Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Harald Fränkel
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Joker 10/90




Scan von Jan


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (147)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
30.04.2018, 10:31 SarahKreuz (8347 
We're fit, we're alive

...aber nicht mehr lange.
29.04.2018, 17:37 AmigaAze (217 
Nö.Das Problem war das die Versionen die "in der Szene" bearbeitet
wurde sozusagen ne Wassermarke hatte Übrigens ein cooler Zug das muss man selbst heute noch sagen,Respekt!
Als das endlich geblickt wurde nahm alles seinen gewohnten Lauf.
28.04.2018, 14:19 Retro-Nerd (10715 
Das war denen doch eh egal. Hauptsache der Crack war draußen. Die Crackszene war immer einer Wettrennen. Wie gesagt, die 100% Cracks kamen fast immer später. Und bei Rob Northen geschützten Spielen gern auch mal gar nicht zeitnah.
Kommentar wurde am 28.04.2018, 14:21 von Retro-Nerd editiert.
28.04.2018, 14:17 DaBBa (1387 
Wie geschrieben: Der Cracker kann ja gar nicht wissen, dass da viel später noch ein Trigger oder eine Handbuchabfrage kommt.
28.04.2018, 14:14 Retro-Nerd (10715 
Da ging es damals nichts um Interessen, sondern wer zuerst den Crack veröffentlicht. Die guten Cracks gab es eh immer erst später (bis auf wenige die das auch unter Zeitdruck korrekt konnten).
Kommentar wurde am 28.04.2018, 14:15 von Retro-Nerd editiert.
28.04.2018, 14:05 DaBBa (1387 
Na gut, man muss sich natürlich dann als Cracker auch erst mal für das Spiel interessieren, um Abfragen, die spät im Spiel sind, zu finden.

Wenn mich ein Lost Patrol nicht interessiert, werde ich nicht lange an der Möhre spielen, um irgendwann den Trigger zu finden, welcher vor der zweiten Hälfte des Spiels feuert - ich weiß ja nicht mal, dass er da ist.
Wenn ich nicht gerne Fußballmanager spiele, vielleicht sogar nicht einmal Deutsch kann, werde ich mich nicht stundenlang an Bundesliga Manager Hattrick setzen, um irgendwann zu merken, dass da nach mehreren Saisons auf einmal eine Handbuchabfrage kommt.

Abfragen, die direkt am Anfang kommen, kann man halt wegmachen, ohne sich mit dem Spiel weiter auseinander setzen zu müssen. Von daher wundert es mich ein wenig, dass Amiga-Spiele relativ selten Kopierschutz-Mechanismen mit Triggern oder späten Abfragen hatten (bzw. die relativ selten vom Cracker unentdeckt geblieben sind).
28.04.2018, 00:44 Retro-Nerd (10715 
Tja, diese "30 Minuten" Crack Trottel haben sich halt nicht weiter damit beschäftigt. Mußte ja alles als 0-Day Warez raus.
28.01.2016, 20:42 DaBBa (1387 
AmigaAze schrieb am 01.11.2015, 22:45:
Ach jaaaa der RN-Code. Teures Stück Software übrigens!
Total schwer zu umgehen und quasi uncrackable.
Hat irre lang gedauert...30min...
Wie man so hörte
Effektiv waren eben die Trigger, die erst spät im Spiel aktiv und deshalb gerne übersehen wurden.

Bei "Bundesliga Manager Hattrick" kam die Handbuchabfrage erst nach x Spieljahren. Da muss sich dann erst mal jemand hinsetzen und bis zur ersten Abfrage spielen, bevor er sie aushebeln kann.
28.01.2016, 20:17 Wuuf The Bika (1125 
Ich finde ja einen Kopierschutz dieser Art mittlerweile cool. Fies und hinterhältig, aber cool.
Damals war halt die Kohle nicht da, aber das hole ich jetzt nach
28.01.2016, 17:45 Retro-Nerd (10715 
Wuuf The Bika schrieb am 28.01.2016, 16:56:
Wie so viele andere auch, bin ich hier nie sehr weit gekommen.
Das lag am Schwierigkeitsgrad, und vielleicht auch an der vom Hamster versteckten Anleitung


Nein, wenn du eine "Sicherheitskopie" gespielt hast triggert die ein der fiesen Kopierschütze von Rob Northen, wo man schneller draufgeht bzw. die Moral sofort absinkt. Mit ganz viel Zeit und Glück machbar, aber wirklich spielbar war damals nur das gekaufte Original.
28.01.2016, 16:56 Wuuf The Bika (1125 
Wie so viele andere auch, bin ich hier nie sehr weit gekommen.
Das lag am Schwierigkeitsgrad, und vielleicht auch an der vom Hamster versteckten Anleitung
Die Musik war jedenfalls ganz große Klasse, ebenso die Stimmung des Spiels.
Für eine Wertung müsste ich’s aber wieder ausgraben ...
Kommentar wurde am 28.01.2016, 16:57 von Wuuf The Bika editiert.
01.11.2015, 22:45 AmigaAze (217 
Ach jaaaa der RN-Code. Teures Stück Software übrigens!
Total schwer zu umgehen und quasi uncrackable.
Hat irre lang gedauert...30min...
Wie man so hörte
Kommentar wurde am 01.11.2015, 22:59 von AmigaAze editiert.
01.11.2015, 22:32 SarahKreuz (8347 
Boah, diese geniale Amiga-Mucke!!



Kein Wunder das man es immer und immer wieder versucht hat, bei so einer akustischen Begleitung. Ein Atmosphäre-Brocken par excellence!
Kommentar wurde am 01.11.2015, 22:36 von SarahKreuz editiert.
12.04.2015, 19:37 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3066 
Gestern auf dem ST gespielt, bin aber nicht sehr weit gekommen, höllisch schwer - und ich glaube meine Maus hat mich auch etwas im Stich gelassen
Nicht uninteressant, das Spiel hat mich doch länger beschäftigt als gedacht, und wirklich Klasse-Musik - und das auf dem ST
11.06.2013, 11:08 Pat (3732 
Dank dem Longplay (auch wenn das Bild etwas gequetscht ist), habe ich endlich mal die Endsequenz gesehen. Sau schweres Spiel.

Und was fällt mir dabei auf? Wie wirklich schlecht damals die Qualitätskontrolle war.
"THANKS'S" Ja was denn? Soll das jetzt "Thanks is" heissen? Ist das Thanks im Genitiv?
Dann der eigentlich gut gemeinte Satz "IN ALL IT'S TRUE HORROR", das natürlich "its" lauten müsste.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!