Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: loadfix
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Joker 11/95



Seiten: [1] 2 3 


Scan von kultmags


Seiten: [1] 2 3 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (42)Seiten: [1] 2 3   »
08.07.2020, 21:51 DaveTaylor (2012 
Teil 1 war matschig, Teil 2 nicht. Genau wie bei Gloom zu Gloom Deluxe.
08.07.2020, 21:09 AmigaAze (291 
Also ich fand das schon damals grenzwertig matschig. Da ging auf dem
PC schon erheblich mehr. Hat man natürlich n i e m a l s zugegeben.
Habe beide Teile sogar noch in der Sammlung.
08.07.2020, 20:22 DaveTaylor (2012 
Genau. Und wenn die Commodore Pleite nicht gewesen wäre, hätte der noch viel länger gedauert.
08.07.2020, 19:33 Edgar Allens Po (1305 
AGA bescherte dem Amiga einen zweiten Frühling!
Einen begrenzten zwar, dennoch ging noch einmal richtig was!
07.07.2020, 22:58 viddi (694 
Das mit der AJ 12/94 unterschreibe ich.
07.07.2020, 21:03 DaveTaylor (2012 
[PaffDaddy] schrieb am 11.04.2007, 23:33:
bis 90 - 92 war`sne nette kiste, danach leider tot.
RIP


Ich erwähnte schonmal an anderer Stelle, dass, wenn man mich nach meinem Amiga-Lieblingsjahr fragt, wie aus der Pistole geschossen kommt: 1994!

Ein unglaubliches Jahr mit soviel hochwertigen Games, endlich 256 Farben, endlich große Festplatten, technisch hochspannend, was aus den AGA Amigas rausgeholt wurde und die Unterschiede zwischen ECS, AGA und CD32 Umsetzungen zu sehen.
Dann schwang sich auch noch die Demoszene zu ungeahnten AGA Qualitäten auf.

Auch heute noch ist für mich der Amiga Joker Jahrgang 1994 der mit Abstand spannendste.

12/94: Lieblingsjokerausgabe forever.

Tot ist anders.
Kommentar wurde am 07.07.2020, 21:42 von DaveTaylor editiert.
18.03.2020, 10:35 Bearcat (1805 
bomfirit schrieb am 18.03.2020, 08:38:
Sowas wollte ich mal selbst in Angriff nehmen. Jetzt machts ein anderer

Alien Breed 3D - Remake

Screenshots (Auf Show Spoiler klicken)

Gleich ausprobiert! Fühlt sich trotz der ZDoom-Engine tatsächlich anders als Doom an, irgendwie, und das ist keine Kritik, arcadiger. Leider war ich damals nicht dabei, kenne ja nur PC-Spiele. Insofern kann ich nicht vergleichen und habe auch keine nostalgischen Gefühle.
Und außerdem habe ich somit auch keine Ahnung, wo denn "Jump" abgeblieben ist. In einem Ego-Shooter will ich immer hüpfen!
18.03.2020, 08:38 bomfirit (554 
Sowas wollte ich mal selbst in Angriff nehmen. Jetzt machts ein anderer

Alien Breed 3D - Remake

Screenshots (Auf Show Spoiler klicken)
Kommentar wurde am 18.03.2020, 08:41 von bomfirit editiert.
11.03.2017, 21:15 Herr MightandMatschig (510 
Lari-Fari schrieb am 10.04.2006, 19:25:
Ich fand eigentlich all die 3D-Egoshooterversuche grässlich. Der Amiga war halt für 2D ausgelegt, und anstatt sich auf die Stärken der Kiste zu konzentrieren, rannten plötzlich alle dem PC-3D-Hype nach. 2D viel gudd!


Es gibt ja heute auch wieder einen Markt für 2D-Spiele . Viele haben zwar von dem Begriff „Indie-Entwickler” die Nase voll. Aber ich finde sie sind eine Bereicherung des Angebotes.
Kommentar wurde am 11.03.2017, 21:16 von Herr MightandMatschig editiert.
09.03.2017, 11:13 Darkpunk (2646 
Lari-Fari schrieb am 10.04.2006:

Ich fand eigentlich all die 3D-Egoshooterversuche grässlich. Der Amiga war halt für 2D ausgelegt, und anstatt sich auf die Stärken der Kiste zu konzentrieren, rannten plötzlich alle dem PC-3D-Hype nach. 2D viel gudd!



Kommentar wurde am 09.03.2017, 11:13 von Darkpunk editiert.
09.03.2017, 11:05 Darkpunk (2646 
Herr MightandMatschig schrieb:

Für meine Begriffe haben Spiele wie Alien Breed 3D 1&2, Fears, Gloom und Breathless ihre Sache gut gemacht.


Ich liebe Egoshooter. Ich habe unzählige auf verschiedenen Systemen gespielt. Diese Pixelbrei-Shooter am Amiga haben mich aber nie wirklich gereizt. Amiga = 2D!
08.03.2017, 21:22 Herr MightandMatschig (510 
Mir hat es Spaß gemacht. Ich hab damals die Demo auf der Amiga Games Coverdisk gezockt und wollte das haben. Da es der erste 3D shooter für mich war, hatte ich auch keinen Vergleich. Ich weiß nur, daß ich damals richtig angespannt war. Einerseits wegen der Atmosphäre, andererseits wegen des Schwierigkeitgrades. Ich habe es trotz der technischen Einschränkungen genossen (Standart A1200).

Für meine Begriffe haben Spiele wie Alien Breed 3D 1&2, Fears, Gloom und Breathless ihre Sache gut gemacht.
Kommentar wurde am 08.03.2017, 22:14 von Herr MightandMatschig editiert.
23.12.2015, 14:42 Anna L. (2028 
Hier nutze man noch das Ausgehungertsein der Amiga-User aus. Hauptsache Egoshooter an der Freundin zocken. Ein Jahr später war aber bereits klar, dass ein Pixelbrei nicht alles sein kann. Dennoch hat die Grafik hier auch schöne Momente, solange sie nicht im Pixelbrei untergehen.
23.12.2015, 13:51 SarahKreuz (9565 
Von der Optik her schon ein krasser Unterscheid, wenn man's mit dem AB3D 2 vergleicht. Und das erschien gerade mal n knappes Jahr später.
23.12.2015, 13:25 Anna L. (2028 
Greg Bradley schrieb am 15.03.2004, 23:51:
Der ganze Test ist merkwürdig. Ich äussere jetzt einfach mal die Vermutung, die hatten das fertige Spiel überhaupt nicht zur Hand, sondern nur eben diese Demo + ein paar Infos vom Hersteller.


Der Joker ging damals spätestens seit dem Test von "Wing Commander" einen teuflischen Weg, sich mit Demo-Tests einen Vorsprung vor dem Amiga Magazin zu sichern. Kam sicher noch häufiger vor.



EDIT: Ich meinte natürlich die Amiga Games.
Kommentar wurde am 23.12.2015, 13:35 von Anna L. editiert.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!