Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Zygerus
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 9/97



Seiten: 1 2 3 4 [5] 


Scan von kultboy


Seiten: 1 2 3 4 [5] 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (121)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »
07.04.2012, 00:09 kmonster (371 
dead schrieb am 06.04.2012, 17:02:
Blöd nur das die gog Version so ruckelig läuft...

Schau dich mal dort im Forum um, wenn du dort keine Lösung findest (ddraw.dll umbenennen oder löschen hat normalerweise geholfen), kannst du auch selber ein Thema erstellen.
06.04.2012, 17:02 dead (947 
Blöd nur das die gog Version so ruckelig läuft...
06.04.2012, 12:23 StephanK (1633 
Schon am runterladen Man muss sich zwar registrieren, bekommt als Dreingabe dann aber auch direkt noch andere Spiele für lau, beispielsweise Ultima IV, Lure of the Temptress sowie Beneath a Steel Sky
06.04.2012, 00:06 kmonster (371 
Fallout gibt es jetzt (aber nur heute und morgen) kostenlos auf gog.com .
Kommentar wurde am 06.04.2012, 00:08 von kmonster editiert.
31.03.2012, 21:25 SarahKreuz (9576 
Wie würdet ihr das alles bloß ohne Google & Wikipedia zur Hand hier diskutieren? Wie die meisten wohl hier, hab ich über das Thema GEMA nur brüchiges Halbwissen; Steige also nicht in die Diskussion hier mit ein (im Net nach Infos zu sammeln nur um irgendwo mitreden zu können ist doch lahm ). Nur soviel: Klar, bei YouTube nervt`s. Aber dort nerven ohnehin die ganzen "möglichen" Urheberrechtsverletzungen, die dort erstmal angeprangert werden, ohne es gegenzuprüfen. Heute Nachmittag erst wieder was zu dem Thema gepostet. :/ http://www.remix64.com/board/viewtopic.php?f=1&t=7631#p90156

Sind bestimmt so 20,30 extrem gute gameplay-Videos (um den Daumen gepeilt), die dank GEMA hier auf Kultboy nicht eingebettet werden können. Erst vorige Tage ein Longplay von der Sega Mega CD-Version von Hook entdeckt. Ach, alles blöd...
Kommentar wurde am 31.03.2012, 21:29 von SarahKreuz editiert.
31.03.2012, 16:14 LordRudi (781 
LordRudi schrieb am 31.03.2012, 16:12:
Nimmermehr schrieb am 31.03.2012, 13:51:
LordRudi, dein letzter Beitrag ist aber ein schönes Plagiat! Ausgerechnet bei diesem Thema!


Sorry, das ich das Rauskopiert habe... Ich bruche mal wieder so ne richtig fette Abmahnung


Apropos: Ich habe in einen meiner 64er ein richtig tollen Bericht gefunden
31.03.2012, 16:12 LordRudi (781 
Nimmermehr schrieb am 31.03.2012, 13:51:
LordRudi, dein letzter Beitrag ist aber ein schönes Plagiat! Ausgerechnet bei diesem Thema!


Sorry, das ich das Rauskopiert habe... Ich bruche mal wieder so ne richtig fette Abmahnung
31.03.2012, 14:58 drym (3848 
@Stalkingwolf:
http://www.youtube.com/watch?v=xQ_jnFErx8M&feature=youtu.be

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,616605,00.html

Ich weiss auch aus erster Hand von GEMA-Vorstandsmitgliedern, dass die GEMA keine Videos sperrt. Was da abgezogen wird ist eine Rufmord-Kampagne. Wie man sieht, funktioniert es ja.

Und hier ist ein Beitrag dazu, wie SONY seine eigenen Videos auf youtube sperrt:
http://www.avatter.de/wordpress/2010/11/sonys-youtube-irrsinn-geht-weiter-jetzt-sperrt-das-label-microsoft-werbeclips/

http://www.radioforen.de/index.php?threads/youtube-sony-und-die-gema.34497/

Man sieht also: nicht alles glauben, was so verbreitet wird.
Die GEMA versucht seit längerer Zeit, eine Einigung zu erzielen. youtube verschleppt seit einem Jahr das Verfahren. Die Rechtslage spricht immerhin gegen die Google-Tochter...

Wichtig wäre noch, dass die GEMA nicht 10 oder 12 Cent pro Klick fordert, sondern 0,02 CENT (also 0,0002 Euro). Um einmalig 2.000 Euro zu generieren, braucht man also ZEHN MILLIONEN KLICKS...


Alles Off-Topic. Jetzt ist auch mal gut...
Kommentar wurde am 31.03.2012, 15:17 von drym editiert.
31.03.2012, 14:43 Stalkingwolf (722 
Letzteres Stimmt nicht dyrm.
Würden sonst die Labels! sich zu Wort melden, damit youtube und gema sich endlich einigen, wenn sie selber die Videos sperren würden?
Und diese schießen in der Regel gegen die GEMA und nicht gegen Youtube.
Siehe mein Beispiel von/mit Sony. Die haben wohl nicht ihre eigenen Videos auf ihrem eigenen Channel gesperrt
31.03.2012, 14:20 drym (3848 
Stalkingwolf schrieb am 31.03.2012, 10:54:
Game-Musik Gema frei?

Wenn GEMA-Repertoire genutzt wird (z.B. Popmusik) muss das natürlich lizensiert und bezahlt werden.
Komponisten, die Musik für Spiele schreiben, sind aber GEMA-Frei und es wird von Herstellerseite auch klar darauf geachtet, dass nur Musik bei GEMAfreien Komponisten beauftragt wird.
31.03.2012, 14:18 drym (3848 
Auch den Musikverwertern bringt die GEMA immens viel.
Die Fernsehanstalten haben Pauschalverträge mit der GEMA und dürfen somit sämtliches GEMA-Repertoire in ihren Sendungen nutzen.

Wäre dies nicht der Fall, müssten die Sender für jede 10-Sekunden-Einspielung eines Songs den Rechteinhaber anfragen und mit diesem einzeln verhandeln. Vieles wäre dann nicht bezahlbar und also aus dem Fernsehen verbannt, ausserdem ziehen sich solche Verhandlungen häufig hin, was dem schnellen Medium Fernsehen ebenfalls Probleme bereitet.

Radio hören wäre ebenfalls eine sehr eingeschränkte Angelegenheit.

Vieles wäre zu sagen, aber irgendwie gehört es auch nicht wirklich auf Kultboy.
Dennoch: nur, weil es 15 Jahre lang alles umsonst im Netz gab, heisst das nicht, dass das richtig war. Es ist schon überraschend zu sehen, mit welcher Inbrunst dafür gekämpft wird, dass man für Musik und Filme nichts mehr zahlen muss.
Wir haben bei Computerspielen doch gesehen, was dann passiert. Entweder sterben Systeme aus, weil man dort schlicht trotz hoher Nutzerzahlen nichts verdient oder man landet bei Überwachungs- und DRM-Systemen.

Selbst Indie-Hersteller wie Almost Human (Grimrock) möchten für ihr Erzeugnis gerne Geld sehen. Es scheint ja aufzugehen, deswegen machen sie weiter. Das hätten sie sonst nicht getan.
Warum denken alle, dass sich jemand 10-14 Stunden am Tag hinsetzt, an einem Unterhaltungsprodukt arbeitet und dann aber von Luft, Liebe und Hartz 4 leben will? Und SOLL?

Die Honorare im Musikgewerbe sind so stark gesunken, dass sich die Arbeit ohne Tantiemen der GEMA praktisch nicht lohnt.

Was youtube VS. GEMA angeht:
die GEMA sperrt keine Videos. youtube und die großen Labels tun das.
youtube betreibt Rechtsbruch in Deutschland, hat zuerst ein Modell angeboten, welches in D schlicht illegal ist, das zweite, nun seit längerem vor Gericht bestrittene steht den Grundsetzen der Verwertungsgrundsätze entgegen und schiebt überdies den schwarzen Peter der GEMA zu.
Der korrekte Spruch müsste lauten: "Dieses Video ist in Deinem Land leider nicht verfügbar, da youtube die Rechte hieran nicht erworben hat."
So einfach ist das.

Andere Anbieter von Musik im Netz, wie z.B. spotify, haben sich flott mit der GEMA einigen können. Und sind dennoch bezahlbar.
31.03.2012, 13:51 Nimmermehr (385 
LordRudi, dein letzter Beitrag ist aber ein schönes Plagiat! Ausgerechnet bei diesem Thema!
31.03.2012, 13:44 LordRudi (781 
Die GEMA nimmt auch im Online-Bereich die Rechte der Urheber wahr. Dabei lizenziert die GEMA den verantwortlichen Inhalteanbieter (Content Provider), zum Beispiel Musicload, Apples iTunes Store, Napster etc. Die Daten selbst werden nicht von der GEMA bereitgestellt. Seit dem 1. Januar 2007 erfolgt die Wahrnehmung von Nutzungsrechten im Online-Bereich für bestimmte Repertoire-Teile nicht länger durch die GEMA, sondern durch CELAS.
31.03.2012, 13:28 dead (947 
Einfach Proxy anwerfen, Problem gelöst.
Die GEMA ist ein Witz aber der blöde deutsche Michel lässt sich ja sowieso alles gefallen.
Kommentar wurde am 31.03.2012, 14:12 von dead editiert.
31.03.2012, 13:22 Nimmermehr (385 
LordRudi schrieb am 31.03.2012, 12:28:
Grundsätzlich ist es so, daß jeder Künstler ein Anrecht darauf hat, daß seine künstlerische Leistung auch honoriert wird.

Das wird niemand, der bei Verstand ist, ernsthaft bestreiten. (Die Geschichte lehrt es: Sozialistische Träumer sind nicht bei Verstand. Eine Kulturflatrate ist gewiss keine Lösung.)

Sprich: Ein Musiker, der ein Musikstück komponiert hat, darf Geld dafür verlangen, wenn es von jemanden anderem gespielt wird.

Das darf er nur, wenn er nicht in der GEMA ist. Wer bei der GEMA unterschreibt, beauftragt diese mit der Wahrung seiner Interessen. Die GEMA ist noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen. Die GEMA-Pendants in anderen Ländern sind das schon. Offenkundig wird das im Streit mit Youtube. Die GEMA verweigert die Zustimmung zu einer Vergütungsregelung und schädigt damit massiv die Künstler, die sie zu vertreten vorgibt.

Als GEMA-Mitglied darfst du deine eigene Musik nicht auf Youtube einstellen. Dank GEMA erhältst du auch nichts, wenn es ein anderer tut. Dich juckt es gerade in den Fingern, zu tippen: "Ich will aber vorher gefragt werden!". Radiosender müssen auch nicht vorher fragen, eben weil die GEMA entsprechende Abkommen getroffen hat. In der jetzigen Situation entgeht dir als Musiker wegen der GEMA bares Geld.
Spontan fallen mir drei Szenarien ein:

1. Deine Musik ist in Deutschland nicht auf Youtube sichtbar. Dir entgehen somit potentielle Konzertbesucher.
2. Ein Fan fertigt unentgeltlich ein tolles Video an und stellt es auf Youtube ein. Das Video wird alsbald gelöscht und du erhältst keinen müden Cent.
3. Ein Fan stellt einen mit dem Handy aufgenommenen und total verwackelten Mitschnitt in grauenhafter Qualität bei Youtube ein.
Das Video ist eine Schande für Augen und Ohren und schädigt nebenbei unbeabsichtigt deinen Ruf. Du erhältst keinen müden Cent. Dank GEMA kannst du selbst (oder dein Label) keinen Mitschnitt in besserer Qualität platzieren und dafür Geld erhalten.


Mal ein krasses Beispiel: Eine Band macht einen Song, welcher ein richtiger Gassenhauer wird. Wird dieser Gassenhauer von einer anderen Band, und sei es irgeneine Kirmeszelt-Kapelle, "gecovert", hat die ursprüngliche Band ein Anrecht auf die Einahmen der Kirmeszelt-Kapelle.

Das Beispiel ist in keiner Weise krass, sondern der ganz normale Lauf der Dinge. Das Beispiel ist aber auch die Karotte, mit der die GEMA die kleinen, vom großen Durchbruch träumenden Musiker, antreibt. Bei der GEMA verdienen nur die Großen, alle anderen träumen davon, einmal zum Kreis der Erlauchten dazuzugehören und bezahlen auch noch fleißig dafür.


Ich mache seit Jahren Musik in einer (Dudelsack-)Pipe-Band. Neben "freien" traditionellen Stücken, spielen wir auch Sachen aus dem Schlager- und Pop-Bereich. Wegen letzteren zahlen wir eine jährliche Pauschale an die GEMA.

Schön. Und bei der Pauschale habt ihr auch ganz gewiss nicht versucht, euch klein zu machen? Es ist doch immer dasselbe Spiel: Jeder will rausholen was geht, aber bloß nichts dafür bezahlen.

Liebe Musiker, ihr wollt Geld? Dann stellt euch wie jeder andere dem Markt! In der jetzigen Situation verdienen die Bohlens der Nation auf euere Kosten mit und ihr freut euch noch darüber.
Kommentar wurde am 31.03.2012, 13:30 von Nimmermehr editiert.
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!