Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Ringo von DttD
 Sonstiges




-_-

zurück

Man!ac 2/95



Seiten: [1] 2 3 4 5 6 

von kultmags

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (25)Seiten: [1] 2   »
10.08.2022, 11:19 Revovler Ocelot (509 
Aydon_ger schrieb am 09.08.2022, 13:37:
Ich muss ehrlich sagen, dass dies eine sehr kompetente Vorschau auf die damals nagelneue Playstation war. Gefällt mir im Rückblick sehr gut .

Kein Sony Hype, kein Nintendo / Sega etc Gebashe, sondern tatsächlich eine gute Vorstellung des Geräts mit realistischen Zukunftsprognosen. Und die 650.000 Polygone/s Story geisterte ja damals tatsächlich gerne durch die Fachmagazine.


Der Artikel ist gut geschrieben das stimmt. Wobei man auch fairerweise sagen muss dass es keinen Grund gab Sony zu hypen. Kein Industrie Kenner hat damals an die Playstation geglaubt. Die waren alle der Meinung, dass Sony genaus enden wird wie 3do, Philips und all die anderen Mulit Media Konzerne die versucht haben ins Spielgeschäft einzusteigen.

Die Konsole mit dem meisten Overhype der 5 Gen war eindeutig, Project Realit aka Ultra 64 aka N64. Das Gerät war damals der Liebling der Gaming Magazine.

Sony ist erst mit der PS2 und später pS3 unter die Overhype Künstler gegangen.
09.08.2022, 13:37 Aydon_ger (769 
Ich muss ehrlich sagen, dass dies eine sehr kompetente Vorschau auf die damals nagelneue Playstation war. Gefällt mir im Rückblick sehr gut .

Kein Sony Hype, kein Nintendo / Sega etc Gebashe, sondern tatsächlich eine gute Vorstellung des Geräts mit realistischen Zukunftsprognosen. Und die 650.000 Polygone/s Story geisterte ja damals tatsächlich gerne durch die Fachmagazine.
06.08.2022, 10:53 DaBBa (2731 
advfreak schrieb am 06.08.2022, 09:50:
DaBBa schrieb am 06.08.2022, 09:40:
Ironie des Schicksals: Mitte der 90er galt es noch als vorteilhaft, eine Gallionsfigur zu haben. So wurde es anderen Konsolenherstellern wie Atari oder auch Commodore (CD32) von einigen Personen als Nachteil ausgelegt, keinen Mario oder Sonic zu haben.
Commodore wollte uns ja Zool bzw. Superfrog als Maskottchen verkaufen...
Gremlin probierte Zool, Core Design probierte Chuck Rock (und danach eine gewisse Lara Croft ).
06.08.2022, 09:51 advfreak (1134 
mive schrieb am 05.08.2022, 18:50:
Sonic Adventure, Crazy Taxi und Phantasy Star Online gabs doch auch für den Gamecube?


Ja aber erst wie Sega den Dreamcast eingestellt hat, dann wurden Umsetzungen für alle anderen Systeme gemacht, es musste ja Geld her. Vorher wäre Sonic auf Nintendo undenkbar gewesen.
06.08.2022, 09:50 advfreak (1134 
DaBBa schrieb am 06.08.2022, 09:40:
Ironie des Schicksals: Mitte der 90er galt es noch als vorteilhaft, eine Gallionsfigur zu haben. So wurde es anderen Konsolenherstellern wie Atari oder auch Commodore (CD32) von einigen Personen als Nachteil ausgelegt, keinen Mario oder Sonic zu haben.


Commodore wollte uns ja Zool bzw. Superfrog als Maskottchen verkaufen...
06.08.2022, 09:40 DaBBa (2731 
Gunnar schrieb am 05.08.2022, 20:36:
Man könnte es etwas weiter gedacht auch "Regel Nr. 1 für Konsolenhersteller" nennen: Leg' dir nie ein Maskottchen zu.
Ironie des Schicksals: Mitte der 90er galt es noch als vorteilhaft, eine Gallionsfigur zu haben. So wurde es anderen Konsolenherstellern wie Atari oder auch Commodore (CD32) von einigen Personen als Nachteil ausgelegt, keinen Mario oder Sonic zu haben.
05.08.2022, 20:36 Gunnar (4275 
Revovler Ocelot schrieb am 05.08.2022, 08:55:
Ich stimme zu das ein stärkeres Nintendo Sony hätte gefährlich werden können aber Nintendo hat sich mit dem N64 übernommen. Der Ultra 64 Hype am Anfang hat der Konsole keinen Gefallen getan da sie dem Hype nicht gerecht wurde. Man hat auch zu sehr auf Kinder Spiele gesetzt zu einer Zeit als der Markt langsam erwachen wurde. Man hat natürlich auch erwachsene Spiele wie Turok, Conker, Perfekt Dark und Goldeneye gehabt aber das Kinder Image wurde Nintendo nie los.

Man könnte es etwas weiter gedacht auch "Regel Nr. 1 für Konsolenhersteller" nennen: Leg' dir nie ein Maskottchen zu.
05.08.2022, 19:44 DaBBa (2731 
Retro-Nerd schrieb am 05.08.2022, 15:44:
Das stimmt schon. Eines des besten Verkaufsargumente für die PS2 von Anfang an war das DVD Laufwerk.
...und mit Mod-Chip war die PS2 sogar ein regionen- und macrovision-freier DVD-Player.
Apropos: Die für Konsolen-Verhältnisse relativ zahlreichen Schwarzkopierer und Lauzocker auf PS1 und PS2 leisteten vermutlich auch einen gewissen Beitrag zur Markt-Durchdringung (auch wenn Konsolen-Hersteller eigentlich keine Schwarzkopierer wollen, denn sie verdienen Geld mit Spiele-Lizenzen, nicht mit Hardware-Verkäufen)

Gunnar schrieb am 05.08.2022, 09:14:
"Oben seht Ihr eine 3D-Kugel ohne Schattierung. Erst ordentlich beleuchtet und geschadet wirkt die Kugel realistischer." -- scheint so, als sei man Ende 1994 noch nicht so weit gewesen, was die Integration von Anglizismen in die deutsche Sprache angeht. Vermutlich hätte der selbe Autor/das selbe Lektorat auch "daungelohdet" und "gefietschert" geschrieben.
Vermutlich ist da einfach die Rechtschreib-Korrektur übereifrig verwendet worden. "geschadet" ist eben der Partizip Perfekt von "schaden" und steht in Wörterbüchern drin.

v3to schrieb am 05.08.2022, 11:25:
Ich denke mal, dass die Playstation auch dann richtig durchgestartet wäre, wenn Saturn und N64 mehr eingeschlagen hätten. Neben dem 3D-Hype war damals ja auch die Datenmenge auf CD in aller Munde, sprich die Videosequenzen.
Das N64 kam eben im Vergleich etwas zu spät. Es beendete im Prinzip auch die "Bit-Kriege", weil sich viele Leute, anders als bei 8 Bit vs. 16 Bit, dachten: "Die N64-Grafik sieht doch wirklich nicht so viel besser aus als die PS1-Grafik." Multiplattformer wirkten auf dem N64 zudem im Vergleich zu PS1 und PC oftmal abgespeckt: Videos fehlten oder waren durch Standbilder oder (schlechter aussehende) Echtzeit-Animationen ersetzt. Sprachausgabe war nur unvollständig oder in schlechterer Qualität vorhanden.
Kommentar wurde am 06.08.2022, 09:44 von DaBBa editiert.
05.08.2022, 19:18 Pat (5840 
Ich persönlich mag weder Sonic Adventure noch Crazy Taxi und an Phantasy Star Online hatte ich auch kein Interesse. Ich hatte aber früh eine Dreamcast (wiederum US-Import) und war begeistert von der Technik (für eine Konsole) aber den Controller fand ich nicht so besonders.

Ich mochte den PS2-Controller am meisten. Da kam für mich auch der Gamecube Controller nicht ran - wenn auch dieser nach dem meiner Meinung nach furchtbaren N64-Controller viel besser war. Und die Analog-Sticks des Gamecubes sind auch wirklich toll. Also verarbeitet ist der Controller echt gut, da will ich nicht meckern.

Ich will nicht bestreiten, dass die reine Grafikpower der PS2 ihre Hickups hatte - vor allem am Anfang - aber schon die bereits angekündigten Spiele liessen die PS2 für mich von Anfang an als attraktivste Konsole der Generation erscheinen.
Und das hat sich dann auch bewahrheitet: Viele der Exklusivtitel beinhalten einige meiner Favoriten.

Ich bin kein Sony-Fan. Oder Nintendo-, Sega- oder XBox-Fan. Ich bin in erster Linie PC-Spieler. Die Konsolen sind für mich reine Exklusivtitelgeräte. Und wenn ich so meine Sammlung anschaue, dann hat in beiden Generationen (Saturn/PS1/N64 und Dreamcast/PS2/Gamecube) jedes Mal den Pat's-Favorite-Wettbewerb ( ) gewonnen.
05.08.2022, 18:50 mive (283 
Sonic Adventure, Crazy Taxi und Phantasy Star Online gabs doch auch für den Gamecube?
05.08.2022, 15:44 Retro-Nerd (12711 
Das stimmt schon. Eines des besten Verkaufsargumente für die PS2 von Anfang an war das DVD Laufwerk. Allein damit hat man wohl Millionen von Konsolen verkauft. Spielekonsole UND Heimkinoabspieler kombiniert, das war ein cleverer Schachzug. Ich persönlich hatte schon lange einen DVD Player, aber im Mainstream kam das Medium um 2001 erst so richtig an.
05.08.2022, 12:22 advfreak (1134 
Ich mochte die PS2 auch nicht weil ich die Games was es für den Dreamcast gab einfach toller fand... Sonic Adventure, Crazy Taxi, Space Channel 5, Phantasy Star Online. Aber da Sony mit der PS alles richtig gemacht hat wollte halt jeder die Nachfolgekonsole haben, es musste einfach eine Playstation mit DVD Player sein. Konnte so gut wie niemanden davon überzeugen sich einen DC zu holen? Was soll das sein Dreamcast? Ist das so eine Art Playstation?

Nicht desto trotz muss man den Erfolg der PS2 neidlos anerkennen. Sympathie bekommt sie aber keine von mir. Selbiges gilt für den Gamecube. Außer dem meiner Meinung nach schlechtesten Mario Kart hat mich darauf nur ein Game interessiert: Paper Mario und die Legende vom Äonentor. Das beste RPG aller Zeiten bis heute.
05.08.2022, 12:19 v3to (1824 
Sir_Brennus schrieb am 05.08.2022, 11:48:
Hatte der Gamecube überhaupt eins (ca. 600 games)?

Bei dem Gamecube war es an sich eine ähnliche Situation wie beim Saturn - nur dass der Gamecube teils auch in Supermärkten verfügbar war und das Spieleangebot bezogen auf Genres breiter verteilt. Wenn man jetzt nicht gerade auf bestimmte Spielereihen fixiert war, kam man mit dem Gamecube gut durch den Winter.

Ich möchte jetzt nicht wieder hier Diskussionen heraufbeschwören, welche Konsole die bessere war. Nur wenn sich unter den 600 Titeln etwa 50 finden, die man gerne spielen will, war die Abendunterhaltung doch gesichert...

Es gibt allerdings eine Phase, die mich bei Nintendo beim Gamecube (und später auch bei der WII und WII U) genervt hat: In dem Moment, wenn Nintendo eine neue Konsole angekündigt hatte, brach der Nachschub an neuen Spielen drastisch ein. Bei Drittherstellern ganz massiv, aber auch bei Nintendo selbst. Es gab zwar jedes mal einen Abschiedsknaller (zb Twighlight Princess). Davor war aber ein halbes bis dreiviertel Jahr spürbare Flaute.
05.08.2022, 12:13 Revovler Ocelot (509 
Für mich war die PS2 halt eine große Entäuschung besonders gemessen an der Summe die für das gute Stück zum Launch hingeblettert habe. Dann noch die nebelige Grafik der meisten Spiele. Habe als der Cube und die xbox heraus kam viel lieber darauf gespielt und das heißt was dich eigentlich Sony Fan. Es geht nichts über die PS1, PS3 und PS4. Das waren immer die Konsolen meiner Wahl. Die 2er hingegen halte ich für überwertet. Mag ja sein, dass die sich gut verkauft hat, aber sagen hohe Verkaufszahlen wirklich was über die Qualität aus? Die Leute kaufen sich doch alles solange es einen Markennamen hat ganz eigentlich ob das Ding jetzt wirklich gut ist oder nicht.

Sony hat die Technik als besser verkauf als sie ist. Was man doch von neuen technischen Möglichkeiten gesprochen die dann nie kamen.

Aber wie ich schon zu Pat sagte seien wir uns einfach einig uns nicht einig zu sein.
05.08.2022, 11:48 Sir_Brennus (757 

Bei der Ps2 hingegen hatte Sony nur pures Glück. Die haben das Teil so overhypt ( die PS2 war der erste und auch letzte Konsolenhype wo richtig darauf reingefallen bin) das sogar die Entwickler wütend wurden wegen der komplexen Hardware.

Sony hatte mit der PS2 nur das Glück, dass sie für eine Zeit lang die einzige Current Gen Konsole die auf dem Markt war, so dass die Entwickler gezwungen waren damit zu arbeiten.

Hätte es eine andere Konsole gegeben die leichter zu handhaben gewesen wäre hätte man die Sony die rote Karte gezeigt so wie es die Branche beim Saturn gemacht hat.

Aber das ist nur meine Meinung.


Mann, du schmeißt dich ja mit deiner PS2-These in seit Tagen mächtig ins Zeug. Ich halte diese These für nicht haltbar.

Man schaue sich zum Vergleich die PS3 an (mEn die edelste Konsole, die es je gab - pure Kunst): Ungewöhnliche, komplexe Hardware, die auch noch schlecht dokumentiert war. Elendes Gewiggle um die Abwärtskompatiblität in verschiedenen Regionen. Mitternachtsverkäufe, zu denen niemand erschien (Ich erinnere an die Bilderserien auf UKresistance.co.uk) und in den USA eine komplette Niederlage in der Presse und der Öffentlichkeit (Dr. House spielt nur X360!). Ergo: Die PS3 hat sich im Vergleich mies verkauft.

Die PS2: meistverkaufte Konsole der Welt. Mieses Startlineup, aber schnelles Aufholen der technischen Probleme bis zu wirklich sehr gut aussehenden Spielen (God of War, anyone?). Man bekommt keine Spiele library von über 3.000 games, wenn die Entwickler dafür nicht arbeiten wollen, bzw. die Publisher die Kosten scheuen. Und, das ist WICHTIG: die PS2 hat einen extrem langen Lebenszyklus gehabt, da Sony die Singstar-Spiele zum richtigen Zeitpunkt vermarktet hat, so dass die Konsole quasi ein zweites Leben bekam.

Hatte die XBox ein zweites Leben? Hatte der Gamecube überhaupt eins (ca. 600 games)?

Wie gesagt, dass war mehr als Glück, trotz Faulheit von Sony zu Beginn.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!