Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Pacula
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
21501 Tests/Vorschauen und 13453 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Renegade
Ghetto oder Oretachi Geasen Zoku Sono 11: Nekketsu Kouka Kunio-Kun
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 10 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.59
C64/128
Entwickler: Technos Japan   Publisher: Technos Japan   Genre: Action, 2D, Multiplayer, Beat'em up   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 11/87
Testbericht
8/12
9/12
6/12
C64/128
1 Diskette
430Philipp Kus
HC Spiele-Sonderteil 11/87
Testbericht
89%
76%
77%
CPC
1 Kassette
315Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Hast du das Spiel durchgespielt? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Renegade, Target Renegade, Renegade III: The Final Chapter

Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: NES, Longplay
Kategorie: Longplay, C64
User-Kommentare: (16)Seiten: [1] 2   »
03.02.2018, 18:34 Anna L. (2028 
Das hatte ich für den CPC gar nie, kam einfach nicht ran, wusste nicht einmal so recht, dass es das gab. Hätte mir sicher gefallen, da es eines der besseren Amstrad-Games war.
31.01.2018, 22:39 v3to (1660 
Die Steuerung fand ich richtig gut. Das Spiel selbst hat mich zwar nicht gerade vom Hocker gerissen (auch nicht auf dem CPC trotz der sehr guten Technik), aber wenn man sich an die ungewohnte Handhaltung gewöhnt hat, waren die Figuren wesentlich unmittelbarer unter Kontrolle. Allerdings fand ich die heruntergebrochene Ein-Button-Steuerung bei Brawlern immer für einen unglücklichen Kompromiss, weil es Bewegungen umständlicher macht. Mal zum Vergleich den Sprungkick in Renegade und im Turtles-Brawler durchgeführt. Das hat bei den Schildkröten schon etwas von einer Kombo-Attacke, während es bei Renegade wie ein Standard-Angriff funktioniert.
16.09.2016, 13:48 esa (257 
Die Amiga Fassung überzeugt mich nicht.
08.05.2015, 22:01 Doc Sockenschuss (1314 
Sehe gerade, dass die ZX-Fassung hier noch überhaupt nicht erwähnt wurde, dabei ist die wirklich sehr gut. Das vom Zwergmonster genannte Steuerungs-Manko der C64-Version gibt es da auch nicht. Hier mal ein Video, bitte einbinden: Klick.
06.05.2015, 22:40 DasZwergmonster (3238 
War neben Double Dragon eines der ersten Beat'em Ups, die ich am C64 kennenlernten durfte.... und es war absolut nicht übel, die Grafik war absolut okay, aber welcher Teufel Imagine geritten hat, den Joystick-Button komplett zu ignorieren....

Mit dem Joystick steuerte man die Spielfigur und musste eine Hand immer an der Tastatur haben, weil man die Tastatur benötigte... drei Tasten für Angriff nach links, nach rechts und Sprung

Zum Glück haben die Nachfolger dass dann besser gemacht.
20.07.2014, 20:09 monty mole (1108 
Interessant ist der Double Dragon Vergleich in der ASM. Auch wenn der Autor den Zusammenhang nur vermutete, diesen allerdings falsch interpretiert, ist Renegade und Double Dragon tatsächlich vom selben Game Designer. Nekketsu Kōha Kunio-ku - wie Renegade mit einem High School Setting in Japan heisst - und Double Dragon sind tatsächlich vom selben Game Designer. Wobei Renegdade (oder eben Kunio-Kun) das ältere Spiel ist.

Nebenbei ist Nekketsu Kōha Kunio-ku übrigens eine recht lang laufende Videospielserie in Japan gewesen, wobei mit den Figuren wirklich alle Genres bedient wurden. So ist beispielsweise Nintendo World Cup in Japan ebenfalls ein Teil dieser Serie. Da man diese außerhalb Japans aber nicht kannte, wurde der Bezug zur Serie für den US- und Euromarkt aber entfernt.

Die Gameboyversion von Double Dragon 2 ist übrigens ebenfalls aus der Kunio-Kun Reihe.
23.02.2012, 21:03 Kalidor (331 
Ich hatte Renegade auf dem C64 , und da lief meiner Erinnerung nach kein Blut , auch kein blaues .
Mir gefiel es , zwar waren einige Gegner recht abenteuerlich gestaltet (zb ein komplett in braun gehaltenes sonnenbebrilltes Männeken mit Schlagstock ),aber Spaß hat es für Stunden gebracht .

Der (wenn ich mich noch recht erinnere) sich ständig wiederholende Soundtrack im 50iger Stil hat ordentlich gerockt .

Auf dem Master System kannte ich es auch ,dort konnte es mich aber weniger begeistern .
Kommentar wurde am 23.02.2012, 21:05 von Kalidor editiert.
26.08.2011, 16:31 Rektum (1730 
"Ist es ein Amiga? Ist es ein ST? Nein, es ist der gute alte Schneider CPC."

Die Levels werden immer hübscher, der erste ist noch nicht so schön.
Wobei ich Savage und Trantor grafisch und technisch doch noch acht Ecken beeindruckender finde.
26.08.2011, 15:46 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Die Grafikwertung beläuft sich zurecht auf 89%, wirklich beeindruckend! In Renegade läuft blaues Blut, hat die Indizierung nicht verhindert.
11.10.2010, 19:45 Atari7800 (2408 
Die Schneider Version sieht wirklich gut aus!
16.09.2010, 17:20 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Die Schneider-Version macht grafisch einen guten Eindruck! Renegade gibt es auch für das Sega Master System.
05.12.2008, 16:10 whitesport (851 
Hatte die CPC Fassung eigentlich ganz gut in Erinnerung...
16.10.2008, 11:04 tschabi (2616 
ganz passabel,bis auf die tatsache dass man das teil in kombi mit der tastatur spielen musste,das klappte nie so richtig.
dann doch lieber double dragon
10.10.2008, 21:13 kultboy [Admin] (11160 
Ist geändert, danke.
10.10.2008, 20:57 Psycho (192 
Sehr schön Kulty

Allerdings stand heute morgen in den News "Target Renegade (PP)"
Jetzt steht da "Renegade (PP)" Aber dieser Scan ist aus der ASM
Kommentar wurde am 10.10.2008, 20:58 von Psycho editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!