Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Buddy58
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Retro Gamer (deutsch) 3/2021


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (17) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
ApB1 Wie neu
Aydon_ger Wie neu
bluntman3000 Wie neu
Commodus Schlecht Rootbierflecken auf Cover
DEDE4EVER -
fm4dj -
freamer -
HOL2001 -
Jedi04 -
joker07a -
Lordof9 Wie neu
lslarry00 Wie neu
Maximum90er -
Rockford -
tokra -
Uwe A. Wie neu
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 8.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 4 Gesamtwertung: 7.75 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 442x570 | Grösse: 116 Kbyte | Hits: 1156
Scan von Lisa Duck

User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
11.05.2021, 18:15 Lisa Duck (1456 
Habe mir die Tage mal die Titelgeschichte des Heftes zu Monkey Island gegönnt. Wenn Du schreibst Pat...
Mir ist schon bewusst, dass Monkey Island immer zieht. Ist ja auch nach all den Jahren und trotz seiner kleinen Mängel eines meiner Top-25-aller-Zeiten-Point-and-Click-Adventures. Aber das Thema ist so oft durchgenudelt worden, dass ich sogar das Gefühl habe, die Retro Gamer hätte das auch schon mindestens drei Mal gehabt.
... hast Du natürlich nicht unrecht, dass das Thema in unseren Kreisen nicht neu ist. Es gibt aber immerhin (ohne Werbung gerechnet) 14 sehr schön layoutete und thematisch sortierte Seiten zum Spiel. Für mich war es eine reine Lesefreude!
Kommentar wurde am 11.05.2021, 18:28 von Lisa Duck editiert.
11.05.2021, 06:07 robotron (2093 
Wobei mich der Artikel zur PS2 durchaus reizt, ich hab nämlich bis heute keine. Nur mal ab und an mitgezockt oder ausgeliehen.
10.05.2021, 03:06 TrickMcKracken (522 
nudge schrieb am 09.05.2021, 10:01:

Aber wenn wenn wirklich irgendwann in den Retro Zeitschriften Artikel zu PC, PS2, XBox und Wii Spielen dominieren, bin ich wohl draußen.



Spannender Geadanke...der letztendlich dann zur Frage führt: ab wann ist etwas "Retro". - Klar, vor allem hier auf der Seite, ist für die meisten wohl Konsens, dass damit gewisse Spiel-Systeme (z.B. C64/Amiga) u.ä. gemeint sind. - Nur: irgendwann "überholen" Dich da "Deine Kinder". Werden selbst zu "Zeitzeugen".....

Ich meine, so persönlich, war für mich, alles was mit "Musik" zu tun hat, bedeutsamer, als Gaming. Jetzt mal, als Vergleich. - Als es da, bei mir losging (frühe 90'er), gab's da die "Älteren", die mir ("abwinkend") dann was erzählt haben von den 70'ern, den 60'ern ("Gab's alles schon!...^^ ). Heute bin ich der, der "Jüngeren", bei Interesse erzählt:"... und als (die Platte) dann '95 rauskam...", um die Aussage zu ernten:"Da war ich ja noch gar nicht auf der Welt?! "....

Und an sowas, bspw.: https://littleaxerecords.bandcamp.com/album/various-artists-last-kind-words hat dann keiner mehr "lebende Erinnerungen"...

Der C64/Amiga von "gestern" ist die Schellack-Platte von morgen. Und die Papyrus-Rolle von übermorgen...

Von daher bin ich gar nicht so "streng", was den Begriff "Retro" angeht. Das bezieht sich bei mir nicht auf gewisse Systeme. - So ein (16bit) Spiel, von heute u30jährigen, kann für mich genauso Retro sein... "simple Grafik, geniales Spielprinzip". - Klar, an dem Tag, an dem "Moorhuhn" auf nem Retro-Cover is, werde ich auch fragen: "Hä?, das war doch erst gestern?" - Is ja auch so - Dennoch muss die Generation nach mir diesen Titel erstmal in ne Suchmaschine eingeben, um zu wissen, was gemeint ist.... - Alles ist relativ.

Von daher finde ich es auch wichtiger, gewisse Dinge, die einem selbst als "erhaltenswert/erinnerungswürdig" erscheinen, "abspielbar" zu erhalten. Sprich: sie in die heutige Zeit zu transferieren, ohne Abgrenzung... - Mir doch egal, wenn Du ne "ehemalige" Schellack-Platte jetzt heute digital hörst.... Hauptsache: es gefällt, berührt etwas. Bleibt "anspielbar"...

"Vorwärts immer, rückwärts nimmer".
Kommentar wurde am 10.05.2021, 03:11 von TrickMcKracken editiert.
09.05.2021, 17:30 Lisa Duck (1456 
Klingt auf den ersten Blick wirklich paradox - aber es ist so, dass es sich nicht ausschließt. Mit jeder neuen Ausgabe der Retro Gamer lese ich Hintergründe und erfahre Dinge über Spiele, welche ich damals vielleicht nur wenige Minuten (oder auch viele Tage) bespielt habe. Es ist schön zu erfahren, welche Gedankengänge und welche Intensionen die Macher der Werke hatten - um dann für sich zu reflektieren, welche Emotionen und Erinnerungen sie in mir heute noch auslösen. Da liegt sehr häufig eine große Differenz dazwischen - aber eigentlich auch nicht. Denn Fakt ist, dass mich manche Sachen aus der Sicht der Macher nicht in deren Sinne so erreicht haben - aber aus meinen Blickwinkel, dann doch wie die Faust auf das Auge sich ins Herz gebrannt haben. Es wird halt selten etwas so vom Verbraucher konsumiert - wie es zur Präsentation für diesen vom Hersteller gedacht worden ist. Entscheidend ist einfach was am Ende vom Werk in den Grosshirnwindungen haften bleibt. Und da ist in fast jeder Ausgabe für mich an irgendeiner Stelle irgendwo eine Wayback-Maschine in ehemalige, vielleicht mittlerweile vernachlässigte Gefühle oder Gedanken. Man bekommt stets dann und wann beim Lesen - wie auch allgemein hier auf dieser Welle - eine Erinnerung neu eingepflanzt, welche dann die Kraft einer Ader einer Quelle eines Jungbrunnens in einen auslöst.
Kommentar wurde am 09.05.2021, 17:33 von Lisa Duck editiert.
09.05.2021, 17:22 forenuser (3297 
Ich bin ja kein regelmäßiger Leser der Retrozeitschriften, von daher habe ich es vielleicht ja auch verpasst, aber...

Ich könnet mich z.B. über Artikel über die alten EA-Titel und deren Entwickler freuen, z.B. über Karl Buiter, Ozark Software (war ja nicht nur Dani Bunten), Michael Cranford und anderen. EA hatte seinerzeit ja immer ein paar Infos und Bilder zu den Entwicklern, fand ich klasse.

Oder wie wäre es mit Material zu Magnetic Scrolls? Infocom glaube hatte einen Artikel, oder? Synapse Software wärer auch ein großen Feld...


Aber ich vermute mal, die nächsten großen Themen sind Lucasfilm, Sonic oder Eidos' Tomd Raider.
09.05.2021, 17:13 nudge (1196 
Lisa Duck schrieb am 09.05.2021, 13:27:
Es gibt neben vielen Klassikern oftmals auch was neues zu entdecken und zu erfahren...
Retro sein und neues Entdecken klingt paradox - schließt sich aber zum Glück nicht aus
09.05.2021, 14:25 Frank ciezki [Mod Videos] (3579 
Wobei es schon witzig ist, dass es selbst in der Randgruppe der Retro-Gamer nochmal Mainstream und Spezialisten gibt.
09.05.2021, 13:27 Lisa Duck (1456 
Frank hat es für mich sehr gut zusammengefasst:
Auf der anderen Seite hast du auch immer die Leute, die jammern dass zu viel Spectrum-Kram aus der englischen Retro-Gamer drin ist, den sie nicht kennen.
Ich denke der Spagat zwischen populär und obskur gelingt dem Heft meist ganz gut.
Siehe der Bericht über das Sado-Maso Internat / Adventureschmiede in der letzten Ausgabe.

Es gibt neben vielen Klassikern oftmals auch was neues zu entdecken und zu erfahren... Und ein Adventure auf dem Cover finde ich von Natur aus schon mal angenehm.
09.05.2021, 10:01 nudge (1196 
Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile lieber Artikel über Retro Spiele oder neue Spiele für Retro Plattformen lese, die ich noch nicht kenne oder noch nicht gespielt habe. Ich oute mich auch mal als jemand, der gerne auf der Startseite von Kultboy einen Link aus Zufällige Tests, Artikel & Scans anklickt.

Natürlich bin ich sofort wohlig getriggert, wenn ich so ein Cover wie dieses sehe Frage mich aber auch, ob noch ein Artikel über Monkey Island mir wirklich noch etwas Neues bringt.

Ich habe mich ja schon einmal hier darüber ausgelassen, dass für jeden Retro was anderes bedeutet. Je neuer die besprochenen Retro-Spiele werden, umso weniger interessieren sie mich. Das hat bei mir wohl zu tun, dass mich ab einem gewissen Zeitpunkt Retro-Spiele mehr interessiert haben als neue Spiele. Ende der 90er hatte ich schon alle meine C64 Disketten mit X1541 auf den PC zu überspielt. Anfang der 2000er mehrten sich die Emulatoren auf meinem Rechner und dann hatte mich irgendwann auch das MAME Fieber, wenn auch nur temporär, gepackt.

Das heißt nicht, dass ich ab da überhaupt keine neuen Spiele mehr gekauft hätte. Ich habe alle Syberia, Geheimakte, Lost Horizon und viele andere Adventures. Aber ab da interessieren mich die meisten Klassiker auf PC, PS2, XBox und Wii nicht mehr.

Was Retro-Zeitschriften betrifft bin ich sogar offener geworden. Vor ein paar Jahren hatten mich die 16 Bit Artikel in der Return noch abgeschreckt. Ich wachse wohl tatsächlich noch mit

Aber wenn wenn wirklich irgendwann in den Retro Zeitschriften Artikel zu PC, PS2, XBox und Wii Spielen dominieren, bin ich wohl draußen.

Wenn ich mir den riesigen Stapel an Retro Gamer und Return so ansehe, denke ich mir auch schon, dass es besser wäre, diese schön als PDF am Rechner zu lesen. Da könnte man die Links zur den Youtube Videos in der Return direkt starten oder einen Emulator anschmeißen
09.05.2021, 09:51 Frank ciezki [Mod Videos] (3579 
Pat schrieb am 09.05.2021, 06:24:
Für den Kiosk und die Laufkundschaft ist das sicher ein tolles Heft. Ich denke, die machen das schon richtig.


Auf der anderen Seite hast du auch immer die Leute, die jammern dass zu viel Spectrum-Kram aus der englischen Retro-Gamer drin ist, den sie nicht kennen.
Ich denke der Spagat zwischen populär und obskur gelingt dem Heft meist ganz gut.
Siehe der Bericht über das Sado-Maso Internat / Adventureschmiede in der letzten Ausgabe.
09.05.2021, 09:23 Commodus (5353 
Pat schrieb am 09.05.2021, 06:24:
Oh wie originell - Guybrush auf dem Cover!

Mir ist schon bewusst, dass Monkey Island immer zieht. Ist ja auch nach all den Jahren und trotz seiner kleinen Mängel eines meiner Top-25-aller-Zeiten-Point-and-Click-Adventures. Aber das Thema ist so oft durchgenudelt worden, dass ich sogar das Gefühl habe, die Retro Gamer hätte das auch schon mindestens drei Mal gehabt.

Auch PS2: Hatten sie das nicht schon?
Oder Metroidvanias?
Aber Last Ninja hatten sie ganz bestimmt schon!


Von Monkey Island 1 & 2, sowie The Last Ninja gab es jeweils nur ein Retro Revival. Von der PS2 nur ein Special von 2013. Es gab noch ein LucasArts-Special von 2013.

...aber so kann man sich täuschen! Wir hier sind ja ein kleiner erlauchter Kreis, die sich ständig mit Retro Gaming beschäftigen und da Monkey 1&2 & The Last Ninja eines der größten Klassiker sind, haben wir das schon zig mal beleuchtet! ...aber für die Retro Gamer völlig legitim. ...und jetzt gibt es ein M1 und ein M2 Cover.

...ich als Kioskkäufer muss leider noch bis zum 12.5. warten
09.05.2021, 09:18 Swiffer25 (789 
Ah, Guybrush
09.05.2021, 06:39 SarahKreuz (9735 
Ich heule hier nicht mit den Wölfen (also fast wie immer ). Guybrush auf dem Cover geht immer, hömma!
09.05.2021, 06:24 Pat (5277 
Oh wie originell - Guybrush auf dem Cover!

...

äh

Aber im Ernst: Monkey Island als Thema? Wow, wie risque, wie en vogue.

Mir ist schon bewusst, dass Monkey Island immer zieht. Ist ja auch nach all den Jahren und trotz seiner kleinen Mängel eines meiner Top-25-aller-Zeiten-Point-and-Click-Adventures. Aber das Thema ist so oft durchgenudelt worden, dass ich sogar das Gefühl habe, die Retro Gamer hätte das auch schon mindestens drei Mal gehabt.

Auch PS2: Hatten sie das nicht schon?
Oder Metroidvanias?
Aber Last Ninja hatten sie ganz bestimmt schon!

Für den Kiosk und die Laufkundschaft ist das sicher ein tolles Heft. Ich denke, die machen das schon richtig.

Ich bin halt ein bisschen verbittert, da die Retro Gamer das einzige Retro Heft ist, das ich hier in der Nähe kriege (liebe Return, macht endlich mal digital!).
09.05.2021, 06:22 alke01 (115 
Ohhhhhhh wie originell - Guybrush auf dem Cover
Kommentar wurde am 09.05.2021, 06:22 von alke01 editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!