Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: YesterPlay
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Player 3/94




Scan von kultmags


Copyright bei IDG Entertainment Media GmbH - GameStar.de gab mir am 11.09.2007 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Player zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (156)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »
05.09.2020, 10:05 mark208 (727 
Dann viel Spaß, GK war ein Spiel was mir seinerzeit einfach durchgegangen ist, als ich es dann vor ein paar Jahren nachgeholt hatte, war ich schon schwer begeistert. Tolles Spiel mit einigen wenigen Macken.
04.09.2020, 16:08 Lisa Duck (1505 
Ein fester Plan steht für die anstehenden kühleren und längeren Tage im Herbst/Winter 2020. Dieser lautet: Gabriel Knight - endlich nach so vielen vergangenen Jahren - mal anzugehen. Aus technischen Gründen wird es die Neuauflage werden, welche ich bereits im April von GOG runtergeladen habe. Mal sehen wie es die Zeit zulässt - festes Ziel ist es sich in den nächsten Monaten durch das Abenteuer zu fuchsen. Ich möchte Euch diesmal auch nicht mit längeren Ergüssen dazu hier quälen, aber bitte nicht böse sein, wenn dann und wann mal ein paar Anmerkungen und Eindrücke hier eingestellt werden, einfach zur eigenen Erinnerung an das Spielerlebnis. Leider muss man sich jetzt ja bereits langsam auf den Herbst vorbereiten... *sehnsuchtsvoll den nächsten Sommer (vielleicht wieder mir Reisemöglichkeiten in wärmere Länder) erwarte*
Kommentar wurde am 04.09.2020, 16:09 von Lisa Duck editiert.
04.04.2020, 15:43 Lisa Duck (1505 
Danke Kultboy. Wieder passend zu einer aktuell im Gespräch befindlichen Thematik ein Datenbank-Update.
03.04.2020, 19:17 Pat (5393 
Wie PaffDaddy schon richtig sagt: Nicht mit Patch-Herumspielen und EXE-Ersetzungen anfangen. Einfach die Originaldateien mit ScummVM abspielen.
In ScummVM sind alle Patches und Timing-Korrekturen enthalten und es verwendet neue Treiber-Bibliotheken, die auch den digitalen Sound (marginal) verbessern (das leichte Knacken hin und wieder fällt zum Beispiel weg).

Und, wie ich schon weiter unten geschrieben habe, bevorzuge ich das Original. Die handgemalten Hintergründe sind viel stimmiger. Die Atmosphäre ist düsterer, die Sprecher sind besser, und die zusätzlichen Logik-Puzzles, die man für das Remake eingebaut hat, fallen Gott sei Dank weg.

Ich empfehle sogar, das Spiel nicht in SVGA zu spielen, da die Hintergründe sehr hässlich und unregelmäßig hochgepixelt sind. Nur für neue Mauszeiger und Inventar-Icons lohnt sich das nicht.
Gut, die neuen Gesprächsköpfe sind schöner, mit einem netten Filter allerdings nur marginal.
03.04.2020, 18:34 [PaffDaddy] (1767 
die originale funktionieren auch bestens mit scummVM. ausser teil 3.
03.04.2020, 17:52 Lisa Duck (1505 
Ach Herr von und zu Bearcat, damit haben Sie mir aber einen erleichternden Abend beschert! Ich bin nicht alleine :-) Dachte schon ich wäre der einzige Aussätzige dieser Seite, da ich das sehr gelobte Werk (und das auch noch als Adventure-Freund) bisher verpasst, versäumt, nicht gespielt und/oder ignoriert habe. Aber das wird sich ja jetzt in den nächsten Wochen oder Monaten ändern.
03.04.2020, 17:42 Bearcat (2161 
Wer noch die Originale besitzt und/oder nur diese spielen will, findet hier zu (fast) jedem Sierraspiel für heutige Rechner grundrenovierte EXE bzw. Helferlein.
@Frau Duck: ich habe auch noch nie den guten Gabriel durch seine Abenteuer gescheucht und trotzdem keine Alpträume bekommen. Man will ja auch immer was haben, worauf man sich freuen kann!
03.04.2020, 16:37 [PaffDaddy] (1767 
bei steam gibts ne demo vom remake zum anspielen. ansonsten 19,99€ bei steam derzeit.
03.04.2020, 12:41 mark208 (727 
Spielst du das Remake oder das Original. Nach dem Bericht von Pat würde ich dringend das Original empfehlen, es ist von der Atmosphäre her einfach grandios, da passt alles, bilder Musik Sprecher. Jetzt wo ich ein paar Jahre nach meinem letzten Spiele ins Land habe gehen lassen, kommen mir meine vergebenen 8 Punkte schon fast blasphemisch vor.
03.04.2020, 12:27 Lisa Duck (1505 
Ich oute mich jetzt an dieser Stelle offiziell als Kulturbanause :-( Ich habe Gabriel Knight noch nicht gespielt. Es erschien zu einer Zeit, in der andere Dinge mich mehr interessierten als Mäuse und Joypads. Und was habe ich eigentich in den letzten sechs Jahren gemacht? Habe ich diese verschlafen? Denn ich habe das Erscheinen der 20th Anniversary Edition schlichtweg verpasst und nicht mitbekommen. Jetzt lese ich hier davon und sehe das es sich um ein reinrassiges 3rd-Person Point-and-Click-Abenteuer genau nach meinem Gusto handelt. Unglaublich! Wie konnte mir das durch die Lappen gehen? Gerade bei GOG heruntergeladen und mal kurz reingeschaut: ich finde es auf den ersten Blick von Grafik und Spielmechanik sehr gelungen. Auch die Story könnte sehr interessant werden. Es ist wahrscheinlich ein Vorteil, dass ich das Original nicht gespielt habe und so Unterschiede in der Atmosphäre beider Versionen nicht beurteilen kann. Ich freue mich auf jeden Fall auf dieses überraschende Adventurelein, welches mir heute über den Weg gelaufen ist. Kann ein Tag besser beginnen?
10.07.2018, 22:09 polka (170 
Vieleicht hilft auch der Thread hier:

GOG
10.07.2018, 21:52 polka (170 
Ist auf jeden Fall die Talkieversion also die CD Version. Mein Bruder hatte früher die Diskettenversion, da war noch keine Sprachausgabe mit dabei(und natürlich nur VGA).
07.07.2017, 13:36 Melfer (5 
Ich liebe Gabriel Knight: Sins Of The Father und spiele es alle paar Jahre wieder einmal durch. Für mich das mit Abstand beste Adventure welches Sierra jemals veröffentlicht hat!

Das Spiel bietet eine durchgehend intelligente und spannende Story, interessante Charakter welche einem schnell ans Herz wachsen, eine unvergleichliche Atmosphäre und durchwegs logische und anspruchsvoll Rätsel.

Unbedingt die CD-ROM Version spielen damit man in den Genuss der fanatischen Sprachausgabe kommt.

Ein Meisterwerk, welches ich jedem Adventure Liebhaber uneingeschränkt empfehlen kann.
Kommentar wurde am 07.07.2017, 13:39 von Melfer editiert.
14.03.2017, 17:03 mark208 (727 
Ich fand es schade, dass man etwas unmotiviert hin und hergelaufen ist, warum habe ich den laden überhaupt verlassen, hätte doch was lesen können.
02.09.2016, 23:45 Pat (5393 
Schön, dass mal wieder jemand dieses Meisterwerk spielt.

Tag 1 dauert eigentlich am längsten, da man als Spieler ganz automatisch vieles macht, was eigentlich erst später relevant wird (das - nicht so gelungene - Remake "verbessert" dies, indem es einige Orte einfach erst später freischaltet).
Und natürlich wird man zunächst einmal von ziemlich viel Information zugeschüttet, was aber auch ein grosses Atmosphäreplus darstellt.

Ich fand damals das Rätsel mit dem Pantomimen sehr gelungen. Generell habe ich auch heute nichts gegen das Rätsel an sich auszusetzen, finde allerdings, dass es irgendwie nicht so richtig zur restlichen Atmosphäre des Spieles passt.

Das Uhrenrätsel finde ich eigentlich auch recht cool. Ich hatte mich damals diebisch gefreut, als ich es herausgefunden hatte.
Generell ist wohl von der Handlung her nicht gedacht, dass Gabriel dieses Rätsel schon am ersten Tag löst. Später kommen nämlich einige Informationen dazu, die des Rätsels Lösung eigentlich recht offensichtlich machen.

Was die Sprachausgabe angeht: Die bleibt auch bei der Maximalinstallation auf der CD. Du kannst das Sprachfile aber auf die Festplatte kopieren (falls du genügend Platz hast) und dann in der RESOURCE.CFG mit einem normalen Texteditor die entsprechende Zeile (siehst du gleich) anpassen.
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!