Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Harald schaier
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
19707 Tests/Vorschauen und 12789 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Nigel Mansell's Grand Prix
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.00

Entwickler: Martech   Publisher: Martech   Genre: Rennspiel, 2D, Formel Eins, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 1/89
Konvertierung
-1Atari ST
Diskette
66Michael Suck
Power Play 5/88
Testbericht
--55%
CPC
Kassette
99Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: CPC, Spiel
Kategorie: Spectrum, Longplay
User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
28.11.2016, 13:09 Gunnar (2912 
Na, immerhin musste die Formel 1 als solche nicht erst mal vorgestellt werden... NASCAR- und IndyCar-Spielen ist das später ja noch reihenweise passiert. "Nigel Mansell ist ein englischer Formel-1-Fahrer, der sich in diesem Jahr große Hoffnungen auf den Weltmeister-Titel macht" ist allerdings anno 1988 rückblickend auch ein ziemlich putziger Kommentar, wenn man den tatsächlichen Saisonverlauf sieht. Da haben nämlich Prost und Senna bekanntlich 15 von 16 Rennen gewonnen, und Mansells "Hoffnungen" im mit einem unterlegenen Judd-Saugmotor motorisierten Williams FW12 beschränkten sich dann auf zwei zweite Plätze und 14 DNFs...
08.04.2012, 22:00 bronstein (1654 
Wie wenig populär Formel I damals in Deutschland war, kann man daran erkennen, dass hl es für nötig hält, Nigel Mansell erst einmal vorzustellen - immerhin einer der absoluten Top-Piloten jener Tage, Vizeweltmeister 1986 und 1987!

Außerdem würde mich interessieren, wie viel Herr Mansell für das Hergeben seines Namens erhalten hat. Angesichts der Millionengagen, die damals in der Formel I schon üblich waren, können das für ihn bestenfalls Peanuts gewesen sein. Er hätte genauso gut Martech einfach kaufen können, und ein noch besseres Spiel finanzieren. Sehr lange hat das Softwarehaus dann eh nicht mehr existiert.

@Atari: Verglichen mit dem unsäglichen "Formula One Grand Prix" (MicroValue) war dieses Teil für 16bit ein Hit. Wie schon erwähnt, insgesamt o.k. Und noch einmal schade um die nie erschienene C64-Version.
08.04.2012, 19:24 Atari7800 (2388 
Also ich fand es auf dem Atari ST, das Spiel, ziemlich mies! Hat mir überhaupt nicht zugesagt!
08.04.2012, 11:48 bronstein (1654 
Dieses Spiel ist leider nie für den C64 erschienen, dafür aber für den Amiga. War ganz o.k., zumal es Spiele dieser Art 1988 noch auffallend wenige gab (die große Rennspielwelle begann erst Ende 1989 zu rollen).
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!