Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Tamion
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Vette!
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Entwickler: Sphere   Publisher: Spectrum Holobyte   Genre: Rennspiel, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 1/90
Testbericht
6/12
-4/12
PC
1 Diskette
118Peter Braun
Power Play 11/89
Testbericht
73%
31%
63%
PC
2 Disketten
316Anatol Locker
Partnerseiten:
   weitere Scans:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
28.07.2020, 20:57 Gunnar (3747 
Ach, Anatol, so wird das doch nie was, wenn du deine Freundin beim Autofahren immer auf den Rücksitz verbannst.
06.03.2020, 16:25 Ede444 (1145 
Pat schrieb am 03.07.2017, 15:11:

Ein tolles Spiel, das seiner Zeit eigentlich voraus war.


Vettel
03.07.2017, 15:11 Pat (4783 
Was? Vette! war doch eigentlich wirklich cool! Ja, okay, die EGA-Palette tut dem Spiel jetzt nicht gerade unbedingt einen Gefallen aber die 3D-Grafik mit den ausgefüllten Polygonen war damals schon angenehm zügig und mit einem 386er dann richtig flott (ich glaube übrigens nicht, dass sich das Spiel wirklich grafisch bei Hard Drivin' orientiert hat, da beide 1989 erschienen sind - ich denke eher, es war ein logischer Schritt, in diese Richtung zu gehen).

Eventuell ist es auch das erste Rennspiel, das eine echte Open-World hat, wie wir das heute kennen. Es hat ungemein viel Spaß gemacht, durch San Francisco zu brausen.
Klar, der Detailgrad ist eher etwas minimalistisch aber dafür hatte man wirklich praktisch die ganze Strassenkarte von San Francisco und, wenn man schon man da war, konnte man sich tatsächlich orientieren.

DOSBox muss man relativ vorsichtig einstellen, sonst läuft das Spiel viel zu schnell. Aber man hat (relativ zur niedrigen Auflösung) eine richtig schöne Sicht nach vorne, so dass man sehr gut reagieren kann.
Allerdings muss man sich richtig gut ans verwenden der Bremse gewöhnen - hier kann man nicht nur Gas geben.

Für mich das Hauptproblem des Spieles ist gleich schon im Titel zu sehen: Corvettes sind sicher cool und schöne Autos aber, nun, ich mag sie nicht besonders. Ich hätte lieber einen Ferrari oder einen Lamborghini - die gibt's aber leider nur als Gegner.

Ein tolles Spiel, das seiner Zeit eigentlich voraus war.
10.06.2011, 23:51 Bren McGuire (4805 
Jede "Vette", nein! Das Spiel war selbst auf PCs eine dermaßen derbe Enttäuschung, dass man auf eventuell geplante Konvertierungen wohl verzichtet hat. Rein vom Grafikstil her schien es ja ohnehin recht stark von Ataris damaligem Automaten-Knüller "Hard Drivin'" beeinflusst worden zu sein. Mit den Computer/Konsolen-Umsetzungen hat man sich aber auch bei diesem Coin-op nicht gerade mit Ruhm bekleckert...

Na ja, schnelle Vektor-Games mit guter Grafik waren ja seinerzeit recht selten... selbst auf dem PC ging's ja wohl erst ab 1990 ("Indianapolis 500", "Flight of the Intruder") so richtig los...
10.06.2011, 23:27 docster (3311 
"Vette!" lernte ich bei einem Freund als PC - Version kennen, was meine Vorurteile bezüglich dieses Systems seinerzeit nur noch bestärkte.

Das Game empfand ich als unglaublich lahm.

Ist es eigentlich jemals konvertiert worden?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!