbst schenken, aber was zum Geier soll diese Limitierung?
22.09.2020, 15:47 robotron (1945 
bomfirit schrieb am 22.09.2020, 15:00:
Ich warte bis es dass im Sale gibt...badumm..tss


Da kannste bei Nintendo i.d.R. lange warten, außerdem wie mehrfach erwähnt diese komische zeitliche Limitierung. Naja ich brauche die Collection ni weil ich alle Spiele ehh im Original hab.
22.09.2020, 15:19 v3to (1454 
Sale? Die Mario-3D-Allstars-Collection ist tatsächlich zeitlich limitiert. Nintendo hat bereits angekündigt, dass sie nur bis Ende März erhältlich ist. Sowohl digital als auch Retail-Version.
22.09.2020, 15:00 bomfirit (549 
Ich warte bis es dass im Sale gibt...badumm..tss
22.09.2020, 13:00 DaBBa (1954 
Im Prinzip sind es "gehackte Emulationen", wenn man so will. Einzelne Texturen werden just-in-time vom Emulator getauscht, bevor er sie auf den Bildschirm malt.

Wobei ich eigentlich kein Problem mit Emulationen habe: Wenn diese Emulation ordentlich und die Maschine schnell genug dafür ist, dann braucht es keinen Port. Dann macht es für den Nutzer faktisch keinen Unterschied, ob der vorhandene Maschinen-Code uminterpretiert oder einmalig für das neue Ziel-System neu kompiliert wird. Für den Hersteller schon, denn der muss bei einem Port den ganzen Quellcode durchfrühstücken.
22.09.2020, 11:06 Flat Eric (633 
"Schlimm" ist es ja nicht. Aber SM64 ist definitiv am schwächsten, genau wie du sagst. Das ist einfach schade.
22.09.2020, 10:54 v3to (1454 
Ganz so schlimm ist es nicht. Die Super Mario 3D Collection geht schon in Ordnung. Die Spiele wurden allerdings tatsächlich nur dezent aufgewertet. Teilweise gibt es etwas höher aufgelöste Texturen. Also Super Mario Sunshine sieht schon wirklich besser aus. Ich habe es mit dem Dolphin-Emulator verglichen und wer da behauptet, dass die Grafik nur hochgerechnet sei, lügt sich einen in die Tasche.

Der Sounddelay ist ebenfalls nicht dramatisch und nicht schlechter, als man es sonst von Emulatoren her kennt - und das meine ich durchaus im positiven, denn es fällt wirklich nicht unangenehm auf.

Wo Nintendo Schelte verdient hat, ist die Portierung von Super Mario 64, denn da wurde tatsächlich bis auf das Interface kaum etwas verbessert.

Bei Super Mario Sunshine ist die Steuerung so eine Sache. Ich habe mir anfänglich an der Joycon-Steuerung die Zähne ausgebissen. Der Umstand, dass es bei der Switch keine Analog-Trigger gibt und bei dem Wasserstrahl zwischen direkter und Tank-Steuerung umgeschalten wird, ob man läuft oder steht, funktioniert mit den Joycons irgendwie nicht gut...
Interessanterweise hatte ich mit dem Pro-Controller keine Probleme und ich schiebe es auf die Analogsticks. Bei den Joycons reagieren die nicht so feinfühlig und man verzieht leichter die Ausrichtung von Mario...

Super Mario Galaxy ist derweil trotz zeitweiliger Framedrops für mein Empfinden eine gelungene Anpassung an die Switch. Wobei mit Einschränkungen, denn man merkt total, dass das Spiel für einen Controller mit Pointer-Funktion designet wurde. Die Schüttelfunktion wurde erfreulicherweise auf Buttons gelegt, wodurch sich das Spiel schon angenehmer steuern lässt. Im Handheld-Modus wurde der Pointer über Touch gelöst - und man muss diese Sternenfragmente manchmal schon in Mengen sammeln, um weiterzukommen. Man muss also regelmäßig umgreifen. Wie gesagt, für das Spiel sicher schwer anders zu lösen, aber jedenfalls lässt es sich gut spielen.
22.09.2020, 10:41 Pat (4781 
Ja, ist die Shindou Edition mit einem Englisch/Deutsch-Patch und einem (eher mäßigen) Texturen-Patch.

Immerhin habe sie mehrere Sprach-Patches dabei. Yay!
22.09.2020, 10:39 Flat Eric (633 
Mario 64 nervt halt. 16:9, 60 FPS, etwas mehr neue Texturen, ein 2-Spieler-Modus mit Luigi... Das ist jetzt nichts, was total "neu" wäre, sondern was selbst die Hacking-Community ohne Sourcecode in Teilen schon seit Jahren umgesetzt hat. Unentgeldlich, aus Liebe zum Klassiker, um das Spielerlebnis zu modernisieren,...

Mit SM64-DS hat man ja auch schon das Original angefasst, nichts findet sich hier in dieser Emu-Umsetzung wieder.

Ja klar: SM64 ist und bleibt ein tolles Spiel, man muss es nicht kaufen, Gewinnmaximierung, Nintendo ist börsennotiert, Stakeholder, Kapitalismus... Jaja, alles klar. Aber mir fehlt gerade bei DEM Port die Liebe zum Produkt, zum Meilenstein, zum Jahrestag. Immerhin hat man ja Rumble integriert (aus der Shindou Edition?), was bisher AFAIK nicht auf Original-Konsole in englisch/deutsch möglich war.
Kommentar wurde am 22.09.2020, 10:39 von Flat Eric editiert.
22.09.2020, 09:42 Pat (4781 
Das ist natürlich der Punkt, Sarah: Ich habe absolut nichts gegen Emulation aber die Preise, die Nintendo verlangt, sind einfach unverschämt.

Klar benötigt die Programmierung eines Emulationslayers auch Ressourcen (allerdings significant weniger, wenn nur ein/zwei bestimmte Spiele laufen müssen) und für mich ist jetzt auch klar, warum kein Galaxy 2 dabei ist: Ihr schäbige Emulation wird es wohl einfach nicht zum Laufen gebracht haben.

Ich meine, Nintendo macht hier nichts, was nicht die Emulator-Community schon besser gemacht hätte.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass wir nächstes Jahr beim Zelda-Jubiläum dafür das gleiche Pack (mit den gleichen Emulationslayern) für Ocarina of Time, Windwaker und Twilight Princess sehen werden.
22.09.2020, 09:03 forenuser (3197 
Das schöne ist, dass man die Titel im Händlerregal liegen lassen kann.
Ich werde mir Sunshine irgendwann mal für den Cube holen...
22.09.2020, 07:50 SarahKreuz (9104 
Was Ports und Remakes angeht scheint Nintendo tatsächlich auf der faulen Haut zu liegen. Egal, was man sich auf der Switch anschaut: Donkey Kong Country, Mario Kart 8 Deluxe; generell die ganzen Sachen, die von der Wii/U portiert wurden... überall nur geringer Aufwand. Bei maximalem Verkauspreis. Bei dem WiiU-Kram ist das noch einigermaßen verständlich. Die machen optisch immer noch genug her, sodass es schon reicht, nur an ein paar kleinen Schräubchen zu drehen. Ob man sich dafür allerdings fürstlich mit 60 Euronen entlohnen lassen muss steht auf einem anderen Blatt. Bei der Mario Collection hätten sie aber viel mehr Arbeit reinstecken müssen. Wenn man sich die Kommentare auf Facebook und Co durchliest, dann gibt's ne Menge Schelte: Steuerung mies, Sound hat nen knackigen Delay aus der Emulator-Hölle, kack Grafik (halt nur hochgerechnet). Verdammt, bei nicht wenigen konnte man sogar lesen, dass sie die DS-Version von Mario 64 besser hätten nehmen sollen, für diese Collection.

Die scheinen ihre Ressourcen immer nur in neue Projekte zu stecken. NEUE Games sind meistens immer ein Volltreffer und jedes Mario und Zelda ein Blindkauf. Wäre schön, wenn Remakes mit der gleichen Sorgfalt gesegnet wären.
18.09.2020, 15:42 Retro-Nerd (11972 
Ich finde es ein bisschen schade, dass es sich "nur" um eine Emulierte Version mit einem Texturen-Pack handelt. Ich hätte mich sehr auf einen echten Port gefreut, der vielleicht auch die Kamera ein bisschen modernisiert.


Genau das bietet die native PC Version von neulich. Spielt sich mit dieser Kamera perfekt. War klar, das die offiziellen Switch Version das nicht bietet. Da ist Nintendo viel zu faul.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!