Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: andi4567
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Games 4/97


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (8)
Amiga: (5)
Blobz (72%)
Blockhead Vorschau
Cygnus 8 Vorschau
DNA: The Variety Of Life (54%)
Jet Pilot (56%)
Amiga 1200/4000: (3)
Chaos Engine 2, The (87%)
Magic Island: The Secret Of Stones Vorschau
Samba Partie Professional (86%)

Redakteure: (6)
Chefredakteur:
Hans Ippisch
Redakteure:
Andreas Magerl
Herbert Aichinger
Jon Eves
Michael Erlwein
Oliver Preißner



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (11) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 7.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 4 Gesamtwertung: 3.75 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x573 | Grösse: 59 Kbyte | Hits: 3296
Scan von kultboy

User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
06.02.2018, 13:40 Blaubär (824 
Meine Kumpels und ich, waren seinerzeit alle durch un durch amigainfiziert. Aber -lach- keiner hat jemals dabei an was anderes gedacht als an Spiele, Spiele und nochmals Spiele. Die "Freundin" konnte prima einen 286er in den Sand stecken, aber dann war bald zappa. Und das sagt in Bezug auf "online" einfach alles. Commodore hat es verbockt, schade ja. 1000x schade auch in Hinsicht auf das CD32
06.02.2018, 12:23 DaBBa (1938 
Browser sind kleine Monster geworden.

Früher haben sie ein paar Grafiken und Texte in die Landschaft gesetzt. Heute müssen sie MB-großen JavaScript-Code und CSS laden und interpretieren, Videos abspielen, PDFs anzeigen... Und das ganze aber bitte dalli-dalli. Das ist im Prinzip wie eine 3D-Engine, nur ohne Waffe am Bildschirmrand. :>

Hier ist beispielhaft das Haupt-JavaScript-File von spiegel.de:
http://www.spiegel.de/layout/js/http/javascript-V8-24-1.js
Größe: 817 kB. Wird beim Seitenaufruf automatisch voll geladen.
Kommentar wurde am 06.02.2018, 12:27 von DaBBa editiert.
06.02.2018, 12:06 SarahKreuz (8938 
Voyager hatte ich zumindest eine ganze Weile mal als Offline-Browser benutzt, um durch HTML-Dokumente zu stöbern. Ansonsten kenne ich nur die Horrormeldungen aus der Ferne: Diverse (Web 2.0-) Probleme. Schon allein YouTube richtig zu nutzen, soll komplitizitierend sein. Und so.

Die Browser auf dem Amiga sind wohl schon alle unlängst veraltet und heutzutage nur noch rudimentär zu gebrauchen. Ich hab mal von irgendeinem alternativen Browser im BoingsWorld-Podcast gehört, der auch heute noch weiterentwickelt wird. Aber mir ist der Name entfallen. Vom Hörensagen her ist es also ein ziemlicher Krampf, mit der Amiga Online rumzustöbern.
07.07.2013, 08:43 LordRudi (775 
War damals schon strange: Die Anfangszeiten im Internet mit Amiga zu bewerkstelligen!
Also ich hatte einen A1200 mir ner Blizzard1230/IV und 16MB RAM und ner Festplatte von 256MB(?).
Als das erste mal mein 28k-Modem kontakt mir "da draussen" aufnahm, unvergessen!
Este Anlaufstelle für mich war damals der "Amiga-Club in BTX und Internet" aus dem das bis heute bestehende www.amiga-news.de hervorgegangen ist.

Ich könnte noch weiter spinnen... Die ersten nackten Internet-Tatsachen in weiblichen Formen gab es auf Amiga!
Mein Kumpel war damals absoluter Manga-Fan und wollte ständig "nackte Manga-Mädel" sehen...

Kennt noch ein alter Amiga-Hase die Webseite "Lazarus"? Da konnte man im anfangs wöchentlichen Wechsel "Sicherheitskopien" von Amiga-Games runterladen. Aber der Download eines ZIP-gepackten ADF hat schonmal mehrere Stunden dauern können...
Die gute, alte Zeit...
18.03.2011, 17:24 Teddy9569 (1548 
Meine ersten Schritte im Netz habe ich auch mit nem Amiga 2000 gemacht!
18.03.2011, 14:16 LordRudi (775 
Ich dachte erst, aber es war doch nich dieses Amiga-Magazin welches mich ins Internet katapultiert hat.
Muß ein Jahr vorher gewesen sein: "Netz ist da!"
Disketten bestellt mit AmiTCP, wo man ewig in den Scripts rumrühren musste. Als Browser AMosaic. Und alles mit nem 28k-Modem.
Und alles auf nem A1200!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!