Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eller
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
20841 Tests/Vorschauen und 12905 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Shining in the Darkness
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 13 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.37

Entwickler: Climax Entertainment   Publisher: Sega   Genre: Rollenspiel, 2D, Rundenbasiert, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 12/91
Testbericht
9/12
-10/12
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
721Eva Hoogh
Power Play 12/91
Testbericht
83%
76%
85%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
289Michael Hengst
Video Games 3/91
Testbericht
83%
78%
85%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
505Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Spiel, Mega Drive
Kategorie: Mega Drive, Spiel, Intro
User-Kommentare: (21)Seiten: «  1 [2] 
25.07.2009, 17:04 Rockford (1892 
Hatte (leider, hab's wieder verkauft, Depp!) ich auch und hab's durchgespielt. Muss so vor 5-6 Jahren gewesen sein. Das war das erste Mal seit Bard's Tale, dass ich wieder Karten gezeichnet habe. Schwer war's nicht, auch nicht sonderlich anspruchsvoll, aber Spaß gemacht hat's trotzdem. Schön bunt, nette Charaktere und Atomsphäre und in der Stadt und im Schloss fand ich's auch immer schön.
25.07.2009, 14:47 Bren McGuire (4805 
Ein nettes Einsteiger-Rollenspiel - nicht mehr, nicht weniger! Die Präsentation war allerdings sehr schön und auch die Tatsache, dass sich das Abenteuer nicht ausschließlich unter Tage abspielte, war erfreulich...
Trotzdem, mit Schwergewichten wie 'Dungeon Master' oder 'Eye of the Beholder' konnte es beileibe nicht mithalten - 'Shining in the Darkness' war aber wahrscheinlich sowieso auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet...
Mir persönlich fehlte in den Kämpfen vor allem die 'bewegungstechnische Freiheit' - konnte man in den beiden oben genannten Programmen noch um die Gegner herumlaufen, um sie von der Seite bzw. hinterrücks anzugreifen, so läuft hier alles über ein Fenstersystem a'la 'Phantasy Star' ab...
Trotzdem, eine nette Abwechslung gegenüber den ernsten Dungeon-Games dieser Art...
Kommentar wurde am 25.07.2009, 14:48 von Bren McGuire editiert.
25.07.2009, 12:08 Wurstdakopp (1294 
Habs gerade mal etwas angespielt. Wirkt irgendwie wie Wizardry I: Pack alles in der Stadt ein, was du brauchst (und du darfst nur 8 Dinge tragen, deine Ausrüstung mit inbegriffen), und ab in den Dungeon. Da solange rumprügeln bis die Heilpflanzen aufgebraucht sind und dann wieder raus in die Stadt, heilen und Heilpflanzen kaufen, evtl. neues Equipement. Warte jetzt noch auf meine beiden Mitstreiter, welche im Laufe des Spieles hinzukommen sollen. Ich berichte später davon.

Da ich ja mit so klassischen Simpelrollenspielen viel anfangen kann, gefällt es mir schon sehr gut, besonders weil die Präsentation sehr nett ist und das ganze das Ur-Spiel der Shinig Force Reihe zu sein scheint (die Charaktere und das Artwork ist hargenau das selbe.).
12.04.2007, 13:17 tschabi (2616 
hat mich damals super gefesselt,heute lockt es mich nicht mehr hinterm ofen vor.
grafisch immer noch nett
31.03.2007, 16:45 timm (209 
Das hab´ich auch mal eine Weile lang gespielt. War nett; in guter Erinnerung ist mir das Bedien-Sytem mit Icons geblieben.
Das Spielprinzip á la Final Fantasy haut mich heute allerdings nicht mehr vom Hocker. Drei Felder laufen, DUDELDUDEL, wieder ein Kampf, und wieder ein Kampf usw. Auch gab´s bei dieser Art von Spielen eigentlich kaum eine Herausforderung oder große Wahlmöglichkeiten. Die meisten Gegner waren eigentlich immer genau auf den Erfahrungsstand der Party angepasst, so dass nie groß ´was schief gehen konnte. Da lobe ich mir dann doch Rollenspiele wie Bard´s Tale, wo man sich sein Erfolgserlebnis hart erkämpfen musste. Ok, ich hoff´ das war jetzt nicht zu negativ für den einen oder anderen Freund der japanischen Rollenspiele. Take it easy.
29.03.2007, 13:22 Ashura (98 
Eigentlich ein recht simpel aufgebautes Spiel (1 Dungeon, 1 Stadt, 1 Schloss) mit wenig Abwechslung (kaum Rätsel) und netter Grafik. War aber dann spielerisch doch irgendwie verdammt motivierend.
Ganz durchgespielt hab ich's aber noch nie. Sollte ich bald mal nachholen.
Seiten: «  1 [2] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!