Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: dberlin80
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
23252 Tests/Vorschauen und 14088 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Heilige Rüstung des Antiriad, Die
Rad Warrior oder Sacred Armour of Antiriad, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 22 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.00
C64/128
Entwickler: Palace Software   Publisher: Palace Software   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run, Rätsel, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 7/90
Testbericht
10/12
6/12
11/12
C64/128
1 Diskette
205Eva Hoogh
Happy Computer SH 17
Testbericht
91%
85%
81%
C64/128
1 Diskette
426Heinrich Lenhardt
HC Spiele-Sonderteil 12/86
Testbericht
91%
85%
81%
C64/128
1 Kassette
937Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Spectrum
Kategorie: Spiel, C64, Longplay
User-Kommentare: (40)Seiten: [1] 2 3   »
12.07.2022, 19:27 Frank ciezki [Mod Videos] (3764 
Edgar Allens Po schrieb am 12.07.2022, 00:20:
Soll heißen, du hast 6 Screens gesehen statt nur 4?


Ich habe sogar ein oder zwei mal durchgeschafft. Wie gesagt : Es war zwar teilweise etwas unfair, aber doch sehr kurz und wenn man dann oft genug mit dem Kopf gegen die Wand rennt.....
12.07.2022, 00:25 Edgar Allens Po (2107 
So cool wie Trantor mit seinem Flammenwerfer war halt der Antiriad nicht.
12.07.2022, 00:20 Edgar Allens Po (2107 
Frank ciezki schrieb am 22.05.2016, 22:45:
So brutal, wie bei Cybernoid, war es aber noch nicht.


Soll heißen, du hast 6 Screens gesehen statt nur 4?
11.07.2022, 23:31 Grumbler (1349 
"ja du heilige rüstung des antiriad!"

schade dass sich so ein spruch nie als kultiges insider-jargon durchgesetzt hat, ging grad so durch mein kindlich-unbekümmertes hirn, als ich den mal wieder auftauchenden link zu diesem game sah.
11.07.2022, 22:08 monty mole (1139 
Das Bild hat leider arg viel verschwendetes Potential. So schön es auch ist dass das Spiel echt massig wirklich schöne Bilder bietet, bringt das nicht viel wenn man beim durchspielen nicht mal die Hälfte besuchen muss.
Im Grunde eines der besseren Palace-Spiele. Die Steuerung wäre noch ausbaufähig gewesen aber zumindest gibt es hier keine reine Frustparade die lediglich schöne Grafiken bietet.
26.07.2020, 14:57 Lisa Duck (1737 
Das Spiel hatte eine damals sehr zeitgemäße, passende und stimmige Grafik. Unser steuerbarer Held war in meinen Augen gut animiert. Irgendwas fehlte mir aber am Konzept, am Spielprinzip oder an der Spielmechanik – denn die "Heilige Rüstung des Antiriad" hat mich nicht wirklich abgeholt. Objektiv gesehen war es aber wohl ein sehenswertes und auch spielenswertes Werk.

Es wurde ein paar Mal in den Kommentaren erwähnt, dass es – wenn man sich mit dem Schwierigkeitsgrad vertraut gemacht hatte und auch die Lage der Gegenstände an den entscheidenden Orten kannte – ein etwas kurzes Spiel sei. Diesen Eindruck hatte ich früher eigentlich nicht und ein Blick auf die Karte ergibt immerhin frisch gezählte und damals durchaus nicht ungewöhnlich wenige 68 Bildschirme. Allerdings sehe ich im eingebetteten Spectrum-Video hier, dass der Longplayer (wenn man das gezeigte Intro mit der Titelmelodie und das Outtro im Video zeitlich abzieht) gerade mal 7 Minuten und 56 Sekunden zur Lösung der Aufgabe benötigt hat. Es war also für den geübten Spieler kein zu langes Spiel.

Es gabt zwar einen Oldie-Test aus der ASM-Ausgabe 7/1990, welcher obenstehend auch zu finden ist, aber der interessanter zu lesende ursprüngliche Test aus der ASM 9/1986 von Manfred Kleimann fehlt leider noch. In diesem gibt es ein Mini-Interview mit Peter Stone vom Entwickler Palace Software sowie (wahrscheinlich bedingt durch den Insider-Besuch in der Reaktion) eine gute und ziemlich exakte Beschreibung, was an welcher Stelle im Spielablauf gemacht werden sollte. Das war ein idealer Service für die Freunde des "Sicherheitskopien"-Spielens, beziehungsweise der Pechvögel dieser Welt, welche schon mal dummerweise ihre Beschreibung "verlegt" hatten.

Als Bewertung gab es die damals noch maximale Bewertungspunktzahl von zehn Pünktchen für die Spielmotivation sowie die zusätzliche Auszeichnung "ASM-Hit". Soweit würde ich in meiner Beurteilung aber nicht gehen.
Kommentar wurde am 26.07.2020, 14:58 von Lisa Duck editiert.
19.02.2020, 22:37 v3to (1856 
So kurz es auch ist, aber unterm Strich ist Antiriad ein Metroidvania im Konzentrat. Wirklich dünn fand ich das Spielprinzip nun auch nicht. Unterschiedliche Spielmechanik, ob man in dem Anzug steckte oder nicht, Aufrüstmöglichkeit des Anzugs, von dem auch das Fortkommen in der Spielwelt abhängt. Die Spielwelt an sich ist auch erfreulich kohärent ausgefallen.

Das Leveldesign ist an sich auch interessant, nur hätte hier mehr Umfang viel gebracht. Die kurze Passage, wo man kurz vor Ende des Spiels nochmal den Anzug verlassen muss um im Wettlauf mit der Verstrahlung einen Gegenstand sammeln, ist für mich bezeichnend, wo Potential verschenkt wurde. In dem Moment, wo es richtig interessant wird, ist das Spiel zu Ende.
Kommentar wurde am 19.02.2020, 22:39 von v3to editiert.
24.12.2019, 18:04 Grumbler (1349 
tolle grafik für die zeit, in zusammenarbeit mit einem künstler, innovativer sound, extras in der packung, aber dürftiges spielprinzip, was auch im wertungskasten eingestanden wird.

d.h. es ist eigentlich das shadow of the beast der 8bit-ära, aber damals hat man sich von solchen äußerlichkeiten noch blenden lassen und gibt auch beim spielspaß über 80.
22.05.2016, 22:48 Retro-Nerd (12782 
Oder Hexenküche II!
22.05.2016, 22:45 Frank ciezki [Mod Videos] (3764 
So brutal, wie bei Cybernoid, war es aber noch nicht.
22.05.2016, 22:40 Retro-Nerd (12782 
Pixelexaktes Steuern war hier gefragt. Nicht jedermanns Sache. Konnte mich irgendwie nicht lange fesseln.
22.05.2016, 22:26 Frank ciezki [Mod Videos] (3764 
Hing meistens vom Energieverlust an ein oder zwei wirklich fiesen Stellen ab, ob man in dem Run durchkam.
Steckte man nämlich im Anzug und die Energie ging aus, saß man in einer tödlichen Sackgasse.Der Anzug ließ sich dann nicht mehr von der Stelle bewegen und die Radioaktivität war in den oberen Bereichen so hoch, dass man ohne Rüstung nicht lange überlebte.
Wenn ich mich recht erinnere, gab es in den Gebieten mit besonders hoher Strahlung sogar eine Sperre, die komplett verhinderte, dass man den Anzug verließ.Dann blieb nur noch der Neustart.
22.05.2016, 20:01 Anna L. (2028 
Ich hatte bei diesem Spiel mal wieder keine Ahnung, worum es wirklich ging. Es blieb beim Bestaunen einiger Screens. War ja auch am CPC wirklich gut gelungen.
10.06.2015, 12:29 v3to (1856 
Herrlich präsentiertes Action-Adventure. Schade, dass es so das einzige 8Bit-Spiel mit Grafik von Dan Malone war.
Leider insgesamt zu kurz. Nach 10 Minuten ist an sich alles gegessen und auch der Schwierigkeitsgrad entpuppt sich nach kurzer Zeit als doch eher moderat, wenn man die Screens in der richtigen Reihenfolge abgrast.
18.06.2012, 11:42 legoschredder (80 
Das Spiel steht allein schon deshalb hoch in meiner Gunst, weil ich es durch den Wettbewerb in der 64er von 7/86 im Rahmen des Hexenküche 2-Wettbewerbs gewonnen habe.

Es hat mir damals viel Spaß gemacht!
Ich müsste mal gucken, ob die Originalkassette noch funktioniert!
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!