Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: bsorsdahl
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 3/89



Seiten: 1 2 [3] 4 5 


Scan von Tobi-Wahn Inobi


Seiten: 1 2 [3] 4 5 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (124)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »
03.02.2013, 22:43 Retro-Nerd (11649 
Das liegt du schon ganz richtig. Das Turbo Chameleon hat zusätzlich einen Standalone Modus und funktioniert auch ohne den C64. Ein Dockingstation mit dran und fertig ist die emulierte C64+1541 Hardware mit VGA, Joystick, Maus und Keyboard Anschlüssen. Hat seinen Preis. Aber Jens Schönfeld ist halt ein echter C64 Freak.
03.02.2013, 22:26 nudge (1004 
Diese Turbo Chameleon 64 Cartridge kannte ich noch nicht. Ich bin ja wirklich begeistert, was die Bastler sich an Hardware für den C64 ausdenken. Aber bei so manchen FPGA, der auf den Modulen für den Expansion Port sitzt, denke ich mir aber, dass der alleine schon in der Lage wäre C64 und Peripherie zu emulieren.

Was die Turbofunktionen betrifft denke ich, dass nur die wenigsten Programme ohne Anpassung solche Funktionen unterstützen werden.
Kommentar wurde am 03.02.2013, 22:27 von nudge editiert.
03.02.2013, 11:08 Retro-Nerd (11649 
Elite und Stunt Car Racer sind keine guten Beispiele für die SuperCPU Emulation in 20MHz, die sind nicht gut genug angepasst. Cholo (nur ein ganz kleinen Tick zu schnell), Leaderboard, Driller, Last Ninja II, Test Drive, Thrust etc. machen damit aber mehr Spass als im Original. Ansonsten hat das Turbo Chameleon 64 wohl die kompatiblere und besser Turbofunktion.
Kommentar wurde am 03.02.2013, 11:30 von Retro-Nerd editiert.
03.02.2013, 11:04 nudge (1004 
Stunt Car Racer macht ebenfalls eine relativ gute Figur auf dem 64er, auch wenn man das Spiel trotzdem auf dem Amiga spielen sollte.
Dort kracht und rummst es einfach am geilsten.
Oder dieses Freeware PC Remake - was furchtbare Tastatursteuerung hat wobei man sich die Finger verknotet - aber eben sehr flüssig in 3D daherkommt!

Ich habe Stunt Car Racer und Elite mal in der C64 SuperCPU Emulation von Vice ausprobiert und es war alles viel zu schnell. Es ist eben ein riesiger Unterschied ob man einfach alles schneller laufen lässt oder das Tempo gleich bleibt und man nur mehr Frames pro Sekunde rendert!
03.02.2013, 10:22 Edgar Allens Po (799 
Retro-Nerd schrieb am 02.02.2013, 09:33:
...trotzdem kann man auch bei Geschwindigkeit der Vektorgrafik aus dem C64 einiges mehr rausholen, mehr als was Elite zeigt. Mercenary ist da recht optimal programmiert.


Stunt Car Racer macht ebenfalls eine relativ gute Figur auf dem 64er, auch wenn man das Spiel trotzdem auf dem Amiga spielen sollte.
Dort kracht und rummst es einfach am geilsten.
02.02.2013, 17:22 nudge (1004 
Da beide, Beeb und Brotkasten, eine 65xx CPU haben wird der Takt, neben anderen, wohl schon eine Rolle gespielt haben.
Ich bezog mich auf einen Kommmentar über dem Vergleich Spectrum/C64 (Z80/6510). Aber interessant zu hören, dass Beep und Brotkasten die selbe CPU haben. Diese Rechner scheinen ja nur in GB verbreitet gewesen zu sein.

Nein, die 4 MHZ des Z80 sind bei 3D-Sachen in jedem Fall dem knappen MHZ des 64ers überlegen.
Nein, bitte schau Dir mal die CPU Dokumentationen genauer an. Hier ist eine für den Z80 http://www.fundus.org/pdf.asp?ID=6378 und hier eine für die 6502 http://www.masswerk.at/6502/6502_instruction_set.html

Ich hatte noch in Erinnerung, dass der Z80 verschwenderischer mit Taktzyklen umgeht, aber das es so schlimm ist, hätte ich nicht erwartet. Mehr als die Hälfte der Befehle braucht mehr als 10 Taktzyklen. Einige sogar 23(!). Bei der 6502 ist 7 das absolute Maximum (die absolut x-indizierten). Dafür ist der Befehlssatz des Z80 wirklich viel(!) größer und er hat Doppelregister und Einzelbitbefehle.

P.S.
Was auch noch interessant wäre zu wissen ist, was für eine Pipeline die Z80 hat. Beim 6502 ist sie ja schon zweistufig (wenn auch mit Einschränkungen).

Das mag sein, trotzdem kann man auch bei Geschwindigkeit der Vektorgrafik aus dem C64 einiges mehr rausholen, mehr als was Elite zeigt. Mercenary ist da recht optimal programmiert.
Stimmt, das ist recht flott. Dafür sind die Drahtgitter transparent. Elite zeichnet verdeckte Linien nicht und das zu Berechnen kostet Rechenzeit.
Kommentar wurde am 02.02.2013, 17:25 von nudge editiert.
02.02.2013, 09:33 Retro-Nerd (11649 
forenuser schrieb am 02.02.2013, 08:54:
Da beide, Beeb und Brotkasten, eine 65xx CPU haben wird der Takt, neben anderen, wohl schon eine Rolle gespielt haben.


So sieht es aus. Obwohl der Micro einen Port (Tube) für weitere CPUs hat wie den Z80/6502. Keine Ahnung, ob Elite sowas unterstützt. Könnte auch nur für OS/Anwenderprogramme gewesen sein.

Bei 3D nutzen dem C64 weder Sprites noch das Hardware-Scrolling.


Das mag sein, trotzdem kann man auch bei Geschwindigkeit der Vektorgrafik aus dem C64 einiges mehr rausholen, mehr als was Elite zeigt. Mercenary ist da recht optimal programmiert.
Kommentar wurde am 02.02.2013, 09:37 von Retro-Nerd editiert.
02.02.2013, 09:27 Edgar Allens Po (799 
nudge schrieb am 02.02.2013, 08:42:
Ich habe mal einen Artikel gelesen, wo 6502 und Z80 verglichen wurden. Die Z80 Befehle brauchen wohl häufig mehr Taktzyklen als ihre 6502 Pendants, was das ganze quasi wieder ausgleichen soll. Allerdings hat die Z80 mehr Befehle, welche wohl die 3D Programmierung erleichtern.


Nein, die 4 MHZ des Z80 sind bei 3D-Sachen in jedem Fall dem knappen MHZ des 64ers überlegen.
Natürlich nur dann, wenn ordentlich programmiert wird.
Ein in schlechtem Basic programmiertes Wing Commander wäre auch auf einem CPC oder Spectrum nicht sonderlich schnell.
Toll programmiert ist beispielsweise "Starstrike 2" für den CPC, mit ausgefüllter Vektorgrafik in Gourmet-Qualität.
02.02.2013, 08:54 forenuser (3106 
Da beide, Beeb und Brotkasten, eine 65xx CPU haben wird der Takt, neben anderen, wohl schon eine Rolle gespielt haben.
02.02.2013, 08:42 nudge (1004 
Die 2 MHZ sind gar nicht mal so entscheidend. Ich habe mal einen Artikel gelesen, wo 6502 und Z80 verglichen wurden. Die Z80 Befehle brauchen wohl häufig mehr Taktzyklen als ihre 6502 Pendants, was das ganze quasi wieder ausgleichen soll. Allerdings hat die Z80 mehr Befehle, welche wohl die 3D Programmierung erleichtern.

Bei Elite hört man ja öfter, dass die Spectrum Version schneller sein soll als die C64 Version. Bei 3D nutzen dem C64 weder Sprites noch das Hardware-Scrolling.

Ich habe auch die C64-Version gespielt - aber nur bis zum ersten Stufenaufstieg. Die Handelei hat mich eher abgeschreckt. Trotzdem war das Spiel damals eine Offenbarung. Allerdings hat Space-Rogue mir aus irgendwelchen Gründen besser gefallen.
Kommentar wurde am 02.02.2013, 08:45 von nudge editiert.
01.02.2013, 22:55 forenuser (3106 



Ich kenne die Micro-Fassung nicht, aber in der Tat soll diese, wie auch REVS, schneller sein als die VC64 Versionen.

Mir selber war aber die VC64-Fassung absolut schnell genug und vor der Archimedes-Fassung habe ich kapituliert...
01.02.2013, 22:51 Retro-Nerd (11649 
Der BBC Micro hat halt auch 2MHz. Kein Wunder, das Vektorgrafikspiele da schneller laufen können.
01.02.2013, 22:48 Herr Planetfall [Mod] (3945 
So, Ihr niedlichen kleinen Racker.
Ich hab mal das BBC-Original oben bei den Videos hineinbugsiert.
"BBC Micro" kann man aber noch nicht anwählen, ich hab als Platzhalter mal "C16" genommen.

Ich las übrigens mal, das Original sei schneller und daher unterhaltsamer als die C64-Umsetzung.
01.02.2013, 22:43 Retro-Nerd (11649 
Die Amiga Version ist heute die einzige (neben der Archimedes Fassung), die ich mir heute noch antue. Die C64 Fassung ist viel zu langsam, die anderen 8bitter interessieren mich da nicht.
01.02.2013, 22:00 forenuser (3106 
jo, danke!

aber sogar ich, (ja, wirklich) habe das auf YT gefunden. aber ich würde das ja gerne bei KB sehen.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!