Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Tomatenkiller
 Sonstiges




.::.
Warning: Only the first byte will be assigned to the string offset in /home/.sites/116/site1628/web/inc/t.inc.php on line 26

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Play Time 4/94



Seiten: [1] 2 


Scan von Hugo


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (125)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
12.02.2023, 18:25 Knispel (596 
GameGoon schrieb am 12.02.2023, 10:46:
drym schrieb am 11.02.2023, 16:56:
Hier auf die schnelle einige Dinge, die man m.E. durchaus obkjektiv bewerten kann:

- Bugs, die den Spielfluss stören
- frustrierende unfaire Stellen
- schlechtes Balancing
- Menüführung
- verkackte Skill-Trees
- Sackgassen
- schlechte Überetzung



Bei diesen Punkten würde ich zustimmen, die sind objektiv bewertbar. Bei den übrigen wirds aber schon schwierig. Wann ist eine Story dämlich, wann ist sie kult? Bei zB Sam n Max könnte man beides sagen.
Sind frische Ideen immer besser als Ripoffs? Atom RPG ist beispielsweise ein totaler Fallout Clone, aber auch richtig gut. Mir ist sowas lieber als ein innovativer Ansatz, bei dem Dinge nicht zusammenpassen, wie bspw bei Cyberpunk 2077. Das ist aber komplett Ansichtssache.
Ab wann ist eine KI denn ZU dumm? In Diablo kann man wohl kaum noch von Intelligenz bei den Gegnern sprechen, stört aber keinen.


Selbst die beiden zweiten Punkte wären schon schwierig. Nicht wenige werden den Souls-Titel „frustrierende Stellen“ und „schlechtes Balancing“ vorwerfen, viele andere feiern die Titel total.
Ich präzisiere meine Aussage aber dahingehend, dass Spielspaß nicht objektiv bewertbar ist.
12.02.2023, 10:46 GameGoon (282 
drym schrieb am 11.02.2023, 16:56:
Hier auf die schnelle einige Dinge, die man m.E. durchaus obkjektiv bewerten kann:

- Bugs, die den Spielfluss stören
- frustrierende unfaire Stellen
- schlechtes Balancing
- Menüführung
- verkackte Skill-Trees
- Sackgassen
- schlechte Überetzung



Bei diesen Punkten würde ich zustimmen, die sind objektiv bewertbar. Bei den übrigen wirds aber schon schwierig. Wann ist eine Story dämlich, wann ist sie kult? Bei zB Sam n Max könnte man beides sagen.
Sind frische Ideen immer besser als Ripoffs? Atom RPG ist beispielsweise ein totaler Fallout Clone, aber auch richtig gut. Mir ist sowas lieber als ein innovativer Ansatz, bei dem Dinge nicht zusammenpassen, wie bspw bei Cyberpunk 2077. Das ist aber komplett Ansichtssache.
Ab wann ist eine KI denn ZU dumm? In Diablo kann man wohl kaum noch von Intelligenz bei den Gegnern sprechen, stört aber keinen.
11.02.2023, 16:56 drym (4201 
Hier auf die schnelle einige Dinge, die man m.E. durchaus obkjektiv bewerten kann:

- Bugs, die den Spielfluss stören
- frustrierende unfaire Stellen
- schlechtes Balancing
- zu dumme KI
- unmenschlich gute KI
- Steuerung
- Menüführung
- verkackte Skill-Trees
- Sackgassen
- idiotische Story
- schlechte Übersetzung
- frische Spielideen vs. Ripoff

u.v.m.

Wenn ein Spiel grundsätzlich technisch sauber umgesetzt ist und funktioniert ist es natürlich nur solide gut. Ob es darüber hinaus eine gewisse "Magie" ausstrahlt ist sicher individuell. Es gibt aber Spiele, die viele Leute als etwas ganz besonderes Empfinden, und welche, bei denen das nur für wenige so ist. Was auch immer man daraus für Schlüsse ziehen mag.
11.02.2023, 12:03 Knispel (596 
mark208 schrieb am 11.02.2023, 10:07:
Dann streicht 120 Mark und ersetzt es durch "Vollpreisspiel" Mir ging es ja nur um die Signalwirkung. 70 bedeutet, dass man lange überlegt hat, ob es überhaupt die 60er überschreitet.

Mir scheint, dass hier generell ein Definitionsproblem bei Powerplay und später auch PCPlayer im Wertungssystem liegt. Einerseits wollen sie durchaus den Käufer beraten, andererseits werden sie bei der Bewertung zu kleinteilig.

Im Gattungskauf hat der Käufer Anspruch darauf, dass die Ware von mittler Art und Güte ist, sprich wer ne Kiste Obst kauft darf erwarten, dass der großteil normgerecht ist, aber wenn eine schlechte dabei ist, darf er sich auch nicht beschweren.

Hier ist aber ein Stückkauf, da kaufe ich ungern Dinge die grade noch durchschnittlich sind, es sei denn ich kann mir die hochertigen Dinge nicht leisten. Da hier die Preise aber einheitlich sind, warum soll ich mich mit weniger zufrieden geben als ich woanders kriege.

Boris Schneider-Johne hat das IMHO auch verstanden, das ist doch der tiefere Grund für die 5 Sterne Wertung. Mit dieser Kleinteiligkeit wird der Eindruck vermittelt, hier kriegt man nichts für sein Geld.


Das mag vielleicht ein Problem der Prozentwertung sein, wo der Unterschied zwischen 66 und 68 halt kein wirklicher ist. Deshalb waren für mich immer die individuellen Kommentare der Tester entscheidend.
Ob die Ware von der Qualität her „gut“ oder „schlecht“ ist, kann bei einem Spiel (oder Film, Farbe oder dem Mittagessen in der Kantine) ohnehin nur jeder für sich entscheiden. Denn jeder Spieletest, auch wenn er noch so sehr versucht, sich mit dem Schleier der Objektivität zu schmücken, ist am Tagesende nur die subjektive Meinung eines Testers.

Ein Spiel lässt sich halt nicht wie irgendwelche Materialien o.ä. in klare, objektive Güteklassen einteilen.
Kommentar wurde am 11.02.2023, 21:56 von Knispel editiert.
11.02.2023, 10:07 mark208 (1155 
Dann streicht 120 Mark und ersetzt es durch "Vollpreisspiel" Mir ging es ja nur um die Signalwirkung. 70 bedeutet, dass man lange überlegt hat, ob es überhaupt die 60er überschreitet.

Mir scheint, dass hier generell ein Definitionsproblem bei Powerplay und später auch PCPlayer im Wertungssystem liegt. Einerseits wollen sie durchaus den Käufer beraten, andererseits werden sie bei der Bewertung zu kleinteilig.

Im Gattungskauf hat der Käufer Anspruch darauf, dass die Ware von mittler Art und Güte ist, sprich wer ne Kiste Obst kauft darf erwarten, dass der großteil normgerecht ist, aber wenn eine schlechte dabei ist, darf er sich auch nicht beschweren.

Hier ist aber ein Stückkauf, da kaufe ich ungern Dinge die grade noch durchschnittlich sind, es sei denn ich kann mir die hochertigen Dinge nicht leisten. Da hier die Preise aber einheitlich sind, warum soll ich mich mit weniger zufrieden geben als ich woanders kriege.

Boris Schneider-Johne hat das IMHO auch verstanden, das ist doch der tiefere Grund für die 5 Sterne Wertung. Mit dieser Kleinteiligkeit wird der Eindruck vermittelt, hier kriegt man nichts für sein Geld.
22.01.2023, 07:44 Darkpunk (2926 
drym schrieb: Ich hatte das Spiel Original, denke aber nicht, dass das 120 Mark gekostet hat.

Ich auch. 120 Mark? Ich bezweifle, dass ich seinerzeit mehr als 90 Mark dafür bezahlt habe.
21.01.2023, 23:32 drym (4201 
"Hat das Spiel Impact in meinem Hirn verursacht und ich musste Jahr(zehnt)e immer wieder daran / darüber (nach)denken?

Sind 120 Ocken zu viel für ein Spiel, welches meine innere Haltung gegenüber der Zukunft von "Star Trek: die Menschen schaffen es, gut zu werden" zu "alles wird ein abgefuckter Haufen scheisse sein" ändert und mich somit zu einem weiseren Mann gemacht hat, der mit allem, was seitdem an schrittweisem Wandern Richtung Abgrund läuft (wir sind gerade am Ende von Staffel 2 von 10, und man sagt, die Serie würde immer krasser, weil niemand aus Staffel 1 und 2 was gelernt haben will!).

Ich hatte das Spiel Original, denke aber nicht, dass das 120 Mark gekostet hat. Aber selbst wenn: ich trage es als "sehr großes Ding" in meinem Herzen mit mir herum, dieses Prädikat tragen wenige Spiele. Und dann ist der Preis oder irgendeine Wertung vollkommen irrelevant.
Das hat denke ich jeder einige Male im Leben. Das kann bei Megahits wie bei unbekannten Nischen-Dingen geschehen. Ist aber auch ganz egal. Es ist dann ein Teil des eigenen Lebenswegs.
21.01.2023, 20:53 Pat (6121 
Ich finde es oft etwas schade, dass sich Leute von einem arbiträren Zahlenwert einer Einzelperson vorschreiben lassen, ob sie ein Spiel spielen sollen oder nicht. Und wenn schon ein Spiel nicht so gut wie irgend ein anderes sein soll, wieso soll man es nicht trotzdem spielen, wenn Genre und Szenario zusagen?
Ich verstehe das nicht ganz.

Heute ist das ja ohnehin absurd. Jeder dritte AAA-Spiel ist gefühlt eine "10 von 10"! Ja, sicher.
21.01.2023, 10:27 Knispel (596 
[]mark208 schrieb am 21.01.2023, 08:27:
Der Punkt ist doch, dass man das Spiel in der Regel kaufen muss und da ist 70 schon im Bereich, lohnt sich nicht, selbst wenn es mal günstig angeboten wird.

Die Frage ist doch der Sinn der Bewertungen, wenn es quasi um eine künstlerishe Rangfolge geht, kann man das ja so interpretieren. Aber hier geht es um ein Produkt,was preislich genauso teuer sit wie andere und der Bewerter sagt, dass ist erheblich schlechter als das restliche Angebot.

Ein Spiel was nicht mal die 80 kratzt, ist nicht den Preis von ca. 120 DM wert, und selbst die Hälfte würde man nicht investieren. wenn die Tester das so eindeutig sehen.[/zitat]

Das ist muss letztlich jeder selbst entscheiden. Ich wollte nur darauf hinaus, dass ich die allgemeine Aussage „70% sind selbst im Sale zu viel“ so nicht unterschreiben würde. Es kommt halt auch darauf an, ob mich das Genre/die Atmosphäre etc. ansprechen. „Kingdom Come: Deliverance“ und „The Order 1886“ haben beide auch ordentliche Wertungen bekommen, sprechen mich aber jeweils aus verschiedenen Gründen an. Und ich hab „The Order 1886“ sogar zum Neupreis gekauft
21.01.2023, 08:27 mark208 (1155 
Der Punkt ist doch, dass man das Spiel in der Regel kaufen muss und da ist 70 schon im Bereich, lohnt sich nicht, selbst wenn es mal günstig angeboten wird.

Die Frage ist doch der Sinn der Bewertungen, wenn es quasi um eine künstlerishe Rangfolge geht, kann man das ja so interpretieren. Aber hier geht es um ein Produkt,was preislich genauso teuer sit wie andere und der Bewerter sagt, dass ist erheblich schlechter als das restliche Angebot.

Ein Spiel was nicht mal die 80 kratzt, ist nicht den Preis von ca. 120 DM wert, und selbst die Hälfte würde man nicht investieren. wenn die Tester das so eindeutig sehen.
20.01.2023, 18:25 jan.hondafn2 (2384 
Ich würde 70 sogar als gut einstufen. Ad hoc wäre meine Spontaneinordnung von Prozenthürden (im oberen Wertungsbereich) jedenfalls so:

60 = ordentlich
70 = gut
80 = sehr gut
90+drüber = hervorragend/Mega Hit

Dennoch gebe ich mark208 recht: 70 % Gesamtwertung seitens der Power Play sind de facto zu wenig für den "Stählernen Himmel".
20.01.2023, 17:16 Knispel (596 
mark208 schrieb am 20.01.2023, 13:08:
70 ist aber schon arg wenig, Lenhard mit 78 hat es da schon differenzierter gesehen, gute Ansätze, aber nicht der große Wurf. 70 ist ja schon in die Richtung, selbst beim Sale Hände weg

Klar hat der Haupttester nicht das totale Sagen, aber das ist schon heftig wenig im Vergleich zum Meinugnskasten. Das ist nicht knapp an der 80 gescheitert, sondern grade so eben noch 70.


Das ist aber halt die klassische Ansicht heute. Da gilt gefühlt alles unter 80 als Kernschrott.

70 (7/10) ist ein ordentliches Spiel, nicht mehr, nicht weniger.
20.01.2023, 13:08 mark208 (1155 
70 ist aber schon arg wenig, Lenhard mit 78 hat es da schon differenzierter gesehen, gute Ansätze, aber nicht der große Wurf. 70 ist ja schon in die Richtung, selbst beim Sale Hände weg

Klar hat der Haupttester nicht das totale Sagen, aber das ist schon heftig wenig im Vergleich zum Meinugnskasten. Das ist nicht knapp an der 80 gescheitert, sondern grade so eben noch 70.
20.01.2023, 12:21 advfreak (1476 
Ehrlich gesagt - und nein ich bin kein PP Fanboy, auch wenn es so rüber kommt - so toll fand ich die Reihe nicht. Ich persönlich hätte eher ein "Geht so" vergeben.

Aber das ist auch Geschmackssache und bei mir musste sich zu der Zeit alles an Day of Tentacle, Indy und Sam & Max messen und da gewinnt man halt keinen Blumentopf...
20.01.2023, 12:08 mark208 (1155 
Ich habe die PP halt nie gelesen, ich stieg erst mit der PC Player ein. Und es wundert dann auch schon, dass der Haupttester ein gut vergibt, aber die Wertung dann eher dem Fazit des Nebentesters entspricht. Und letztlich auch zu streng, wenn es halt Einsteigerspiele sind, dann ist das kein Makel, ein VW Up ist doch kein schlechtes Auto nur weil er keinen großen Kofferraum hat.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!