Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: EDMI8
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20665 Tests/Vorschauen und 12897 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Gold of the Aztecs, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 3 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 2.33

Entwickler: Kinetica Software   Publisher: U.S. Gold   Genre: Action, Adventure, 2D, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 11/90
Testbericht
80%
69%
46%
Amiga
2 Disketten
30Carsten Borgmeier
ASM 12/90
Testbericht
8/12
8/12
6/12
Amiga
2 Disketten
53Sandra Alter
Power Play 11/90
Testbericht
43%
30%
26%
Amiga
2 Disketten
508Winfried Forster
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: Spiel, PC
User-Kommentare: (11)Seiten: [1] 
06.10.2012, 19:53 Pat (4610 
Tja, und ich bin durch!

Okay, schlussendlich hat mir das Spiel sogar recht gut gefallen aber man muss schon leicht masochistisch veranlagt sein - und WinUAE nutzen.

Ganz ehrlich: Ohne Savestates geht's gar nicht! Unmöglich! Und endlos Leben. Ich bin sogar noch einen Schritt weiter gegangen und habe die Munition gecheated - die ist zwar eigentlich endlos, der Held muss aber nach 12 Schuss nachladen, was den Tod bedeuten kann.

Die Steuerung ist etwas vermurkst. Da wurden zu viele Funktionen auf separate Joystickbewegungen gelegt. Warum sind zum Beispiel Ducken und Gegenstände aufnehmen zwei verschiedene Bewegungen? Das hätte man gut zusammenfassen können!
Warum greift der Held nicht automatisch nach Seilen? Nein, man muss davorstehen und abwärts drücken.
Oftmals liegt es nur an der Steuerung, wenn man stirbt und das macht keinen Spass.

Dennoch, irgendwie passt die Atmosphäre, das Leveldesign wäre ohne die Steuerungsmacken eigentlich gar nicht so schlecht.
Aber eben, ohne Cheats ist das Spiel einfach VIEL zu schwer.
05.10.2012, 10:56 Pat (4610 
Ich hätte das Spiel soooo gerne gespielt. Es sieht nach einem Szenario aus, das mir Spass gemacht hätte.
Allerdings bin ich es kaum vom Baum an Anfang runtergekommen - geschweige denn drei Bildschirme weiter.

Es ist VIEL zu schwer und das macht mich traurig.

Ich habe es aber gerade ersteigert (zusammen mit ein paar anderen Perlen) und werde es wohl in den nächsten Tagen mit ein paar Debugger-Cheats ausprobieren.
04.10.2012, 13:01 Wuuf The Bika (1141 
Haha, die Animation der Figur am Amiga, genial!
Wenn der geht, siehts aus wie bei Monty Pythons "Ministry of Silly Walks"
http://www.youtube.com/watch?v=IqhlQfXUk7w
30.06.2010, 13:45 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3561 
Das hätte was werden können! Abenteuerliche Story, gute Atmosphäre, gute Ideen, Bestien und die Opfergaben an den Gott mit den Ziegenbeinen!
Wenn der Schwierigkeitsgrad fair und die Spielbarkeit besser wäre, dass ist das Problem..
02.03.2010, 00:03 docster (3310 
In früheren Zeiten "glänzte" ja so manches Spiel mit unerhörtem Schwierigkeitsgrad, geradezu frustrierender Unfairneß.

Sehe ich mich mit im Schwierigkeitsgrad begründeter ( absoluter ) Unspielbarkeit konfrontiert, stellt sich unweigerlich die Frage: "Warum zum Teufel machen die das?"

Hat Zeit zum Programmieren gefehlt, wurde das Spiel nicht fertiggestellt und hat kein Ende?

"Gold of the Aztecs" ist unerhört, wer immer es "erdacht" hat, müßte noch heute durch die Stiefelgasse getrieben werden!
Kommentar wurde am 05.07.2012, 19:06 von docster editiert.
10.07.2008, 20:03 Gast
Schwierigkeit: Schwer???? Unmöglich trifft es wohl eher..

Selbst unter WinUAE unter sekündlicher zuhilfenahme der Savestates ist dieses Spiel absolut nicht machbar.. Obwohl, es gibt wohl einen ganz kranken Spieler, der hat das Spiel doch tatsächlich geschafft.

Ansonsten: geile Grafik, netter Sound. Tolle Atmosphere. Aber halt unspielbar
11.11.2006, 14:24 DasZwergmonster (3231 
Hier wirds wohl ein Tippfehler sein, aber es gibt solche Programmierkünstler, die es schaffen etliche Megabyte Sourcecode in wenige Kilobyte Spiel zu pressen.

Ein Beispiel ist zum Beispiel .kkrieger, ein Freeware-Egoshooter. Der Sourcecode beläuft sich auf knappe 100 MB, das Spiel hat nur mehr 100 kB!

Zu bewundern (und zum downloaden) auf www.theprodukkt.com
11.11.2006, 08:46 kultboy [Admin] (10988 
Hihi, hast gerade einen Textfehler gefunden!
11.11.2006, 07:07 Lari-Fari (1848 
Da helfe mir doch bitte mal jemand: Wie passen denn die im Test angesprochenen 26 MB Grafik und 600 Kb Soundeffekte auf zwei popelige Disks?
11.11.2006, 01:00 DasZwergmonster (3231 
Habs vor wenigen Minuten das erste Mal gespielt... boah, selten so einen Dreck gesehen! Grafisch ists ja gar nicht mal sooo übel, einige nette Bildchen gibts zu bewundern, und die Gegner sehen auch ganz witzig aus, allerdings ist lausig animiert. Die Steuerung ist allerdings unter aller Kanone. Noch nie so was ungenaues & träges gesehen. Da das ganze Spiel auch noch bockschwer ist (die Steuerung hilft einem da auch nicht viel....), und man bei einer einzigen Feindberührung sofort tot umfällt (keine Energieleiste!), und man dann jedesmal den Level von neu beginnen muss, steht für mich fest: eines der schlechtesten Games aller Zeiten
17.01.2006, 14:13 tschabi (2616 
schlechte steuerung,mittelmässige grafik und langweiliger spielablauf....fertig ist der mist
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!