Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: HAL
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 1/91




Scan von Bren McGuire


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
05.03.2020, 18:51 Gunnar (3946 
Sir_Brennus schrieb am 05.03.2020, 11:41:
Gunnar schrieb am 05.03.2020, 11:28:
Ob Volker Weitz dieses Buch, dessen Qualitäten er hier so überzeugt einordnet, überhaupt gelesen hat? Laut Katalog der deutschen Nationalbibliothek gab's eine deutsche Übersetzung dieses Romans nämlich erst 2017...


Und das sagt genau was aus? Dass Volker Weitz kein Englisch kann? Von "Red Storm Rising" gab es auch erst 1994 mit "Im Sturm" eine deutsche Übersetzung. Das Computerspiel ist bekanntermaßen von 1989. Das dazugehörige Buch wurde (auf Englisch) um die gleiche Zeit in der PowerPlay vorgestellt.

Na ja, "Team Yankee" im Original zu lesen, hätte damals sicherlich mehr Aufwand bedeutet als heute - und entsprechendes Interesse vorausgesetzt. Wenn Volker Weitz dann auch noch von einem "Machwerk" spricht (und auch sonst Bauchschmerzen über das Thema zum Ausdruck bringt), ist das Vorhandensein von letzterem wohl zweifelhaft. Nein, ich würde schon eher vermuten, dass die Information "Buch zum Spiel" Promo-seitig verbreitet wurde (in der Werbung steht dieser Fakt sogar an erster Stelle...) und sich Weitz dann einfach seinen Teil dazugedacht hat...

Beweisen kann ich's natürlich nicht, aber dass sich anno 1990 jemand einen englischsprachigen Roman hat importieren lassen, der ihm inhaltlich und stilistisch völlig widerstrebt, halte ich verglichen damit doch für etwas abwegiger.
05.03.2020, 11:41 Sir_Brennus (644 
Gunnar schrieb am 05.03.2020, 11:28:
Ob Volker Weitz dieses Buch, dessen Qualitäten er hier so überzeugt einordnet, überhaupt gelesen hat? Laut Katalog der deutschen Nationalbibliothek gab's eine deutsche Übersetzung dieses Romans nämlich erst 2017...


Und das sagt genau was aus? Dass Volker Weitz kein Englisch kann? Von "Red Storm Rising" gab es auch erst 1994 mit "Im Sturm" eine deutsche Übersetzung. Das Computerspiel ist bekanntermaßen von 1989. Das dazugehörige Buch wurde (auf Englisch) um die gleiche Zeit in der PowerPlay vorgestellt.

BTW: Ich lese auch fast nur auf Englisch. Unglaublich, was?
Kommentar wurde am 05.03.2020, 11:42 von Sir_Brennus editiert.
05.03.2020, 11:28 Gunnar (3946 
Hach, die Power Play mal wieder in ihrem Test der PC-Version: "In 'Team Yankee' ist das Weltbild von Vorgestern aber noch in Ordnung: Die Russen sind böse, die Amis gut und Deutschland wird im dritten Weltkrieg plattgewalzt. Hintergrund der Panzersimulation bildet ein Buch gleichen Namens von Harold Coyle, ein übles Machwerk aus der hintersten Ecke des kalten Krieges." - Ob Volker Weitz dieses Buch, dessen Qualitäten er hier so überzeugt einordnet, überhaupt gelesen hat? Laut Katalog der deutschen Nationalbibliothek gab's eine deutsche Übersetzung dieses Romans nämlich erst 2017...
Kommentar wurde am 05.03.2020, 11:30 von Gunnar editiert.
30.05.2018, 12:50 Gunnar (3946 
Zitat aus dem ASM-Test von Dirk Fuchser: "Der dritte Weltkrieg spielt in Deutschland (will sagen: in der ehemaligen BRD)." - Aha, und die BRD wurde noch mal wann aufgelöst?
06.01.2015, 21:21 drym (3900 
Glaube ich nicht.
Aber sie versuchen alles, den Eindruck zu erwecken...
06.01.2015, 20:53 esa (255 
Der Iwan war ja immer zu ner Lümmelei gut, der Rabauke.


Der böse Iwan ist inzwischen wieder da..
29.06.2011, 12:02 docster (3317 
Trotz entscheidender Limitierungen ( Technik, Taktik, Abwechslung ) konnte einen das Game mit häufiger Regelmäßigkeit an den Computer binden.

Nüchtern betrachtet lassen erwähnte Einschränkungen wohl kaum eine höhere Wertung als 6 zu, vielleicht kann man mit immens hohem Retro - Faktor noch eine 7 daraus machen.
14.02.2011, 11:28 Atari7800 (2400 
Ich habs oft und lange auf dem Amiga gezockt!
02.05.2010, 18:38 Peridor (85 
War ganz nett. Mehr als die 75%, die der AJ vergeben hat, würde ich allerdings auch nicht spendieren wollen. Kann mich noch erinnern, dass die Gegner sich immer eingenebelt haben - ganz schön nervig
23.04.2009, 15:20 hunter3000 (726 
Nach ausgiebigem Spielen kann ich sagen, dass das Problem des Spiels ist, dass es einfach zu wenig Action und zuwenig Strategie Highlights hat, um zu gefallen. Was bringt es, wenn ich meine Einheiten noch so geschickt positioniere, wenn sie sich dann ohne Gegenwehr abknallen lassen (siehe Zapp Brennigan: "Hört gefälligst auf zu explodieren, ihr Feiglinge!")
Wenn man sich dann hinters Fadenkreuz setzt und sich dem Feind unbemerkt von Hinten nähert, gibts dank der guten Zielautomatik ein Tontaubenschießen.
Außerdem fehlt der Ketten-Sound beim Fahren (hat doch bei Sherman M4 auch geklappt); wie dämlich ist es, im Cockpit-Fenster nicht die Geschwindigkeit regulieren zu können (man muß erst aufs Karten-Fenster umschalten); gerade noch 7 Punkte.
21.04.2009, 20:05 StephanK (1633 
Kenne da nur den Nachfolger "Pacific Islands" von, war recht gut. Danach kam ja auch noch War in the Gulf raus, das hab ich aber nur kurz angetestet.
21.04.2009, 19:40 hunter3000 (726 
schwelgjaja, damals gabs wenigstens noch zuverlässige Feindbilder. Der Iwan war ja immer zu ner Lümmelei gut, der Rabauke. Überhaupt: "Das Spiel zum Roman", zu ner Panzer-Simulation, muß ja n anständiges Stück Prosa sein. Hoffentlich erscheint später mal das Spiel zu Rumsfelds Memoiren
Aber jetze mal Phlegmatismus bei Seite: Das hier wollt ich immer mal angespielt haben, wird promt erledigt!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!