Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Awakening
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
24332 Tests/Vorschauen und 14169 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dragon's Lair: Escape from Singe's Castle
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 18 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 4.55
C64/128
Entwickler: Software Projects   Publisher: Software Projects   Genre: Action, Geschicklichkeit, 2D, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 5/90
Testbericht
98%
79%
60%
Amiga
5 Disketten
152Michael Labiner
HC Spiele-Sonderteil 4/87
Testbericht
66%
77%
46%
C64/128
1 Kassette
466Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Mitglieder die das Spiel durchgespielt haben: (1)
Spiel markieren?

Serie: Dragon's Lair, Dragon's Lair: Escape from Singe's Castle, Dragon's Lair II: Time Warp, Dragon's Lair III: The Curse of Mordread

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Longplay, SNES, C64
User-Kommentare: (57)Seiten: [1] 2 3 4   »
31.10.2022, 06:57 Shmendric (23 
AnsiStar schrieb am 25.07.2019, 19:47:
Hoffe, ich verwechsle das grad nicht, weil ich keinen ASM Test hierfür finde. Hab mir das Scheißteil damals original für den C 64 gekauft. Wegen besagtem Testbericht. Der Sound von Hubbard war wirklich toll. Die Grafik auch gut. Aber der Rest? Man, war das schwer und auch irgendwie stumpfsinnig. 3 Punkte (wegen Sound und Grafik).


Du verwechselst es nicht, die ASM hat die C64-Schund-Version tatsächlich in den Himmel hinauf gelobt...


Manfred Kleimann schrieb in der ASM 8/86: "Fazit des 'Drachen-Töters': Ich habe eine Menge Spaß gehabt, obwohl ich zu Beginn nie den richtigen Absprung von Rampe zu Scheibe geschafft hatte (Tip: Zum Springen mal die Leertaste versuchen!). Die Grafik jedoch hat mich umgehauen. Die Figuren sind herrlich; die Bewegungen realistisch; der Background farbenfroh! Der Sound dagegen war ein wenig nervend (Besonders wenn Sie eines Ihrer fünf Leben verlieren. Dann nämlich dauert es fast eine Ewigkeit, bis Sie wieder zum Spiel zurückkehren, und der Sound hat demzufolge eine enorme, lange 'Berieselungszeit'...).
Die Spielidee, die ja, wie bekannt, aus der 'Spielhalle' kam, ist eigentlich sehr gut auf den Heimcomputer in Form von Spannung und Spaß umgesetzt worden! Über die Spielmotivation, brauche ich mich nicht lange auszulassen: Für mich ist es ein Spiel, das sehr bald zu einem Klassiker werden wird. Und: 'Klassiker' sind in der Regel Spiele, die man mehr als nur zweimal in den Rechner lädt. Die Anleitung ist in Deutsch; sie ist logisch und verständlich aufgebaut. Kurzum: eine gute Hilfe bei der Bewältigung dieses komplexen Action-Cartoons! Dragon's Lair wird zu einem 'Evergreen'!"


Der Mist hat die Höchstwertung bekommen. Das Spiel hat nur von der legendären Grafik gelebt, und davon blieb am C64 absolut nichts übrig...
09.09.2019, 16:06 Grumbler (1371 
Find's auch einen underrated Klassiker. Für den CPC gab's allgemein weniger "Programme auf dem Markt, die einfach mehr Spaß machen" (hier liegt mal ausnahmsweise ein lazy C64- statt Spectrum-Port vor). Tolle Atmosphäre. Fast der gesamte Soundtrack ist ein Ohrwurm bis heute.

Im Prinzip ein gutes Konzept, den Laserdisc-Automaten in viel spielbare Einzelszenen zu zerlegen. Manche Szenen sind wirklich originell und gut gelungen.

Ich wundere mich daher sogar, warum man dieses Konzept dann nicht auf einen Laserdisc-Automaten ge-backported hat. Also ein Film im Hintergrund, aber im Vordergrund Sprites mit mehr Spielbarkeit. Ok, sowas ähnliches kam ja später dann mit Rebel Assault und Railshootern.

cassidy schrieb am 06.06.2010, 20:50:
Boah!
Gerade mal das 64er Longplay angeschaut!
Das ist ja ein absolut fantastisches Spiel!
Scheisse, dass ich damals nach dem ersten Level aufgegeben habe!
Sieht das teilweise abgefahren aus! Großartig!
Gerade das dritte Level. Wo er da in so ner Röhre unterwegs ist, mit den zwei Bällen und der gelegentlichen Falltür!
Das ist ja ein Genuß, da zuzuschauen!
Und dann noch so ein abgefahrener Sound in dem Spielabschnitt!
Super! Großes Werk und zu Unrecht so mit Schmach behaftet!
25.07.2019, 19:47 AnsiStar (260 
Hoffe, ich verwechsle das grad nicht, weil ich keinen ASM Test hierfür finde. Hab mir das Scheißteil damals original für den C 64 gekauft. Wegen besagtem Testbericht. Der Sound von Hubbard war wirklich toll. Die Grafik auch gut. Aber der Rest? Man, war das schwer und auch irgendwie stumpfsinnig. 3 Punkte (wegen Sound und Grafik).
30.05.2018, 17:05 Splatter (666 
Naja, der gute Michi war wohl damals das, was man heute etwas despektierlich einen Amiga-"Fanboy" nennt. Seine Wertungen ware ja des Öfteren mal etwas überschwenglich. Und 60% für den Spielspaß ? Wo er die bei diesem QTE-Dingens hernahm, wird wohl auch sein Geheimnis bleiben.
30.05.2018, 14:05 kultboy [Admin] (11400 
98% für Grafik vom Joker!
27.01.2015, 19:07 Rockford (2083 
Es gibt übrigens auch die LaserDisc-Version des Automaten für den C64. Bitte schauen Sie hier: http://dragonslair64.areaaperta.com/

Allerdings nur für REU-Unterstützung.
20.03.2012, 14:32 ebbo (628 
Das Spiel war mir einfach zu schwer. hab´s immer wieder versucht und versucht, bis ich frustriert aufgegeben habe.Wegen dem schwierigem Spieleeinstieg von mir nur ne 2, denn Grafik und Sound sind nicht alles. BASTA!!
08.05.2011, 19:11 Bren McGuire (4804 
Hudshsoft schrieb am 08.05.2011, 19:09:
Das ist schon im ersten Level abartig schwer. Wer dieses Frustspiel damals für teures Geld gekauft hat, wird sich heute noch darüber ärgern...

Kann man sich mittlerweile für nicht ganz so teures Geld auch im DSi-Store herunterladen (die Original-Laserdisk-Version jedenfalls) und sich noch mehr ärgern...
08.05.2011, 19:09 Hudshsoft (874 
Das ist schon im ersten Level abartig schwer. Gefällt mir als YouTube-Video besser...
Kommentar wurde am 31.10.2012, 15:55 von Hudshsoft editiert.
16.07.2010, 19:27 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3572 
Schöne Grafik, aber der Spielspaß wurde vergessen!
07.06.2010, 12:58 Atari7800 (2427 
DasZwergmonster schrieb am 07.06.2010, 01:25:
Sind denn der Dingoo oder GP2X Wiz gut. Welche Emulation bekommt man darauf und woher?


Hab nur den Dingoo A320 daheim, bin aber recht zufrieden damit. Von Haus aus ist da im internen Speicher (4GB) die Original-Firmware drin, mit Emulatoren für Gameboy, Gameboy Color, Mega Drive, NES, SNES, NeoGeo und CPS1 drauf. Ausserdem gibts noch eine Handvoll "Dingoo-eigener" Spiele, die entweder vorinstalliert sind oder runtergeladen werden können. Ausserdem kann der Dingoo auch noch Mp3s und Videos abspielen, ein Radio ist auch dabei und man kann Sprachmemos aufnehmen. Ein e-book-Reader und Bildbetrachter sind auch noch dabei.

Der Dingoo verfügt noch über einen MiniSD-Kartenslot, der mit bis zu 32GB bestückt werden kann (offiziell eigentlich nur 8, funktioniert aber auch mit 16 und 32). Nun kann man noch einen Dualboot installieren und auf die SD-Karte "Dingux" aufspielen (ein Linux-Port für den Dingoo). Da gibts bereits fertige Packs in Netz mit grafischer Benutzeroberfläche und einer Menge vorinstallierter Programme, Spiele und Emulatoren. Für Dingux gibts zB Emus für Atari 2600 & 5800, Colecovision, Intellivision, NeoGeo, MAME, Gameboy, Playstation, Megadrive, NES, SNES, SCUMM, PC-Engine, C64 usw... Die Community ist da ziemlich aktiv, immer wieder kommen neue Emus oder Updates.

Der Dingoo ist ein wirklich interessantes Gerät, vollkommen Opensource und kostet nicht die Welt. Leider sind die Emulatoren im "Native-OS" (also nicht Dingux) teilweise fehlerhaft (zB das Scrolling beim Megadrive-Emu, die Soundemulation beim Gameboy).

Und Dingux ist etwas kompliziert, dauert wahrscheinlich etwas, bis man alles im Netz zusammengesucht hat und dann auch zum Laufen bringt.

Und woher man die Sachen bekommt? Also es gibt eine Menge Community-Seiten im Netz, die alle Emus und Tools zur Verfügung stellen. Die Roms muss man sich natürlich woanders besorgen

Aber es stellt sich die Frage, ob man mit dem Dingoo A320 noch etwas warten sollte, in China ist schon seit geraumer Zeit der Nachfolger A330 erhältlich, vielleicht findet sich da demnächst ein deutscher Vertrieb dafür.


Danke für die ausführliche Antwort! Klingt echt intressant.
07.06.2010, 11:33 monty mole (1139 
cassidy schrieb am 06.06.2010, 20:50:
Boah!
Gerade mal das 64er Longplay angeschaut!
Das ist ja ein absolut fantastisches Spiel!
Scheisse, dass ich damals nach dem ersten Level aufgegeben habe!
Sieht das teilweise abgefahren aus! Großartig!
Gerade das dritte Level. Wo er da in so ner Röhre unterwegs ist, mit den zwei Bällen und der gelegentlichen Falltür!
Das ist ja ein Genuß, da zuzuschauen!
Und dann noch so ein abgefahrener Sound in dem Spielabschnitt!
Super! Großes Werk und zu Unrecht so mit Schmach behaftet!


Die C64-Fassung würde ich ohnehin noch am ehesten als FIlmumsetzung bezeichnen. Man hat bei den Actionszenen halt geschaut wie man diese am besten in ein Computerspiel packt.
Ich vermute daseiner der Hauptgründe für die negativen Wertungen der überharte Schwierigkeitsgrad ist. Ich war damals ein recht frustresistenter Spieler aber hätte mich die Atmosphäre nicht so gepackt wäre das selbst bei mir in die Ecke geflogen.
Keine Rücksetzpunkte, der kleinste Fehler führte zum Ableben und die Mosaiklevel (Level 7) ist wirklich knüppelhart und lässt nur einen Lösungsweg zu.
Die Wertungen wären vermutlich etwas höher gewesen wenn man den Schwierigkeitsgrad nicht so maßlos überzogen hätte.
Aber jenseits dessen ein wirklich bunt-bizarres SPiel. Ich finde es immer noch super.
07.06.2010, 01:25 DasZwergmonster (3244 
Sind denn der Dingoo oder GP2X Wiz gut. Welche Emulation bekommt man darauf und woher?


Hab nur den Dingoo A320 daheim, bin aber recht zufrieden damit. Von Haus aus ist da im internen Speicher (4GB) die Original-Firmware drin, mit Emulatoren für Gameboy, Gameboy Color, Mega Drive, NES, SNES, NeoGeo und CPS1 drauf. Ausserdem gibts noch eine Handvoll "Dingoo-eigener" Spiele, die entweder vorinstalliert sind oder runtergeladen werden können. Ausserdem kann der Dingoo auch noch Mp3s und Videos abspielen, ein Radio ist auch dabei und man kann Sprachmemos aufnehmen. Ein e-book-Reader und Bildbetrachter sind auch noch dabei.

Der Dingoo verfügt noch über einen MiniSD-Kartenslot, der mit bis zu 32GB bestückt werden kann (offiziell eigentlich nur 8, funktioniert aber auch mit 16 und 32). Nun kann man noch einen Dualboot installieren und auf die SD-Karte "Dingux" aufspielen (ein Linux-Port für den Dingoo). Da gibts bereits fertige Packs in Netz mit grafischer Benutzeroberfläche und einer Menge vorinstallierter Programme, Spiele und Emulatoren. Für Dingux gibts zB Emus für Atari 2600 & 5800, Colecovision, Intellivision, NeoGeo, MAME, Gameboy, Playstation, Megadrive, NES, SNES, SCUMM, PC-Engine, C64 usw... Die Community ist da ziemlich aktiv, immer wieder kommen neue Emus oder Updates.

Der Dingoo ist ein wirklich interessantes Gerät, vollkommen Opensource und kostet nicht die Welt. Leider sind die Emulatoren im "Native-OS" (also nicht Dingux) teilweise fehlerhaft (zB das Scrolling beim Megadrive-Emu, die Soundemulation beim Gameboy).

Und Dingux ist etwas kompliziert, dauert wahrscheinlich etwas, bis man alles im Netz zusammengesucht hat und dann auch zum Laufen bringt.

Und woher man die Sachen bekommt? Also es gibt eine Menge Community-Seiten im Netz, die alle Emus und Tools zur Verfügung stellen. Die Roms muss man sich natürlich woanders besorgen

Aber es stellt sich die Frage, ob man mit dem Dingoo A320 noch etwas warten sollte, in China ist schon seit geraumer Zeit der Nachfolger A330 erhältlich, vielleicht findet sich da demnächst ein deutscher Vertrieb dafür.
Kommentar wurde am 07.06.2010, 01:30 von DasZwergmonster editiert.
06.06.2010, 21:53 Retro-Nerd (13230 
Ich empfehle da Yolanda.
06.06.2010, 21:47 cassidy [Mod] (4017 
Ja. Eben! Und da habe ich mir doch all die Jahre was echt cooles entgehen lassen, immer nur die Versionen von den großen Brüdern,bzw. Schwestern besprochen und entsprechend abgestraft wurden.
Tja. Mal wieder ein Beweis dafür, wie wichtig es sit, sich ein eigenes Urteil zu bilden und nicht auf Andere zu hören um dann auch nur die halbe Wahrheit mitzubekommen.

So. Jetzt muss ich erst mal ran und sämtliche ASM-Flops des Monats und alle PowerPlay Gurken durchzocken!
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!