Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Sybert
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 9/97



Seiten: [1] 2 3 4 5 


Scan von kultboy


Seiten: [1] 2 3 4 5 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (122)Seiten: «  4 5 6 7 [8] 9   »
19.02.2009, 13:58 death-wish (1345 
ich habs jetzt endlich geschafft, Fallout unter Vista laufen zu lassen, und hab gleich mal ne Frage:
kann man in dem Spiel schlafen/rasten/warten?

Das Problem ist, das ich der Doktor in Shady Sands nur am Tag mit mir reden will
27.01.2009, 17:21 MrMetapher (68 
Für mich eines der besten Rollenspiele aller Zeiten. Auch heute noch.
24.11.2008, 15:42 ShadowAngelKoD (278 
108 Sterne schrieb am 11.07.2008, 09:01:
Ich hasse es. Ich habe es knapp 1,5 Stunden ausgehalten und dann ausgeschaltet. Die Atmosphäre hat bei mir so garnicht gewirkt. Dazu noch ein für mich ödes Kampfsystem und ein Zeitlimit.


Hättest du das Spiel richtig gespielt, hättest du bemerkt, das es eigentlich kein Zeitlimit gibt, da man jederzeit eine Wasserlieferung zum Vault schicken kann und so zusätzliche 100 Tage erhält und das geht eigentlich unendlich oft.
Auch das Zeitlimit mit den Mutanten, wurde durch den 1.1 Patch beseitigt. Insofern: Regelmäßig Karawanen losschicken und man kann unendlich lang durch die Welt
Und das ist ja das geniale an Fallout: Man kann machen was man will, es ist nicht linear, man muss nicht auf vorgegebenen Pfaden umherwandern, sondern kann hier hin oder dort hin und die Welt erforschen. Das macht Spaß, denn die Macher haben es wirklich geschafft, eine glaubwürdige Welt zu erzeugen, mit Charakteren die man lieben und hassen kann.
Und ich mag Fallout schon deshalb, weil es kein dummes "Fantasy-Drachen-Prinzessin-Kitsch-Bullshit" ist, wie es vor allem die schrecklichen Japano "RPGs" immer sind - hier betritt man eine harte, düstere Welt mit harten Charakteren und gutem Humor der schwarzen Sorte
23.11.2008, 18:49 Frank ciezki [Mod Videos] (3608 
Das einzige,was mich an dem Spiel immer verrückt gemacht hat,waren die zum heulen dämlichen Teamkollegen,die kein Problem damit hatten,ne MG-Salve abzufeuern oder ne Granate zu werfen,wenn noch jemand anders von der Party mitten im Weg stand.
23.11.2008, 02:26 kmonster (371 
Ich habe es jetzt auch durchgespielt. Geniales Spiel.
Hab das englischsprachige Original bei Gamtap gespielt, kann ich nur weiterempfehlen. Kostet nichts und spielt sich auch unter XP tadellos.

Beeindruckend ist die große Freiheit im Spiel, zB wenn Tandi enführt wird kann man, um sie zu befreien, hintenrum gehen und das Schloß knacken, den Anführer mit Worten einschüchtern, sie freikaufen, den Anführer zum Zweikampf herausfordern oder einfach das ganze Camp niedermetzeln. Alternativ kann man auch gar nichts machen, sich mit der Bande anfreunden, Tandi töten, sie befreien, aber als Helfer mit sich rumschleppen anstatt sie zurück bringen, ...

Die Story ist auch interessant und hat überraschende Wendungen, einige witzige Gags wurden auch eingebaut, ohne es zu übertreiben, das Spiel hat eine unerreichte Rollenspieltiefe.
Kommentar wurde am 23.11.2008, 17:04 von kmonster editiert.
12.07.2008, 15:01 Majordomus (2178 
Das postapokalyptische Szenario hat mich überhaupt nicht fesseln können.
Das kann aber auch daran liegen, dass ich es immer mit Postman in Verbindung gebracht habe (einer der schlechtesten Filme überhaupt).

Fallout ist bestimmt kein schlechtes Spiel, aber gegen das großartige Fantasy-Flair von Baldurs Gate hatte es bei mir keine Chance.
11.07.2008, 23:34 Brooklyn (139 
Kann den Lobhudeleien eigentlich nichts hinzufügen. Imho eines der besten RPGs aus dem Westen.
Ich freue mich ebenfalls auf Teil 3, auch wenn ich die Umstellung auf ein Echtzeitkampfsystem etwas schade finde. Ich habe nichts gegen gute Echtzeitkampfsysteme, aber bin ob des Rückgangs an guten Rundenbasierten Spielen (seien es jetzt Strategiespiele oder SRPGs) doch etwas betrübt.
11.07.2008, 21:02 death-wish (1345 
108 Sterne schrieb am 11.07.2008, 15:17:
1,5 Stunden des für mich ödesten Rollenspielerlebnisses bis dato reichen mir für eine Punktevergabe. Bei anderen Spielen, die ich nur so kurz gezockt habe, spare ich mir tatsächlich eine Wertung, aber ich fand Fallout tatsächlich so übel; es ist einfach ein Spiel das mir wie kaum ein anderes von Anfang an absoluten Unspaß bereitet; ich bezweifle, das alle, die bspw Rise of the Robots so schlecht bewertet haben, längere Zeit mit jenem Spiel verbracht haben als ich mit Fallout.


nun ja,ich denk mal für ein Prügelspiel reicht 1 Stunde aus um einen Einblick ins Spiel zu kriegen,bei RPGs eher nicht
11.07.2008, 19:56 CoRpSe (93 
Geiles Game. Hoffentlich kann Teil 3 auch so überzeugen,die Screenshots sehen auf jedenfall gut aus.
11.07.2008, 18:41 invincible warrior (1098 
Fallout hat eindeutig seinen eigenen Charme, diese 50er Jahre Postapokalypse ist echt nett. Aber die Story und das Kampfsystem waren einfach nix für mich. Die Story war viel zu dünn für meinen Geschmack, der 1. Akt von Planescape Torment hat sicher schon 2x so viel Story wie Fallout. Und das Kampfsystem, tja, das ist halt Rundenbasiert. Ich war noch nie großer Fan von rundenbasierten Kämpfen, die verleiden mir schon die ganzen Japanorollenspiele.
Eine 80er Wertung geht da voll in Ordnung.
11.07.2008, 16:39 [PaffDaddy] (1767 
ich freue mich schon riesig auf teil 3.
11.07.2008, 15:17 108 Sterne (648 
1,5 Stunden des für mich ödesten Rollenspielerlebnisses bis dato reichen mir für eine Punktevergabe. Bei anderen Spielen, die ich nur so kurz gezockt habe, spare ich mir tatsächlich eine Wertung, aber ich fand Fallout tatsächlich so übel; es ist einfach ein Spiel das mir wie kaum ein anderes von Anfang an absoluten Unspaß bereitet; ich bezweifle, das alle, die bspw Rise of the Robots so schlecht bewertet haben, längere Zeit mit jenem Spiel verbracht haben als ich mit Fallout. Aber für mich (und ich weiß, das ich damit alleine bin) hat dieses Spiel den selben Nerv getroffen wie Rise. Ich kann nichts an meinem Empfinden ändern und verstecke es auch nicht. Es kommt halt manchmalvor, das man ein beliebtes Spiel auf den Tod nicht ausstehen kann; bei mir isses Fallout.
Obwohl ich kein PC-RPG-Fan bin würde ich bspw auch ein Baldur´s Gate immernoch 100 mal einem Fallout vorziehen.
Von daher stehe ich zu meiner Wertung, wohl wissend, das ich damit einsam sein werde; und in der zu erwartenden Flut von 10er und 9er Wertungen wird die eine schlechte kaum einen Unterschied machen, keine Sorge.
Kommentar wurde am 11.07.2008, 15:32 von 108 Sterne editiert.
11.07.2008, 10:26 Guts (170 
108 Sterne schrieb am 11.07.2008, 09:01:
Ich hasse es. Ich habe es knapp 1,5 Stunden ausgehalten und dann ausgeschaltet. Die Atmosphäre hat bei mir so garnicht gewirkt. Dazu noch ein für mich ödes Kampfsystem und ein Zeitlimit.


Also 'ne 2er Bewertung ist ganz schön mies.
Klar kann jeder seine Meinung haben und ich will das Spiel auch nicht "in Schutz nehmen", aber mit gerade einmal 1,5h Spielzeit so ein Urteil abzugeben, halte ich für sehr fragwürdig. Dann sollte man die Bewertung lieber gleich sein lassen.

Was ist denn z.B. am Kampfsystem so öde? Im Vergleich zu anderen rundenbasierten Kämpfen in damaligen RPGs, finde ich das System mit den Aktionspunkten sehr gut umgesetzt. Mit entsprechend gewählten Perks kann man in der Zeit jede Menge erledigen. Bei den ganzen alten SSI Spielen war's doch auch so ähnlich (wenn auch weniger ausgefeilt).
Wenn ich dagegen an Sachen wie Might&Magic denke, wo jeder Char eine Aktion macht, dann der Gegner dran ist und die ganze Chose wieder von vorn beginnt...
11.07.2008, 10:08 Boahd (273 
Fallout!
Eines der wenigen Rollenspiele, dass ich wirklich verschlungen habe (neber Planescape Torment). Ganz große Klasse, perfekte Atmosphäre und das tolle rundenbasierte Kampfsystem. Packe es eigentlich immerwieder aus um es mal durchzuzocken. Teil 2 ist auch sehr empfehlenswert, aber ein tick schlechter als Teil 1. Tactics ist um Rundenmodus leider viel zu lange, aber im Mehrspielermodus auch sehr unterhaltsam, wenn sich jeder Spieler seine eigene Truppe zusammenstellen kann.

Brotherhood of Steel als Konsolenversion hat leider außer der Spielwelt nicht mehr mit diesem Teil gemeinsam, aber dank Coopmodus auch eine gewisse Daseinsberechtigung

Für dieses Meisterwerk gibt es natürlich ne 10!
11.07.2008, 09:01 108 Sterne (648 
Ich hasse es. Ich habe es knapp 1,5 Stunden ausgehalten und dann ausgeschaltet. Die Atmosphäre hat bei mir so garnicht gewirkt. Dazu noch ein für mich ödes Kampfsystem und ein Zeitlimit.

Vielleicht wird Fallout 3 ja mehr nach meinem Geschmack.
Seiten: «  4 5 6 7 [8] 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!