Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: link82
 Sonstiges




-_-

zurück

Man!ac 1/95



Seiten: [1] 2 

von kultmags

Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (55)Seiten: [1] 2 3 4   »
04.08.2022, 13:54 advfreak (1134 
Ja es war auch als 10 Jähriger den Eltern schwer zu erklären das die für ein!!! einziges Nintendo Modul plötzlich 999,- Schilling bezahlen sollen wenn man am C64er die unendlich vielen Spiele ja "tauschen" kann. Die meisten Erwachsenen haben das ja auch überhaupt nicht kapiert, meine Eltern konnten den C64 nicht mal einschalten. Hab ihn auch nur deswegen bekommen weil sie damals zum Glück schon so weit gedacht haben das es nicht schlecht wäre wenn der Sohnemann sich mit Computern auskennt, könnte man ja zukünftig für die HTL oder Studium das Wissen dafür brauchen. Informatik gab es ab der zweiten Klasse Hauptschule bloß als Freifach...
04.08.2022, 11:00 v3to (1824 
Retro-Nerd schrieb am 04.08.2022, 10:02:
Dominert haben in Europa damals C64 und Amiga, ist schon korrekt. Soviel Platz für stationäre Konsolen gab es da nicht. Am ehesten noch in UK, würde ich vermuten, konnte sich auch das NES halbwegs behaupten.


Hier in Deutschland war mein Eindruck, dass in den 80ern jedes System schlechte Karten hatte, wenn man für die Spiele bezahlen musste. Der Trend zu Konsolen war schon sehr davon geprägt, dass nach Einknicken des Amiga-Marktes die Alternative zur Konsole ein ungleich teurer PC war. Bei der Playstation hat später anscheinend auch wieder Piraterie die Konsolenverkäufe beflügelt.
04.08.2022, 10:22 Swiffer25 (1238 
Guter Revolver

Aber Deine Generation wiederum war für mich diejenige, welche mir als SNESer dann die magische Welt der PS1 eröffnete.
Alles hat(te) seine schöne Zeit
Kommentar wurde am 04.08.2022, 10:23 von Swiffer25 editiert.
04.08.2022, 10:19 Retro-Nerd (12711 
War schon etwas skurril Bienengräber, einem Vetrieb von Spielzeug, den NES Vertrieb vorerst allein in Deutschland machen zu lassen. Es gab bis 1990 generell keine Nintendo Niederlassung in Europa. Da durfte man sich nicht wundern. Groß Werbung, außer den paar Anzeigen in Spielemagazinen, habe ich vom NES nie mitbekommen.
Kommentar wurde am 04.08.2022, 10:34 von Retro-Nerd editiert.
04.08.2022, 10:16 advfreak (1134 
Mit Sonic kam dann auch der Erfolg fürs Sega Mega Drive über Nacht, denn von uns wollte damals keiner ein Altered Beast haben sondern immer nur Mario.

Kann mich noch erinnern wie im Spielzeugladen plötzlich Sonic lief und das MD dann mehr Beachtung bekam als die immer belagerte NES Spielstation.

Aber dann kam Super Mario Bros 3 und natürlich später das SNES mit Mario World und da war das MD schon wieder im Hintertreffen.

Master System? Was ist das? Das ist so eine Art Nintendo... Schulhofgespräch.
04.08.2022, 10:13 v3to (1824 
Das NES kam in Europa allgemein auch erst spät zum Zuge. Die Konsole war zwar schon erhältlich, nur bevor Nintendo den Vertrieb Anfang der 90er in die Hand nahm, war alleine die verfügbare Spieleauswahl sehr mager.
04.08.2022, 10:02 Retro-Nerd (12711 
Dominert haben in Europa damals C64 und Amiga, ist schon korrekt. Soviel Platz für stationäre Konsolen gab es da nicht. Am ehesten noch in UK, würde ich vermuten, konnte sich auch das NES halbwegs behaupten.
04.08.2022, 09:57 Revovler Ocelot (509 
Retro Nerd ich verstehe. Danke für die Info. Aber gut das war wohl vor meine Zeit. Bin ja Jahrgang 1985 und hatte vor 91 oder 92 keine Berührung mit Gaming. War dann auch bis 93 ziemlich isoliert mit meinen Hobby. Erst später 93 oder 94 habe ich andere Zocker in der Schule kennengelernt und die waren auch alles Nintendo Kids. Auch reine Gameboy User oder die etwas besser betuchten haben vom SNES geschwärmt der ja damals der letzte Schrei war.

Gut zu wissen das Sega mit dem Master System durchaus Erfolg in Europa hatte. Wäre nie darauf gekommen da Sega Europe nicht wirklich daran interessiert war gutes Marketing zu betreiben. Da ist diese Nachricht umso erfreulicher.
04.08.2022, 09:53 Retro-Nerd (12711 
Europa war generell mehr ein Nintendo Kontinent und dann später eine Sony Festung. Sega hatte in Europa nie eine Chance.


Das ist so auch nicht ganz korrekt. Das Sega Master System war in Europa im 8bit Konsolenbereich sehr präsent. Kannte sogar mehrere, die ein Master System hatten. Einen NES Besitzer traf ich allerdings nie. Die Spielebibliothek des Mastersystem wird klar von Europa Veröffentlichungen dominiert.
Kommentar wurde am 04.08.2022, 09:53 von Retro-Nerd editiert.
04.08.2022, 09:52 Revovler Ocelot (509 
@advfreak Ich verstehe. Das ergibt viel Sinn und deckt sich mit meinen Erinnerungen. Ich muss ja zugeben, dass ich ohne die Videospiel Fachpresse niemals von der Existenz von Sega erfahren hätte. Mega Drive und der Saturn spielten im alltäglichen Leben vieler Zocker in Österreich der 90er Jahre fast keine Rolle. Kann mich nicht erinnern die beiden Konsolen oder Spiele jemals in den Läden gesehen zu haben.

Später würde es dann besser. Hatte im Jahr 2000 kein Problem einen Dreamcast in Toy"R"us zu kaufen.
04.08.2022, 09:49 v3to (1824 
Pat schrieb am 04.08.2022, 05:59:
Ich war aber der einzige weit und breit, der einen Saturn hatte. Es dauerte weit bis in die 2000er, bis ich mal jemanden traf, der ebenfalls einen besessen hatte. Ich habe das Gefühl - aber ich kann es natürlich nicht beschwören -, dass zu Zeiten des NES die Zahlen etwa ausgeglichen waren zwischen Master System und NES. Ich selbst kannte in etwa gleich viele Leute, die ein Mega Drive und einen SNES besassen. Wobei es, an meinen Funden in der Recycling-Anlage gemessen, mehr SNESe im Umlauf hatte.

Bei uns würde ich aber auch sagen, dass insgesamt die Computerspieler überwiegten. Viel mehr Leute hatten C64, Amiga und dann PC als Konsolen. - Bis die Playstation kam.


Ich müsste da regional unterscheiden. In den 80ern kannte ich vereinzelt Leute, die ein VCS2600 im Schrank hatten, aber sonst war das Thema Konsole abseits ASM/Happy Computer quasi nicht existent. Was die Systeme angeht, konnte man nicht mal mehr von Blase sprechen. Ich lebte in einem Dorf und das war so ein maximal 2-Leute-pro-Straße-Ding und zog sich durch bis in die Schule - ca. 20 bis 25 Leute pro Klasse und 3 bis 4 Leute davon hatten was mit Spielen am Hut.

Die Zeit in der Spielebranche Anfang der 90er war anders, das war quasi noch vor dem SNES-Siegeszug, bzw da stand häufiger eine PC Engine und/oder Mega Drive zu Hause. Interessanterweise war kein NES-Besitzer dabei. Ich habe später schon Leute getroffen, die eins besaßen, aber wohl auch erst in den 90ern - also nach Firma Bienengräber. Was zu der Zeit btw für mich ungewohnt, wie sehr viel selbstverständlicher alleine ein Computer zu Hause genommen wurde, was ich damals auch auf das städtische Umfeld geschoben hatte.

Mein Freundeskreis in den 90ern bestand hauptsächlich aus Leuten, die entweder studierten oder kurz nach der Ausbildung standen. Die Quote an Gamern war aber nicht viel anders, als ich das von der Schule her kannte und wenn dann halt am PC. Dass SNES und Playstation Maß der Dinge waren, war über die Geschäfte und Berichterstattung in Zeitschriften klar, aber in meinem privaten Umfeld ging das erst mit der PS2 los und dann tatsächlich auch über das bisherige Nerd-Grüppchen hinaus. Relativ mainstreamig wurde das gefühlt erst so im Lauf der 00er Jahre (in meiner Familie eigentlich bis heute nicht).

Es ist mir schon klar, dass die Verbreitung vom Saturn in meinem Umfeld recht speziell war. Wobei ich tatsächlich später diverse Leute kennengelernt habe, die damals einen besaßen - auch im regionalem Umfeld.So ein ähnliches Inselphänomen wie bei mir und dem Saturn, sondern auch, was LAN-Parties anging. In meinem erweiterten Freundeskreis war das schon Thema, aber in meinem näheren Umfeld: Nada - nichts - interessierte keinen.
Oder auch mal umgekehrt, dass wenn ich mit Leuten quatsche, die 10 bis 15 Jahre jünger sind als ich. Die Stories gehen da meist in die Richtung, dass in der Kindheit SNES und Playstation selbstverständlich waren, dagegen der PC nicht so. Was ich in Unterhaltungen auch recht faszinierend finde, wenn sich jüngere Leute nicht vorstellen können, dass in den 80ern das NES in Deutschland eine Rarität war oder dass Heimcomputer die Spielkultur bestimmt hatten.


@Retro-Nerd
Btw bezogen auf den Handel: Bei mir war das Raum Bielefeld und Minden und dort hatte jeder Händler mit Konsolen auch den Saturn stehen, überwiegend mit bespielbaren Demogerät. In Bielefeld fallen mir spontan 4 Verkaufsstellen ein inkl Karstadt und Media Markt. Das hielt sich auch so, bis Sega irgendwann den Vertrieb einstellte und bis auf einen Händler die Konsole quasi von jetzt auf gleich aus den Regalen verschwand.
Nicht groß anders als später zb bei der classic XBOX (die in meinem Umfeld niemand besessen hat) und neben vier Regalen PS2-Spiele zwei Regale mit XBOX-Spielen standen. So, wie du es schilderst, erinnert mich das an Atari Jaguar oder Lynx, wo ein Händler die Systeme zwar führte (war hier Quelle), die Ware aber irgendwo in der letzten Ecke versteckt wurde.
Kommentar wurde am 04.08.2022, 10:19 von v3to editiert.
04.08.2022, 09:39 advfreak (1134 
@Revovler

Es stimmt, Sega hatte in Österreich gar keinen bzw. später immer nur einen lausigen Vertrieb. Nintendo Österreich was exklusiv von der Firma Stadlbauer in Salzburg vertrieben war gönnte sich ein eigenes Clubmagazin, Clubausweise und Goodies die man zum Geburtstag zugeschickt bekam, gratis Videokassetten. Die haben auch immer dafür gesorgt das Nintendo sehr präsent war in den Toy"R"us, Media Markt, Interspar und Co... Und Sega? Tja.
04.08.2022, 09:25 Revovler Ocelot (509 
@adv Mich hat man im zarten Alter von 10 Jahren noch nicht frei in Kaufhäusern herum laufen lassen kann also nicht sagen wie häufig man den Saturn in österreichischen Kaufhäusern gesehen hat oder nicht. Aber generell war Sega in Österreich nicht existent. Ich kannte keinen einzigen Videospiel Interessierten der eine Sega Konsole hatte. Die waren alle wie ich ein reines Gameboy Kind und die Leute mit großzügigen Eltern hatten nur einen SNES.

Europa war generell mehr ein Nintendo Kontinent und dann später eine Sony Festung. Sega hatte in Europa nie eine Chance.

Sega hatte auch nie wirklich ein großes Interesse daran das zu ändern. Kann mich an keinen einzigen Sega Werbespot im Kinderfernsehen erinnern aber dafür an dutzende Nintendo Werbespots.

Beim Saturn war das nicht anders.

Beim Dreamcast hatte man mehr für Werbung übrig aber die Werbung war einfach nur abstrakt und hatte nichts mit Videospielen zu tun. Man wollte den DC wohl als hippes Lifestyle Produkt vermarkten. Hat ja prima geklappt. Sega hatte wohl schon immer das "Talent" nur die schlechtesten Marketing Leute anzuheuern. Das könnte Nintendo und Sony besser.
Kommentar wurde am 04.08.2022, 09:45 von Revovler Ocelot editiert.
04.08.2022, 08:52 Retro-Nerd (12711 
Deckt sich ganz gut mit meinen Erfahrungen. Die Saturn war in großen Kaufhäusern fast nicht präsent. Für mich war es in der Wahrnehmung deshalb ein reines Nischengerät. Schon merkwürdig, aber das Timing war wohl einfach nicht gut. Wäre vielleicht ein Tick besser verlaufen, wenn die Konsole 1 Jahr früher fertig gewesen wäre. War ja eh ein Krampf, erst reine 2D Maschine und dann später noch hektisch die Aufwertung mit 3D Fähigkeiten. Dazu das komplett unprofressionelle Markteting. Es stimmt wohl. Die Japaner tickten damals anders, die haben die Konsole auch mit den stark auf 2D fokussierten Spielen mit offenen Armen aufgenommen.
Kommentar wurde am 04.08.2022, 08:53 von Retro-Nerd editiert.
04.08.2022, 08:46 advfreak (1134 
Bis auf einen Nerd-Kumpel von mir hatte keiner einen Saturn, aber sehr viele die sich früher nicht fürs Zocken interessiert haben plötzlich eine PS, vor allem wegen dem Formel 1 Game. Das wurde ja so gehypt, war aber auch ein echter PS Kaufgrund. Überhaupt war der Saturn zumindest in Österreich beim Start nirgends erhältlich, ich hab damals das Ausstellungstück gekauft mit Daytona. Und später standen die PS Palettenweise in den Elektroläden und nur eine handvoll Saturn in den Regalen. Da hat das Marketing ziemlich versagt leider...
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!