Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Schoenerralle
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
25162 Tests/Vorschauen und 14243 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Völker, Die
Alien Nations
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.00

Entwickler: NEO   Publisher: JoWooD Productions Software   Genre: Strategie, 2D, Multiplayer, Echtzeit, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 7/99
Testbericht
80%
80%
88%
PC CD-ROM
1 CD
117Steffen Schamberger
Power Play 7/99
Testbericht
76%
62%
Solo: 85%
Multi: 83%
PC CD-ROM
1 CD
39Fritz Effenberger
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Völker, Die, Die Völker: Mission Pack, Völker II, Die: Aufstieg zum Königreich

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Intro, Spiel
User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
23.04.2022, 12:37 Bearcat (3770 
Gunnar schrieb am 23.04.2022, 11:09:
Das Spiel hier konnte ich nie so richtig einordnen, und die vor zig Jahren (so 2002 oder 2003, genau wie viele andere bei JoWood erschienene Spiele wie z.B. "Der Verkehrsgigant" oder "Rally Trophy") mal auf die PC-Games-CD gepresste Vollversion habe ich auch nicht zum laufen bekommen. Was ich mich frage, ist dabei: Geht das eher in Richtung "Die Siedler" mit Schwerpunkt auf den Aufbau von, wie man heute wohl sagen würde, Lieferketten, oder ist das eher auf Kampf ausgerichtet à la "Age Of Empires"? Oder ist das so ein halbgarer Kompromiss aus Aufbau- und Echtzeit-Kampf-Aspekten wie eben das zeitgenössische "Die Siedler III"?


Kommt schon etwas nach Siedler 3, zumal man bei den Völkern sogar ALLE Männlein, Weiblein und Insekten direkt steuert. Aber als halbgaren Kompromiss würde ich es auf keinen Fall bezeichnen. Der Aufbau steht stark im Vordergrund und auch wenn die Lieferketten nicht sonderlich komplex sind und es gerade mal 9 Rohstoffe inklusive der "besonderen", sprich der Völker liebstes Naschwerk, gibt, so muss man schon mit allem haushalten, da die Rohstoffe nur langsam ins Rathaus tröpfeln. Wer mehr als zwei Häuser in Auftrag gibt, rennt schon fast in eine Sackgasse. Statt altbekannte Gebäude wie Holzfäller- oder Steinmetzhütte errichten zu müssen, bildet man in der Schule Träger zu Facharbeitern aus. Ein Steinmetz klopft dann Steine und trägt sie selber und direkt ins Rathaus bzw. ein Lager; genauso werden aus gefällten Bäumen gleich Bretter, es gibt also kein Sägerwerk. Komplex wird die Völker durch die Aufgaben. Da muss zum Beispiel ein in Hungersnot geratenes Dorf zusätzlich zur eigenen Siedlung versorgt werden oder manchmal gibt es Allianzen und dann wollen die Amazonen jede Menge Holz haben, wofür man Geld bekommt, was man in die aufgrund der aggressiven Sajiki dringend benötigte Armee steckt. Sowieso ist man selten autark gut gewappnet und entsprechend spielt der Handel eine wichtige Rolle. Doch trotz solcher Abhängigkeiten ist Die Völker ein gemütliches Aufbauspielchen. Ob einem der deutliche Hang des Spiels zur Echtzeitstrategie nun gefällt oder nicht, es hat eine wirklich heimelige Atmosphäre, meiner Meinung nach sogar eine einzigartige. Wer zusätzlich zum Wohlfühlcharakter noch deutlich mehr Komplexität wünscht, greift einfach zum in jeder Hinsicht verbesserten Nachfolger Die Völker 2.
23.04.2022, 11:09 Gunnar (4830 
Das Spiel hier konnte ich nie so richtig einordnen, und die vor zig Jahren (so 2002 oder 2003, genau wie viele andere bei JoWood erschienene Spiele wie z.B. "Der Verkehrsgigant" oder "Rally Trophy") mal auf die PC-Games-CD gepresste Vollversion habe ich auch nicht zum laufen bekommen. Was ich mich frage, ist dabei: Geht das eher in Richtung "Die Siedler" mit Schwerpunkt auf den Aufbau von, wie man heute wohl sagen würde, Lieferketten, oder ist das eher auf Kampf ausgerichtet à la "Age Of Empires"? Oder ist das so ein halbgarer Kompromiss aus Aufbau- und Echtzeit-Kampf-Aspekten wie eben das zeitgenössische "Die Siedler III"?
21.12.2019, 11:54 robotron (2682 
Konnte mich im Gegensatz zu Age of Empires, Anno oder den Siedlern nie so recht in den Bann ziehen obwohl es witzig aufgemacht ist ...
20.12.2019, 22:41 Bearcat (3770 
Ein sehr, sehr schönes Aufbauspiel! Wirklich schade ist nur, dass sich die drei optisch so komplett unterschiedlichen Völker nur in ihrem Spezialleckerli (Schokotörtchen, Pilzschnaps, Zigarren) unterscheiden, aber ansonsten absolut identisch spielen. Da hätte man bei NEO schon ein wenig zu Starcraft herüberschielen können! Das wird aber durch die vielen lustigen Animationen und Grafiken teilweise wettgemacht, etwa wenn sich zwei Diplomaten auf offener Strecke begegnen und sehr, ähm, diplomatisch voreinander den Hut ziehen. Sowieso die Amazonenbotschafterin mit ihrem riesigen Zylinder, hihi! Oder der Dieb, der um die Häuser schleicht und dann vom Polizisten eins übergebraten kriegt... Mist! Jetzt bin ich angefixt...
Ein auch optisch einfach anheimelndes Spielchen, das trotz des nicht eben einfachen Schwierigkeitsgrades leicht und locker daherkommt.
Ich bewerte mit 8 Schokotörtchen, zwei habe ich dem Spiel wegen der fast identischen Völker weggefuttert.
Gibt es übrigens auch bei GOG für nicht mal 2 Euro, leider ohne das "Mission Pack", welches u.a. die Seefahrt einbaute.
Kommentar wurde am 31.12.2019, 21:44 von Bearcat editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!