Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Javi
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21241 Tests/Vorschauen und 13163 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



American McGee's Alice
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.50

Entwickler: Rogue Entertainment   Publisher: Electronic Arts   Genre: Action, 3D, Horror, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 1/2001
Testbericht
--87%
PC CD-ROM
2 CDs
42Peter Kusenberg
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (3)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Longplay
User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
28.04.2021, 13:25 Gunnar (3904 
Twinworld schrieb am 26.04.2021, 06:05:
Archer MacLean ist auch so ein Kandidat der seinen Namen gerne im Spieletitel gelesen hat.

Im Strategiespiel-Bereich gibt's das tatsächlich öfters - vor allem dann, wenn Leute wie Gary Grigsby, Norm Koger oder John Tiller beteiligt sind. Ansonsten natürlich bekannt: "John Romero's Daikatana", und bei "Grand Prix 4" hat's Geoff Crammonds Name ebenfalls mal aufs Cover geschafft.
26.04.2021, 09:05 Pat (5196 
American McGee's Alice ist eine erzählerisch tolle Neuvariante von Alice, die durch (damals) tolle Grafik (sieht immer noch cool aus), sehr cooles Voice-Acting und richtig guten Dialogen spannend erzählt wird.

Dabei muss ich das Gameplay nicht hinten anstellen: Alice spielt sich superfluffig, wenn auch die etwas bessere Gamepad-Steuerung bei Teil 2 dann doch besseres Handling bietet.

Generell ist Alice ein Egoshooter in der dritten Person und sollte auch dementsprechend gesteuert werden: Man sollte nicht den Fehler machen, das Spiel mit Tomb Raider zu vergleichen. Dank der Schulterperspektive sind die durchaus öfters vorkommenden Sprungpassagen allerdings kaum ein Problem.

Ich persönlich finde dann den zweiten Teil besser - aber natürlich auch weniger originell - aber auch das erste Alice ist für mich ein achten Hit!

Dagegen kommt die lahme und langweilig Verfilmung von Tim Burton nicht an!
26.04.2021, 06:05 Twinworld (2306 
Archer MacLean ist auch so ein Kandidat der seinen Namen gerne im Spieletitel gelesen hat.
26.04.2021, 01:16 TrickMcKracken (466 
"American McGee". - Spontan is das immer der einzige Spieledesigner, neben Sid Meier, der mir einfällt, wenn's darum geht, wessen Name im Spieltitel mitauftaucht..
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!