Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: dberlin
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
23252 Tests/Vorschauen und 14088 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Heretic
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 38 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.60

Entwickler: Raven Software   Publisher: id Software   Genre: Action, 3D, Fantasy, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Games 3/95
Testbericht
ohne BewertungPC
2 Disketten
62-
PC Joker 2/95
Testbericht
79%
84%
85%
PC
2 Disketten
1196Max Magenauer
PC Player 3/95
Testbericht
--77%
PC
2 Disketten
584Heinrich Lenhardt
Power Play 3/95
Testbericht
74%
70%
73%
PC
2 Disketten
585Knut Gollert
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (7)
Spiel markieren?

Serie: Heretic, Heretic II

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (40)Seiten: [1] 2 3   »
18.10.2022, 10:46 GameGoon (183 
Bearcat schrieb am 09.05.2022, 11:09:
Soso, hier treiben also echte Häretiker ihr Unwesen. Mhm, muss mal wieder beim Cyberdemon durchklingeln, der hat dann einiges mit Euch zu bequatschen!
Freilich habe ich Heretic auch durchgespielt und meinen Spaß gehabt. Aber im Vergleich zu Doom oder auch Duke Nukem 3D ist mir die Atmosphäre einfach zu gediegen, zu, wie soll ich sagen, harmlos. Ja, trotz der Totenschädel und der fliegenden Mönche. Oder zu wenig packend. Um mal bei der Serie zu bleiben, wirkt Heretic auf mich wie eine Übung für Hexen. Man vergleiche als Beispiel die roten Flatterviecher ("Fire Gargoyle") aus Heretic mit ihren schwarzen Kollegen ("Afrit") aus Hexen!


Treffend beschrieben, finde ich. Hexen war ein eigenständiges Spiel, bei dem das Gameplay auf den Fantasy Inhalt zugeschnitten war. Heretic war eher ein Doom-Reskin, bei dem einfach nur alle Schusswaffen durch magische Stäbe ersetzt wurden, wobei außer der anderen Optik keine Unterschiede vorhanden waren. Die Armbrust entsprach exakt der Shotgun aus Doom, der Magic Wand war exakt wie die Pistole, die Gloves war exakt wie die Kettensäge... und so weiter. Eigentlich war Heretic nur ein Fantasy-Mod für Doom.

Wirklich anders war nur das Leveldesign. Da konnte Heretic wirklich punkten.
09.05.2022, 16:11 Pat (5931 
Ich will hier keineswegs Doom oder gar Doom 2 schlechtreden. Im Gegenteil: Ich habe zum Beispiel das erste Doom kürzlich wieder durchgespielt und hatte eine Menge Spaß!
Das werde ich wohl demnächst auch für den zweiten Teil von Doom angehen.

Aber ich persönlich hatte einfach mehr Spaß mit Heretic und vor allem Hexen. Das ist Geschmacksache. Mir gefällt in Heretic und Hexen einfach das Leveldesign besser. Und ich mag halt so Fantasy-Zeugs lieber als Pumpguns, Maschinengewehre oder Kettensägen.
09.05.2022, 11:09 Bearcat (3012 
Soso, hier treiben also echte Häretiker ihr Unwesen. Mhm, muss mal wieder beim Cyberdemon durchklingeln, der hat dann einiges mit Euch zu bequatschen!
Freilich habe ich Heretic auch durchgespielt und meinen Spaß gehabt. Aber im Vergleich zu Doom oder auch Duke Nukem 3D ist mir die Atmosphäre einfach zu gediegen, zu, wie soll ich sagen, harmlos. Ja, trotz der Totenschädel und der fliegenden Mönche. Oder zu wenig packend. Um mal bei der Serie zu bleiben, wirkt Heretic auf mich wie eine Übung für Hexen. Man vergleiche als Beispiel die roten Flatterviecher ("Fire Gargoyle") aus Heretic mit ihren schwarzen Kollegen ("Afrit") aus Hexen!
09.05.2022, 10:42 mark208 (927 
Dito Pat, mich hat Heretic auch mehr mitgenommen als Doom, wo nach ein paarmal durchsägen für mich die Luft raus war
08.05.2022, 21:40 Pat (5931 
Ich persönlich mochte Heretic (und Hexen) immer mehr als Doom. Ich denke, das ist einfach Geschmacksache.

Die Schlüsselsuche gehört zum Genre. Mindestens damals war das Teil dieser Art von Spiele. Finde ich voll in Ordnung.
08.05.2022, 20:57 Bearcat (3012 
Riemann80 schrieb am 08.05.2022, 18:47:
Am Anfang fand ich es noch unterhaltsam, nach ein paar Levels war für mich die Luft raus. Es wurde dröge und repetitiv, dazu zogen sich einige Level durch nerviges Schaltersuchen zu lange hin.

Die Schlüsselsuche in Heretic ist noch harmlos gegenüber dem quasi-Nachfolger Hexen! Der hat bekanntlich wild über die (Sub)-Karten verteilte Sucherei, Heretic scheucht den Spieler brav durch ein Level nach dem anderen. Aber stimmt schon, das "Doom im Fantasy-Mittelalter" hat einfach nicht den Knallpeng der marsmondianischen Höllenmonsterhatz, was meiner Meinung nach nicht zuletzt an den Wummen liegt. Die in Doom krachen einfach mehr.
08.05.2022, 18:47 Riemann80 (964 
Am Anfang fand ich es noch unterhaltsam, nach ein paar Levels war für mich die Luft raus. Es wurde dröge und repetitiv, dazu zogen sich einige Level durch nerviges Schaltersuchen zu lange hin.
21.12.2020, 22:36 Viscera (334 
Fast die gesamte Heretic-Reihe (Heretic, Hexen, HeXen: Deathkings of the Dark Citadel und Hexen 2) ist jetzt auf GOG zu haben. Und im Moment zusammen für nur 3€.

Lediglich Heretic 2 und die Erweiterung zu Hexen 2 fehlen.
08.10.2020, 01:00 Bearcat (3012 
Heretic ist im Original ja nur ein paar Disketten groß, die HD-Mod Wardust Heretyc Pack v.3 umfasst mal eben gute 800 MB. Entsprechend sieht das Ergebnis aus: knackscharfe Texturen! Leider handelt es sich dabei "nur" um eine Ansammlung von WADs und pk3s, die nur mit GZDoom laufen und einzeln hinter die gzdoom.exe geklemmt werden müssen. Einfach in den GZDoom-Ordner entpacken und die Parameter einfügen. Bei mir sieht das so aus:

D:\Games\HexenHeretic\gzdoom.exe "1 HW textures v4.pk3" "2 heretic-gui.pk3" "3 WARDUST heretic Sprites V13.2.pk3" "z WARDUST HERETIC terrain v6.pk3"

Zum kopieren und einfügen freigegeben... Es lohnt sich!
25.03.2020, 16:36 GameGoon (183 
übertreibst nicht ein bisschen? Für Fantasy-Fans die diese ewigen Sci-Fi-Ballereien leid sind (zu denen zähle ich mich) war Heretic eine willkommene Abwechslung. Klar ist Hexen besser - aber die Gegner waren cool (Iron Lich).
Nicht falsch verstehen, Doom ist Kult - und das zu recht - spiele ich heute noch sehr oft, aber Heretic ist schon eine Klasse besser.


Hmm, nö, ich finde nicht dass ich übertreibe. Sind halt verschiedene Geschmäcker. Ich kann Deinen Standpunkt ja verstehen, teile ihn halt nur nicht.
Klar, das Setting war eine Abwechslung zum SciFi KRam. Aber gerade in Sachen Gameplay bot Heretic meiner Meinung nach eben gerade KEINE Abwechslung zu Doom, weil es nur eine Adaption war. Im ersten Moment war es mal was anderes, aber nach wenigen Leveln fühlte ich keinen wirklichen Unterschied mehr. Im Gegensatz zu Hexen, welches sich Gameplay-technisch sehr anders angefühlt hat. Oder Quarantine, welches zwar SciFi war, aber auch vom Setting und Feeling völlig anders als Doom.

Ich persönlich habe damals eben auch keine Abwechslung zum SciFi-Setting gebraucht: beim Shooter-Spielen fühlt sich SciFi für mich einfach organischer an, deshalb habe ich ja auch diesen albernen Harry-Potter-im-WEltraum-Vergleich gemacht: das funktioniert meiner Meinung nach eben auch nur in einer eher Fantasy-orientierten Umgebung.

Klar, das kann man auch anders sehen. Und rein spielerisch gesehen war Heretic auch ein gutes Spiel: gut gewähltes Tempo, tolles Level-Design, herausfordernd aber nicht zu schwer... das kann ich alles nicht leugnen. Ich behaupte übrigens auch nicht, dass Doom jetzt unbedingt der beste Shooter der alten Generation war, nur mal am Rande...
War halt einfach eine Feeling-Frage, die Hexen eben viel besser hingekriegt hat.

Die Iron Liches sahen cool aus, aber umherfliegende Riesenschädel fand ich trotzdem nicht so beeindruckend.. Die Gegner bei Doom waren jedenfalls deutlich beeindruckender und bösartiger. Auch was den Sound angeht. Wenn der Baron of Hell irgendwo hinter Dir auftauchte und seinen entsprechenden Schrei abließ, wusstest Du: jetzt wird es ungemütlich. Sowas hat mir bei Heretic ein bisschen gefehlt..

Aber ich kann auch nachvollziehen, was Du an dem Game besser fandst. Und im Vergleich zu Rohrkrepierern wie Blake Stone oder Corridor 7 war Heretic ohnehin pures Gold.
Kommentar wurde am 25.03.2020, 16:58 von GameGoon editiert.
24.03.2020, 22:21 Hexen-Slayer (90 
GameGoon schrieb am 24.03.2020, 10:04:
DungeonCrawler schrieb am 01.03.2020, 15:11:
Definitiv besser als DOOM!


Interessant, finde ich überhaupt nicht. Bin ein FPS Fan der ersten Stunde, habe auch Heretic durchaus diverse Stunden gespielt, konnte mich aber nie recht begeistern, weil es einfach nur eine 1:1 Adaption von Doom in eine Fantasy-Setting war, was meiner Meinung nach nicht gut funktioniert hat.
Die verfügbaren Waffen haben sich alle genauso verhalten wie die Gewehre in Doom, da kommt einfach kein Fantasy-Feeling auf, wenn ich verschiedene Zauberstäbe schwinge, die sich verhalten wie Maschinengewehre. Dazu noch die teilweise recht einfallslosen, schnell am Reißbrett designten Monster... Einmal durchgespielt und durchaus Spaß gehabt (das Level-Design war wirklich sehr sehr gut), danach ist das Teil aber in der Ecke verstaubt.

Hexen hat das ganze sehr viel besser gelöst, meine Meinung nach. War zwar auch ein richtiger Shooter, aber das Waffensystem fühlte sich viel mehr nach Fantasy an und wirkte eigenständig und überzeugend.
Heretic dagegen war eher so wie eine Harry-Potter-Neuverfilmung im Weltraum. Das passte irgendwie nicht.


übertreibst nicht ein bisschen? Für Fantasy-Fans die diese ewigen Sci-Fi-Ballereien leid sind (zu denen zähle ich mich) war Heretic eine willkommene Abwechslung. Klar ist Hexen besser - aber die Gegner waren cool (Iron Lich).
Nicht falsch verstehen, Doom ist Kult - und das zu recht - spiele ich heute noch sehr oft, aber Heretic ist schon eine Klasse besser.
24.03.2020, 10:04 GameGoon (183 
DungeonCrawler schrieb am 01.03.2020, 15:11:
Definitiv besser als DOOM!


Interessant, finde ich überhaupt nicht. Bin ein FPS Fan der ersten Stunde, habe auch Heretic durchaus diverse Stunden gespielt, konnte mich aber nie recht begeistern, weil es einfach nur eine 1:1 Adaption von Doom in eine Fantasy-Setting war, was meiner Meinung nach nicht gut funktioniert hat.
Die verfügbaren Waffen haben sich alle genauso verhalten wie die Gewehre in Doom, da kommt einfach kein Fantasy-Feeling auf, wenn ich verschiedene Zauberstäbe schwinge, die sich verhalten wie Maschinengewehre. Dazu noch die teilweise recht einfallslosen, schnell am Reißbrett designten Monster... Einmal durchgespielt und durchaus Spaß gehabt (das Level-Design war wirklich sehr sehr gut), danach ist das Teil aber in der Ecke verstaubt.

Hexen hat das ganze sehr viel besser gelöst, meine Meinung nach. War zwar auch ein richtiger Shooter, aber das Waffensystem fühlte sich viel mehr nach Fantasy an und wirkte eigenständig und überzeugend.
Heretic dagegen war eher so wie eine Harry-Potter-Neuverfilmung im Weltraum. Das passte irgendwie nicht.
01.03.2020, 15:11 DungeonCrawler (604 
Pat schrieb am 01.03.2020, 10:14:
Wie gesagt, man kann schon mit der Maus drehen - einfach nicht auf und ab schauen (was die Engine eigentlich auch nicht braucht). Und Strafen und Laufen kann man auch im Original auf WASD legen.
Und, wie gesagt, das steuert sich eigentlich fast wie ein moderner Egoshooter.

Übrigens fand ich die Level der 1. Episode die am schönsten. Das hat natürlich auch mit dem Setting zu tun aber die sind echt nett gemacht.
Ein Riesensprung von den Levels aus Doom.


Ja die erste Episode war die beste, auch die erste Begegnung mit den Totenschädel die mich irgendwie an die Medusa aus Black Crypt erinnern. Aber auch Episode 3 - die Wasserzitadelle - war cool. Definitiv besser als DOOM!

Ich weiss man kann das Original konfigurieren, fand es aber nie so "rund" wie bei gzdoom Heretic. Irgendwie war das Drehen per Maus nie wirklich sehr gut im Vanilla (er dreht sich nicht nur, sondern "straft" auch noch leicht in die entsprechende Richtung). Ansonsten braucht man Mouselook bei Heretic wirklich nicht, aber bei Hexen macht es definitiv Sinn.

Heretic & Hexen, neben Black Crypt definitiv meine Lieblingsspiele aller Zeiten!
Kommentar wurde am 01.03.2020, 15:48 von DungeonCrawler editiert.
01.03.2020, 10:14 Pat (5931 
Wie gesagt, man kann schon mit der Maus drehen - einfach nicht auf und ab schauen (was die Engine eigentlich auch nicht braucht). Und Strafen und Laufen kann man auch im Original auf WASD legen.
Und, wie gesagt, das steuert sich eigentlich fast wie ein moderner Egoshooter.

Übrigens fand ich die Level der 1. Episode die am schönsten. Das hat natürlich auch mit dem Setting zu tun aber die sind echt nett gemacht.
Ein Riesensprung von den Levels aus Doom.
29.02.2020, 23:48 DungeonCrawler (604 
Pat schrieb am 29.02.2020, 09:10:
Inspiriert durch die Stay Forever Folge, habe ich Heretic gerade wieder einmal durchgespielt und ich habe mich wirklich wieder sehr gut amüsiert.

Diesmal nicht in VR oder irgend einer neuen Engine, sondern im DOS-Original. Und ich muss einfach sagen: Irgendwie funktioniert es für mich fast besser im Original als mit diesen neuen Engines.
Ja klar, es gibt kein echtes Mouselook und wenn man mit der Maus steuert, muss man auch immer ein bisschen aufpassen, diese nicht zu sehr vor oder zurück zu bewegen.
Und ich musste das Keymapping von DOSBox etwas anpassen, um es für "meine" Steuerung zu optimieren. Macht aber nichts, das kann man ja für jede config einzeln und stört ja nicht die anderen Spiele.

Aber dann: Heretic sieht einfach immer noch gut aus und wenn es auch "nur" ein Doom mit einem Fantasy-Skin ist, so macht es mir doch um einiges mehr Spaß als Doom. Ich finde das Level-Design insgesamt viel gelungener als im id-Original.

Das hat auch damit zu tun, dass die Levels richtig gut lesbar sind. Sie haben eine gute Struktur und die Tatsache, dass es immer alle drei Schlüssel und diese immer in der gleichen Reihenfolge braucht, macht jedes Level zu einem gut durchdachten Puzzle.

Dazu kommt, dass der Schwierigkeitsgrad richtig angenehm ist. Im leichtesten Modus hat es so viele Heilgegenstände, dass mann selten in echte Not kommt.
Und wenn mal doch, nimmt das Spiel automatisch einen Heiltrank (hat man einen der violetten Quartz Flasks im Inventar), sollte die Gesundheit auf Null fallen.


Witzig, hab auch wieder angefangen Heretic zu spielen vor ein paar Tagen. Obwohl mir Hexen doch besser gefällt aber das hab ich erst vor kurzem durch. Heretic hat nicht die nervigen Puzzles. Macht wirklich Spass.
Allerdings nuss ich sagen ich spiele mit zdoom port. Mouselook ist einfach ein komfort ohne den ich nicht mehr 3D Spiele mag. Die Grafik belasse ich auf 640 x 480 (SVGA), das hat dann noch genügend 90er flair aber Strafen und Drehen geht mit WASD und Mouselook doch einfacher! Weiss gar nicht wie ich in der 90ern die Teile ohne das gespielt habe?!
Kommentar wurde am 01.03.2020, 00:12 von DungeonCrawler editiert.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!