Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: noxin81
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Joker 8/93



Seiten: [1] 2 


Scan von Tobi-Wahn Inobi


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (59)Seiten: [1] 2 3 4   »
13.03.2021, 08:19 Pat (5198 
Ich hatte leider in letzter Zeit nicht so viel Gelegenheit, überhaupt zu Spielen, wie ich mir das wünschen würde, aber immerhin habe ich jetzt Eye of the Beholder III durch. Yay!

Einmal mehr muss ich einfach sagen: Der negative Hype wird dem Spiel einfach nicht gerecht! Es mag nicht ganz die Klasse von Darkmoon erreichen aber aus meiner Erinnerung an Teil 1 (den ich vielleicht auch mal wieder spielen sollte), ist EOB3 besser als EOB1.

Wie schon öfters gesagt, empfinde ich den Eröffnungsdungeon "Tomb of the Warrior" als zu groß und den ersten Hub-Level des Waldes durch die Verwendung von Geistern als Gegnern als nicht Einsteigerfreundlich.
Dann wiederum: EOB3 war ja auch als Weiterführung von EOB2 gedacht und sollte Spieler von Teil 2 von Anfang an fordern. Und das tut es.

Ansonsten hat es eigentlich richtig gute Dungeons und die sind richtig nett gestaltet. Auch die Puzzles in den Dungeons sind eigentlich richtig gut und es hat angenehm wenige Teleporterpuzzles.

Eigentlich ist EOB3 ein kleiner Hit.

Die Engine ist nicht so das Gelbe. Und die Originalversion hat ständig Soundknackser. Da gibt es dieses Engine-Update, das ich noch nicht ausprobiert hatte, da ich meine Savestände nicht verlieren wollte.
Sollte ich mal...

Insgesamt habe ich etwas zwischen 18 und 20 Stunden gebraucht und habe mich größtenteils echt gut amüsiert.
17.04.2020, 10:13 Splatter (659 
Pat schrieb am 16.04.2020, 20:49:
Splatter, wieso kriege ich denn den Crazy-Smiley von dir und dann stimmst du mir komplett zu?


Na inhaltlich stimmen wir ja überein, nur die Wortkonstruktion des zitierten Satzes fand ich etwas verwirrend.
16.04.2020, 21:39 Hexen-Slayer (90 
Pat schrieb am 16.04.2020, 20:49:
Oh! Anvil of Dawn! Geh doch rüber zum Anvil of Dawn Eintrag, Frank.

Splatter, wieso kriege ich denn den Crazy-Smiley von dir und dann stimmst du mir komplett zu?


Ich habe es schon eine ganze Weile nicht mehr gespielt. Aber ich überlege mir gerade, ob der "Tomb of the Warrior"-Dungeon überhaupt Pflicht war.
Man kriegt da das Amulett der Freundschaft, mit dem die Bäume im Forest Trail aus dem Weg gehen. Aber gehen die nicht auch aus dem Weg, wenn man sie mit dem Everburning Torch bedroht? Ich kann mich gerade nicht erinnern. Weiss das noch jemand?


Der ist optional. Wie du sagtest geht das mit der Everburning Torch genauso. So oder so ist man zu aller erst Holzfäller... der Anfang ist etwas zäh. Der Tomb of the Warrior war ganz gut, schwer aber gut. Kann nur empfehlen den zu machen.
16.04.2020, 20:49 Pat (5198 
Oh! Anvil of Dawn! Geh doch rüber zum Anvil of Dawn Eintrag, Frank.

Splatter, wieso kriege ich denn den Crazy-Smiley von dir und dann stimmst du mir komplett zu?


Ich habe es schon eine ganze Weile nicht mehr gespielt. Aber ich überlege mir gerade, ob der "Tomb of the Warrior"-Dungeon überhaupt Pflicht war.
Man kriegt da das Amulett der Freundschaft, mit dem die Bäume im Forest Trail aus dem Weg gehen. Aber gehen die nicht auch aus dem Weg, wenn man sie mit dem Everburning Torch bedroht? Ich kann mich gerade nicht erinnern. Weiss das noch jemand?
16.04.2020, 20:08 Hexen-Slayer (90 
Frank ciezki schrieb am 16.04.2020, 19:59:
Jemand in der Kategorie mal "Anvil of Dawn" gespielt ?
Das gefiel mir recht gut.


Ich würde ja was dazu sagen, aber letztes Mal hat Pat so Zuckungen bekommen, da mach ich mir ein bisschen Sorgen. Er ist ja auch nicht mehr der jüngste...
16.04.2020, 20:07 Hexen-Slayer (90 
Was??? Das ist der beste Beholder, ja besser als der vollkommen überbewertete Darkmoon, da weniger Nerv-Passagen, von dem Schnarchzapfen Teil 1 mal ganz zu schweigen (der hatte zwar keine nervigen Passagen, war aber total anspruchslos und megalangweilig).
16.04.2020, 19:59 Frank ciezki [Mod Videos] (3543 
Jemand in der Kategorie mal "Anvil of Dawn" gespielt ?
Das gefiel mir recht gut.
16.04.2020, 19:54 Splatter (659 
Pat schrieb am 16.04.2020, 18:34:
Papperlapapp! Eye of the Beholder 3 ist nach dem genialen EOB2 eine Ernüchterung, ja, aber keineswegs eine Enttäuschung!


Wus ?

Es war halt ein bißchen langweiliger als der Vorgänger. SSI wollte wohl nach der Trennung von Westwood nochmal ein EOB rausbringen, nur ist ihnen das nicht so gut gelungen, wie von vielen erhofft.

Ich fands jetzt gar nicht sooo übel, auch wenn es nicht so toll war wie Teil 2. Zumal die Zahl der wirklich genialen Echtzeit-DC damals auch recht überschaubar war. Ist aber auch heute noch ganz annehmbar.
16.04.2020, 18:34 Pat (5198 
Papperlapapp! Eye of the Beholder 3 ist nach dem genialen EOB2 eine Ernüchterung, ja, aber keineswegs eine Enttäuschung!
Wenn man mal etwas objektiver das Spiel anschaut und sich nicht vom Negativ-Hype anstecken lässt, haben wir hier einen ganz soliden Dungeon Crawler, mit dem man durchaus seinen Spaß haben kann.

Wie schon weiter unten gesagt, finde ich das Grundsetup im Intro etwas fragwürdig. Und ich finde, dass die Eröffnung des Spieles etwas missglückt ist: Im Wald hat man es gleich mit Geistern zu tun, die nur durch magische Waffen (also Waffen mit einem +) besiegt werden können.
Und dann gleich das Grab des Kriegers, das ein enormer, vierteiliger Dungeon ist - für einen Spielbeginn meiner Meinung nach etwas überdimensioniert.
16.04.2020, 12:21 El Diablo (3 
Nene. Die gängige Meinung ist schon korrekt: Eye of the beholder 3 ist wirklich eine Enttäuschung.
27.08.2018, 20:33 DungeonCrawler (604 
Pat schrieb am 27.08.2018, 20:22:
Ich finde es schön, dass es andere Leute gibt, die den dritten Teil gar nicht so übel finden.

Ja, ich finde Teil 2 auch besser aber insgesamt - vielleicht bis auf den etwas fadenscheinigen Storybeginn - motiviert mich das Spiel auch mehr als Teil 1.

Allerdings finde ich wirklich das Grab des Kriegers ganz am Anfang als furchtbare Designentscheidung. Ist es doch für den Anfang viel zu groß und schwer! Ich finde, EoB3 hätte enorm profitiert, hätte man das weggelassen oder wenigstens vollständig optional gemacht.


NEEEIIIIIIN! Das Mausoleum war mein Lieblings-Dungeon!

Aber ja, ich verstehe den ganzen Hass auf Teil 3 auch nicht!Hab ihn 2x durch. Der hatte auch nicht solche Nerv-Passagen wie Teil 2 (Medusa und Eisriesen Level).
27.08.2018, 20:22 Pat (5198 
Ich finde es schön, dass es andere Leute gibt, die den dritten Teil gar nicht so übel finden.

Ja, ich finde Teil 2 auch besser aber insgesamt - vielleicht bis auf den etwas fadenscheinigen Storybeginn - motiviert mich das Spiel auch mehr als Teil 1.

Allerdings finde ich wirklich das Grab des Kriegers ganz am Anfang als furchtbare Designentscheidung. Ist es doch für den Anfang viel zu groß und schwer! Ich finde, EoB3 hätte enorm profitiert, hätte man das weggelassen oder wenigstens vollständig optional gemacht.
27.08.2018, 00:24 DungeonCrawler (604 
Mir hat der 3. Beholder sehr gut gefallen. Ist der einzige Teil den ich heute noch spiele. Teil 1 ist stinklangweilig (hab ich auch nie zuende gespielt) und Teil 2 hab ich in meiner Jugend zu oft gespielt ich kanns nicht mehr sehen. Ausserdem hasse ich den Medusalevel. Eigentlich den ganzen Turm ( Rüsselmonster, Frostriesen). Teil 3 war einfach spassig von Anfang bis Ende. Ja auch das Mausoleum!
31.05.2014, 00:34 Boromir (609 
So - hab das Spiel gerade beendet.

Gutes:

Die Grafik:

Ist zwar nicht mehr a la Westwood aber ist irgendwie was eigenes. Im Vergleich mit EOB 2 ist sie zwar eher bescheiden aber doch noch recht ansehnlich.

Das Gameplay:

Wenn man erstmal das Mausoläum hinter sich hat (ist der erste Dungeon nach dem Wald) wird das Spiel wesentlich interessanter. Man kann viele verschiedene Monster meucheln, viele Gegenstände sammeln und hat unterschiedliche Areale.

Der all Attack button:

Sicher nicht neu, aber trotzdem praktisch.

Die NPC:

Es werden einige angeboten die auch wirklich eine Hilfe für die Party sind.

Das Negative:

Eindeutig der Sound:

Wenn man das Spiel soundmässig mit z.b Lands of Lore 1 vergleicht - oder auch EOB2 - dann ist das eindeutig ein Rückschritt. Die FMs sind schlecht gesampelt und stören eher als dass sie zur Atmosphäre des Spiels beitragen. Die Musik ist spärlich (eigentlich nur bei den Zwischensequenzen) und eher langweilig.

Oft riesige aber leider eintönige Levels.

Wer das Medusalevel bei EOB2 kennt weiss was ich meine. Viele Gegenstände die eigentlich nicht gebraucht werden werden angehäuft und das Inventory ist leider begrenzt. Es gibt eigentlich keine durchgehende Story zwischen den Arealen und deshalb ist man versucht die grossen Areale zu durcheilen, damit man etwas Spannendes findet. Was aber leider nur selten anzutreffen ist.

Der Endgegner:

Also im Vergleich mit Dran Draggore aus EOB2 ist der Lich ein laues Lüfterl. Die anderen Gegner in den letzten Levels (Höllenhunde und Warriors) sind auch recht einfach zu besiegen und haben kaum Power der Party was anzuhaben. Überhaupt sind nach den ersten Levels die Gegner schwach.

Fazit:

Ich hab das Game ganz gern gespielt, weil im mittleren Teil (zerstöre Stadt, Magiergilde) doch wieder das alte Eye of Beholder Flair aufkam. Dabei erinnert mich das Spiel eher an den ersten Teil als an den wirklich spannenden und abwechslungsreichen zweiten Teil.

Wer die ersten beide Teile gespielt hat der kann natürlich die Party importieren und dadurch wird das Spiel auch etwas leichter.

Ich denke sieben Sterne sind angemessen.

Was die Zeitschriftwertungen betrifft schliesse ich mich am ehersten der Powerplay an. Die Jokerwertung ist auf jeden Fall zu hoch.
Kommentar wurde am 31.05.2014, 00:38 von Boromir editiert.
20.03.2013, 21:21 [PaffDaddy] (1679 
kopierschutz? *G
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!