Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: HenryWilt
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
25162 Tests/Vorschauen und 14243 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft
Indiana Jones and the Emperor's Tomb
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.50

Entwickler: Collective, The   Publisher: LucasArts   Genre: Action, 3D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 5/2003
Testbericht
80%
86%
81%
PC CD-ROM
2 CDs
325Thomas Weiß
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (3)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Longplay
User-Kommentare: (13)Seiten: [1] 
10.07.2023, 22:25 Christian Keichel (265 
Ich habe es damals auf dem PC gespielt, aber nie durchgespielt. Es hat eine sehr schön Verpackung bei der die CD Aufklapphülle in einem Schuber steckt, darauf gibt es das Indiana Jones Logo im Prägedruck. Auch heute noch schön anzusehen. Ebenso wie das 38 seitige farbige Handbuch, in dem alle Abbildungen als Bleistiftskizzen realisiert waren (inklusive der Abbildung einer CD). Die ganze Anleitung ist eine Dokumentensammlung mit handschriftlichen Notzen, die CD wird als mysteriöses Fundstück klassifiziert, das offensichtlich von einer hochentwickelten Zivlisation stammen muss. Dazwischen gibt es Plakate des Natchklubs Obi Wan und am Ende 2 Seiten mit fiktiven Anzeigen für alles was das Archäologen/Abenteurer-Herz höher schlagen lässt, den Metallomat zum Aufspüren von Schätzen, eine Annonce von Harshells Herrenausstatter, das die neue Hutkollektion preist und vieles mehr.

Ich habe es gerade mal auf dem Steam Deck probiert. Es gibt einen Widescreen-Patch und die Framerate kann in einer der Spiel-Ini Dateien auf 60 erhöht werden. Dann sieht das Spiel auch heute noch gut aus finde ich. Leider gibt es auf dem Steam Deck Anzeigefehler (weiße Linien an manchen Polygon Kanten), die laut Steam Forum aber nur in den ersten Leveln auftauchen.
Kommentar wurde am 10.07.2023, 22:31 von Christian Keichel editiert.
10.07.2023, 16:13 Viscera (354 
invincible warrior schrieb am 10.07.2023, 11:06:
Wenn ich mich recht entsinne war die Entwicklung vom Turm von Babel eine reinste Katastrophe, das war sicherlich einer der Gründe, das dann nach draußen zu geben. Außerdem verkam LucasArts während der Prequel-Trilogie ja zum reinen Star Wars Entwickler und Obi-Wan kam ja nicht gut weg. Das Bounty Hunter danach war zwar atmosphärisch besser, aber spielerisch auch eher mangelhaft. Daher war das schon sinnvoll, das auszulagern. Das intern entwickelte RTX Red Rock ist dann auch zu Recht vergessen.

Laut einer Retrospektive auf Youtube ging die Entwicklung von Turm von Babel recht gut voran, war aber langwierig. Außerdem hat Factor 5 einen großzügigen Zeitraum für die N64-Umsetzung bekommen, aber aus irgendeinem Grund dachte man, es wäre eine gute Idee diese Version Blockbuster-exklusiv zu machen, was den potentiellen Erfolg erheblich einschränkte.

Ein großer Erfolg dürfte es wohl so oder so nicht gewesen sein und stand doch ziemlich im Schatten von Tomb Raider. Und da generell der Erfolg (und die Qualität) der eigenen Spiele inzwischen recht dürftig war, gerade nachdem man den Adventure-Genre den Rücken gekehrt hat und die größten Talente Lucas Arts verlassen haben, ist man dann komplett auf's Publishen von Spielen umgestiegen.
Kommentar wurde am 10.07.2023, 16:14 von Viscera editiert.
10.07.2023, 11:06 invincible warrior (1842 
Wenn ich mich recht entsinne war die Entwicklung vom Turm von Babel eine reinste Katastrophe, das war sicherlich einer der Gründe, das dann nach draußen zu geben. Außerdem verkam LucasArts während der Prequel-Trilogie ja zum reinen Star Wars Entwickler und Obi-Wan kam ja nicht gut weg. Das Bounty Hunter danach war zwar atmosphärisch besser, aber spielerisch auch eher mangelhaft. Daher war das schon sinnvoll, das auszulagern. Das intern entwickelte RTX Red Rock ist dann auch zu Recht vergessen.
08.07.2023, 21:55 0230000db (292 
Ein gutes Indy-Spiel in 3D, hm? Und wieder stoße ich hier zufällig auf einen Titel, von dem ich vorher nie gehört habe. Man lernt doch immer wieder dazu.
08.07.2023, 18:26 Riemann80 (998 
Bearcat schrieb am 23.08.2021, 12:55:
kultboy schrieb am 22.08.2021, 07:29:


Übrigens, nie gespielt. Wie gut ist es wirklich?

The Collective war einfach ein klasse Entwicklungsstudio.


Nichts gegen das Spiel oder The Collective, aber ich frage mich, warum LucasArts die Entwicklung an ein externes Studio abgegeben hat, der Vorgänger war ja noch intern entwickelt worden.
Was damals wohl bei LucasArts los war? Sie waren zwar auch früher auch nur Publisher bei manchen Spielen, nach 2003 kamen aber nur noch sehr wenig selber entwickelte Spiele heraus, und 2003/2004 wurden ja einige prominente Titel eingestellt, wie der 2. Teil von Vollgas oder Sam & Max - Freelance Police.
18.06.2022, 08:14 Darkpunk (2926 
Gutes Spiel.

Die Indy-Abenteuer-Atmosphäre wurde authentisch eingefangen, Gameplay und Schwierigkeitsgrad sind zugegeben, recht anspruchsvoll. Die fehlende Speicherfunktion darf man dem Spiel selbstverständlich anlasten [mit Savestates ist so ein Spiel m.E. aber wiederum viel zu einfach, ich möchte zumindest ein wenig gefordert werden]. Durchgespielt habe ich die Kaisergruft auf der XBOX.

Das in der deutschen Fassung die bekannte Synchronstimme von Harrison Ford zu hören ist, gefällt natürlich. Leider sind Kamera und Steuerung recht hakelig geraten.

8 von 10
17.06.2022, 16:02 Pat (6125 
Da wir das kurz bei The Fallen angesprochen haben: Das finde ich ein richtig gutes Indy-Spiel.
Klar, es ist - wie sein Vorgänger Infernal Machine bzw. Turm von Babel - kein Point-and-Click-Adventure sondern "nur" ein Action-Adventure im Stil von Tomb Raider. Aber das funktioniert gerade für Indiana Jones meiner Meinung nach richtig gut. Nicht umsonst ist ja Lara Croft eine Art Gender-Swap-Indy - hier kommt die ganze Grabräuber-Idee wieder zurück zum originalen Grabräuber.

Sehr spannend dabei die Tatsache, dass Indy nur relativ begrenzt Schusswaffen einsetzen kann und ganz häufig auf Fäuste und Peitsche angewiesen ist - wie es sich für Indy gehört. Und das funktioniert richtig gut.

Vielleicht kommt das Leveldesign nicht immer an die besten aus der Tomb Raider Serie heran (wobei ich persönlich finde schon) aber der Plot und die darin enthaltene Schnitzeljagd sind nichts weniger als ein Indiana Jones Film zum mitspielen!
Inszenierung, Soundtrack und vor allem die Seele des Spiels sind mit das beste, was vom von Indy kriegen kann.

Und wenn schon Fate of Atlantis unverfilmbar sein könnte, so wäre dies meine zweite Wahl für einen Indy-Film gewesen.
23.08.2021, 23:06 Revovler Ocelot (553 
Bis auf die fehlende Speicherfunktion in den Levels war es meiner Meinung auch ein sehr gutes Spiel. Hat ie Indiana Jones Atmosphäre sehr gut rüber gebracht und spiel auch ziemlich gut. Eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Turn von Babel, ein Spiel das zwar die Indiana Jones Atmosphäre auch schon sehr gut rüber gebracht hat sich aber leider extram hackelig gesteuert hatt.
23.08.2021, 19:49 Petersilientroll (1588 
Gehört übrigens auch zur Xbox-Enhanced-Riege. Das wollte ich nicht unerwähnt lassen.
23.08.2021, 15:39 Garrett84 (57 
Sollte man als Indiana Jones Fan mal gespielt haben. Bis auf die fehlende Speicherfunktion (wurde anscheinend nicht nachgepatcht), ein paar nervige Stellen und die an einigen Stellen grobe Grafik ein kurzweiliges Vergnügen.
23.08.2021, 12:55 Bearcat (3769 
kultboy schrieb am 22.08.2021, 07:29:


Übrigens, nie gespielt. Wie gut ist es wirklich?

Sehr gut! Wenn man es nicht mit gewissen Indy-Spielen aus den Neunzigern vergleicht und peitschenschwingend "Rätsel, Rätsel, Rätsel!!!" fordert. Ein fetziges Actionspiel mit jeder Menge Indy-Atmosphäre, The Collective war einfach ein klasse Entwicklungsstudio. Dank GOG lümmelt es auf meiner Festplatte, eigentlich sollte ich es dann auch mal ernsthaft angehen; stehen ja nur gefühlt 74625 Spiele in der Warteschlange.
22.08.2021, 07:29 kultboy [Admin] (11473 


Übrigens, nie gespielt. Wie gut ist es wirklich?
Kommentar wurde am 22.08.2021, 07:29 von kultboy editiert.
22.08.2021, 02:29 schuster39 (1048 
Man ey, wenn man mit dem Smartphone versehentlich eine Schaltfläche berührt...

Bitte Bewertung löschen. Danke.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!