Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: TrickMcKracken
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Time Paradox
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Entwickler: Flair Software   Publisher: Flair Software   Genre: Adventure, 2D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 6/97
Testbericht
--1/5
PC CD-ROM
1 CD
207Martin Deppe
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
06.10.2019, 06:40 Pat (4788 
Gerade kommt mir dieses Spiel in den Sinn. Keine Ahnung wieso. Es ist nämlich - wie schon weiter unten erwähnt - unterdurchschnittlich.

Ich habe es aber tatsächlich in einem Anflug von Wahninn dieses Jahr mal durchgespielt. Ich war gerade am Aufräumen und dachte mir, soll ich es wegschmeissen? Und da spielte ich es immerhin noch durch.
(Und, nein, habe es doch nicht weggeschmissen.)

Ja, es war eine eher furchtbare Erfahung. Die Grafik ist zwar ganz okay, verwendet aber irgend eine komische Mischung von Digibildern und Renderstücken, die wohl einfach in einem Photoshop-ähnlichen Profukt von damals zusammengestückelt wurden.
Die Bilder wirken unscharf, unübersichtlich und tun fast in den Augen weh. Zumindest im Dschungel.

Apropos Dschungel: Diese ganze Sektion - und leider der Beginn des Spiels - ist furchtbar. Später kommt man ins Mittelalter und ab da mausert sich das Spiel von der Katastrophe zum unteren Durschnitt.
Schlimmer noch: Der Dschungel-Part ist für die Handlung nicht relevant. Es gibt keinen Grund, weshalb Kay dort hin sollte.

Naja, okay, schlussendlich gibt es da am Schluss eine zweite Zeitmaschine zu vernichten. Aber was die da soll ist unklar, da ja Morgana mit ihrer Zeitmaschine im Mittelalter ist.
Soll es ein Scherge von Morgana sein. Wenn ja, wer ist es?

Der Dschungel ist ohnehin ein bunter Mischmasch aus Prähistorie mit verschiedenen Dinosauriern, Steinzeitmenschen und dem gelegentlichen modernen Gegenstand. Soll dies das Paradox sein?

Die Rätsel sind tatsächlich oft unlogisch. Zumindest im Dschungel. Da steht eine Höhlenmannwache vor einer kleinen Schlucht. Wie kommt man vorbei? Man gibt ihr ein hartgekochtes Ei, das man in einem Baum gefunden hat. Die Wache fällt darauf hin um (keine Ahnung wieso, haut ihn das Paradox eines Vogeleis in der Dinosaurierzeit um?) und fungiert dann auch gleich als Brücke über die Schlucht. Immerhin mit lustigen "Au!"-Geräuschen, wenn Kay über ihn läuft.

Das Rätsel mit der Liane und dem Monster ist übrigens nicht ganz zu unlogisch: An den Ranken sind Früchte, die dann auf das Monster fallen. Das Monster isst die Früche und rollt sich zusammen - ob die Früche nun giftig sind oder ob es einfach satt ist, wird nicht erklärt.

Allerdings löst man echt viele Rätsel durch tumbes ausprobieren. Auch weil man kein echtes Ziel vor Augen hat. Keine Führung.
Oft gibt es keinen "Ach ja!"-Moment, wenn man ein Rätsel löst sondern eher einen "Was? Echt?"-Moment.

Die schlimmste Rätselmechanik ist aber, dass man im Dschungel hin und wieder einfach alle Wege komplett bis zum Bildschirmrand ablaufen muss, da dann Kay über Gegenstände stolpert, die keinen Hotspot haben.

Und das Ablaufen ist echt mühsam: Kay bewegt sich zwar geschmeidig aber verdammt langsam. Ausserdem kann sie sich nicht diagonal bewegen, was die Laufwege noch verlängert.
Und dazu kommen noch die unzähligen Screens, die einfach nur zur Verlängerung gemacht wurden und keine Funktion haben! Und dabei im Dschungel nicht einmal Individualität besitzen.

Tja, nach dem Mittelalter ist dann auch schon Schluß. Es gibt keine Zukunft zu bereisen - das heißt, ich nehme an, Kay geht nach Hause aber das sieht man nicht mehr.

In Englisch lispelt die Sprecherin zum Glück nicht. Die Sprecher (bis auf die Höhlenmenschen) sind okay.

Hätte man den Dschungel weggelassen und vielleicht nach dem Mittelalter noch ein/zwei weitere Epochen hinzugefügt und eine spannende Hatz Morgana hinterher inszeniert, wäre vielleicht was aus Time Paradox geworden. So kann ich sagen, die vier Stunden (mit Lösung vermutlich eher Richtung zwei Stunden) kann man sich echt sparen.
Kommentar wurde am 06.10.2019, 06:43 von Pat editiert.
07.08.2012, 16:35 Pat (4788 
Das hatte ich!

Nun, zu jener Zeit habe ich wirklich ALLES gekauft, was sich auch nur Ansatzweise Adventure schimpfte.

Es stimmt leider, das Spiel war wirklich nicht besonders gut. Dabei fand ich die Grafik durchaus ansprechend und das Intro macht Lust auf mehr.
Aber ich bin tatsächlich praktisch nirgends hin gekommen bei diesem Spiel! Und ich bin sicher kein Anfänger.

Ich habe das Spiel noch zu Hause, vielleicht sollte ich es mal mit einer Komplettlösung versuchen. Vielleicht sind die späteren Zeitepochen ja besser...
17.07.2011, 19:25 docster (3311 
Eines der wenigen Adventures, die mir nun echt zu blöd waren.

Seltsames Setting, ganz übles Rätseldesign, die Protagonistin ist auch nicht unbedingt von einprägsamer Art.

Damals variierten Urteile und Meinungen erheblich, einige begeisterten sich gar für das Spiel.

Lese ich jedoch die hiesigen Kommentare, scheinen sich ja eher meine Eindrücke zu bestätigen - da erübrigt sich anscheinend ein weiterer Eintrag auf meiner Retro - Liste.
08.12.2010, 11:55 Commodus (5185 
....nun habe ich gar keine Lust mehr, Time Paradox anzutesten! Weg damit! Da kann die eigentlich schicke Retro-Grafik wohl doch nichts mehr retten! Nichts ist in Adventures schlimmer, wie unlogische Rätsel!
08.12.2010, 11:14 SarahKreuz (9139 
Wie? Moment...man zieht an einer Liane,damit sich ein Monster in eine art Riesenkürbis verwandelt?
Kommentar wurde am 08.12.2010, 11:14 von SarahKreuz editiert.
08.12.2010, 11:09 PaulBearer (901 
Ich habe das Spiel vor einiger Zeit mal angetestet und meine Festplatte dann sehr schnell wieder von diesem Übel befreit. Die PC Player war ja (meiner Meinung nach) oft überkritisch, aber hier liegen sie nicht ganz falsch. Schon die allerersten Rätsel sind so sinnlos und zufällig, daß man auch nach dem Lösen nicht kapiert, warum das nun geklappt hat... bzw. was da gerade überhaupt passiert ist! Ich kann mir gut vorstellen, daß man in letzter Minute den Helden noch durch eine sexy leichtbekleidete Frau ersetzt hat, damit sich ein paar Leute doch noch diese Katastrophe kaufen.
07.12.2010, 20:24 Commodus (5185 
Die Hauptprotagonistin sieht doch gar nicht mal so schlecht aus! Ist doch egal, ob das Adventure unlogische Rätsel hat, oder sie sich durchs Abenteuer lispelt! Sex sells!

Naja! Ob wirklich alles schlecht bis sehr schlecht an diesem Adventure ist, muss ich erst mal selber testen! Denn schliesslich sind Zeitreisen ein spannendes Thema in Adventures! Ich denke nur an Space Quest, Future Wars oder eben das von der PC Player angesprochene Day of the Tentacle!

Und aus heutiger Sicht ist es mir eigentlich egal, ob ein Adventure 13 oder 20 Jahre alt ist! Aber wenn die Rätsel wirklich so unlogisch sind, dann werd ich den Titel so schnell wieder vergessen, wie ich ihn ausgekramt habe! Sorry! ...wie Atlan ihn ausgekramt hat!
07.12.2010, 20:10 kultboy [Admin] (11025 
Lese zum ersten mal von dem Adventure. Was Commodus da immer ausgräbt?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!