Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Moorkh
 Sonstiges




Joysticks

Multi-Function 2002


Hersteller: Dynamics Marketing GmbH
Seriennummer: ?
Erschienen: 1987
Anmerkung: Der Joystick besteht aus einen sehr robustem Metallgehäuse.
Gehe zu:

Lieblingsjoystick der Mitglieder: (9)
Dein Lieblingsjoystick?



Bild: JPG | Abmessung: 600x540 | Grösse: 36 Kbyte | Hits: 17261
Foto von KingNothing
User-Kommentare: (44)Seiten: [1] 2 3   »
03.02.2021, 15:03 Bearcat (1657 
Fürstbischof von Gurk schrieb am 13.03.2020, 00:31:
... Ich find's auch schön anzusehen, wenn der Lack an den Seiten dieses Prügels abgeplatzt ist, wie auf hiesigem Schnappschuß. Das verleiht dem Stick in seiner eigentlichen Robustheit noch viel mehr Authentizität; wie so eine Kampfjet-Armatur.

GENAU das habe ich mir beim ersten Betrachten des Apparates auch gedacht. Könnte tatsächlich in irgendeiner Maschine wie Bagger, Kran etc. verbaut sein.
Sowas gibt es übrigens tatsächlich. In einer Reportage sah ich mal, wie die israelische Polizei in Jerusalem die Überwachungskameras mit dem Extreme 3D Pro steuert und in der Gamestar war mal ein Foto, wie ein US-Soldat einen experimentellen Aufklärungsroboter mit dem XBox360-Pad lenkt.
03.02.2021, 14:51 nudge (1115 
Oha! Meinen hatte ich damals deutlich günstiger bei Völkner bestellt glaube ich.
03.02.2021, 05:41 Twinworld (2212 
Habe im Magazine Joystick (Kultmags)rumgeblättert und sehe dort eine Werbeanzeige des Multi-Fuction 2002.
Das der mal 59,95DM gekostet hat,hatte ich total vergessen.
02.02.2021, 22:46 nudge (1115 
Das war mein VC20 Joystick

Dank der Paddle-Anordnung das Spiel für Seawolf. Wir haben den Joystick quer gestellt und dann zu zweit gespielt. Es ging so gerade eben mit dem Abstand der zwei Paddles. Die Paddle Steuerung ist schon speziell. Aber für solche Spiele wie Seawolf, Clowns und Arkanoid wirklich passend. Hier mal ein Video von Seawolf, da es hier noch keinen Test samt Video gibt: Seawolf for the Commodore VIC-20 / Commodore VC-20
04.08.2020, 01:10 Herr MightandMatschig (510 
Der Stick wurde sogar in Magazinen besprochen. Ich kann mich da an einen Artikel in der ASM dunkel erinnern.
13.03.2020, 00:31 Fürstbischof von Gurk (910 
... Ich find's auch schön anzusehen, wenn der Lack an den Seiten dieses Prügels abgeplatzt ist, wie auf hiesigem Schnappschuß. Das verleiht dem Stick in seiner eigentlichen Robustheit noch viel mehr Authentizität; wie so eine Kampfjet-Armatur.
20.02.2020, 00:27 Fürstbischof von Gurk (910 
Ging damals vom Besitz meines Bruders in den meinigen über; ich könnt mir heute in den Mors beißen, daß ich ihn nicht für immer bei mir in Ehren behielt!
Kommentar wurde am 20.02.2020, 00:28 von Fürstbischof von Gurk editiert.
29.04.2019, 15:38 isilive (7 
Schade dass die nicht einen Schalter eingebaut haben, sodaß man den Joystick umdrehen kann. Übrigens heisst der baugleiche Joystick auch Sigma 2002 oder micro-händler. Der Sigma 1001 war sehr ähnlich, ohne Paddles und halb so groß.

Bei meinem 2002 stört mich dass der "Weg" des Joystickhebels so weit ist. Ist das bei euren auch so?
21.10.2014, 19:37 bronstein (1654 
Ich hatte den von der Marke "Sigma", scheint aber das gleiche Gerät zu sein. Ich fand es sehr gut, der einzige Joystick, den ich neben einem Competition akzeptierten konnte! Wie Sarah weiter unter, hatte auch ich immer Probleme, einen Stick mit links zu steuern wie das in Spielhallen meistens der Fall war, also hat das hier auch gepasst. Einziger Wermutstropfen: Die Paddles, auf die ich mich so gefreut hatte, haben bei Arkanoid den Schläger nur zittern lassen und das Spiel unspielbar gemacht. Der Joystick selbst war aber gut.
06.09.2013, 18:45 Il bastardo (208 
Nr.1 schrieb am 06.09.2013, 10:04:
Ich bin reich!

Die seltsame Eigendynamik der eBay-Preisentwicklungen ist immer wieder für ein Staunen gut. Ich hatte selbst so ein Erlebnis als Verkäufer, das es sogar in den entsprechenden Foren-Thread geschafft hat.

Zum MF2002: Ich hatte dieses Board Anfang des Jahres für 5€ in einem Trödelladen erstanden. War zwar optisch angekratzt und wartungsbedürftig, die innere Elektronik war aber voll intakt. Und offen gesagt: Ich mochte es sehr, nachdem ich das störende Quietschen behoben hatte. Durch meine fehlende Vorerfahrung mit Joyboards hatte ich auch wenig Probleme mit der Eingewöhnung. Gut, ich habe es auch nicht korrekt aufgestellt, sondern es mir einfach aufs Knie gelegt, um es noch halbwegs wie einen Stick bedienen zu können - aber es ging. Auch bei Spielen mit sehr hohem Präzisionsanspruch wie "Henry's House" hat sich das MF2002 (dank Mikroschalter) gut geschlagen. Schade nur, dass es von Anfang an als Teil eines Geburtstagsgeschenks gedacht war, sonst hätte ich es heute noch. Für so wenig Geld bekomme ich so eins wahrscheinlich nicht nochmal.

Echt kultig, das Teil - und auch kontrovers, wie ich sehe.
Kommentar wurde am 06.09.2013, 18:47 von Il bastardo editiert.
06.09.2013, 17:12 Retro-Nerd (12081 
Die linke Hand ist bei Arcade Spielen halt wirklich nur für den Stick, der ja auch fest installiert ist. Ich finde das man die 2-X Buttons deutlich besser per rechter Hand bedienen kann.
06.09.2013, 16:56 SarahKreuz (9382 
Hmmm...ich stell mir das gerade vor. Mit diesem Board hätte ich weit weniger Probleme. Wäre quasi wie für mich geschaffen.
Die wenigen Automaten, an denen ich so in meiner Jugend mal gedaddelt habe (Toki, Street Fighter II, Shinobi...), stellten mich immer vor der Tatsache, dass ich mit links den Stick einfach viel unpräziser steuern konnte. Und so manchem digitalen tod in der virtuellen Welt begegnet bin, obwohl es gar nicht hätte sein müssen.
Kam es im Heimcomputerbereich zu einer Art multi-Steuerung (Joystick plus Keyboard gleichzeitig), dann lag der Joystick auch immer rechts, während die Keyboardtasten mit der linken Pfote bedient wurden. Wing Commander fällt mir da beispielsweise ein.
Aber...vielleicht liegt auch genau da der Hund begraben.
Ich kann nicht behaupten gerade extrem viel mit den Spielautomaten verbracht zu haben. Damit liegt das navigieren mit einem Competition Pro-Stick (mit der rechten Hand) mir wohl eher im Blut.
06.09.2013, 15:26 Retro-Nerd (12081 
Nein, sind sie nicht. Scheint nur wieder ein eBay Phänomen zu sein. Allein schon das der Stick nicht links sitzt macht das Ding für mich unbrauchbar. Paddles und Buttons mit links zu bedienen ist nichts für Rechtshänder.

Schon komisch, Joysticks spiele ich schon immer mit rechts, Joypads und -boards mit links. Alles andere (Joyboard mit rechts spielen) haut mich völlig aus der Bahn.


Das ist eigentlich nicht komisch. Sofern man einen Joystick in die Hand nimmt, dann üblicherweise in die linke Hand. Steuern rechts, Button bedienen links. Joyboards stehen auf dem Tisch, die Buttons und andere Regeler sind nicht in Daumenweite der Steuerhand. Macht schon alles Sinn, wie es die Arcade Spiele vorgemacht haben.
06.09.2013, 10:04 Nr.1 (3599 
Ich bin reich!

Was ist denn nun los? Ich habe zwei von den Dingern für meine Atari7800. Tolle Teile, ohne Frage, aber sind die nun plötzlich SO wertvoll??

Ich mach ne Weltreise!
Kommentar wurde am 06.09.2013, 10:05 von Nr.1 editiert.
29.05.2013, 07:17 Twinworld (2212 
Den hatte ich und kamm damit richtig gut zurecht.
Das einzigste was Ärgerlich war ist das der Stick schnell ausleiherte.
Habe mir dann ein paar davon auf vorrat gekauft.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!