Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Voodoo
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Guy Spy and the Crystals of Armageddon
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 9 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 4.00
Amiga
Entwickler: Ready Soft   Publisher: Ready Soft   Genre: Action, 2D, Comics, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 9/92
Testbericht
83%
86%
58%
Amiga
4 Disketten
586Peter Braun
PC Joker 5/92
Testbericht
83%
82%
56%
PC
4 Disketten
11Peter Braun
Power Play 9/92
Testbericht
70%
47%
47%
13%
47%
28%
Amiga
PC
4 Disketten
4 Disketten
152Knut Gollert
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Amiga, Longplay
User-Kommentare: (15)Seiten: [1] 
11.11.2020, 16:40 Grumbler (814 
Gerry schrieb am 29.10.2010, 15:24:
Was mich wundert: Obwohl die Disketten für den Atari ST normalerweise weniger Platz bieten als die für den Amiga, kommt die ST-Fassung von Guy Spy mit nur drei Disketten aus - die Amiga-Fassung benötigte noch vier. Dann kann die ST-Version doch eigentlich nur kastriert sein, oder?


Amiga-Format hatte ein bisschen mehr Platz auf Disketten (mit einigen Nachteilen), 880kb vs 720kb. Atari ST benötigte vmtl kein gesampletes Audio. Somit könnt man schon hinkommen mit 3 statt 4 Disks.
01.09.2015, 14:39 qwertzu (66 
Gibt zwar schlechtere Spiele, aber so richtig dolle war das trotzdem nicht. Im Gegensatz zu Dragon's Lair oder Space Ace bot dieses Machwerk aber wenigstens noch Gameplay. Wenn auch auf kleinem Niveau.

Hatte mal kurzzeitig damit Spaß, aber auch nur wegen der netten Grafik. Ansonsten war es halt so'n typischer Wimmelbild-Shooter alá Moorhuhn. Heute würde ich die Disketten vermutlich nur noch maximal als Bierdeckel nutzen.
20.01.2013, 14:17 Darkpunk (2458 


So Leute. Guy Spy erweist sich als eines der schlechtesten (Amiga)Spiele meiner in etwa 30ig jährigen Zockerlaufbahn. Der einzig positive Aspekt: Die von Sarah kritisierten nicht von dieser Welt-Ladezeiten sind noch das erfreulichste an dieser spielerischen Todgeburt. Tatsächlich halten sich Diskettenwechsel und Ladezeiten in annehmbaren Grenzen!

Völlig indiskutabel ist jedoch das Gameplay (wenn man es so nennen will). Guy Spy besteht aus dreizehn Abschnitten. Jedem einzelnen davon möchte man den Preis für den größten Rohrkrepierer eines Spieles aus den 90ern verleihen. Der versprochene Quantensprung in Sachen Spielbarkeit erweist sich nämlich als reines Blendwerk. Guys Bewegungsabläufe beschränken sich auf die immer gleichen zwei, drei Eingaben. Mal links, mal rechts. Hin und wieder muss sogar der Feuerknopf gedrückt (oder gehalten) oder der Joystick nach unten oder oben bewegt werden.

Diese Eingaben funktionieren jedoch nur mit einer etwa 1 Sek-Verzögerung. Das macht den ohnehin schon langsamen Spielablauf noch träger und unfair(trial & error!).
Die Animationen schwanken in ihrer Qualität zwischen und , die grottige Musik kann man zum Glück abstellen. Übrig bleiben dann ein paar Samples die nicht der Rede Wert sind.

Guy Spy erweist sich als - wie ich es gerne nenne - Nullspiel! Wie der Joker noch auf 58% kam ist mir genauso ein Rätsel wie jede Wertung hier auf kultboy.com höher als 1.00!

Und genau die bekommt Guy Spy auch von mir...
Kommentar wurde am 21.01.2013, 12:50 von Darkpunk editiert.
19.01.2013, 14:45 SarahKreuz (9103 
Tendenz 1? Ich wünschte,ich hätte das früher in der Schule auch immer sagen können.
19.01.2013, 13:59 Darkpunk (2458 
Bin fast durch. Tendenz: 1.00!
15.01.2013, 09:51 viddi (687 
Darkpunk schrieb am 15.01.2013, 09:40:
Seit heute morgen bin ich stolzer Besitzer des Amiga-Originals von Guy Spy. Ich erwarte kein wirklich gutes Spiel (siehe Joker-Test). Wird noch diese Woche durchgezockt und bewertet.


Das Spiel ist gar nicht sooo übel.
Viel Spaß.

Übrigens: Die MAC-CD funktioniert auch auf dem CDTV / CD32.
Einfach in die Commo-Konsole einlegen und es wird die Amiga-Version aus einem Amiga-Ordner auf der CD gebootet.
Kommentar wurde am 15.01.2013, 09:52 von viddi editiert.
15.01.2013, 09:40 Darkpunk (2458 
Seit heute morgen bin ich stolzer Besitzer des Amiga-Originals von Guy Spy. Ich erwarte kein wirklich gutes Spiel (siehe Joker-Test). Wird noch diese Woche durchgezockt und bewertet.
29.10.2010, 17:14 Retro-Nerd (11971 
Muß nicht unbedingt sein. Vielleicht nutzt die Amiga Fassung eine schlechtere Kompression für die Daten, oder hat aufwendigere Samples/mehr Farben.
Kommentar wurde am 29.10.2010, 17:19 von Retro-Nerd editiert.
29.10.2010, 15:24 Gerry (516 
Guy Spy war mir bis dato total unbekannt - Zeit also, es mir mal auf einem Emulator anzusehen.

Was mich wundert: Obwohl die Disketten für den Atari ST normalerweise weniger Platz bieten als die für den Amiga, kommt die ST-Fassung von Guy Spy mit nur drei Disketten aus - die Amiga-Fassung benötigte noch vier. Dann kann die ST-Version doch eigentlich nur kastriert sein, oder?
Kommentar wurde am 29.10.2010, 15:29 von Gerry editiert.
03.03.2010, 22:08 docster (3311 
Beim Stöbern in meiner alten Sammlung stieß ich auf das "Guy Spy " - Preview im Joker.

Trotz gewisser Vorbehalte waren die Erwartungen immens hoch, glaubte man doch an die Vereinbarkeit atemberaubender Präsentation á la "Dragon´s Lair" oder "Space Ace" und einer Praxis angenehmen technischen Spielkomforts.

Weit gefehlt, Grafik sowie Sound boten mit ( neuerlichem ) bombastischem Auftritt gewissen Genuß, das Gameplay jedoch tendierte in Tradition oben genannter Vertreter ( wenn auch im Direktvergleich verbessert ) gegen Null.
07.01.2010, 20:00 SarahKreuz (9103 
Ein spielerischer Quantensprung im vergleich zu den "Dragon Lair"`s und Space Ace"`s dieser Welt.

Die ladezeiten waren aber, wieder mal, nicht von dieser Welt - und nur Nikotin-fördernd.
01.04.2008, 14:49 Bren McGuire (4805 
So schwuchtelig wie sich der Hauptdarsteller durch die verschiedenen Szenarien bewegte, hätte man das Spiel eher 'Gay Spy' nennen sollen...
06.02.2006, 10:41 tschabi (2616 
...weil man heute auch spielen will und nicht nur zusehen und ab und an einen knopf drücken....
03.02.2006, 15:46 kultboy [Admin] (11023 
Ist es heute anders?
03.02.2006, 15:30 S-Made (178 
Warum sind zu der Zeit eigentlich keine guten Spiel mit solcher Grafik erschienen?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!